Einloggen
Zurück Vorwärts
Aktualisieren Drucken
Neuer TAB


Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

#1

Zopiclon

in Apotheke: Von Anafranil bis Zyprexa 22.08.2012 18:46
von Merula (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Merula
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Schlaftablette - man schläft im Normalfall. Ich auch aber nicht die ganze Nacht. Ich hab keinen Überhang und nicht das Bedürfniss die übliche Dosis zu steigern.


nach oben springen

#2

RE: Zopiclon

in Apotheke: Von Anafranil bis Zyprexa 11.06.2013 20:41
von Delphine | 335 Beiträge | 512 Punkte
avatar_w
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Delphine
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zopiclon ist meines erachtens ein Teufelszeug, aber zur Kurzzeitbehandlung sehr gut geeignet (halt so nehmen, wie es im Beipackzettel steht).

Als ich es das erstmal nahm hat es eingeschlagen wie ne Bombe: schon nach kurzer Zeit bin ich eingeschlafen und habe sehr lange durchgeschlafen - kam mir vor wie im Paradies. Um es kurz zu fassen: Ich wurde abhängig
Habe mehrere Versuche gebraucht um davon wieder los zu kommen und bin jetzt seit einem halben Jahr weg von dem Zeug.

Bitte nur von einem Psychiater verschreiben lassen, die klären einen nämlich sofort darüber auf, dass es abhängig macht.


nach oben springen

#3

RE: Zopiclon

in Apotheke: Von Anafranil bis Zyprexa 11.06.2013 20:45
von UgoAdmin | 2.903 Beiträge | 11844 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ugo
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zopiclon wurde mir von meinem Arzt gegen die Schlafstörungen auch empfohlen, aber starke Schlafmittel vertrage ich oft nicht, die bewirken eher das Gegenteil. Aufgrund des Suchtpotentials kommt es für mich auch nicht in Frage.


nach oben springen

Google Translator

Besucher
8 Mitglieder und 40 Gäste sind Online:
Jela, erdbeere, Milarepa, Serendipity, rose, frog91, Eleonore, WHOAMI

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Rosmarie
Besucherzähler
Heute waren 1603 Gäste und 64 Mitglieder, gestern 1936 Gäste und 66 Mitglieder online.

Forum Statistiken

Xobor Ein eigenes Forum erstellen