Einloggen
Zurück Vorwärts
Aktualisieren Drucken
Neuer TAB


Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

#1

Stimmungsschwankungen

in Betroffenen-Literatur 11.12.2013 07:27
von Joseph | 137 Beiträge | 291 Punkte
avatar_m
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Joseph
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich fliege ueber Wolken wie benommen traeumend
Und denk ich bin abgehaertet, ja sogar staerker wie die Sonne.
Ich hab die Kraft und werd nicht muede
Dann dusche ich mich im Parfuem im Mix mit Shampoo.
Mann bin ich duenn und leicht am fliegen
Ich seh die Welt mit eigenen Augen und hab ohne Ende Ideen.

Doch dann kam Zyprexa...
Am Boden zerstoert und zerschmetert, zerbrochen und verfallen, das Verfallsdatum ist schon abgelaufen.


nach oben springen

#2

RE: Stimmungsschwankungen

in Betroffenen-Literatur 11.12.2013 16:44
von Felix (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Felix
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo,

das "himmelhochjauchzend zu Tode betrübt" ist ursprünglich eine Redewendung von Goethe:

Freudvoll und leidvoll, gedankenvoll sein;
Langen und bangen in schwebender Pein;
Himmelhoch jauchzend, zum Tode betrübt;
Glücklich allein ist die Seele, die liebt.


Dein Haltbarkeitsdatum ist nicht überschritten, kann auch sein, dass du Zyprexa gar nicht für immer nehmen musst. Vielleicht kannst du reduzieren, frag deinen Arzt nach einer Alternative.


nach oben springen

#3

RE: Stimmungsschwankungen

in Betroffenen-Literatur 12.12.2013 05:57
von Joseph | 137 Beiträge | 291 Punkte
avatar_m
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Joseph
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Der Arzt kann doch auch nur Medizin verschreiben, dafuer hat er ja Jahrelang studiert.
Von der Krankheit selbst hat der doch ueberhaupt gar keine Ahnung...


nach oben springen

#4

RE: Stimmungsschwankungen

in Betroffenen-Literatur 12.12.2013 18:42
von Felix (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Felix
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Das Medizinstudium beinhaltet doch auch eine Kenntnis von der Krankheit. Oder meinst du eine allgemeine Unkenntnis? Das stimmt schon, dass Schizophrenie an sich noch nicht ausreichend erforscht ist, das betrifft wohl vor allem die Nebenwirkungen der Medikamente. Wirksam sind Neuroleptika schon, leider muss man derzeit noch mit den Negativsymptomen leben, die sich auf längere Sicht einstellen.

Ich stelle mir das schwierig vor, das chemisch so zu konstruieren, dass einerseits das Dopamin weniger wird, aber auch nicht zu wenig, damit Negativsymptome ausbleiben.

Dopaminantagonisten machen mich auch müde, sie nehmen etwas vom inneren Antrieb weg. Die Wahl des Neuroleptikums ist die Wahl des kleineren Übels.

lg


nach oben springen

#5

RE: Stimmungsschwankungen

in Betroffenen-Literatur 13.12.2013 19:38
von Joseph | 137 Beiträge | 291 Punkte
avatar_m
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Joseph
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich meine jetzt nicht, dass mein Arzt schlecht ist, jedoch hat der gar keine Ahnung was in einem Menschen vorgeht.
Der kennt vielleicht wie die Symptome genannt werden, weiss jedoch nicht wie es sich anfuehlt.

Auf jeden Fall verlasse ich mich auf Gott und nicht auf Menschen, denn wer kann die Seele heilen?


nach oben springen

#6

RE: Stimmungsschwankungen

in Betroffenen-Literatur 13.12.2013 23:00
von Isabell (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Isabell
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hi Joe,

man steckt in niemandem drin, wissen kann man man nie so ganz genau alles, aber manche Menschen haben viel innere Wärme und können fühlen, wenn es dir schlecht geht. Manche Menschen sind kalt und die lässt das auch kalt, wenn du leidest. Man soll aber bei den Menschen niemals den Fehler machen und sie alle miteinander vergleichen. Ärzte sind auch Menschen, leider sind sie in gewisser Weise auch Automaten und sie können nicht jede Krankheit heilen. Gottvertrauen ist gut, aber deine Seele kannst du auch einem Menschen anvertrauen, ich wünsche dir viele liebe Menschen für die bevorstehende Zeit, Klopfe und es wird dir aufgemacht.

LG,
Isa


zuletzt bearbeitet 13.12.2013 23:03 | nach oben springen

#7

RE: Stimmungsschwankungen

in Betroffenen-Literatur 14.12.2013 02:04
von Joseph | 137 Beiträge | 291 Punkte
avatar_m
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Joseph
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

knock, knock, I am waiting for you my soulmate.


zuletzt bearbeitet 14.12.2013 02:07 | nach oben springen


Google Translator

Besucher
17 Mitglieder und 23 Gäste sind Online:
Henri, lutreola, erdbeere, Feuerlilie, Sartorius77, Melisse, rose, hausschuh, escargot, Serendipity, Auster, Schnitzelchen, Maja, Nocturna, Jela, Sirod, Molly

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Naomi34
Besucherzähler
Heute waren 915 Gäste und 45 Mitglieder, gestern 1680 Gäste und 71 Mitglieder online.

Forum Statistiken

Xobor Ein eigenes Forum erstellen