Einloggen
Zurück Vorwärts
Aktualisieren Drucken
Neuer TAB


Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende


#1

Schizoide Persönlichkeitsstörung

in Schizophrenie in den Medien 06.08.2018 23:33
von Molly | 3.181 Beiträge | 15605 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Molly
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hier geht es zwar nicht in erster Linie um Schizophrenie, aber Ugo meinte, man sollte das nicht als Blog, sondern im Forum veröffentlichen:

Linksammlung zum Thema schizoide Persönlichkeitsstörung.

Das interessiert mich gerade, weil ich mich zum großen Teil darin wiedererkenne. Ich frage mich nun, ob ich aus dieser Störung heraus erst die Schizophrenie entwickelt habe, oder ob ich einfach nur unabhängig voneinander beide Probleme habe. Vielleicht täusche ich mich aber auch und ich hab das garnicht. Werde das wohl mal beim nächsten Besuch beim Psychiater zum Thema machen.

Was ist eine schizoide Persönlichkeitsstörung

Diagnosekriterien für eine schizoide Persönlichkeitsstörung

Mehrfachdiagnosen

Schizoide Persönlichkeit und Partnerschaft

Schizoide Persönlichkeitsstörung und Freundschaft

Schizoide Persönlichkeitsstörung und Einsamkeit

Leidensdruck bei einer Schizoiden Persönlichkeitsstörung

Schizo oder Schzoid?

Der schizoide Kompromiss

Internet - Fluch oder Segen?

Psychische Folgen

Behandlung und Therapie


LG,
Molly

Mein Wahlspruch: Halte niemals mit einer Hand die Vergangenheit fest, denn du brauchst beide Hände für die Zukunft!
1 Mitglied findet das Top!
4 Mitglieder haben sich bedankt!
zuletzt bearbeitet 07.08.2018 00:32 | nach oben springen

#2

RE: Schizoide Persönlichkeitsstörung

in Schizophrenie in den Medien 07.08.2018 09:54
von Sirod | 190 Beiträge | 1533 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Sirod
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Vielleicht sollte ich meine Diagnose auch nochmal überprüfen lassen.


Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann, habe ich mich von allem befreit was nicht gesund für mich war, von Speisen, Menschen, Dingen, Situationen und von allem, das mich immer wieder hinunterzog, weg von mir selbst. Anfangs nannte ich das “gesunden Egoismus”, aber heute weiß ich, das ist “Selbstliebe”.

*Charlie Chaplin*
1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#3

RE: Schizoide Persönlichkeitsstörung

in Schizophrenie in den Medien 07.08.2018 10:16
von Molly | 3.181 Beiträge | 15605 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Molly
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Liebe @Sirod !

So bald man Positivsymptomatik hat dürfte die Diagnose Psychose eigentlich gesichert sein. Ich halte es allerdings für möglich, dass es da eine Komorbidität gibt. Ich will mit meinem Psychiater darüber reden. Ändern würde sich durch eine zusätzliche Diagnose aber wahrscheinlich nichts.

Ich hab mich gesten Abend auch noch in einem Forum zu diesem Thema angemeldet und bin nun gespannt auf die Antworten meines ersten Postings. Einer hat sich schon gemeldet und meinte, dass es große Ähnlichkeiten zwischen Schizophrenie und der schizoiden Persönlichkeitsstörung gäbe. Das wird in einem der Links ja aber verneint. Die schreiben, die einzige Übereinstimmung sei der Name und vielleicht Anteile der Negativsymptomatik.


LG,
Molly

Mein Wahlspruch: Halte niemals mit einer Hand die Vergangenheit fest, denn du brauchst beide Hände für die Zukunft!
4 Mitglieder haben sich bedankt!
zuletzt bearbeitet 07.08.2018 10:21 | nach oben springen

#4

RE: Schizoide Persönlichkeitsstörung

in Schizophrenie in den Medien 07.08.2018 11:43
von Danjo | 80 Beiträge | 531 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Danjo
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

das ist ja auch nicht das gleiche.ich erkenne mich da auch sehr wieder.aber habe ja eine doppeldiagnose.und das schizoide ist nach den psychosen eingetreten.
schizophrenie beinhaltet auch psychosen,wovon bei schizoide störung nicht die rede ist.

danke,hab den post geteilt und link daraus.erste reaktionen waren,"das ist ja wie bei dir."


1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#5

RE: Schizoide Persönlichkeitsstörung

in Schizophrenie in den Medien 07.08.2018 12:30
von Molly | 3.181 Beiträge | 15605 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Molly
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Bei mir besteht das was ich als schizoide Persönlichkeit bezeichnen würde schon seit der Kindheit und damit verbunden Ängste und Depressionen. In den letzten Jahren gibt mir die Rente und die WfbM aber Sicherheit, sodass es mir nun besser geht.


LG,
Molly

Mein Wahlspruch: Halte niemals mit einer Hand die Vergangenheit fest, denn du brauchst beide Hände für die Zukunft!
1 Mitglied hat sich bedankt!
zuletzt bearbeitet 07.08.2018 12:30 | nach oben springen

#6

RE: Schizoide Persönlichkeitsstörung

in Schizophrenie in den Medien 07.08.2018 12:49
von Sirod | 190 Beiträge | 1533 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Sirod
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo liebe @Molly!

Ich könnte mir auch vorstellen, daß beide Diagnosen sich nicht unbedingt ausschließen. Warum soll man nicht Anteile solch einer Persönlichkeitsstruktur haben und gleichzeitig unter Psychosen leiden. Für die Behandlung, denke ich, ändert das aber nichts.

Du hattest ja schon öfter geschrieben, daß du früher unter sozialer Phobie gelitten hast. Das dürfte eine große Ähnlichkeit mit der schizoiden Struktur haben. Ich habe ängstl.-vermeidende PS und soziale Phobie als Diagnose. Ich kann mich aber auch gut mit der schizoiden PS identifizieren, wenn ich das so lese.

Bin gespannt, was dein Psychiater sagt!

liebe Grüße,
Sirod


Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann, habe ich mich von allem befreit was nicht gesund für mich war, von Speisen, Menschen, Dingen, Situationen und von allem, das mich immer wieder hinunterzog, weg von mir selbst. Anfangs nannte ich das “gesunden Egoismus”, aber heute weiß ich, das ist “Selbstliebe”.

*Charlie Chaplin*
2 Mitglieder haben sich bedankt!
nach oben springen

#7

RE: Schizoide Persönlichkeitsstörung

in Schizophrenie in den Medien 07.08.2018 13:01
von Schlendrian | 181 Beiträge | 1110 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Schlendrian
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich habe meine Therapeutin auch schon mehrmals darauf angesprochen, ob ich schizoid bin. sie hat das aber immer verneint. Es gibt ein paar Symptome, die passen sehr gut, aber vieles passt auch nicht. Ich habe keine hölzerne Sprache, auch kein hölzernes Auftreten oder so. Und wenn ich mich wohl fühle, kann ich auch sehr gut aus mir herauskommen.
Auf der anderen Seite habe ich diese starke Rückzugstendenz und komme gut mit mir alleine aus. Für mich ist es oft Stress mich darauf einzustellen mit anderen Zeit zu verbringen. Naja, da sind auch noch ein paar andere Symptome.
Aber vielleicht reicht das einfach nicht für eine Diagnose und ist quasi nur ein Teil der Persönlichkeit und macht nicht die ganze Persönlichkeit aus. Auf der einen Seite hätte man gerne einen Namen für seine Probleme, auf der anderen Seite ist es auch schön nicht noch eine Diagnose verpasst zu bekommen.
Und dann kann das ja auch alles einfach an der Negativsymptomatik liegen.


Schizophrenie ist eine Gabe, die außer mir, niemand zur Kenntnis nimmt.
4 Mitglieder haben sich bedankt!
nach oben springen

#8

RE: Schizoide Persönlichkeitsstörung

in Schizophrenie in den Medien 07.08.2018 13:06
von Freia | 939 Beiträge | 6864 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freia
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hab gelesen, dass es zur Debatte steht - auch im Zusammenhang mit dem neuen ICD 11 - den Begriff Schizophrenie ganz abzuschaffen. Die Fachwelt ist sich inzwischen weitgehend einig, dass das Krankheitsbild der Schizophrenien sehr heterogen ist und man eigentlich nur von klinisch definierten Syndromen sprechen sollte die allesamt erstmal Psychosen sind, oder psychotische Störungen definieren.


.
Liebe Grüße

Freia

"Und und dann muss man ja auch noch Zeit haben, einfach dazusitzen und vor sich hin zu schauen." (Astrid Lindgren)
nach oben springen

#9

RE: Schizoide Persönlichkeitsstörung

in Schizophrenie in den Medien 07.08.2018 13:22
von Schlendrian | 181 Beiträge | 1110 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Schlendrian
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich glaube nicht, dass es zur Abschaffung des Schizophrenie-Begriffs im ICD 11 kommt. Der Vorreiter des Abschaffens des Begriffst ist ja dieser Freiburger Professor Tebartz van Elst. Zumindest lese ich die Abschaffung immer nur im Zusammenhang mit seinem Namen.
Dass das vorherrschende Meinung ist diesen Begriff abzuschaffen, habe ich bisher nicht gelesen.


Schizophrenie ist eine Gabe, die außer mir, niemand zur Kenntnis nimmt.
nach oben springen

#10

RE: Schizoide Persönlichkeitsstörung

in Schizophrenie in den Medien 07.08.2018 15:24
von Freia | 939 Beiträge | 6864 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freia
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

o.k. @Schlendrian - will hier auch keine komischen Halbwahrheiten verbreiten, zumal ich immer irgendwas lese und die Hälfte dann wieder vergesse und mir nix merken kann.

Aber ich bleibe dabei dass der Oberbegriff der Psychose für alle möglichen Symtomkomplexe im gesamten Spektrum, treffender ist als der Begriff 'Schizophrenie'.

Auch das Mitlesen hier im Forum - bei mir jetzt schon mehr als 1,5 Jahre - zeigt mir dass die Psychosen alle verschieden sind. Genauso verschieden wie die Menschen die von ihnen betroffen sind.
.


.
Liebe Grüße

Freia

"Und und dann muss man ja auch noch Zeit haben, einfach dazusitzen und vor sich hin zu schauen." (Astrid Lindgren)
1 Mitglied hat sich bedankt!
zuletzt bearbeitet 07.08.2018 15:24 | nach oben springen

#11

RE: Schizoide Persönlichkeitsstörung

in Schizophrenie in den Medien 07.08.2018 15:30
von Schlendrian | 181 Beiträge | 1110 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Schlendrian
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Interessant wie du, @Freia , das wahrnimmst. Ich habe immer das Gefühl, dass sich die ganzen schizophrenen Psychosen total ähneln. Klar, der eine wird von Aliens verfolgt, der andere vom NSA oder Verfassungsschutz. Aber insgesamt kommt es mir immer so vor, als ähneln sich alle sehr stark in der Psychose, weshalb ich diese Heterogenität als Argument gar nicht so nachvollziehen kann. Aber das ist halt auch nur mein Eindruck und ich kenne mich natürlich viel weniger aus als die Ärzte.

Letztendlich besteht natürlich ein großer Unterschied zwischen der paranoiden Schizophrenie oder gar der Hebephrenie oder wiederum der Schizophrenia simplex. Die beiden letzteren zeichnen sich ja hauptsächlich durch Negativsymptomatik aus. Und dann habe ich aber auch wieder den Eindruck, dass sich auch die Negativsymptomatik bei den meisten sehr ähnlich zeigt.


Schizophrenie ist eine Gabe, die außer mir, niemand zur Kenntnis nimmt.
2 Mitglieder finden das Top!
nach oben springen

#12

RE: Schizoide Persönlichkeitsstörung

in Schizophrenie in den Medien 07.08.2018 15:52
von Freia | 939 Beiträge | 6864 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freia
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ja, @Schlendrian - jetzt bin ich auch überrascht, dass du das anders siehst als ich. :-)

Hm...

- da gibt es die grosse Gruppe der Menschen mit Psychosen die aus dem Autismus-Spektrum kommen. Das sind jene die hier im Forum meist für Wirbel sorgen und anecken und dann wieder verschwinden.

- dann gibt es die Gruppe der Hochsensiblen. Schätze das sind die meisten hier im Forum.

Es gibt welche die nur Wahn haben, welche die nur Stimmen hören, welche mit Affekt-Störungen (Depressionen <-> Manien) , welche mit Wahrnehmungsstörungen, Halluzinationen, oder welche die oft dissoziieren, welch die erstarren (Katatonie)... und vieles mehr.

Auch der Nährboden auf dem sich im Laufe des Lebens bei den Leuten die psychotischen Störungen entwickelt haben kann ganz unterschiedlich sein. Manche haben nur ein Entwicklungstrauma (quasi Mobbing durch die Mutter schon im Babyalter, fehlende Bindung u. Aufmerksamkeit) andere hatten eine krass schwere Geburt und wieder andere haben schlimme Missbrauchserfahrungen im Kindesalter.
Dann die genetische Belastung, die mehr oder weniger deutlich mit rein spielt.

Psychosen können drogeninduziert sein, oder durch Cortison. oder es liegt Komorbidität vor (Epilepsie z.B.) - auch das Pfeifersche Drüsenfieber kann Psychosen auslösen so wie aktuell bei einer Freundin meiner Tochter - oder sie werden ausgelöst wegen Hormonungleichgewichten, postpartal oder menopausal.... .

Ich könnt noch ewig weiterschreiben und hab hier bestimmt ganz viel vergessen.

Mir jedenfalls kommt das vor, als sei es ein ganz grosser Pool und die Betroffenen haben jeweils einen individuellen Mix der ihre 'Störung' definiert - so stellt sich das für mich auch da, wenn ich hier im Forum lese.


.
Liebe Grüße

Freia

"Und und dann muss man ja auch noch Zeit haben, einfach dazusitzen und vor sich hin zu schauen." (Astrid Lindgren)
3 Mitglieder haben sich bedankt!
nach oben springen

#13

RE: Schizoide Persönlichkeitsstörung

in Schizophrenie in den Medien 07.08.2018 16:42
von Molly | 3.181 Beiträge | 15605 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Molly
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Man spricht ja bei Psychosen von multifaktoriellen Auslöser und die Ausprägung wird dann eben je nach Charaktertyp untersc hiedlich ausfallen.


LG,
Molly

Mein Wahlspruch: Halte niemals mit einer Hand die Vergangenheit fest, denn du brauchst beide Hände für die Zukunft!
2 Mitglieder haben sich bedankt!
nach oben springen

#14

RE: Schizoide Persönlichkeitsstörung

in Schizophrenie in den Medien 07.08.2018 16:43
von Molly | 3.181 Beiträge | 15605 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Molly
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Meine je nach Persönlichkeitstyp.


LG,
Molly

Mein Wahlspruch: Halte niemals mit einer Hand die Vergangenheit fest, denn du brauchst beide Hände für die Zukunft!
2 Mitglieder haben sich bedankt!
nach oben springen

#15

RE: Schizoide Persönlichkeitsstörung

in Schizophrenie in den Medien 07.08.2018 17:49
von Schlendrian | 181 Beiträge | 1110 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Schlendrian
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ja, @Freia , da hast du natürlich Recht. Die Ursachen sind wirklich völlig verschieden bis auf die genetische Disposition, die wahrscheinlich bei vielen vorliegt. Trotzdem kamen mir die Symptome halt bisher sehr ähnlich vor. Auch wenn ich in der Facebook Gruppe Psychose & Schizophrenie lese, so haben die meisten doch sehr ähnliche Symptome bei der paranoiden Schizophrenie.

Ich weiß auch nicht, ob ich für oder gegen die Abschaffung bin. Ich habe die Schizophrenie ja inzwischen akzeptiert und naja, der Begriff ist einerseits stark stigmatisierend, andererseits.... ne affektive (Manie/Depression) Psychose ist natürlich auch was anderes, als ne schizophrene Psychose. Deswegen, es ist OK für mich inzwischen mit dem Begriff. Habe auch keine Vorstellung durch was der ersetzt werden könnte. Weil man muss ja trotzdem weiter affektiven, drogeninduzierten und organischen Psychosen von den schizophrenen Psychosen unterscheiden können.


Schizophrenie ist eine Gabe, die außer mir, niemand zur Kenntnis nimmt.
3 Mitglieder haben sich bedankt!
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
begleitende Persönlichkeitsstörungen
Erstellt im Forum Allgemeines von Steffie
4 06.01.2018 16:34goto
von Steffie • Zugriffe: 267
Ist Schizophrenie mit Autismus verwandt?
Erstellt im Forum Allgemeines von Isabell
20 05.07.2016 19:44goto
von runnhide • Zugriffe: 2094
Schizoide Persönlichkeiten
Erstellt im Forum Allgemeines von snuggles
2 25.01.2014 18:23goto
von Sartorius77 • Zugriffe: 378
Schizoide Verhaltensmuster
Erstellt im Forum Umfragen von Forumsmitgliedern von Ugo
3 27.08.2012 20:51goto
von Melody • Zugriffe: 458
Google Translator

Besucher
8 Mitglieder und 12 Gäste sind Online:
Woody, Eleonore, Jela, lathyrus_odoratus, Schnitzelchen, frog91, Julian89, Sartorius77

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Elisabeth
Besucherzähler
Heute waren 143 Gäste und 26 Mitglieder, gestern 1609 Gäste und 63 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3547 Themen und 65597 Beiträge.

Heute waren 26 Mitglieder Online:
Agi007, Auster, Cristina, dre@mwalker, Eleonore, Felinor, Freia, frog91, galizier, Heinrich91, Jela, Jenie, Julian89, lathyrus_odoratus, lucky, Maja, Mx1990, Nocturna, PsychoticLion86, Sartorius77, Schnitzelchen, Serendipity, sommer, Steffie, suffered, WHOAMI
Besucherrekord: 150 Benutzer (17.05.2014 08:28).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen