Einloggen
Zurück Vorwärts
Aktualisieren Drucken
Neuer TAB


Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

#1

Hebephreme Schizophrenie

in Treffpunkt für Angehörige 19.07.2018 20:25
von Chajene | 7 Beiträge | 40 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Chajene
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo,
ich weiss gar nicht so recht,wo ich anfangen soll.mein sohn bekam auf grund von drogen hebephreme Schizophrenie.er ist zur zeit in der geschlossenen,aber nicht freiwillig,da er die krankheit nicht erkennt.er ist dort jetzt fast 2 monate drinnen.er bekam erst abilify und jetzt Zyprexa.ich habe jetzt schon einiges im inet gelesen.jetzt zu meiner frage.was bedeutet die diagnose für seine Zukunft.er ist jetzt gerade 17 geworden



nach oben springen

#2

RE: Hebephreme Schizophrenie

in Treffpunkt für Angehörige 19.07.2018 21:55
von Molly | 3.342 Beiträge | 16541 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Molly
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo @Chajene !

Eigentlich ist das dann eine drogeninduzierte Psychose und nicht Hebephrenie.

So schnell kann man da noch nichts sagen. Mit dieser Krankheit hat er eventuell einen langen und schweren Weg vor sich. Er sollte in Zukunft auf jeden Fall auf Drogen verzichten. Es ist aber nicht sicher, dass die Symptome der Psychose dann so ohne weiteres verschwinden. Einmal angestoßen ist das hartnäckig. Man sagt, bei einer Psychose gerät der Hirnstoffwechsel durcheinander. Er wird erst mal für längere Zeit Neuroleptika einnehmen müssen.

Leider sind die Nebenwirkungen oft schlimm. Man sollte dann versuchen ein Medikament zu finden, das einigermaßen verträglich ist.

Und noch eins! Du kennst Deinen Sohn und weißt wie er normalerweise ist. Lies dir gut die Nebenwirkungen durch, die in den Beipackzetteln der Medikamente deines Sohnes stehen und vergleiche das mit dem was er über Beschwerden sagt. Die Ärzte behaupten gegenüber unwissenden Patienten und Angehörigen manchmal, Nebenwirkungen der Medikamente seinen Symptome der Krankheit, damit die Medikamente weiterhin eingenommen werden.

Lasst Euch das nicht gefallen!

Sicher sind diese Medikamente nie vollkommen Nebenwirkungsfrei und teilweise muss man schon damit leben, aber wenn die Medikamente die Lebensqualität noch mehr verschlechtern als die Symptome der Krankheit muss man eine Alternative finden. Als ich damals bei meinem ersten Klinikaufenthalt so dermaßen mit Haldol zugedröhnt war und man mir sagte, ich müsse das Zeug nun immer einnehmen, wollte ich so nicht mehr weiterleben.

LG,
Molly


LG,
Molly

Mein Wahlspruch: Halte niemals mit einer Hand die Vergangenheit fest, denn du brauchst beide Hände für die Zukunft!
zuletzt bearbeitet 19.07.2018 22:01 | nach oben springen

#3

RE: Hebephreme Schizophrenie

in Treffpunkt für Angehörige 19.07.2018 22:04
von Chajene | 7 Beiträge | 40 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Chajene
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich habe halt nur gemerkt,das er sehr gefühlskalt ist.er zeigt keine trauer aber auch keine freude mehr.das war aber schon vor dem klinikaufenthalt so.er selber sagt,es geht ihm mit den Medikamenten besser.er ist auch ruhiger geworden.



1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#4

RE: Hebephreme Schizophrenie

in Treffpunkt für Angehörige 21.07.2018 23:56
von Molly | 3.342 Beiträge | 16541 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Molly
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo @Chajene !

Ich meinte damit hauptsächlich körperliche Nebenwirkungen und allgemein Missempfindungen.

LG,
Molly


LG,
Molly

Mein Wahlspruch: Halte niemals mit einer Hand die Vergangenheit fest, denn du brauchst beide Hände für die Zukunft!
nach oben springen


Google Translator

Besucher
6 Mitglieder und 24 Gäste sind Online:
Woody, Jela, Schlendrian, Schnitzelchen, Kleene, Freia

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Nikami
Besucherzähler
Heute waren 765 Gäste und 41 Mitglieder, gestern 1695 Gäste und 65 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3628 Themen und 69799 Beiträge.

Heute waren 41 Mitglieder Online:
Agi007, Auster, Cellardoor, Cristina, DaSchizoo, dre@mwalker, Eleonore, erdbeere, escargot, Feuerlilie, Freia, frog91, gargel, Gordo_Pelican, Jela, Kaa, Kindkind, Kleene, Lisa214, lucky, Maja, Mango, Markus88, Melisse, Mi Ri, Molly, Nikami, Nocturna, PapaRa113, Saphira Edelstein, Sartorius77, Schlendrian, Schnitzelchen, Sirod, Ste und Humpel, suffered, Summer, Ugo, WHOAMI, Woody, Yvyyy
Besucherrekord: 150 Benutzer (17.05.2014 08:28).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen