Einloggen
Zurück Vorwärts
Aktualisieren Drucken
Neuer TAB


Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende


#16

RE: Meine Freundin leidet unter Beziehungswahn?

in Treffpunkt für Angehörige 26.06.2018 09:56
von Sirod | 190 Beiträge | 1533 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Sirod
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hi @Soulbound!

Bei meinem Mann hat es auch recht lange gedauert, bis sich der Wahn gelegt hat (ca.8 bis 12 Wochen). Ich dachte auch erst das Medikament wirkt nicht. Aus der Klinik wurde er mit bestehendem Wahnsystem entlassen. Er war aber viel besser drauf. So schleichend, wie sich das entwickelt hat, so schleichend wurde es dann besser. Das wird wieder, ich würde weiter abwarten, auch wenn es schwer fällt.

Ich habe schnell aufgegeben den Wahn rational widerlegen zu wollen, weil ich das Gefühl hatte, daß dadurch unser Vertrauensverhältnis belastet wird. Meist habe ich mir alles angehört, aber nichts weiter dazu gesagt. Sein Therapeut war da weitaus konfrontativer.

Ich wünsche euch alles Gute!
Sirod


Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann, habe ich mich von allem befreit was nicht gesund für mich war, von Speisen, Menschen, Dingen, Situationen und von allem, das mich immer wieder hinunterzog, weg von mir selbst. Anfangs nannte ich das “gesunden Egoismus”, aber heute weiß ich, das ist “Selbstliebe”.

*Charlie Chaplin*
2 Mitglieder haben sich bedankt!
nach oben springen

#17

RE: Meine Freundin leidet unter Beziehungswahn?

in Treffpunkt für Angehörige 29.06.2018 07:56
von Angehörender | 17 Beiträge | 67 Punkte
avatar_m
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Angehörender
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Sirod im Beitrag #16
Ich habe schnell aufgegeben den Wahn rational widerlegen zu wollen, weil ich das Gefühl hatte, daß dadurch unser Vertrauensverhältnis belastet wird. Meist habe ich mir alles angehört, aber nichts weiter dazu gesagt. Sein Therapeut war da weitaus konfrontativer.

Das hier würde mich auch interessieren. Wie sehen das die anderen von Euch?

@Soulbound: immerhin habt ihr eine Diagnose und ihre Einsicht, dass ist schon wirklich viel. Das Leben besteht letztlich aus einem großen Stück Glaubens und hier liegt meiner Ansicht nach auch ein Schlüssel zur Krankheit. Denn nicht selten verfallen Betroffene in einen religiösen Wahn, bzw. wissen nicht was sie glauben sollen.

Deine Freundin muss erst wieder zurückfinden in die Realität bevor sie aufhören kann Dir zu misstrauen. Da kannst du nur abwarten. Aus meinen bisherigen Erfahrungen kann ich sagen, dass die engsten Bezugspersonen häufig mit dem größten Misstrauen belegt werden. Sie scheint dich also sehr zu lieben. Natürlich muss das nicht immer so sein. Aber ich denke auch, das Warten lohnt sich.

Wenn Ihr Euch liebt, wird sie dir dafür später dankbar sein (und du dir auch)


nach oben springen

#18

RE: Meine Freundin leidet unter Beziehungswahn?

in Treffpunkt für Angehörige 03.07.2018 23:37
von Syntaxie | 21 Beiträge | 52 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Syntaxie
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@Soulbound

Daß deine Freundin erneut auf Wiederaufnahmehemmer gesetzt wurde, hat sie vorher schon regelrecht verrückt werden lassen.
Sie fällt durch diese Medikamente aus für dich hinsichtlich Kinder usw.
Und daher hat sie dir leider eine andere Frau angedichtet.
Das ist akausal.
Akausal bedeutet, daß eine Wirkung jeweils vor der Ursache stattfindet.

Wiederaufnahmehemmer sind so ziemlich das Übelste was man sich vorstellen kann.
Denn wenn man sich Gedanken macht über die Funktion >Rücklaufsperre< und mal grob überträgt auf elektronische
Signalverarbeitung, egal ob analoge oder digitale ...z.B. im PC, dann stellt man fest, daß es ganz einfach nicht möglich ist,
per "Eingriff" in die "hardware" ein schlecht laufendes unausgereiftes oder fehlerhaftes Programm zu verbessern.

Die Psychiatrie, durch Pharmaindustrie beeinflusst behauptet, Botenstoffmangel an jeweils nachgeschalteten Hirnzellen
wäre Ursache von Depressionen u. anderen psychischen Problemen.

Man kann nicht einfach irgendwie Dioden einsetzen und damit ein schlechtes Radioprogramm verbessern.
Die negativen Halbwellen bei Musik u. Sprache einfach zu kappen ist Schwachsinnig.
Und auch bei digitaler Signalverarbeitung wären Dioden völlig Irrsinnig.

Mein Bruder ist übrigens Neurologe. Und ich zitiere ihn mal: "Die meisten Psychiater sind nicht sonderlich hell im Kopf"
Neuverschreibung von Wiederaufnahmehemmern gehört eigentlich verboten!
Denn manche bekommen schwerste Probleme von solchem nutzlosen Zeug wieder loszukommen!


1 Mitglied findet das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#19

RE: Meine Freundin leidet unter Beziehungswahn?

in Treffpunkt für Angehörige 07.07.2018 13:06
von Soulbound | 6 Beiträge | 18 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Soulbound
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@Syntaxie

Danke für dein Beitrag. Und was würdest du denn raten was sie ansonsten nehmen könnte?
Gibt es weniger schädliche Medikamente die ihr bei diesem Wahn helfen können?
Ich will eigentlich auch nicht das sie Quentiapin nimmt, soll ziemlich starkes Zeug sein aber leider kennen Psychiater ja nichts anderes.

Wenn meine Freundin jetzt ein Medikament nicht mehr will und stattdessen ein anderes, müssen die Psychiater es ihr dann verschreiben oder können die entscheiden wie die Lust haben?`



nach oben springen

#20

RE: Meine Freundin leidet unter Beziehungswahn?

in Treffpunkt für Angehörige 07.07.2018 13:10
von Michi | 25 Beiträge | 55 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Michi
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Also ich habe mich bei meinem Psychiater über meine Gewichtszunahme beklagt und er hat mir direkt Aripiprazol in die Hand gedrückt das war recht unkompliziert



nach oben springen

#21

RE: Meine Freundin leidet unter Beziehungswahn?

in Treffpunkt für Angehörige 07.07.2018 15:23
von Syntaxie | 21 Beiträge | 52 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Syntaxie
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ihr Wahn begann mit Angst vor Vergiftung und nichts essen wollen.

Auch das von Michi vorgeschlagene Abilify (Aripiprazole) ist prinzipiell Gift.

Zitat
Side effects include neuroleptic malignant syndrome, a movement disorder known as tardive dyskinesia, and high blood sugar in those with diabetes.[5] In the elderly there is an increased risk of death.[5] It is thus not recommended for use in those with psychosis due to dementia.[5] It is pregnancy category C in the United States and category C in Australia, meaning there is possible evidence of harm to the fetus.[5][8] It is not recommended for women who are breastfeeding.[5] It is unclear whether it is safe or effective in people less than 18 years old.[5]


https://en.wikipedia.org/wiki/Aripiprazole

Ich hab das selber nie genommen. Eine Weile lang Zyprexa reichte mir. Als ich den Preis gesehen hatte ging's zurück in die Apotheke.
Ich habe mich vorher für eine Woche einweisen lassen, um eine Erfahrung zu entwirren, die mich eine Woche lang nur 2mal 3 Stunden
schlafen ließ. Zuwenig Schlaf und zum Runterkommen mal chemische Keule geben lassen. Zu der Erfahrung, die das bewirkt hatte gab's
NULL Hilfe von der Psychiatrie, sondern nur die Empfehlung das Zeug weiter zu nehmen. Hat mich fett und blöd gemacht.
Sowas kann ich nicht gebrauchen.
Mir wurde ein Termin besorgt von einem Thera, der mir sagte, daß er den Termin nur deswegen rausgerückt bzw. frei hatte, weil ich absolut
jedes weitere Medikament abgelehnt hatte. Es sagte auch dazu, daß es keinen Sinn macht mit Patienten zu arbeiten deren
psychische Dynamik eingeschränkt ist durch Medikamente.

Mit 17 fing es an bei deiner Freundin. Das ist eine wichtige Phase der Reifung des Bewußtseins.
Und diese Phase wurde schon gestört durch Medikamente, die noch garnicht genommen wurden.

Das Leben besteht nicht nur aus der sogenannten "kausalen Zeitschiene". Es gibt definitiv in entpannten gegenwärtigen
Momenten u. Phasen Einflüsse durch zukünfige eigene Informationsaufnahme bzw. Erfahrungen.
Die Infos fließen in die Gegenwart ein und können auch rätselhafte Verhaltensweisen bewirken, die dann einfach nur
als unangemessen o. paranoid bezeichnet werden.

Ich weiß...das macht irgendwie einen Knoten in den Gedanken oder im Verstand.
Es hat mit Ganzheitlichkeit in Raum u. Zeit zu tun. Im physikalischen Sinn "geschlossenes System"
Präkognition, Deja Vu Erfahrungen und eben rätselhafte Verhaltensweise oder Aussagen sind erklärbar durch die von der
Wissenschaft größtenteils nur verschmähten Tachyionen, die eben zufließen o. gezogen werden.


Psychiater versuchen gerne was aufzuschwatzen. Zwingen können sie niemanden dazu.
Es ist wirklich so, wie mein Bruder es mal erwähnte.

Mein Rat: keine weiteren Medikamente, sondern guten Therapeut/Psychologen, der die ebenfalls ablehnt.

Eine gute Therapie sollte ab der 8. bis 10. Stunde erste Erfolge bringen. Wenn nicht, dann ist's eben untauglich.

Ich wünsch euch beiden alles Gute :-)


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Bin echt verzweifelt wegen meiner Freundin
Erstellt im Forum Treffpunkt für Angehörige von Daimonos
12 24.03.2018 02:20goto
von erdbeere • Zugriffe: 680
Welche Krankheit hat meine Freundin?
Erstellt im Forum Treffpunkt für Angehörige von alpha_mann
3 25.09.2014 14:33goto
von frog91 • Zugriffe: 725
Meine Freundin...
Erstellt im Forum Allgemeines von Redflower
0 23.05.2014 19:32goto
von Redflower • Zugriffe: 358
Ist meine Freundin schizophren?
Erstellt im Forum Treffpunkt für Angehörige von Phaidros
5 04.04.2014 14:25goto
von Hirnsehprogramm • Zugriffe: 681
Google Translator

Besucher
8 Mitglieder und 12 Gäste sind Online:
Woody, Eleonore, Jela, lathyrus_odoratus, Schnitzelchen, frog91, Julian89, Sartorius77

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Elisabeth
Besucherzähler
Heute waren 143 Gäste und 26 Mitglieder, gestern 1609 Gäste und 63 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3547 Themen und 65597 Beiträge.

Heute waren 26 Mitglieder Online:
Agi007, Auster, Cristina, dre@mwalker, Eleonore, Felinor, Freia, frog91, galizier, Heinrich91, Jela, Jenie, Julian89, lathyrus_odoratus, lucky, Maja, Mx1990, Nocturna, PsychoticLion86, Sartorius77, Schnitzelchen, Serendipity, sommer, Steffie, suffered, WHOAMI
Besucherrekord: 150 Benutzer (17.05.2014 08:28).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen