Einloggen
Zurück Vorwärts
Aktualisieren Drucken
Neuer TAB


Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

#1

Wie soll ich selbst reagieren wenn ich angegriffen werde? Eifersuchtswahn

in Treffpunkt für Angehörige 04.06.2018 17:02
von Leila | 9 Beiträge | 31 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Leila
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo liebe Leute,

ich hatte in meinem letzten Beitrag schon kurz beschrieben worum es sich handelt.
Damals war ich mir noch unsicher, ob die extreme Eifersucht meines Freundes etwas mit seiner Krankheit zu tun hat.

Jetzt bin ich mir aber sicher, dass dem so ist und brauche dringend Unterstützung.

Mein Freund war schon immer sehr eifersüchtig und bildete sich in den letzten 10 MOnaten immer wieder ein, ich hätte ihn hintergangen, betrogen oder belogen. Immer war eine andere Situation oder ein anderer Mann Gegenstand der Diskussion.

In den letzten Wochen häuften sich die Eifersuchtsattacken extrem und obwohl wir in klaren Momenten (oft nur wenige Stunden danach) immer ruhig darüber reflektieren konnten, konnte er sie nicht abstellen.
Wir waren uns einig, dass die Eifersucht unsere Beziehung zerstören würde und vereinbarten, dass wir nicht mehr darüber sprechen wollten sondern uns auf die wenigen gemeinsamen Stunden mit positiven Gedanken und Unternehmungen konzentrieren wollten.

Dass ihm dies nicht mehr möglich ist, zeigt mir, dass er tief drinnen in einem unerträglichen Zustand hängt und selbst nichts mehr kontrollieren kann.

Er bildete sich ein, dass ich fremde Männer anstarre, dass ich ihm versschweige, dass Exfreunde von mir zu gemeinsamen Feierlichkeiten auftauchen würden und sagte, er würde mir nicht vertrauen.

Am Wochenende waren wir bei einem fest auf dem Lan. Wir zelteten. Er wachte um sechs Uhr morgens auf und sagte er mir, er hätte einen Traum gehabt und wollte ein Experiment machen um zu sehen ob der Traum wahr wäre.
Er ging mit mir zu einer Tischtennisplatte und nach einem sehr lustigen und fröhlichen Spiel, fragte er mich unvermittelt, ob ich mit zwei Männern geschrieben hätte und mich mit ihnen treffen wollte.
Er sagte, er hätte dies geträumt und wollte nur wissen ob das wahr sei. Er zwang mich quasi wieder mich zu rechtfertigen.
In mir fiel wieder alles zusammen.

Ich sagte ihm ganz ruhig, mit welchen platonischen Freunden ich geschrieben hätte.
Danach folgte ein Gespräch darüber, dass die Eifersucht mal wieder den halben Tag anwesend war und ich bat ihn solche Aktionen
zu unterlassen und dass es mich fertig machen würde...
Den tag über wollte er mir dann dennoch weiß machen, dass ich mit einem dritten, ihm unbekannten Mann geschrieben hätte und mich mit ihm treffen wollte. Zu guter letzt suchten wir zusammen in meinem Handy nach diesem chat.
Mehr als eine kurze monatealte Unterhaltung mit einem alten Studienfreund fanden wir nicht.

Wir legten das Thema beiseite, hatten einen guten tag.
Dann nachts um ca drei Uhr liegt er wach neben mir im Bett. Er schien total weggetreten. Ich fragte ihn mehrmals was los sei.
Nach einiger Zeit antwortet er in dieser ganz veränderten Stimmung:" Du weißt genau was los ist".
ich war echt total überfordert.
Er fragte dann immer wieder: wer ist dieser Mann?
Ich war echt fertig. Welcher Mann?
Er sagte, ich hätte den Chat gelöscht und ich würde ihn belügen.
Da wusste ich, er reimt sich was zusammen.
Er hat etwas in seinem Kopf was NICHT EXISTIERT.

Ich war total fertig, weil er mich am laufenden Band beschuldigte.
Ich sagte er solle gehen.

An der tür sagte er mir dann, er hätte mein handy kontrolliert.
Die Sache mit dem Traum war also eine sehr krasse Lüge, die er aber echt lange aufrecht erhielt.

Er schrieb mir noch etliche Nachrichten in denen er mir sagte, dass ich diesen chat gelöscht hätte und dass er das gesehen hätte und warum ich es ihm nicht gesagt hätte.

Ich bin sehr fertig und überfordert. Nach ein paar Stunden meinte er dann schliesslich, ja er hätte in krasses Problem und er
müsste das lösen.
Ich solle zu ihm kommen und ihn unterstützen.

Dann wieder eine Nachricht mit der Bitte mir ein Foto diese alten Studienfreundes zu schicken, damit er checken könnte ob er falsch lag....
Dann wieder: bitte komm zu mir, ich brauche dich.
Ich sagte, dass ich nicht mehr kann. Diese Beschuldigungen und diese Diskussionen ständig rund um dieses Thema.

Jeder schöne tag hat etwas damit zu tun und es endet damit, dass er mir fehlverhalten vorwirft.

Was soll ich tun? Er sagt er will sich noch besser behandeln lassen, oder doch mal die Tabletten, die er bisher nicht genommen hat nehmen.
Aber ich weiß nicht wie ich mich in solchen Situationen verhalten soll, wenn er mich in Diskussionen verwickelt, wenn er von mir Erklärungen fordert die ich nicht geben kann, weil nichts war.

Was soll man dann tun?
Es geht ja gegen mich persönlich.
Ich kann das einfach nicht aushalten, möchte aber auch nicht für immer Schluss machen, wenn das eine Krankheit ist, die er eben therapieren muss.
Für jetzt brauche ich erstmal Abstand, aber ich habe ein schlechtes gewissen ihn im Stich zu lassen.
Wenn er wüsste, dass er mir unrecht antut, wäre es einfacher, aber bei ihm zu sein und beschuldigt zu werden...wie soll ich das überstehen?
Hat jemand einen Rat?

Ganz liebe Grüße,
von der Leila, die nicht arbeiten kann weil sie so verwirrt und fertig ist



nach oben springen

#2

RE: Wie soll ich selbst reagieren wenn ich angegriffen werde? Eifersuchtswahn

in Treffpunkt für Angehörige 04.06.2018 19:26
von Jela | 1.672 Beiträge | 5088 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Jela
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Wenn einer in der Psychose steckt kommt er da alleine und mit gutem Zureden nicht mehr raus. Seine Welt ist so wie er sie erlebt real und das muss man verstehen, wenn man die Krankheit verstehen will. Er scheint in einem Schub zu sein. Wir kennen den Hintergrund Deines Freundes in keinster Weise, also ist es schwierig Ratschlaege zu geben. Die wuerde ich mir in seinem aerztlichen, therapeutischen Umfeld holen. Die kennen die Gesamtsituation und koennen besser urteilen und raten. Und Dir den Rat Dir auch Hilfe zu holen, wenn Du bei ihm bleiben willst. Diese Begleitung und das gemeinsame Durchstehen dieser Erkrankung erfordert sehr viel Kraft und benoetigt Wissen.


3 Mitglieder finden das Top!
nach oben springen

#3

RE: Wie soll ich selbst reagieren wenn ich angegriffen werde? Eifersuchtswahn

in Treffpunkt für Angehörige 04.06.2018 21:35
von Nocturna | 271 Beiträge | 1573 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Nocturna
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Mein Partner hatte auch so etwas, als klar wurde, dass seine Mutter in den nächsten Monaten sterben würde. Ich hätte fast meinen Ausbildungsplatz verloren weil er mich ständig terrorisiert hat mit seiner Eifersucht. Schließlich habe ich ihm einen Brief geschrieben und zur Bedingung für die Beziehung gemacht, dass er sich Hilfe holt, weil ich die ihm nicht bieten kann und es nur so ihm besser gehen wird. Ich habe ihm eine Auswahl an Psychiatern gegeben und ihm gesagt, dass ich ihn zu dem Arzt hinbringe. Hinterher war er sehr erleichtert. Er ist mir auch nicht mehr böse gewesen, weil ich so konsequent war. Dabei war es aus der reinen Not. Wenn dein Partner Angst hat dich zu verlieren, ist das ein Vorteil, wie du siehst. Stelle Forderungen zum Arzt zu gehen und hilf ihm, den Termin wahrzunehmen. Dann hängts auch nicht mehr von dir ab, wie es weitergeht, sondern von ihm. Je später sich ein Psychiater um ihn kümmert, umso schlechter. Er muss medikamentös gut eingestellt werden und dort gibts auch Adressen für eine Psychotherapie zu gegebener Zeit. Schreib ihm. Dann kann er nachlesen, dass du ihn liebst und was zu tun ist, wenn er um dich kämpfen möchte


Lieber einen Schritt vor ins Ungewissen oder zwei zurück in die Hölle?!
3 Mitglieder finden das Top!
zuletzt bearbeitet 04.06.2018 21:42 | nach oben springen

#4

RE: Wie soll ich selbst reagieren wenn ich angegriffen werde? Eifersuchtswahn

in Treffpunkt für Angehörige 05.06.2018 06:35
von Leila | 9 Beiträge | 31 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Leila
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich Danke dir sehr.
Ich habe ihm eine Email geschrieben, so wie du meintest.
Er hat eine Psychologin, aber diese kennt sich nach eigenen Angaben nicht mit der Krankheit aus. Sie hat ihn zwar zum Psychiater geschickt, wo er Tabletten bekam, stellte es ihm aber frei diese zu nehmen oder nicht.
Wo sollen wir jetzt hingehen?
Direkt zu einem Psychiater?

In Puncto Gefühle :
Mein Problem ist, dass dieses Verhalten nur aus meiner Sicht zu der Krankheit gehört und ich nicht weiß, ob er das auch so sieht.

Ich dachte mir gestern, mein Gott, wie stark sind all diese Leute hier die ihren Partner durch diese Phasen begleiten....
Ich bin gerade noch so verletzt dass er mich so krass belogen hat als ich ihm Zug mal die Frage gestellt habe, ob er in mein Handy geschaut hat.
Aber sowas muss ich dann wohl einfach hinnehmen als Teil der Krankheit, oder?
Danke euch



zuletzt bearbeitet 05.06.2018 06:38 | nach oben springen

#5

RE: Wie soll ich selbst reagieren wenn ich angegriffen werde? Eifersuchtswahn

in Treffpunkt für Angehörige 05.06.2018 09:22
von Jenie | 1.754 Beiträge | 13526 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Jenie
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Du wohnst in einer größeren Stadt das ist gut da gibt es viele Angebote. So wie es bisher aussieht ist er wenigstens Bereit mit zu gehen und hat noch eine gewisse Einsicht. Einen neuen Termin bei einem Psychiater - der dann vermutlich eine Weile brauchen wird ja ok das würde ich vermutlich machen.

NImmt er die Tabletten denn?

Deseiteren könnt ihr auch auch an eine Psychosoziale Beratungsstelle wenden. Die können auch sehr gut helfen und vor allem bekommt man da meist schneller einen Termin.

Auch aine Ambulanz für Psychische Notfälle gibt es ja und da kann man auch vorerst mal hin bis man einen festen Psychiater gefunden hat der einen übernimmt. Dort kann man auch jederzeit sein Rezept bekommen für Medikamente

Grüße Jenie


Kreativität ist die Würze im Geist
1 Mitglied findet das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#6

RE: Wie soll ich selbst reagieren wenn ich angegriffen werde? Eifersuchtswahn

in Treffpunkt für Angehörige 05.06.2018 10:04
von Sirod | 210 Beiträge | 1954 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Sirod
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Liebe Leila!

Eifersuchtswahn ist ja nur eine Wahnmöglichkeit, aber wohl diejenige Form, die eine Beziehung am meisten belastet. Meine Mutter hatte zum Beispiel einen Vergiftungswahn, unsere Beziehung war davon nicht betroffen, sie hat mich nicht verdächtigt sie vergiften zu wollen, sondern hat sich "lediglich" geweigert zu essen und zu trinken, bzw. nur das allernötigste. Dagegen anreden führt meist nur zu empörten Reaktionen. Ich habe immer versucht alles einfach hinzunehmen. Das ist bei dir natürlich viel schwieriger, weil da so viel Mißtrauen ist. Das ist viel verletzender.

Ich würde wohl versuchen immer wieder meinen eigenen emotionalen Zustand und meine Grenzen zu beschreiben und darauf zu bestehen, daß er sich in psychiatrische Behandlung begiebt. Und zwar möglichst schnell, weil es eher schlimmer und dann noch schwieriger wird. Wenn er schon einen Psychiater hat, dann könnt ihr dort einen Notfalltermin bekommen. Wie heißt denn das Medikament, daß er dort bekommen hat?

Ich würde auch schonmal überlegen, wo du notfalls vorrübergehend irgendwoanders unterkommen kannst, wenn es gar zu schlimm wird.

Viel Kraft und gute Nerven!

Sirod


Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann, habe ich mich von allem befreit was nicht gesund für mich war, von Speisen, Menschen, Dingen, Situationen und von allem, das mich immer wieder hinunterzog, weg von mir selbst. Anfangs nannte ich das “gesunden Egoismus”, aber heute weiß ich, das ist “Selbstliebe”.

*Charlie Chaplin*
2 Mitglieder haben sich bedankt!
nach oben springen

#7

RE: Wie oll ich selbst reagieren wenn ich angegriffen werde? Eifersuchtswahn

in Treffpunkt für Angehörige 05.06.2018 10:40
von Leila | 9 Beiträge | 31 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Leila
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ihr lieben,
Es ist alles noch viel schlimmer gekommen.
Gestern sagte er noch er wäre krank und heute schteibt r mir eine gemeine email zurück, dass er zu keinem Arzt gehen würde, solange ich ihm nicht sage warum ich den Chat gelöscht hätte. Er schreibt er hätte sich in mir getäuscht und weitere verletzende Dinge.

Es ist so krass das zu ertragen.
Ich kann nicht mehr arbeiten und rauche wie ein Schlot.
Ich glaube ich habe den Kampf verloren,
Ich bin am Ende.



nach oben springen

#8

RE: Wie oll ich selbst reagieren wenn ich angegriffen werde? Eifersuchtswahn

in Treffpunkt für Angehörige 05.06.2018 12:07
von Leila | 9 Beiträge | 31 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Leila
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Er nimmt übrigens keine Tabletten, weil er ja immernoch davon ausgeht, dass das was er gesehen hat beweist, dass ich ihn betrüge.
Ich habe einen Termin für mich bei seiner Psychologin gemacht, ich brauche Rat. Aber ich schätze er will mich einfach loswerden.
Er hat auch eine Freundin, die vermutlich jetzt auch denkt dass ich Lüge, weil sie ihm glaubt. Das bestätigt ihn in seiner Realität und ist für mich, die nichts getan hat natürlich doppelt schlimm.



nach oben springen

#9

RE: Wie oll ich selbst reagieren wenn ich angegriffen werde? Eifersuchtswahn

in Treffpunkt für Angehörige 05.06.2018 16:50
von Jela | 1.672 Beiträge | 5088 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Jela
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich denke es ist jetzt erstmal sehr wichtig die Krankensituation Deines Freundes einzuschaetzen und ihn bei Rot dazu zu bringen sich behandeln zu lassen. Es ist sehr wichtig seine Situation und die Schwere seines Schubes, seine Symptome einzuschaetzen. Eine Psychose kann sich aufbauen und bis zum Realitaetsverlust fuehren. Wenn die Diagnose Schizophrenie stimmt, hat er eine sehr schwere Erkrankung, die unbedingt behandelt gehoert. Von eigenen Befindlichkeiten oder der Einschaetzung dieser Freundin wuerde ich mich gedanklich erst mal frei machen. Man kann seine Psychosegeschichten sehr gut verpacken und auch verkaufen. Das ist eine alte Wahrheit und vielen hier sicher aus eigener Erfahrung bekannt. Darueber nachzugruebeln und es mit normalen Sinn und Verstand begreifen zu wollen macht nur fertig und fuehrt zu nichts. Es ist eine Erkrankung des Gehirnstoffwechsels und das mus man verstehen, ausgeloest durch welche Faktoren auch immer. Da gibt es viele Moeglichkeiten. Wichtig scheint mir zu sein, dass er kompetente Hilfe bekommt, im Alltag und auch beim Thema Absicherung. Diese seine reale, unreale Welt fuehrt oft zu nichtvollziehbaren Handlungen. In einer Psychose kann deshalb sehr viel schief gehen, sie auch gefaehrlich werden.

Wie Du geschrieben hast gibt es bei ihm ja die Diagnose Schizophrenie ja schon. Wer hat die denn gestellt, hast Du und Er dahin Kontakt, ist er in aerztlicher Behandlung, hatte er schon Schuebe, war er schon mal in einem Krankenhaus, wie ist sein Wissenstand zu dieser Erkrankung, lebt ihr Zusammen, wissen seine Eltern Bescheid, koennen sie Dir helfen, wie gut bist Du selber informiert , hast Du kompetente Begleitung, seit ihr in einer Lebenspartnerschaft, lebt ihr zusammen, willst Du sie fortfuehren, wie lange ist er schon erkrankt, wirkt er stabil, haeuft sich der Realitaetsverlust nicht nur beim Thema Eifersucht, hoert er Stimmen, kann er Gedanken lesejn, kennst Du Angehoerigengruppen, andere Hilfsangebote usw.usw.. Viele Dinge ueber die Du Dir klar werde solltest, um eine Situation zu beurteilen und um notwendige Konsequenzen im Sinne Deines Freundes und Eurer Beziehung ziehen zu koennen, nicht ganz einfach aber nach meiner Meinung notwendig. Von alleine erledigt sich das bei dieser Diagnose nicht. Du musst Dir selber erst mal ueber ein paar Dinge klar werden scheint mir so. Dabei kann das Lesen hier im Forum auch helfen. Es gibt einige, kompetente Beitraege, auch zum Thema Ersterkrankung ?


3 Mitglieder haben sich bedankt!
nach oben springen

#10

RE: Wie oll ich selbst reagieren wenn ich angegriffen werde? Eifersuchtswahn

in Treffpunkt für Angehörige 05.06.2018 17:27
von Leila | 9 Beiträge | 31 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Leila
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich Danke dir sehr. Das war ein sehr aufbauender Beitrag.
Er hat die Diagnose von seiner Psychologin weil er stimmen hört.
Wir leben nicht zusammen und im Moment sagt er ja auch ich soll ihn in Ruhe lassen, wenn ich ihm nicht sage warum ich diesen Chat nicht gelöscht habe. Er ist nicht mehr zu erreichen. Ich darf ihm auch nicht sagen dass er krank sei und Hilfe brauche. Ich glaube dieser Schub richtet sich einfach gegen mich und alle anderen sehen kein Problem. Seine Eltern wohnen weit weg.und wissen auch nichts von der Diagnose soweit ich weiß.
Wenn er von mir nichts mehr wissen will, bleibt mir keine Möglichkeit.
Das wäre die krasseste Trennung die ich je erlebt habe.

Ich habe einen Termin bei seiner Psychologin für mich gemacht, weil ich meinen Alltag nicht mehr hinkriege.
Ich werde die Punkte die du angesprochen hast beherzigen.

Ich Danke euch sehr für die Unterstützung.
Das ist gerade Gold wert.



1 Mitglied findet das Top!
nach oben springen

#11

RE: Wie oll ich selbst reagieren wenn ich angegriffen werde? Eifersuchtswahn

in Treffpunkt für Angehörige 05.06.2018 18:00
von Jela | 1.672 Beiträge | 5088 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Jela
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Wann hast Du denn den Termin ?


nach oben springen

#12

RE: Wie oll ich selbst reagieren wenn ich angegriffen werde? Eifersuchtswahn

in Treffpunkt für Angehörige 05.06.2018 18:28
von Jela | 1.672 Beiträge | 5088 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Jela
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich denke, Du musst Dich erstmal von Deinen eigenen Gedanken etwas frei machen, das hat nichts mit krasser Trennung zu tun, sondern ich sage Dir noch einmal, dass Dein Freund bei dieser Diagnose sehr schwer erkrankt ist. Und Du als gesunder Mensch nicht einmal annaehernd verstehen kannst was es heisst von diesen Symptomen der Schizophrenie heimgesucht zu werden und sie dann auch noch in der Summe ihrer Erscheinungen ertragen zu muessen. Das ist schlicht und ergreifend die Hoelle, auch wenn man verstanden hat, dass es sich um eine Erkrankung handelt. Das scheint mir bei Deinem Freund aber eh nicht der Fall zu sein. Dafuer spricht jetzt auch sein Rueckzug und die fehlende Einsicht sich behandeln zu lassen. Er lebt in dieser realen, irrealen Welt mit seinem Denken und seinen Emotionen und das ist auch das gefaehrliche daran, es kann bis zum Existenzverlust gehen. Ich wuerde dieses Thema unbedingt bei Deinem Termin besprechen. Er kommt bei einem schweren Schub ( und das muss beurteilt werden ) nicht von alleine und ohne Unterstuetzung raus. Erfahrungsgemaess dauert er nur laenger und schaukelt sich auch auf, wird schwerer.

Ich wuerde seinen Wunsch im Moment respektieren und ihm einfach signalisieren dass Du fuer ihn immer da sein wirst und meine Reaktionen an seine anpassen, austarieren. Das auch aus Eigenschutz, denn so wie Du schreibst, bist Du auch nicht stabil genug, um so eine Situation haendeln zu koennen. Und vieles ist aus der Entfernung auch einfacher. Und dann wuerde ich Dir dringend raten, nach dem Gespraech mit der Psychologin seine Eltern zu verstaendigen ( wenn das Verhaeltnis gut ist ), um Verantwortung abgeben zu koennen und sie gelebt zu haben. Diese Situation ist fuer Deinen Freund nicht unbedingt haendelbar. Und ich bin der Meinung das bei der Schwere dieser Erkrankung Information und ein gemeinsamer Austausch sehr wichtig ist.Und wuerde mir auch ueberlegen welche Personen noch in seinem engen Umfeld zu finden sind, arbeitet er ? Regelmaessig ? Handel in Abstimmung mit kompetenten Begleitern, damit ihm geholfen werden kann und er nicht wie soviele mit dieser Erkrankung auch noch sozial abrutscht. Es gibt z.B. auch Krankmeldungen. Je nach dem !


1 Mitglied findet das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#13

RE: Wie oll ich selbst reagieren wenn ich angegriffen werde? Eifersuchtswahn

in Treffpunkt für Angehörige 05.06.2018 21:44
von Leila | 9 Beiträge | 31 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Leila
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Danke dir. Ja ich gebe dir Recht, ich kann seine Situation nicht nachfühlen.
Es ist für mich das erste mal, dass ich mit so einem Fall konfrontiert bin.

Mein Termin ist in einer Woche.
Ich respektiere seinen Wunsch nach Rückzug auch und werde mich jetzt erstmal auf mich konzentrieren.

Ich traue mich nicht hinter seinem Rücken seine Eltern zu verständigen.
Sie wohnen in einem anderen Land und ich spreche ihre Sprache nicht und habe sie auch noch nicht kennengelernt.

Ebenso mit Freunden. In seinen Augen käme das gerade einen Verrat gleich, wenn ich andere darüber informiere.
Bis auf den Eifersuchtswahn und sein Stimmenhören hat er auch keine Symptome.

Ich habe seine Worte natürlich ernst genommen. Und seine Beschuldigungen persönlich. Ich muss erst lernen damit umzugehen bzw überlegen ob ich das kann.



nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Mutter soll evtl. zwangseingewiesen werden
Erstellt im Forum Treffpunkt für Angehörige von Mieze123
8 02.10.2016 17:09goto
von Molly • Zugriffe: 712
[Hilfe] Wie sollte ich als Angehöriger reagieren?
Erstellt im Forum Treffpunkt für Angehörige von Saamit
12 16.06.2016 09:26goto
von Manamana • Zugriffe: 2542
Eifersuchtswahn bei Mutter -
Erstellt im Forum Treffpunkt für Angehörige von Tochter79
20 30.01.2015 17:57goto
von Wolf • Zugriffe: 2486
Mein Mann ist nicht krankheitseinsichtig...Eifersuchtswahn
Erstellt im Forum Treffpunkt für Angehörige von familie29
45 06.02.2015 20:08goto
von Wolf • Zugriffe: 2266
Werde ich wieder psychotisch...?
Erstellt im Forum Allgemeines von Angel
9 20.11.2014 21:51goto
von Delphine • Zugriffe: 603
bin, war oder werde ich psychotisch?
Erstellt im Forum Erfahrungsberichte von tea.lover
9 01.12.2014 12:41goto
von Bvb • Zugriffe: 857
Warum werden Spritzen so lange Verschrieben?
Erstellt im Forum Allgemeines von Gandalf
2 01.04.2014 00:20goto
von Gandalf • Zugriffe: 461
Wie lange kann eine Reha verlängert werden ?
Erstellt im Forum Therapie und Selbsthilfe von Samsara
9 02.02.2014 19:46goto
von Samsara • Zugriffe: 1505
Google Translator

Besucher
6 Mitglieder und 27 Gäste sind Online:
Woody, Jela, Schlendrian, Schnitzelchen, Kleene, Freia

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Nikami
Besucherzähler
Heute waren 765 Gäste und 41 Mitglieder, gestern 1695 Gäste und 65 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3628 Themen und 69799 Beiträge.

Heute waren 41 Mitglieder Online:
Agi007, Auster, Cellardoor, Cristina, DaSchizoo, dre@mwalker, Eleonore, erdbeere, escargot, Feuerlilie, Freia, frog91, gargel, Gordo_Pelican, Jela, Kaa, Kindkind, Kleene, Lisa214, lucky, Maja, Mango, Markus88, Melisse, Mi Ri, Molly, Nikami, Nocturna, PapaRa113, Saphira Edelstein, Sartorius77, Schlendrian, Schnitzelchen, Sirod, Ste und Humpel, suffered, Summer, Ugo, WHOAMI, Woody, Yvyyy
Besucherrekord: 150 Benutzer (17.05.2014 08:28).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen