Einloggen
Zurück Vorwärts
Aktualisieren Drucken
Neuer TAB


Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

#1

psychose und hashimoto

in Apotheke: Von Anafranil bis Zyprexa 20.05.2018 15:47
von renie | 4 Beiträge | 21 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds renie
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

vertrug Neuroleptika nicht, weiss jemand alternative. hilfe.


nach oben springen

#2

RE: psychose und hashimoto

in Apotheke: Von Anafranil bis Zyprexa 20.05.2018 16:08
von escargot | 4.293 Beiträge | 17948 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds escargot
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Liebe @renie vielleicht kannst du etwas mehr dazu schreiben, was konkret du nicht vertragen hast? Wie sah das denn aus? Hattest du dennoch Symptome? Bist du begleitend in psychotherapeutischer Behandlung? Was hältst du von Homöopathie?

Herzlich willkommen jedenfalls hier bei uns! :)
escargot


>> And the day came when the risk to remain tight in a bud was more painful than the risk it took to blossom <<
Anais Nin
1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#3

RE: psychose und hashimoto

in Apotheke: Von Anafranil bis Zyprexa 20.05.2018 17:11
von Sartorius77 | 789 Beiträge | 4151 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Sartorius77
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo @renie, ich musste erstmal nachschauen, was Hashimoto ist. Klingt nicht schön. Ich habe auch gerade mit einer entzündeten Schilddrüse zu tun und nehme jetzt schon den dritten Monat Cortison dagegen. Ist eine selten vorkommende und hartnäckige Sache, aber kein Hashimoto.

Liegt es an dieser zweiten Erkrankung, dass du keine Psychophrmaka verträgst? Das ist dann, das muss ich sagen, eine blöde Sache, denn mir ist nichts Alternatives bekannt. Natürlich gibt es immer einige, die versuchen mit der Psychose zu leben, weil es ihnen subjektiv ja dann gut geht, aber ich halte das für keine sonderlich gute Idee. Wenn du es aber nun so machen musst? Dann kann ich dir aus eigener Erfahrung sagen, dass ich zwar auch psychotisch noch lernfähig war, also mit der Psychose etwas umgehen konnte -ein gewisser Anteil gesunder Menschenverstand bleibt ja immer erhalten-, aber z.B. an Erwerbstätigkeit war nicht mehr zu denken. Der Preis für ein Leben ohne Medikamente ist normal zum einen Verarmung wegen dem angewiesen sein auf Grundversorgung und zum anderen soziale Isolation, weil du dich erstens immer mehr zurückziehst und zweitens die Leute um dich herum auf Dauer nichts mit einem akuten Menschen anzufangen wissen. Zudem hat man den Hang zur Verwahrlosung. Das einzig positive ist, dass dir das alles relativ egal ist, weil du dann spinnst und ohnehin die ganze Zeit mit irgendwas Spinnertem beschäftigt bist.

Keine schönen Aussichten, die ich dir da aufzeige, zugegeben.

Vielleicht aber ist es auch deine erste Psychose? Dann besteht laut Statistik die 33% Chance, dass du nochmal mit dem Schrecken davonkommst, und die Krankheit nicht wieder auftritt.

Immerhin könnte ich mir vorstellen, dass es doch Möglichkeiten an speziellen Hilfsangeboten für Leute wie dich gibt, von denen ich nichts weiß. Wenn du die Medikamente tatsächlich nicht verträgst, wärst du ja doch ein Sonderfall. Da müsste man doch in Deutschland mit den Behörden reden können.

Wünsche dir trotzdem noch einen schönen Sonntag


1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#4

RE: psychose und hashimoto

in Apotheke: Von Anafranil bis Zyprexa 20.05.2018 19:46
von Maja | 2.804 Beiträge | 12643 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Maja
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo, @renie

Bin mit F.20 diagnostiziert und habe auch durch Morbus Hashimoto bedingt keine Funktion der Schilddrüse mehr. Bekomme l-thyrox 200ng zum Ausgleich.
Die Unterfunktion bzw Nichtfunktion hat aber keinerlei Einfluss auf die F.20 . Bei einer Überfunktion sieht das anders aus,da können theoretisch Symptome einer Psychose vorkommen.
Am besten mit einem Endikrinologen und einem Psychiater abklären.

Alles Gute
Maja

-


Egal,wie oft ich am Boden liege,ich muss immer einmal mehr aufstehen.
1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#5

RE: psychose und hashimoto

in Apotheke: Von Anafranil bis Zyprexa 20.05.2018 21:03
von Molly | 3.342 Beiträge | 16551 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Molly
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Liebe @renie!

Bei einer Psychose ist die einzige und sicher nicht optimale Alternative zu Neuroleptika eine begleitende Psychotherapie. Musst halt dann lernen, mit den Symptomen zurecht zu kommen.

Allerdings soll Hashimoto an sich schon manchmal psychotische Symptome auslösen. Dann sollte man das Hashimoto behandeln.

LG,
Molly


LG,
Molly

Mein Wahlspruch: Halte niemals mit einer Hand die Vergangenheit fest, denn du brauchst beide Hände für die Zukunft!
1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen


Google Translator

Besucher
4 Mitglieder und 24 Gäste sind Online:
Hirnsehprogramm, Issa, escargot, Woody

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Nikami
Besucherzähler
Heute waren 2051 Gäste und 64 Mitglieder, gestern 2226 Gäste und 69 Mitglieder online.


Xobor Ein eigenes Forum erstellen