Einloggen
Zurück Vorwärts
Aktualisieren Drucken
Neuer TAB


Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende


#76

RE: Mein Sohn rastet aus....Wutausbruch,

in Treffpunkt für Angehörige 24.04.2018 23:38
von Summer | 145 Beiträge | 909 Punkte
avatar_w
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Summer
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Liebe schauhin, es ist wirklich schwer was du durchmachst zur Zeit. Und da das Mittelmaß zu finden ist sicher nicht einfach....Ich wünsche dir ganz viel Kraft und alles Liebe. Bin selbst Angehörige. Lg Summer 🌻🌻


2 Mitglieder haben sich bedankt!
nach oben springen

#77

RE: Mein Sohn rastet aus....Wutausbruch,

in Treffpunkt für Angehörige 25.04.2018 00:47
von DaSchizoo | 1.610 Beiträge | 10135 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds DaSchizoo
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

ne,wortlos zurück ziehen nicht.sag ihm ruhig,das er dich kaputt macht und du das nicht mehr kannst.sag dann aber nicht das er krank ist oder hilfe braucht.bei ihm wird das wie umgekehrte psychologie wirken und er sagt sich "die spinnt doch,ich bin nicht krank"oder sowas und wird sich nur noch mehr gegen psychologische hilfe sträuben.
bewege ihm zum nachdenken,indem du ihn zeigst wie sehr du leidest durch sein verhalten.wenn er ein funken gutes in sich hat(was ich denke),wird er vielleicht anfangen mitleid zu haben und nachzudenken.jeder junge liebt seine mutter und würde ihr nie bewusst weh tun.darum denke ich auch nicht,das er dich körperlich ernsthaft angreift und dich verletzt.
zeig ihm das du ein opfer seines verhaltens bist,ohne ihm vorwürfe zu machen.eigentlich sollte dann der schutzinstinkt gegenüber seiner mutter eintreten.aber mach es gut überlegt und dosiert.
wünsche dir alles gute.
würde gern mal mit ihm reden.


[Ich möchte schreien,doch kann es nicht!]
https://myspace.com/daschizoo
https://www.youtube.com/channel/UCP4O_3g...w_as=subscriber
https://soundcloud.com/daschizoo
https://daschizoo.deviantart.com/
3 Mitglieder finden das Top!
nach oben springen

#78

RE: Mein Sohn rastet aus....Wutausbruch,

in Treffpunkt für Angehörige 25.04.2018 19:43
von schauhin | 43 Beiträge | 231 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds schauhin
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Lieber @DaSchizoo,

so sehr habe ich mich gefreut über deine Antwort...

Heute morgen wurde ich gleich überrascht von seinem Anruf, ob er frühstücken kommen kann, er hätte nichts mehr zu essen...
ich habe dann ziemlich dumm, weil überflüssig, gefragt, ob er nichts mehr zu essen hätte....
nein, ich muss jetzt arbeiten...später könne er kommen..er hat ja einen Schlüssel...

ich war so durcheinander, wollte garnicht, dass er herkommt....habe ihm dann eine Nachricht geschickt, dass er doch nicht kommen soll, weil es mir nicht gut geht und ich auch unter seinem Verhalten leide...das war von mir nicht gut durchdacht und für ihn auch unverständlich, weil ich ja zunächst gesagt hatte, dass er kommen könne...

...er kam trotzdem, da er sich schon auf den Weg gemacht hatte...
da der Schlüssel von innen steckte, konnte er nicht aufschließen und bollerte gegen die Tür...

Ich machte die Tür auf und er wollte wissen, warum er nicht aufschließen konnte...ah, du hast von innen abgeschlossen...!
Ob er meine Nachricht nicht gelesen hätte...er sei schon unterwegs gewesen..
Da ich zur Arbeit musste, bin ich gegangen und er blieb...was eigentlich auch ok ist, wenn er nicht ausrastet..

Dann kam im Laufe des Tages ein Schwall von Nachrichten auf mein Handy...und ich hatte Sorge, was er nun anstellt und ob er noch da ist, wenn ich komme...
Nein, es war alles in Ordnung...

"würde gern mal mit ihm reden"
Wie soll das funktionieren?

Viele liebe Grüße


1 Mitglied findet das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#79

RE: Mein Sohn rastet aus....Wutausbruch,

in Treffpunkt für Angehörige 25.04.2018 20:35
von Jenie | 1.185 Beiträge | 9638 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Jenie
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich schließe mich da mal den letzten worten von @Dashizoo an. Mir fällt gerade ein als Monchichi damals die 10 Wochen in seinem Wahnzustand war, das ich einen Zugang zu ihm fand als ich schon völlig am Boden zerstört war und ihm sagte:

Ich kann nicht mehr ich bin traurig und wir alle hier leiden und das geht so nicht mehr.
Er kam und meinte er müsse mich umarmen um mir zu geben was ich jetzt brauche. Aber diese Umarmung war kalt
Ich sagte ihm das sie kalt war und es so nicht das ist was ich brauche.

Aber durch diese Situation habe ich gemerkt das ich einen Zugang zu ihm finden konnte. Sein älterer Bruder sagte ihm dann noch das er mal darüber nachdenken solle warum sich alle gegen ihn wenden. Sogar Mama die das normal nie macht und das gab ihm auch noch mal zu denken.

Ich habe ab da angefangen wenn er seine Schimpfkanonen anfing abzubrechen. Nein für heute reicht es und wir beenden das Gespräch.
Wenn es ein Gespräch gab an dem wir uns nicht einigen konnten was ja meistens der Fall war in seinem Zustand, so habe ich ab da einen Standartsatz genutzt: Einigen wir uns einfach darauf das wir uns in dem Punkt mal nicht einigen können fertig und ein Lächeln dabei.
Ich habe nicht mehr gegen ihn geredet sondern einfach nur Wind aus den Segeln genommen.

Das war etwas was unheimlich half damit er nicht in so eine Verzweiflung kam und ja gut der wurde ja nicht wütend aber immer wenn es bei ihm schlimm wurde schmiss er sich auf den Boden oder haute sich gegen den Kopf und das ließ dann sehr nach.

Grüße Jenie


Kreativität ist die Würze im Geist
2 Mitglieder finden das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
zuletzt bearbeitet 25.04.2018 20:36 | nach oben springen

#80

RE: Mein Sohn rastet aus....Wutausbruch,

in Treffpunkt für Angehörige 25.04.2018 22:47
von schauhin | 43 Beiträge | 231 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds schauhin
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@Jenie,

das hast du aber sehr schön formuliert, mir fallen ja häufig nicht die richtigen Worte ein...oder bin sprachlos..
danke dafür lg


1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#81

RE: Mein Sohn rastet aus....Wutausbruch,

in Treffpunkt für Angehörige 26.04.2018 22:41
von schauhin | 43 Beiträge | 231 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds schauhin
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@DaSchizoo,

er hat sich wieder beruhigt, ruft an, sucht den Kontakt...
schreibt mir, ob wir nicht mal wieder normal miteinander reden könnten...
hat gefragt, ob er sich Waschmittel ausleihen könne...
konnte er, hat er auch gemacht....
Ich war den ganzen Tag unterwegs, Arbeit und später Sport und Sauna....tat mir gut
Später dann Anruf, stöhnt, atmet schwer, sagt mir dass ich ihn mit seinen Problemen ganz schön alleine lasse, danke dafür...
Man würde ihn als Jesus diffamieren, der die Welt retten soll und er weiß doch auch, dass das nicht sein kann.....er weiß doch wer er ist, und dass er nicht Jesus ist....und ich würde ihn nicht verstehen...
Er fühlt sich von mir allein gelassen ....und will wissen, warum ich nicht verstehe..
Ich habe ihm gesagt, dass ich nicht weiter mit ihm sprechen kann, weil es mich traurig macht auch weil wir beide darunter leiden..


3 Mitglieder haben sich bedankt!
nach oben springen

#82

RE: Mein Sohn rastet aus....Wutausbruch,

in Treffpunkt für Angehörige 27.04.2018 09:39
von Jenie | 1.185 Beiträge | 9638 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Jenie
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Gut das er sich beruhigt hat und es ist auch gut das er mit der Jesus Sache noch so unterscheiden kann.
Super auch das du für dich gesorgt hast und dir was gutes getan hast.

Das du ihn mit der Sache alleine lässt ist ja auch die Hilflosigkeit geschuldet der man dann ausgesetzt ist und das kann man ihm ja auch sagen. Hatte ich meinem ältesten damals auch gesagt das ich mich hilflos fühle und auch meine Kräfte Grenzen haben usw.

Monchichi wie auch meinem Ältesten habe ich oft auch solche Sätze gesagt:

Warum ich was nicht verstanden hatte tja da habe ich gesagt das ich ihn nicht verstehen konnte. Ich stecke nicht in deiner Haut und möchte auch nicht tauschen und kann immer nur versuchen etwas zu verstehen oder nachzuvollziehen. Das macht es für mich noch schwieriger dann auch einen Weg zu finden.

Ich habe bei beiden das fällt mir gerade noch ein auch drum gebeten das sie mir helfen mögen sie besser zu verstehen und dass sie ein wenig mehr mitmachen müssen damit wir einen Mittelweg finden. Aber eben auch das ich nicht alles verstehen muss und können werde.

Ich drücke dir die Daumen dass er sich noch weiter beruhigt - ich denke diese Klarheit und Grenze hat es für ihn auch gebraucht.

Schicke dir viel Kraft

Grüße Jenie


Kreativität ist die Würze im Geist
1 Mitglied findet das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#83

RE: Mein Sohn rastet aus....Wutausbruch,

in Treffpunkt für Angehörige 27.04.2018 09:49
von DaSchizoo | 1.610 Beiträge | 10135 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds DaSchizoo
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

das kliongt doch super und wusste ich wenn du richtig handelst.
jetzt sag ihm das du ihm nicht helfen kannst,da er keine hilfe annimmt.wenn er bereits auf dem jesustrip ist,sollte er doch langsam krankheitseinsichtig werden,da er es schon selbst anzweifelt.
jetzt kannst du MIT IHM einen psychiater termin vereinbaren,wenn er es möchte.

ps.
wenn er auf dem jesustrip ist,ist er schonmal ein guter mensch,wo ich von ausging.ich kenne das.darum wollte ich mal mit ihm reden.
ich würde ihm sagen was mit ihm los ist und was er machen muss.was eine therapie ist und medikamente,da er schizophrenie hat.


[Ich möchte schreien,doch kann es nicht!]
https://myspace.com/daschizoo
https://www.youtube.com/channel/UCP4O_3g...w_as=subscriber
https://soundcloud.com/daschizoo
https://daschizoo.deviantart.com/
1 Mitglied hat sich bedankt!
zuletzt bearbeitet 27.04.2018 09:57 | nach oben springen

#84

RE: Mein Sohn rastet aus....Wutausbruch,

in Treffpunkt für Angehörige 27.04.2018 10:45
von Sirod | 147 Beiträge | 974 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Sirod
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo @schauhin!

Super, ihr scheint trotz allem eine gute Beziehung zueinander zu haben.

Ich würde ihm jetzt sagen, daß du dich mit seinen Problemen völlig überfordert fühlst und nicht weißt, wie du ihm helfen sollst. Du siehst aber, daß er dringend Hilfe bräuchte und daß du seine Probleme sehr ernst nimmst. Du hast dich zurückgezogen, weil es dich zu sehr belastet und du ihm nicht die Hilfe geben kannst, die er braucht.

Meinem Mann habe ich in der Situation gesagt, daß er dringend ein Beruhigungsmittel braucht. Das ging aber nur, weil ich wußte, daß er darauf positiv reagieren würde. Beruhigungsmittel könntest du, so wie Jennie immer sagt, als Möhre einsetzen, wenn er darauf anspringt. Ansonsten würde ich das Wort Arzt oder Psychiater nicht in den Mund nehmen und darauf hoffen, daß er den Gang zum Arzt dann in Kauf nimmt.

Ich finde gut, daß du für dich sorgst. Man selbst und die eigenen Grenzen sind der beste Wegweiser! Davon wird dein Sohn langfristig profitieren.

Weiterhin ganz viel Kraft,
Sirod


Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann, habe ich mich von allem befreit was nicht gesund für mich war, von Speisen, Menschen, Dingen, Situationen und von allem, das mich immer wieder hinunterzog, weg von mir selbst. Anfangs nannte ich das “gesunden Egoismus”, aber heute weiß ich, das ist “Selbstliebe”.

*Charlie Chaplin*
1 Mitglied findet das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#85

RE: Mein Sohn rastet aus....Wutausbruch,

in Treffpunkt für Angehörige 27.04.2018 18:27
von Blumenduft | 45 Beiträge | 196 Punkte
avatar_w
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Blumenduft
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@schauhin,

meins steht hier nicht zur debatte. Ihr braucht jetzt hilfe. Schon gut, das er noch mitkriegt das was nicht stimmt....erste Einsichten. Die Tips von DaSchizo sind gut. Weiter sagen, das Du für ihn da sein möchtest, aber im Moment überfordert bist. Hört sich an als wenn das sein Knackpunkt ist. Also noch nicht alles verloren. Für mich hört sich das an als wenn er den Kontakt sucht und langsam merkt das Du hinter ihm stehst. Ich drücke Euch ganz doll die Daumen. Vielleicht wenn er einsichtig ist, klappt es dann auch mit ambulanter Hilfe....wenn die Einsicht bleibt. Dir noch viel Kraft.

Gruß


Die Hoffnung stirbt zuletzt.
1 Mitglied findet das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#86

RE: Mein Sohn rastet aus....Wutausbruch,

in Treffpunkt für Angehörige 04.05.2018 18:28
von Blumenduft | 45 Beiträge | 196 Punkte
avatar_w
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Blumenduft
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@ schauhin,

bei Dir alles OK???

Gruß


Die Hoffnung stirbt zuletzt.
3 Mitglieder haben sich bedankt!
nach oben springen

#87

RE: Mein Sohn rastet aus....Wutausbruch,

in Treffpunkt für Angehörige 04.05.2018 19:50
von schauhin | 43 Beiträge | 231 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds schauhin
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@Blumenduft,

brauchte erstmal Pause und habe nur manchmal ins Forum geschaut..
und ihn wollte ich erstmal in Ruhe lassen...

...so lieb von dir, dass du nachfragst.
Mein Sohn hat sich seit Montag nicht gemeldet...bin einerseits beruhigt, andererseits aber auch in Sorge, da er nach dem Geldeingang von Hartz 4 vermutlich sehr viel Geld wieder für Gras ausgibt...
und vielleicht später Entzugserscheinungen aufkommen, die uns beide völlig fertig machen, weil er kein Geld mehr hat und deshalb nicht mehr rauchen kann...
Dieser Entzug von Cannabis kann auch ähnliche Symptome hervorbringen wie eine Psychose...vielleicht könnte er sich selber heilen, wenn er aufhören würde zu kiffen..
Auf den Stationen hat er ja nicht gekifft, wurde aber mit Medis vollgestopft...folglich hatte er garkeine Möglichkeit des realen Entzugs...aber, da ihm die Einsicht fehlte und immer noch fehlt, sind viele Möglichkeiten der Heilung vergebens.
Ich habe einen großen Katalog, ein Wegweiser zur Suchthilfe oder Suchtprävention ...aber das funktioniert nur, wenn er zur Einsicht kommt.

Ich hoffe sehr, dass es besser wird und er wieder froh sein kann...schlimm sind auch seine Depressionen, seine Traurigkeit, seine Hoffnungslosigkeit...wir leiden beide..

Liebe/lieber Blumenduft danke dir für deine Anteilnahme und wünsche dir noch ein schönes Wochenende.


5 Mitglieder haben sich bedankt!
zuletzt bearbeitet 04.05.2018 19:52 | nach oben springen

#88

RE: Mein Sohn rastet aus....Wutausbruch,

in Treffpunkt für Angehörige 04.05.2018 22:33
von Molly | 2.888 Beiträge | 13665 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Molly
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo @schauhin !

Mir scheint, als würdest Du Neuroleptika mit Drogen in einen Topf werfen, weil du schreibst ein Entzug sei wegen der Medikamente nicht möglich gewesen. Ich hab zwar absolut keine Ahnung von Drogen, stelle mir aber immer vor, dass die einem in dem Moment in irgend einer Weise gut tun, also entspannen, die Leistung steigern oder glücklich machen oder so. Sonst würde sie ja keiner nehmen.

Neuroleptika tun das überhaupt nicht! Im Gegenteil! Die Nebenwirkungen sind vor allem in der Dosis wie man sie Anfangs oft in der Klinik verabreicht bekommt, oft fast unerträglich! Man ist damit sowohl körperlich als auch seelisch gequält und hat das Gefühl, so sein Leben nicht mehr alleine auf die Reihe bekommen zu können.

LG,
Molly


Mein Wahlspruch: Halte niemals mit einer Hand die Vergangenheit fest, denn du brauchst beide Hände für die Zukunft!
1 Mitglied findet das nicht so toll!
zuletzt bearbeitet 04.05.2018 22:41 | nach oben springen

#89

RE: Mein Sohn rastet aus....Wutausbruch,

in Treffpunkt für Angehörige 04.05.2018 22:43
von DaSchizoo | 1.610 Beiträge | 10135 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds DaSchizoo
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

er wird sich arantiert gut zudröhnen erstmal.
ein canabisentzug ist nicht wie eine psychose!er macht aber agressiv.
er muss gar nichtmal aufhören wenn er auf den richtigen für ihn medis eingestellt ist.reduzieren ware aber gut,da canabis psychosen auslöst.darum kiffe ich nur noch sehr selten.bin aber auch lange kein kiffer mehr.ich bin eher chemiker.
kannst du ihm so sagen.
ich weiß wovon ich rede;)


[Ich möchte schreien,doch kann es nicht!]
https://myspace.com/daschizoo
https://www.youtube.com/channel/UCP4O_3g...w_as=subscriber
https://soundcloud.com/daschizoo
https://daschizoo.deviantart.com/
nach oben springen

#90

RE: Mein Sohn rastet aus....Wutausbruch,

in Treffpunkt für Angehörige 04.05.2018 22:45
von DaSchizoo | 1.610 Beiträge | 10135 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds DaSchizoo
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@molly medis sind drogen und kann sie sehr wohl damit vergleichen.nur das der entzug nicht wie psychose ist.
und wenn du keine ahnung hast,einfach ma nix sagen!


[Ich möchte schreien,doch kann es nicht!]
https://myspace.com/daschizoo
https://www.youtube.com/channel/UCP4O_3g...w_as=subscriber
https://soundcloud.com/daschizoo
https://daschizoo.deviantart.com/
1 Mitglied findet das nicht so toll!
zuletzt bearbeitet 04.05.2018 22:46 | nach oben springen


Google Translator

Besucher
11 Mitglieder und 8 Gäste sind Online:
Auster, Henri, Sartorius77, rose, suffered, escargot, Lena, Rebus, Fridolin, Jela, frog91

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Naomi34
Besucherzähler
Heute waren 908 Gäste und 59 Mitglieder, gestern 1552 Gäste und 66 Mitglieder online.


Xobor Ein eigenes Forum erstellen