Einloggen
Zurück Vorwärts
Aktualisieren Drucken
Neuer TAB


Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende


#16

RE: Mein Sohn läuft Amok...

in Treffpunkt für Angehörige 16.04.2018 23:01
von escargot | 3.566 Beiträge | 12609 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds escargot
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@schauhin finde das extrem viel erwartet von einem Arzt! Oder missverstehe dich hier! Ein Arzt kann und wird sicher keine Krankheits- oder Therapieeinsicht zaubern (können). So sehr ich es dir wünschen würde, euch wünschen würde und vielen, vielen anderen noch!

Hier kommt die Wahrheit : DAS wird nicht passieren!

Liebe Grüße
escargot


>> And the day came when the risk to remain tight in a bud was more painful than the risk it took to blossom <<
Anais Nin
1 Mitglied findet das Top!
nach oben springen

#17

RE: Mein Sohn läuft Amok...

in Treffpunkt für Angehörige 16.04.2018 23:32
von rose | 463 Beiträge | 1469 Punkte
avatar_w
X

Auszeichnungen


des Mitglieds rose
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ja, helfen wollen mit lügen ist Hintergehen. So habe ich es subjektiv empfunden.


1 Mitglied findet das Top!
nach oben springen

#18

RE: Mein Sohn läuft Amok...

in Treffpunkt für Angehörige 16.04.2018 23:34
von Jela | 1.042 Beiträge | 3630 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Jela
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Wir haben hier zusammen schon ausfuehrlich ueber dieses Thema gesprochen, und so leid es mir tut, man merkt Du leidest, die Krankeneinsicht wird nicht von alleine kommen. Das ist sehr unwahrscheinlich, Du musst fuer Dich und vielleicht auch fuer Deinen Sohn Grundsatzentscheidungen treffen. Bist Du selbst in Begleitung ? Sprich auch mit dem Psychiater darueber. Diese Situation ist nicht mit normalen Masstaeben zu messen, so sehe ich das. Ist agieren wirklich ein Vertrauensbruch ? Ist nichts tun unterlassene Hilfeleistung ? Ist die Zerstoerung von sich und anderen ein Menschenrecht ? Hier tun sich mal wieder ethische Fragen auf und ich weiss die werden, auch je nach Schubstaerke und Erfahrungen, kontrovers diskutiert. Persoenlich wuerde ich in Deiner schon seit langem dargestellten Situation handeln und wie schon mal diskutiert mit einer gesetzlichen Betreuung beginnen. Es scheint mir nicht moeglich zu sein, ihn nach einem Sturz aus 10000 Meter ohne Fallschirm aufzufangen. Dafuer duerfte die Kraft und auch die finanziellen Mittel fehlen, wenn ich Deine Worte aus der Vergangenheit noch richtig im Kopf habe.Wuerde mich gerne eines Besseren belehren lassen, aber ich sehe das so, allzuviele Chancen werden sich nicht auftun. Und das Doppelproblem Drogen und Psychose wird durch das Nichtstun nicht besser. Dieser Weg ist hart und Du musst unbedingt lernen Dich davon zu distanzieren. So oder so, lieben darfst Du natuerlich weiter. Aber auch Du brauchst Hilfe und Begleitung.


3 Mitglieder finden das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#19

RE: Mein Sohn läuft Amok...

in Treffpunkt für Angehörige 16.04.2018 23:38
von rose | 463 Beiträge | 1469 Punkte
avatar_w
X

Auszeichnungen


des Mitglieds rose
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Lass doch deinen Sohn in Frieden Amok laufen!


3 Mitglieder finden das nicht so toll!
nach oben springen

#20

RE: Mein Sohn läuft Amok...

in Treffpunkt für Angehörige 16.04.2018 23:45
von schauhin | 28 Beiträge | 160 Punkte
avatar_w
X

Auszeichnungen


des Mitglieds schauhin
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

... in Frieden Amok laufen?
Wie geht das?
Für wen ist Frieden?
Bin müde, gute Nacht


nach oben springen

#21

RE: Mein Sohn läuft Amok...

in Treffpunkt für Angehörige 16.04.2018 23:57
von suffered | 730 Beiträge | 1478 Punkte
avatar_m
X

Auszeichnungen


des Mitglieds suffered
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

friedlich Amok laufen

Amok heisst ja dass er sich oder andere umbringt, find ich jetzt überhaupt nicht lustig.

hoffe die holen ihn bevor etwas ernstes passiert.


nach oben springen

#22

RE: Mein Sohn läuft Amok...

in Treffpunkt für Angehörige 17.04.2018 00:01
von Jela | 1.042 Beiträge | 3630 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Jela
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich hoffe, dass Du zur Ruhe kommst, gute Nacht !


1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#23

RE: Mein Sohn läuft Amok...

in Treffpunkt für Angehörige 17.04.2018 08:05
von DaSchizoo | 1.529 Beiträge | 9362 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds DaSchizoo
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

hat er selbstgefährdende züge?
amok laufen soll er nun nicht gerade.und ist er ja auch nicht wirklich.du hast die überschrift etwas dramatisch gewählt.
aber er soll einfach weiter machen,bis er auf die schnauze fliegt und von eingewiesen wird.er muss den harten weg des lebens allein gehen,wenn er meint er ist im recht.


[Erinnerungen sind wichtig,
denn manchmal bleibt einem nichts anderes.]

[Mit dem eigenen Tod stirbt man.
mit dem Tod anderer muss man leben.]
1 Mitglied hat sich bedankt!
zuletzt bearbeitet 17.04.2018 08:06 | nach oben springen

#24

RE: Mein Sohn läuft Amok...

in Treffpunkt für Angehörige 17.04.2018 09:58
von Jela | 1.042 Beiträge | 3630 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Jela
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich finde Du machst es Dir wie so oft sehr einfach Da Schizoo. Denke aber, dass das etwas mit Deinem Weg, DEINER Erkrankung ( die nich halluzinatorisch war wenn ich es richtig weiss ) und Deiner Lebenseinstellung zu tun hat.Ich selber bin mit paranoid halluzinatorischer Schizophrenie diagnostiziert und weiss, dass bei mir innerhalbe der Akutphase keine Krankeneinsicht moeglich war, um es einfach auszudruecken, dass heisst das meine Welt komplett anders war als normal, rationales Denken nicht mehr moeglich war.. Auch ich habe mich im Recht gefuehlt, weil ich die Welt und die Menschen anders wargenommen habe und sie war vollinhaltlich real, mit unterschiedlichen Symptomen, die mir schwer zu schaffen gemacht haben, ich war krank. Und konnte es nicht erkennen. Und an dieser Erkrankung haengen viele Themen mit dran, Themen die Du in dieser Situation nicht mehr selbst bewerkstelligen kannst, Arbeit, Durchsetzen von Sozialanspruechen wie z.B. Hartz4, Wohnung, Gesundheitsfuersorge und und und. Und wenn auch das zusammenbricht bist Du engueltig am Boden, im schlimmsten Falle obdachlos, ohne Perspektive sowieso, weil Du so erkrankt in dieser Gesellschaft nicht mehr Fuss fassen kannst, und das hat nach meiner Meinung nichts mit selbstgewaehltem Austieg zu tun. Und Du wirst auch nicht aufgefangen, nur weil Du erkrankt bist, dafuer braucht es in Deutschland andere Regelungen oder das Tun, das ist leider so ..... und denen muss man sich unterwerfen, ob es einem gefaellt oder nicht. Das ist nunmal so, und den Spruch man muss erst ganz unten angekommen sein um zu verstehen halte ich in diesem Zusammenhang fuer absoluten Bloedsinn. Reales Denken ist je nach Schubstaerke und Auspraegung einfach nicht mehr moeglich. Und deshalb ist nach meiner Meinung Hilfe dringend angesagt, denn die Erkrankung hat in der Akutphase mit freier Willensbildung herzlich wenig zu tun. Das ist so meine Erfahrung. Ich habe mir mein heutiges Leben so nicht ausgesucht und es belastet zusaetzlich zu dem Kampf mit der eigentlichen Erkrankung schoen fuer jeden, der durch die Familie noch aufgefangen wird und aufgefangen werden kann. Denn auch das ist nicht selbstverstaendlich und die Frage legitim: Ab wann handele ich, oder wie weit schaue ich zu, dass ein Leben fremdbestimmt zerstoert wird. Auch darueber darf und muss man in solchen Situationen nachdenken. Ob es Dir der Andere dankt oder nicht, die Einsicht kommt dann oftmals spaeter.


1 Mitglied findet das nicht so toll!
4 Mitglieder haben sich bedankt!
nach oben springen

#25

RE: Mein Sohn läuft Amok...

in Treffpunkt für Angehörige 17.04.2018 10:02
von Sirod | 116 Beiträge | 663 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Sirod
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ach, Mensch, @schauhin , das tut mir ja leid, daß das schief gelaufen ist. Der Plan war ja an sich gut. Ich finde es in Ordnung, daß du den Arzt informiert und die Krankschreibung veranlaßt hast. Normalerweise sollte das kein Problem sein.

Das ist wirklich ein Jammer, daß dein Sohn deine Bemühungen als so übergriffig und bedrohlich erlebt. Du könntest zum Ausdruck bringen, daß es dir leid tut, wie es gelaufen ist, vielleicht besänftigt ihn das etwas.

Wahrscheinlich ist es wirklich besser jetzt erstmal auf Abstand zu gehen. Auch um dich selbst zu schützen. Und darauf zu hoffen, daß er auffällig wird. Manchmal geht es vielleicht nicht anders.

Fühl dich mal gedrückt, wenn du magst!

betroffene Grüße,
Sirod



1 Mitglied findet das Top!
2 Mitglieder haben sich bedankt!
nach oben springen

#26

RE: Mein Sohn läuft Amok...

in Treffpunkt für Angehörige 17.04.2018 10:42
von DaSchizoo | 1.529 Beiträge | 9362 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds DaSchizoo
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@Jenie, ja,total anders als meine akutphasen,is klar.
meine akutphasen hatten übrigens auch halluzinationen.davon mal abgesehn spielst du dich gerade ganz schön auf bei mir.
meine psychosen verliefen genauso und schlimmer wie deine.
mein hartz 4 und wohnung halten hat dann meine liebe schwester hier für mich übernommen,weil sie dann immer wieder für mich da war,sonst hätte ich jetzt keine wohnung.
und ich hatter starke halluzinationen,da icvh meisst auf lachgas war und bereits völlig von der realität weg war.ich sah nir noch engel und dämonen augen in den leuten.
bis mich die cops aufgegriffen haben und mich einsperrten.da bin ich dann erst aggresiv geworden und hab mivch an unschlagbaren gegnern ausgelassen und abreagiert.denn die kann man nicht besiegen,da es immer mehrere sind.als sie mich dann ko geschlagen haben,wurde ich in die zelle gebracht um mich weiter zu foltern.danach,wenn sie sich abregaiert und gerächt hatten,wurde ich von ihnen in die klinik gebracht und mit beschluß in untergebracht.dardrin wurde ich dann behandelt.
drin war ich dann erstmal friedlich,bis ich realisierte das ich gefangen bin und fing an zu versuchen auszubrechen opder zu randalieren,aber nie jemanden angegriffen,und wurde fixiert.
nach 6 wochen konnte ich dann endlich gehen.in der zeit war ich auch nicht in der lage zu arbeiten und werde es beim nächsten mal auch nicht können.erzähl mir also nix von schlimmen psychosen!


[Erinnerungen sind wichtig,
denn manchmal bleibt einem nichts anderes.]

[Mit dem eigenen Tod stirbt man.
mit dem Tod anderer muss man leben.]
zuletzt bearbeitet 17.04.2018 10:50 | nach oben springen

#27

RE: Mein Sohn läuft Amok...

in Treffpunkt für Angehörige 17.04.2018 10:53
von schauhin | 28 Beiträge | 160 Punkte
avatar_w
X

Auszeichnungen


des Mitglieds schauhin
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

...danke euch allen.
Ich erwarte auch nicht von einem praktischen Arzt, dass er sich mit diesem Krankheitsbild auskennt, aber dass er diese Diagnose auf die AU geschrieben hat, war für mich unverständlich.
Er hätte auch eine Verdachtsdiagnose (aber er schrieb ja GESICHERTE paranoide Schizophrenie) aufschreiben können, zumal er erlebt hat, wie mein Sohn darauf reagiert hat..
Ich wollte verhindern, dass er mit dem MESSER zum Arzt geht, deshalb habe ich ihm gesagt, dass ich das veranlasst habe.
Was ist den AMOK? Wenn er wirklich zusticht, andere oder sich selber verletzt?
Er war rasend vor Wut, seine Verletztheit war so groß, dass ich mich nur noch schützen musste, um Schlimmeres zu verhindern.
Deshalb habe ich diese Überschrift gewählt.
Das Erleben dieser Krankheit ist ja auch nicht bei allen gleich und wenn ihr von euren Erfahrungen berichtet, hilft mir das schon.
Ja, ich muss mich nun distanzieren...ich hoffe, es gelingt. Muss mich ablenken, ist nicht so einfach.
Er leidet, ich leide..
Wünsche euch einen schönen Tag


4 Mitglieder haben sich bedankt!
nach oben springen

#28

RE: Mein Sohn läuft Amok...

in Treffpunkt für Angehörige 17.04.2018 11:04
von DaSchizoo | 1.529 Beiträge | 9362 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds DaSchizoo
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

[/quote]Wenn er wirklich zusticht, andere oder sich selber verletzt?
[/quote]
ja,das ist amok!
was er gemacht hat war einfach "nur" ausrasten.und sowas muss erst nochmal passieren und ANDERE die polizei rufen.das mit dem messer zum arzt gehen wird er schon nicht machen.
das die genaue diagnose auf dem krankenschein steht is völlig grober fehler.da würde ich an seiner stelle was gegen tun,aber mit anwalt,wenn ich ein hätte.geld auch nicht dafür,also verbrennen und den arzt zur rede stellen.vielleicht auch drohend angst einflößend.aber ihn nicht verletzen.
darum die frage ober er selbstgefährden ist.das ist hier die sache worüber du dir sorgen machen solltest.


[Erinnerungen sind wichtig,
denn manchmal bleibt einem nichts anderes.]

[Mit dem eigenen Tod stirbt man.
mit dem Tod anderer muss man leben.]
1 Mitglied hat sich bedankt!
zuletzt bearbeitet 17.04.2018 11:05 | nach oben springen

#29

RE: Mein Sohn läuft Amok...

in Treffpunkt für Angehörige 17.04.2018 13:02
von Jenie | 978 Beiträge | 8118 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Jenie
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@DaSchizoo ??? Du verwechselst da gerade was oder jemand...


Mh ich denke das ist schon eine sehr schwierige Situation. Hilfe und Begleitung für dich selbst liebe @schauhin wie @Jela schreibt unbedingt. Das ist sehr wichtig damit du nicht auch noch darunter krank wirst und evtl. auch angepasster damit umgehen kannst.

Das mit dem Amok laufen lassen das ist natürlich eine ganz schwierige Gefühlslage für dich. Auf der einen Seite möchtest du vermutlich schon loslassen und dann ist da diese angst wenn was passiert sich dann selbst Vorwürfe machen zu müssen, weil man evtl. es hätte verhindern können oder wollen etc.

Und da sind wir bei den moralischen Fragen usw. Was ist wann richtig?

Von weitem kann man da auch keinen richtige Rat geben. Niemand von uns kennt deinen Sohn so gut wie du selbst. Und wenn du gefühlt hast das es besser ist ihn zu Stoppen dann wird da auch schon was dran sein.

Du hast nun mal nur die zwei Optionen, entweder wegschauen oder eingreifen und ich persönlich gehöre zu denen die auch einen Psychisch Erkrankten Grenzen setzen wenn es sein muss. Nur weil einer Krank ist heißt das nicht das man ihm nicht seine eigenen Grenzen etc. aufzeigen darf usw. Und Gewalt ist nun mal Gewalt und da gehören Grenzen und zwar Vehement gesetzt.

Die Frage ist dann nur wie setze ich sie und das kann je nach Zustand der Rückzug in dem man klar sagt - nein so nicht ich ziehe mich raus und lassen denjenigen ins leere laufen sein oder eben auch mal laut und anders.

Es gibt nun mal Regeln im Miteinander und niemand muss sich gefallen lassen das er angegriffen wird und da gibt es auch keine Entschuldigung für. Auch wenn du liebe @schauhin etwas hinter seinem rücken getan hast um ihn im Endeffekt vor einer Dummheit zu schützen (was du ja nun selbst gesehen hast .- hättest besser lassen können) so hat er nicht das recht so mit dir umzugehen.

Ausrasten und dabei dermaßen über Grenzen zu schießen das musst auch du dir nicht gefallen lassen.
Ich verstehe deine innere Zerrissenheit sehr, aber statt sich nun zu grämen wäre es vermutlich besser sich zu überleben was kann ich besser machen in solch einer Situation?

Vermutlich wäre es besser gewesen einfach mit ihm zu gehen ihn im Auge zu behalten und nicht hinten rum was vor zu sorgen.
Wie heißt es so schön? Nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird :O). ich denke nicht das er wirklich mit Messer dahin gerannt wäre, denn einer der das tut kündigt das nicht vorher an. Aber im Auge behalten begleiten wäre dann vermutlich eher das richtigere.

Grüße Jenie


Kreativität ist die Würze im Geist
1 Mitglied findet das Top!
zuletzt bearbeitet 17.04.2018 13:05 | nach oben springen

#30

RE: Mein Sohn läuft Amok...

in Treffpunkt für Angehörige 17.04.2018 13:08
von DaSchizoo | 1.529 Beiträge | 9362 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds DaSchizoo
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

was verwechsel ich?
klar geht ausrasten auch zu weit,aber ist nicht amoklauf.verwechsel hier nix


[Erinnerungen sind wichtig,
denn manchmal bleibt einem nichts anderes.]

[Mit dem eigenen Tod stirbt man.
mit dem Tod anderer muss man leben.]
zuletzt bearbeitet 17.04.2018 13:09 | nach oben springen


Google Translator

Besucher
14 Mitglieder und 56 Gäste sind Online:
Himbeere, Molly, Summer, WHOAMI, lucky, Henri, erdbeere, Rocharif, Teebeutel, Woody, lathyrus_odoratus, Serendipity, Wolf_minus, lutreola

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Blutsverwandt
Besucherzähler
Heute waren 2231 Gäste und 74 Mitglieder, gestern 1977 Gäste und 67 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3325 Themen und 56441 Beiträge.

Heute waren 74 Mitglieder Online:
2009er, Agi007, Auster, BamBam, Blumenduft, Blutsverwandt, check, DaSchizoo, DiBaDu, ecki, Eleonore, erdbeere, escargot, Felinor, Feuerlilie, Freia, frog91, Fränzchen, gerhard, Henri, Himbeere, Hirnsehprogramm, Hopefulx3, horst364, Hotte, Jela, Jenie, Jenny, Joan, kati1201, Kindkind, Kogi87, lathyrus_odoratus, liis, Lotos, lucky, lutreola, Maja, Manuela, Melisse, Mi Ri, Molly, neo, Oceana, PapaRa113, Rebus, Rocharif, rose, Sartorius77, schauhin, Schlendrian, Schnitzelchen, Schweigsam, sensitive, Serendipity, shithappens, Sirod, SkyOfHope, sommer, Ste und Humpel, Steffie, Still, suffered, Summer, Teebeutel, Tintenklecks, Ugo, WHOAMI, windlicht, Wolf_minus, Woody, xrth, Yogie, Yvyyy
Besucherrekord: 150 Benutzer (17.05.2014 08:28).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen