Einloggen
Zurück Vorwärts
Aktualisieren Drucken
Neuer TAB


Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende


#1

Wenn die Einsicht fehlt...

in Treffpunkt für Angehörige 04.03.2018 16:10
von schauhin | 49 Beiträge | 246 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds schauhin
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

...auch die Motivation, etwas zu ändern...
schießt er sich doch selber ins "AUS"...die Folge ist Isolation, Einsamkeit... keine echten Freunde...
Nur ich als Mutter bin da, wenn er mich braucht....das ist aber eigentlich nicht das, was er wirklich braucht...
Falsche Wortwahl kann Aggression bewirken...bemühe mich die W-Fragen zu stellen, damit wir im Gespräch bleiben.
Gespräch beenden ist seine Art der Antwort..

Ich bin auch ganz hilflos, wenn er so reagiert...oder auch eine Wortwahl benutzt (Kraftausdrücke) sich aufregt über Stromanbieter oder Behörden etc....
Mein Blutdruck steigt und ich vergesse, mir was Gutes zu tun....fühle mich so abhängig von seinem Befinden, seiner Stimmung.

Ich würde so gerne ihn anschreien, ihn schütteln und ihm sagen...
du hast eine Psychose,
du musst dich behandeln lassen,
du musst an deinem Leben was ändern,
bewege dich, mach Sport,
ernähre dich gesünder...

Warum kapiert er das nicht? Er ist doch ein intelligenter Mann..

Ich weiß, das ist nicht der richtige Weg
lg


2 Mitglieder haben sich bedankt!
nach oben springen

#2

RE: Wenn die Einsicht fehlt...

in Treffpunkt für Angehörige 04.03.2018 16:44
von Sartorius77 | 745 Beiträge | 3933 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Sartorius77
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Tja @schauhin, das ist nun mal die große Merkwürdigkeit an dieser Krankheit: fehlende Einsicht in die Tatsache, dass man krank ist. Da wäre es schon besser, man hätte ein gebrochenes Bein oder Zahnweh. Da ist das mit der Einsicht kein Problem.

Aber wenn dein Sohn tatsächlich momentan akut bei dir zu Hause rumhängt, gibt es ja die Möglichkeit der Zwangseinweisung. Die würde ich an deiner Stelle ruhig mal in Erwägung ziehen. Denn von selbst wird es nicht besser werden.


1 Mitglied findet das nicht so toll!
1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#3

RE: Wenn die Einsicht fehlt...

in Treffpunkt für Angehörige 04.03.2018 16:52
von Gelöschtes Mitglied
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

genau so war ich auch,wirklich.
habe dir letztens geantwortet wie es wirklich aussieht,aber thema war plötzlich weg.aber es war die warheit,auch wenn es hart ist.


2 Mitglieder haben sich bedankt!
nach oben springen

#4

RE: Wenn die Einsicht fehlt...

in Treffpunkt für Angehörige 04.03.2018 17:09
von Jela | 1.622 Beiträge | 4982 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Jela
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ja Sarti hat recht, dass ist eines der groessten Probleme der Akutphase. Wenn Du stark getroffen bist fehlt Dir eigentlich die Einsicht nicht, denn Du kannst sie gar nicht gewinnen. Reales Denken ist bei schweren Schueben einfach nicht mehr moeglich. Die Psychose zu bestimmend. Der berufliche und soziale Absturz kann die Folge davon sein. Leider ! Zwangseinweisung ist moeglich, eine Fremd - oder Eigengefaehrdungsargumentation ist in der Regel bei starken Episoden schnell gefunden. Das ist immer nur so ein vordergruendiges Argument. Die Realitaet sieht anders aus, wie ich schon selber erleben durfte. Einweisung und dann richterlicher Beschluss. Ansonsten faellt mir noch der Gang zum Betreuungsgericht ein. Da wird in der Regel ein Sachverstaendiger eingeschalten. Je nach Befund kann die Betreuung dann gesetzlich angeordnet werden. Und das hat nichts mit Entmuendigung zu tun, sondern soll praktische, reale Hilfe ermoeglichen. Und ist in verschiedene Lebensbereiche aufgeteilt. Das waere vielleicht auch ein Weg reale Hilfestellung zu erlangen. Wenn man es eilig macht, kann das auch relativ schnell durchgezogen sein. In sechs bis acht Wochen kann das bei Good Will in warmen Tuechern sein. Und Du haettest eine echte Entlastung. Kuemmern muss sich dann erstmal der Betreuer, er organisiert Hilfestellungen und ist teilweise selbst eingeschalten und aktiv. Vielleicht ein Weg in Eurer Situation ?


1 Mitglied findet das Top!
nach oben springen

#5

RE: Wenn die Einsicht fehlt...

in Treffpunkt für Angehörige 04.03.2018 17:32
von Jenie | 1.742 Beiträge | 13447 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Jenie
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Tja Schauhin wenn es so dolle ist und du selbst nicht die Kraft ihn fallen zu lassen, was ich auch absolut nachvollziehen kann, dann würde ich vermutlich derart Maßnahmen wie Betreuung oder gar Zwangseinweisung in Erwägung ziehen.
Das mit der Zwangseinweisung mh klar das ist immer so eine Sache lasse dich da mal gut beraten, denn da ist schnell das Vertrauen auch zum Sohn kaputt gemacht. Aber vielleicht gibt es kleine Tricks - Wege irgendwas das es so gedreht werden kann das du nicht diejenige bist die er danach dann als Vertrauensperson verlieren könnte.

Es geht ja schon recht lange so zu mh vielleicht haben hier noch weitere gute Ideen dazu wie Zwangseinweisung und Betreuung

Ich verstehe dich sowas von oja... Da hatte ich bisher noch mehr Glück Gott sei dank
Ich wünschte könnte dir was von abgeben

Grüße Jenie


Kreativität ist die Würze im Geist
1 Mitglied hat sich bedankt!
zuletzt bearbeitet 04.03.2018 17:34 | nach oben springen

#6

RE: Wenn die Einsicht fehlt...

in Treffpunkt für Angehörige 04.03.2018 17:41
von rose | 999 Beiträge | 3056 Punkte
avatar_w
X

Auszeichnungen


des Mitglieds rose
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich hatte mehrere Zwangsbehaldlungen ohne oder mit Betreuer. Dann würde ich dir aus meiner Erfahrung heraus eher empfehlen, deinen Sohn fallen zu lassen wie eine heiße Kartoffel. Soll er doch, wenn er erwachsen ist, und sich nichts sagen lassen will, sich um sich selber kümmern. Dann muss allerdings jeder von euch gucken, wo er bleibt.


Es gibt keine Probleme, sondern nur zu einfache, vereinfachende Lösungen, die wir für problematisch halten.
2 Mitglieder finden das nicht so toll!
nach oben springen

#7

RE: Wenn die Einsicht fehlt...

in Treffpunkt für Angehörige 04.03.2018 17:58
von Jela | 1.622 Beiträge | 4982 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Jela
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich finde es nicht so toll den Rat zu geben jemanden wie eine heisse Kartoffel fallen zu lassen. Und immerhin handelt es sich um den Sohn. Nach den vorausgegangenen Schilderungen gehe ich davon aus, dass hier jemand unverschuldet sehr schwer krank ist und in einer Krankenspirale nach unten steckt. Gesundheitlich, beruflich und finanziell, dazu die Belastung der Angehoerigen, der Mutter. Ich weiss sehr genau,dass man mir in meinem Umfeld immer wieder gesagt hat, man steht daneben und kann nicht helfen. Und das stimmt leider. Nur mit gutem Willen ist es bei schweren und langanhaltenden Schueben nicht getan. Und jeder, der durch dieses Jammertal gehen musste, weiss, dass die eigene Erkenntnis nicht moeglich ist wenn man im Schub steckt. Und da kommt man alleine, ohne Unterstuetzung oder mit gutem Zureden nicht raus, so meine Erkenntnis und Erfahrung. Deshalb mein Rat, professionelle Hilfe suchen, zu seiner und zur eigenen Entlastung und Gesundung. Der Abstieg, den man in dieser Gesellschaft dann nicht mehr krankheitsbedingt aufhalten kann, erfolgt je nach sozialem Umfeld sehr schnell. Und das gilt es doch wenn moeglich aufzuhalten ? Oder siehst Du das anders ?


4 Mitglieder haben sich bedankt!
nach oben springen

#8

RE: Wenn die Einsicht fehlt...

in Treffpunkt für Angehörige 04.03.2018 18:28
von Steffie | 735 Beiträge | 2088 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Steffie
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Achten Sie darauf, dass sie sich genug Erholung gönnen. Es ist für Kranke schlimm, wenn sie den Rückhalt der Familie verlieren. Da jede herkömmliche Klinik Psychopharmaka verabreicht, dann kann er sie letztendlich schon zu Hause nehmen. Es gibt die Self-Checker, die gezielt auf Prodromalsymptome bzw. Symptome überhaupt achten. Soll er sich erkundigen. Oder ein Psychoseforum.

lg


"Freundschaft ist wie Liebe ohne Flügel."


2 Mitglieder haben sich bedankt!
nach oben springen

#9

RE: Wenn die Einsicht fehlt...

in Treffpunkt für Angehörige 04.03.2018 19:28
von Sirod | 203 Beiträge | 1763 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Sirod
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich habe meinem Mann damals ganz eindringlich gesagt, daß ich mir ernsthaft Sorgen mache und möchte, daß wir zum Arzt gehen. Gelockt habe ich ihn mit Beruhigungsmedikamenten. Er hatte schon Herzryhmusstörungen von seinen Ängsten. Außerdem habe ich ihm zugeredet seine "Beweise" seinem Therapeuten vorzulegen, damit der "Strafbestand" aktenkundig wird. Das hat ihm alles gefallen und er hat sogar von sich aus einen Akuttermin gemacht. Der Therapeut hat ihn dann ohne zu fragen beim Psychiater angemeldet und meinem Mann hat es gefallen, daß alle sich so um ihn bemühen, auch wenn er sich nicht erklären konnte warum.


Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann, habe ich mich von allem befreit was nicht gesund für mich war, von Speisen, Menschen, Dingen, Situationen und von allem, das mich immer wieder hinunterzog, weg von mir selbst. Anfangs nannte ich das “gesunden Egoismus”, aber heute weiß ich, das ist “Selbstliebe”.

*Charlie Chaplin*
1 Mitglied findet das Top!
2 Mitglieder haben sich bedankt!
nach oben springen

#10

RE: Wenn die Einsicht fehlt...

in Treffpunkt für Angehörige 04.03.2018 20:46
von Jenie | 1.742 Beiträge | 13447 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Jenie
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Lol @Sirod schön wenn das so funktioniert hat. Ja ich habe meinen Sohn etwas mehr auf der Leiter zu ihm *nach oben* etwas mehr entgegen kommen können als ich begann mehr in seiner Sprache zu sprechen und teilweise auf das was er so sagte einzugehen. Mit der Ausbildung da die Schule ja überlegte sich an die Psychische Beratungsstelle zu wenden oder ihn der Schule zu verweisen, war dann der Auslöser das er mit gegangen ist da er ja seine Ausbildung weiter machen wollte.

Es ist gut wenn man eine *Möhre* findet aber wenn nicht ist es denke ich sehr schwer

Grüße Jenie


Kreativität ist die Würze im Geist
1 Mitglied findet das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#11

RE: Wenn die Einsicht fehlt...

in Treffpunkt für Angehörige 04.03.2018 21:03
von Gelöschtes Mitglied
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

muss mich doch nochma kurz einmischen.hab nur paar sachen überflogen,da ich mich raus halten wollte.
eine zwangseinweisung von dir gelenkt,kann dich zum feind von ihm machen und euer verhältnis dauerhaft schädigen


2 Mitglieder haben sich bedankt!
zuletzt bearbeitet 04.03.2018 21:04 | nach oben springen

#12

RE: Wenn die Einsicht fehlt...

in Treffpunkt für Angehörige 04.03.2018 22:13
von Jela | 1.622 Beiträge | 4982 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Jela
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Nachdem ich aus dem groebsten raus war, hat mich meine Therapeutin mal gefragt, ob ich mittlerweile schon einen Blumenstrauss gekauft habe. Diesem "Anliegen" kann ich mit dem heutigen Abstand und den Informationen die ich jetzt habe zustimmen.Verstehe auch was sie mir sagen wollte. Begeistert war ich erstmal auch nicht, ganz im Gegenteil, aber auch das hatte was mit der Einsicht und dem Lernen zu tun Auch hier hat die Zeit gespielt, ohne Hilfe staende ich jetzt auf der Strasse. Familie zum Auffangen ist keine mehr da, da alle schon gestorben sind. Es war der Vollgau. Muss allerdings auch dazu sagen, dass ich sehr tief und lange drin steckte, ambulant waere das in diesem Step nicht mehr gut gegangen. Konnte mich auch nicht mehr versorgen. Und die Probleme, die die Erkrankung mit sich gebracht haben sind mir ueber den Kopf gewachsen ohne es zu realisieren. An den Nachwehen leide ich noch heute. Will damit nur sagen: Jede Medaille hat zwei Seiten.


1 Mitglied findet das Top!
3 Mitglieder haben sich bedankt!
nach oben springen

#13

RE: Wenn die Einsicht fehlt...

in Treffpunkt für Angehörige 04.03.2018 22:29
von schauhin | 49 Beiträge | 246 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds schauhin
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@Sartorius77,
nein, mein Sohn wohnt nicht bei mir...
Er hat bereits 4 Zwangseinweisungen hinter sich, schwer traumatisiert und das ist das, was ich auf jeden Fall verhindern möchte..
lg schauhin

@jela
den Gang zum Betreuungsgericht würde er mir genauso anlasten, hatte ich aber auch schon in Erwägung gezogen..

@Jenie
danke für deine lieben Worte und Verständnis...

@rose
wenn ich ihn ganz fallen lasse, das geht garnicht...halt ich nicht aus

@steffie
das ist der Punkt..soll er sich erkundigen....er ist ja nicht krank!

@sirod
Zitat:
"Ich habe meinem Mann damals ganz eindringlich gesagt, daß ich mir ernsthaft Sorgen mache und möchte, daß wir zum Arzt gehen. Gelockt habe ich ihn mit Beruhigungsmedikamenten. Er hatte schon Herzryhmusstörungen von seinen Ängsten. Außerdem habe ich ihm zugeredet seine "Beweise" seinem Therapeuten vorzulegen, damit der "Strafbestand" aktenkundig wird. Das hat ihm alles gefallen und er hat sogar von sich aus einen Akuttermin gemacht. Der Therapeut hat ihn dann ohne zu fragen beim Psychiater angemeldet und meinem Mann hat es gefallen, daß alle sich so um ihn bemühen, auch wenn er sich nicht erklären konnte warum."

Danke für den Tipp!
Das hat mir sehr gefallen und hatte auch schon daran gedacht, zum Arzt zu gehen..
Ich hoffe, dass es mir gelingt...muss sehen, wie ich an ihn herankomme und dann die richtigen Worte finde.
Wegen der Schlafstörungen hatte ich mit ihn zusammen sogar schon CBD gekauft....meine Hoffnung war, dass er zur Ruhe kommt.
Er sagt, er sei ruhiger geworden...was ich aber bezweifel...3-4 Tropfen, vielleicht hat er auch mehr genommen...außerdem zu teuer..
@DaSchizoo
Das sehe ich auch so, ja war eh schon alles schlimm genug...4 mal muss reichen...es ist danach ja auch nicht besser geworden.

Danke allen für eure Beiträge..
Euch alles Liebe


2 Mitglieder haben sich bedankt!
nach oben springen

#14

RE: Wenn die Einsicht fehlt...

in Treffpunkt für Angehörige 04.03.2018 22:46
von Gelöschtes Mitglied
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

stimmt,ich sag auch nicht das ich krank bin.
bin aber verrückt und kaputt nach 7 zwangseinweisungen.
das wird dein sohn dann auch sein,wenn noch weitere folgen


zuletzt bearbeitet 04.03.2018 22:47 | nach oben springen

#15

RE: Wenn die Einsicht fehlt...

in Treffpunkt für Angehörige 04.03.2018 22:49
von Jela | 1.622 Beiträge | 4982 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Jela
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich habe sechs hinter mir und bin weder verrueckt noch kaputt.
Belastend ist nur was die Gesellschaft mit dir macht. Das ist aber eine andere Baustelle.


1 Mitglied findet das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen


Google Translator

Besucher
5 Mitglieder und 31 Gäste sind Online:
Schlendrian, lathyrus_odoratus, PapaRa113, Mi Ri, Schnitzelchen

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Katharina
Besucherzähler
Heute waren 376 Gäste und 35 Mitglieder, gestern 1575 Gäste und 69 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3604 Themen und 68198 Beiträge.

Heute waren 35 Mitglieder Online:
2009er, Agi007, Cellardoor, DaSchizoo, dillidalli, dre@mwalker, Eleonore, escargot, Feuerlilie, Freia, frog91, Hirnsehprogramm, Hotspot, Jela, Kindkind, lathyrus_odoratus, lucky, Maja, marie luise c, Mason, Melisse, Melly71, Mi Ri, Molly, PapaRa113, Schlendrian, Schnitzelchen, Serendipity, Sirod, Sonnenschein, Ste und Humpel, suffered, Summer, Voicestream, WHOAMI
Besucherrekord: 150 Benutzer (17.05.2014 08:28).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen