Einloggen
Zurück Vorwärts
Aktualisieren Drucken
Neuer TAB


Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende


#1

Weiß nicht mehr weiter. Brauche Rat

in Treffpunkt für Angehörige 23.02.2018 13:43
von lila31 | 23 Beiträge | 109 Punkte
avatar_w
X

Auszeichnungen


des Mitglieds lila31
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo an alle.
Ich bin total verzweifelt und weiß einfach nicht mehr weiter.
Mein Partner hat eine Psyschose. Diese ist schon lange bekannt.
Am Anfang unserer Beziehung war er extrem eifersüchtig. Hat mir nie ein Wort geglaubt. Er wollte mich für sich alleine.
Immer wieder kam es zu Eskalationen zu Hause. Von Verbal bis zu leichten Handgreiflichkeiten.
Letztes Jahr war es so schlimm, dass ich einfach keine Kraft mehr hatte. Ich war nur noch fertig und frustriert.
In jeder seiner Fragen waren Unterstellungen oder Vorwürfe mit dabei. Er sagt es sei nicht so. Es ist einfach zu viel gewesen. Also ging ich. Ich zog aus. Ich wurde schwer krank und wollte einfach nur zur Ruhe kommen, aber Ihn nicht aufgeben.
Doch es wurde nicht besser. Nur Stress und Zoff. Er hält mir vor ich hätte ihn im Stich gelassen. Aber so ist das nicht. Ich war schwer krank und wusste selbst nicht wie es mit mir weiter geht. Er macht mich nun für alles verantwortlich. Seit ein paar Wochen sind wir wieder zusammen. Die ersten Tage waren gut. Dacht echt es wird langsam. Er hat auch einen neuen Arzt und neue Medis.
Er hat mir so viele liebe dinge geschrieben. Was auch der Grund war warum ich uns noch eine Chance gebe. Da nun mal viel passiert war, habe ich auch noch einige Dinge im Kopf die mich belasten. Ich wollt mit ihm darüber reden. Stattdessen war er eklig zu mir. Dabei hatte ich gehofft er würde mich beruhigen. Mir ein gutes Gefühl geben. Eben das was er mir geschrieben und versprochen hat. Das ich immer mit ihm reden kann und keine Angst haben muss. Jetzt tat ich das und habe wieder Angst. Er hat die ganze Zeit um mich gekämpft. Und nun schmiss er mir an den Kopf, dass er sich auch jetzt fragt warum er gekämpft hat. Das tat sau weh.
Er redet nicht mit mir. Sagte mir sogar, es gibt nix worüber er mit mir redet. Aber ich merke das was nicht stimmt. Er ist wieder so komisch zu mir. So abweisend. Ich habe ihn gefragt was das soll. Warum er mir so viel versprochen hat und ich nichts davon merke. Alles was er sich wünschte versuche ich ihm zu geben. Ich schenke ihm Interesse, Aufmerksamkeit, Liebe, ich rede wieder mit ihm, erzähle ihm von meinen dingen. Das wollte er. Und nun ist das auch wieder falsch. Ich weiß nicht mehr weiter. Habe Angst wieder krank zu werden.
Wie lebt ihr mit einem Partner zusammen der diese Erkrankung hat? Könnt ihr mir Tips geben?
Ich bin so ratlos und nervlich am Ende.
Danke


3 Mitglieder haben sich bedankt!
nach oben springen

#2

RE: Weiß nicht mehr weiter. Brauche Rat

in Treffpunkt für Angehörige 23.02.2018 13:50
von WHOAMI | 130 Beiträge | 470 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds WHOAMI
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo herzlich willkommen lila31, cool das du dich hier registriert hast , wünsche dir viel Spaß auf der Seite hier.


1 Mitglied findet das nicht so toll!
1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#3

RE: Weiß nicht mehr weiter. Brauche Rat

in Treffpunkt für Angehörige 23.02.2018 17:37
von Sirod | 147 Beiträge | 959 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Sirod
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo lila!

Das hört sich gar nicht gut an. Dein Partner terrorisiert dich ja regelrecht mit seiner Eifersucht. Wie soll da je eine vertrauensvolle und harmonische Beziehung entstehen?

Ist ihm denn bewußt, daß er übertreibt oder ist er so sehr in seinem Wahn gefangen, daß er die Berechtigung seiner Eifersucht gar nicht mehr in Frage stellt? Inwiefern helfen ihm die Medikamente denn, die sollten so einen Wahn doch eigentlich lindern? Hat er noch andere Symptome? Wenn er in einer akuten Psychose ist, sollte er sich vielleicht in einer Klinik einstellen lassen.

Ich denke du kannst da nicht viel machen, außer dich um dich selbst kümmern und dich schützen, sprich auf Distanz gehen. Deine eigene Gesundheit zu bewahren ist für dich jetzt das wichtigste. Laß dich nicht von seinen Vorwürfen verunsichern. Er hat durch seinen Wahn eine völlig verzerrte Wahrnehmung, die du aber nicht beeinflussen kannst. Auch wenn er sich im Stich gelassen fühlt, solltest du das tun, was für DICH das Beste ist. Jeder hat Grenzen, auch wenn dein Partner dir deine (zur Zeit?) nicht zugestehen kann und immer mehr fordert.

Ich habe keine persönlichen Erfahrungen mit Eifersuchtswahn, mein Mann hatte einen Verfolgungswahn, der sich zum Glück nicht auf mich bezog. Unsere Beziehung blieb davon unberührt.

Vielleicht hat ja noch jemand anderes eine Idee, was man da machen kann.

Alles Gute und paß gut auf dich auf!
Sirod


Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann, habe ich mich von allem befreit was nicht gesund für mich war, von Speisen, Menschen, Dingen, Situationen und von allem, das mich immer wieder hinunterzog, weg von mir selbst. Anfangs nannte ich das “gesunden Egoismus”, aber heute weiß ich, das ist “Selbstliebe”.

*Charlie Chaplin*
1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#4

RE: Weiß nicht mehr weiter. Brauche Rat

in Treffpunkt für Angehörige 23.02.2018 17:49
von lila31 | 23 Beiträge | 109 Punkte
avatar_w
X

Auszeichnungen


des Mitglieds lila31
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Also es ist nicht nur die Eifersucht. Das mit dem Verfolgungswahn hatten wir auch schon. Er nimmt seit kurzem neue medis. Die müssen ja erst mal anschlagen. Was mich so belastet ist, ich bin ja letztes Jahr von ihm weg. Er hat immer wieder um mich gekämpft. Jetzt habe ich ihm die Chance gegeben. Aber alles was er mir sagte trifft nicht ein.
Das ich mit ihm über alles reden kann. Keine angst haben muss und so weiter. Er würde mich über alles lieben. Aber jetzt hatte ich gestern was das mir keine Ruhe lies. Also Fragte ich ihn. Er war direkt angepisst und war wieder mies zu mir. Dabei wollte ich ihm doch nur sagen was das in mir auslöst und wie ich fühle. Und seit gestern ist wieder Theater. Alles was er mir versprochen hat ist bis jetzt nicht eingetreten. Und das tut weh.


nach oben springen

#5

RE: Weiß nicht mehr weiter. Brauche Rat

in Treffpunkt für Angehörige 23.02.2018 17:59
von Jela | 1.232 Beiträge | 4125 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Jela
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Lila,

zuerst einmal ein herzliches Willkommen hier. Ich hoffe, dass Du Dich gut aufgehoben fuehlst.

Ich ( paranoid schizophren diagnostiziert, aber nicht akut ) denke auch, nach dem was ich hier lese, dass es fuer Dich wichtig ist eine Distanz aufzubauen. Es bringt nichts, sich selber fertig zu machen. Das waere das verkehrteste. Hast Du denn die Moeglichkeit raeumlich auf Distanz zu gehen, sprich hast Du eine eigene Wohnung. Dann waere vieles einfacher, auch im Sinne von Ratschlaegen. Ist Dein Partner noch akut, hat er Warnehmumgsprobleme ? Bist Du auch psychisch krank ? Sorry fuer das Loch in den Bauch fragen, aber Ratschlaege machen nur situationsbedingt Sinn. Und manchmal muss man auch Konsequenzen ziehen, bevor man selber unter die Raeder kommt. Das ist nicht der Sinn von Partnerschaft und Beziehung. Du darfts nicht Co abhaengig werden oder Dich haeuslicher Gewalt hingeben. Liebe zu erhalten ist manchmal schwer und man selber gerne schnell in einem Hamsterrad drin.


1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#6

RE: Weiß nicht mehr weiter. Brauche Rat

in Treffpunkt für Angehörige 23.02.2018 20:30
von Sirod | 147 Beiträge | 959 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Sirod
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Das kann ich mir vorstellen, wie enttäuschend und schmerzlich das für dich sein muß.

Was jetzt eben nicht deutlich wird ist, ob er aktuell akut ist (hört er zum Beispiel Stimmen) oder ob das sein Normalverhalten ist. Bei ersterem könnte man sagen er kann es eben nicht besser, da ziehe ich mich lieber zurück und warte, bis es ihm besser geht. Da ist es eh sinnlos ihn mit meinen Gefühlen zu konfrontieren, weil er zu sehr mit sich selbst beschäftigt ist und ihn meine Befindlichkeiten nur zusätzlich belasten.

Wenn es aber schon immer so schwierig mit ihm war, würde ich mich keinen Illusionen mehr hingeben, daß er sein Verhalten auf die Schnelle ändern kann. Dann würde ich mich darüber ärgern, daß ich auf ihn reingefallen bin und entsprechende Konsequenzen ziehen.

Kommt halt auch darauf an, wie lange ihr schon zusammen seid, was euch verbindet.


Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann, habe ich mich von allem befreit was nicht gesund für mich war, von Speisen, Menschen, Dingen, Situationen und von allem, das mich immer wieder hinunterzog, weg von mir selbst. Anfangs nannte ich das “gesunden Egoismus”, aber heute weiß ich, das ist “Selbstliebe”.

*Charlie Chaplin*
1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#7

RE: Weiß nicht mehr weiter. Brauche Rat

in Treffpunkt für Angehörige 27.02.2018 09:42
von erdbeere | 5.622 Beiträge | 18795 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds erdbeere
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

guten morgen liebe @lila31

erstmal auch ein herzliches willkommen von mir, fühl dich wohl bei uns und hab einen guten austausch..
ja schwierige situation in der du da bist...kann ich verstehen, dass du ziemlch fertig bist dadurch...
grade wenn du auch selber angeschlagen bist...
klingt wirklich kompliziert der umgang mit ihm zur zeit...würde halt auch fragen (wie die anderen) ,
ob er grade akut ist, oder ob das quasi der "normalzustand" ist?
hab selbst auch die diagnose paranoide schizophrenie und finde, man kann nicht alles damit entschuldigen...


liebe grüße und viel kraft
erdbeere


Du bist der Mensch, der mich zum Lachen bringt
und der, der mit mir weint
auch manchmal knallhart ehrlich ist,
es aber niemals böse meint.
Du bist der Mensch der mir verzeiht
und keinen einzigen Tag mit mir bereut
und sich immer mit mir freut.

(Jonathan Zelter "Ein Teil von meinem Herzen")
1 Mitglied hat sich bedankt!
zuletzt bearbeitet 27.02.2018 09:45 | nach oben springen

#8

RE: Weiß nicht mehr weiter. Brauche Rat

in Treffpunkt für Angehörige 27.02.2018 10:01
von lila31 | 23 Beiträge | 109 Punkte
avatar_w
X

Auszeichnungen


des Mitglieds lila31
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

hallo.
danke für eure nachrichten.
ja, es ist noch akut. seit 3 wochen nimmt er neue medikamente. der arzt hat die dosis letzte woche erhöht.
also noch mal kurz zusammengefasst:
ich habe mich letztes jahr im sommer räumlich von ihm getrennt und bin weggezogen. ich hielt das alles nicht mehr aus.
für alles gab er mir die schuld. war mies und eklig zu mir. ich hatte angst vor ihm und angst das falsche zu sagen und zu tun. mein ganzes soziales umfeld ist dadurch kaputt gegangen weil ich nicht mehr weg bin. auch alleine einkaufen war schon schwierig. stand ich im stau, dachte er ich hätte mich sonst wo rumgetrieben. wir hatten nur noch streit. streit der immer wieder eskalierte. bis hin zu polizei, wohnungsverweisung, frauenhaus und und und. und trotzdem gab ich ihm immer wieder die chance. er hat immer canabis geraucht. sagte, es wäre das einzige was ihm hilft seine gedanken in den griff zu bekommen. ich wollte das aber nicht, da ich ein kind habe. er hat mit dem rauchen aufgehört und dafür mit dem trinken angefangen. was auch nicht gut war. es hat mich angewiedert.
habe ich was gesagt war ich wieder die dumme. dabei habe ich es nur gut gemeint. auch mit dingen die er hätte erledigen müssen. immer wenn ich ihm sagte das es doch wichtig ist, dann gabs stress. er sagte ich setze ihn unter druck. dann warf er mir vor ich würde ihm nicht helfen. ihn nicht unterstützen. wie denn?????? er lässt mich ja nicht. wir hatten das letzte halbe jahr nicht regelmäßig kontakt. er trieb sich in der kneipe rum und trank. er sagt, er musste das machen damit er nicht kaputt geht. und dennoch hat er immer weiter um mich gekämpft.
wir hatten dann dezember und januar nicht wirklich kontakt. ende januar kam er wieder. er liebt mich doch. er will mich zurück. wir schaffen das. und und und. ich muss keine angst haben, er wird mich auf händen tragen, wir müssen ehrlich sein, reden und all das zeug eben. ich habe ihm darauf hin die chance gegeben. und nun ist es so, wenn ich ihn frage was los ist, oder warum er nicht mit mir reden mag, dass er total genervt reagiert und wieder eklig zu mir wird. aber nach seiner meinung stimmt das nicht. er zeigt mir keine gefühle und keine zuneigung. reden will er auch nicht mit mir. und das macht mich fertig. ich habe ihm alles geglaubt was er sagte. nur deshalb gab ich uns die chance. wenn ich ihm sage was mir so im kopf rum geht oder meine gefühle sage, ist er direkt gestresst. sagt ich soll damit aufhören. und so weiter.
wir hatten seit letztem frühjahr echt hölle in unserer beziehung. er wollte den neuanfang. aber er ist derjenige der sich nicht darauf einlässt. ich hingegen versuche es. gebe ihm das er verlangt. interesse, verständnis, zuneigung. aber es kommt nix zurück. stattdessen bin ich wieder der depp.
er versteht auch nicht warum ich ausgezogen bin. gibt mir die schuld für alles. alle können mich verstehen. jeder gibt mir recht. ich war im sommer so schwer krank. wog nur noch 44 kg, hatte herzprobleme bekommen, meine tumorwerte waren zu hoch, verdacht auf krebs. und das war der punkt wo ich sagte das schluss ist. darauf hin bin ich ausgezogen. er legt es mir so aus als hätte ich ihn im stich gelassen.
dabei habe ich nur versucht mich selbst zu schützen. er hat immer versucht mich unter druck zu setzten, mir schlechtes gewissen eingeredet.
ich weiß einfach nicht wie ich mit ihm umgehen soll. egal was ich mache und sage, es ist falsch.
es macht mich bekloppt. ich war selbst lange depressiv und voller ängste. nun bin ich komplett kaputt. kein selbstvertrauen mehr, keine selbstachtung, zweifle an mir selbst, fühle mich hässlich und habe ständig das gefühl mich ändern zu müssen. alles nur durch ihn.
er braucht immer bestätigung.
wahnvorstellungen und verfolgungswahn hatte er auch. vor 2,5 jahren ganz schlimm. zudem realitätsverlusst. er unterstellte mir ständig affairen, ich würde ihn belügen, und und und. egal was ich sagte, er glaubte mir nicht.
die letzten zwei jahre waren die hölle. immer wieder habe ich ihm geglaubt das es besser wird. aber nix. und nun ist er gerade mal 3 wochen da und schon die scheiße von vorne los.
ich habe dafür keine nerven und keine kraft. ich weiß nicht wie ich mit ihm umgehen soll.


1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#9

RE: Weiß nicht mehr weiter. Brauche Rat

in Treffpunkt für Angehörige 27.02.2018 10:11
von erdbeere | 5.622 Beiträge | 18795 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds erdbeere
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

puh ok...da hast du echt ne menge durch mit ihm...da kann man echt verstehen das du einfach fertig mit den nerven bist...
ist er denn jetzt erstmals in behandlung? das habe ich nicht so ganz verstanden...mich wundert, das es anscheinend in der vegangenheit keine vebesseung gab...(trotz medis und klinkaufenthalten??)
aber manchmal dauert es auch bis man das richtige medikament gefunden hat für sich...
aber ob du da noch weiter durchwillst und kannst mit ihm, das kannst nur du selbst wissen...
du schreibst das du ein kind hast, dann ist die entscheidung noch schwieriger, du trägst ja nicht nur die verantwortung für dich...
wirklich schwieirg...und selbst bist du ja auch krank, das darf man auch nicht vergessen...


Du bist der Mensch, der mich zum Lachen bringt
und der, der mit mir weint
auch manchmal knallhart ehrlich ist,
es aber niemals böse meint.
Du bist der Mensch der mir verzeiht
und keinen einzigen Tag mit mir bereut
und sich immer mit mir freut.

(Jonathan Zelter "Ein Teil von meinem Herzen")
1 Mitglied hat sich bedankt!
zuletzt bearbeitet 27.02.2018 10:12 | nach oben springen

#10

RE: Weiß nicht mehr weiter. Brauche Rat

in Treffpunkt für Angehörige 27.02.2018 10:44
von lila31 | 23 Beiträge | 109 Punkte
avatar_w
X

Auszeichnungen


des Mitglieds lila31
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

er ist seit vielen jahren in behandlung.
begonnen bei depressionen. vor zwei jahren bekam er die diagnose paranoiede schizophrenie, bzw. drogeninduzierte. aber er sagt klar, das es ihm schon schlecht ging bevor er mit dem konsum anfing. und das es ihm half. er hatte jetzt einen anderen arzt. der sagt es sei psychose. aber darunter fällt ja sehr viel. und welche medis er jetzt nimmt weiß ich nicht. kann mir die namen nicht merken.
vorher war es sertralin und quentiapin. oder so ähnlich. zudem noch benzos zur beruhigung.
ich blicke einfach nicht mehr durch und warum er jetzt wieder so eklig zu mir ist.
ich gebe die hoffnung langsam auf. helfen kann ich ihm nicht mehr.
ich habe es lange versucht. stattdessen hat er mich mit runter gezogen.
meine tochter lebt zum glück bei ihrem papa und bekommt davon nix mit.

Muss dazu sagen, dass er keine therapie zu ende gebracht hat. alle hat er abgebrochen. das einzige was er durchzog war die reha vor 4 jahren.


1 Mitglied hat sich bedankt!
zuletzt bearbeitet 27.02.2018 11:13 | nach oben springen

#11

RE: Weiß nicht mehr weiter. Brauche Rat

in Treffpunkt für Angehörige 27.02.2018 11:46
von erdbeere | 5.622 Beiträge | 18795 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds erdbeere
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

ok, hm ja verstehe ich auch nicht...
es wird wohl evtl an seinem erneuten schub liegen (du schreibst ja er ist grade wieder akut)...
aber wie schon gesagt ich finde das entschuldigt halt nicht alles...vielleicht ist er auch einfach so...das kannst du besser beurteilen...
kann auf jedne fall verstehen wenn du jetzt genug hast und es das war für dich...
da brauchst du dir dann keine vorwürfe machen...
du hast es versucht und du hast ja wirklich eine menge ausgehalten und eingesteckt wie sich das so liest...
also wenn du nicht mehr kanst ist das ok, und wenn du einfach nicht mehr willst weil es genug ist dann ist das auch ok...
schonmla gut das deine tochter das nicht so mitbekommt...aber sie bekommt ja bestimmt mit das es ihrer mama schlecht geht und da ist er ja auch mit der grund für wenn ich das richtig verstanden habe...
es tut mir auf jeden fall leid für dich das du in so eine mistigen situation bist...
vielleicht wäre ein (großer) abstand da wirklich erstmal das richtige..alleine um dich zu schützen...
du musst ja auch an dich denken und nicht nur an ihn...

alles liebe
erdbeere


Du bist der Mensch, der mich zum Lachen bringt
und der, der mit mir weint
auch manchmal knallhart ehrlich ist,
es aber niemals böse meint.
Du bist der Mensch der mir verzeiht
und keinen einzigen Tag mit mir bereut
und sich immer mit mir freut.

(Jonathan Zelter "Ein Teil von meinem Herzen")
3 Mitglieder haben sich bedankt!
zuletzt bearbeitet 27.02.2018 11:47 | nach oben springen

#12

RE: Weiß nicht mehr weiter. Brauche Rat

in Treffpunkt für Angehörige 27.02.2018 11:49
von Sirod | 147 Beiträge | 959 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Sirod
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo lila!

Eigentlich soll man ja keine Ferndiagnose übers Internet abgeben, aber so, wie du das Verhalten deines Partners beschreibst, erinnert es mich sehr an das Verhalten eines Narzisten, verstärkt durch diesen Eifersuchtswahn. Hier ist zum Beispiel mal eine Seite, wie sich die Beziehung zu einem Narzissten gestaltet. Gibt es da Parallelen? Narzisten leben davon, daß sie den Partner kleinmachen und ihren Bedürfnissen entsprechend terrorisieren. Dabei können sie bei Bedarf auch außerordentlich charmant sein, wenn sie damit ein Ziel verfolgen.

Mit akut meinen wir eigentlich, daß er aktuell einen Schub hat und unter Realitätsverlust und Halluzinationen leidet. Wenn dem so wäre (würde ich nach deinen Beschreibungen jetzt eher nicht annehmen), dann könntest du tatsächlich nicht von ihm erwarten, daß er auf dich und deine Gefühle eingeht. Im Residualzustand sollte er dazu aber schon in der Lage sein.

lieben Gruß,
Sirod


Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann, habe ich mich von allem befreit was nicht gesund für mich war, von Speisen, Menschen, Dingen, Situationen und von allem, das mich immer wieder hinunterzog, weg von mir selbst. Anfangs nannte ich das “gesunden Egoismus”, aber heute weiß ich, das ist “Selbstliebe”.

*Charlie Chaplin*
1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#13

RE: Weiß nicht mehr weiter. Brauche Rat

in Treffpunkt für Angehörige 27.02.2018 12:09
von DaSchizoo | 1.610 Beiträge | 10135 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds DaSchizoo
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

das hört sich nicht gut an.er terrorisiert dich mit so einem verhalten.und trotzdem bist du für ihn da.respekt dafür schonmal.
ich weiß nicht ob man so ein verhalten mit psychose entschuldigen kann.bin auch sehr eifersüchtig und sowas könnte bei mir auch vorkommen,denk ich.aber es wäre dann verständlich wenn meine partnerin,die so um mich kämpft,iwann nicht mehr kann und auszieht.
bevor du dich zerstörst,denk darüber nach dies wieder zu tun..aber droh ihm nicht damit.wenn dann mach es "einfach".selbst wenn es nur eine pause wird.aber er muss lernen und begreifen,das er dich damit belastet und dich kaputt macht und das es nicht nur nach ihm geht und sich alles um ihn dreht.

herzlich willkommen hier bei uns


[Ich möchte schreien,doch kann es nicht!]
https://myspace.com/daschizoo
https://www.youtube.com/channel/UCP4O_3g...w_as=subscriber
https://soundcloud.com/daschizoo
https://daschizoo.deviantart.com/
1 Mitglied hat sich bedankt!
zuletzt bearbeitet 27.02.2018 12:16 | nach oben springen

#14

RE: Weiß nicht mehr weiter. Brauche Rat

in Treffpunkt für Angehörige 27.02.2018 12:36
von Jela | 1.232 Beiträge | 4125 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Jela
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Lila, ich bin bei solchen Beurteilungen immer eher verhalten. Aber was Erdbeere schreibt hat Hand und Fuss. Es wird hoechste Zeit an Dich zu denken, Du brauchst einen Abstand von dieser Geschichte und musst Dich um Dich kuemmern.So kann man das nicht mitmachen, ohne selber, oder wieder krank zu werden. Das ist ein psychisches Hororkabinett und es hat nichts mit im Stich lassen zu tun. Du musst spaetestens jetzt an Dich denken, nach Deiner Darstellung bist Du schon sehr in Mitleidenschaft gezogen. Und das ist nicht gut, sehr bald wird Dir die Kraft fehlen. Versuche fuer Dich kompetente Hilfe und Abstand ( auch in raeumlicher Art ) zu gewinnen. Ich denke es muss in Deinem Interesse eine andere Lebensplanung, eine andere Gestaltung her.Egal ob Du die Beziehung aufrecht erhalten willst oder nicht. Manchmal ist es besser eine Bruecke abzubrechen, um eine neue zu bauen..Und versuche Dir parallel Aufklaerungshilfe bei z.b. der Caritas zu suchen. Auch die Lebenshilfe koennte ein kompetenter Ansprechpartner sein. Dann wirst Du das Wesen der Krankheit und auch Dich besser verstehen, dazu kommt sein Charakter und seine Lebenssituation, fuer die Du nicht verantwortlich bist. Mit der Du aber im schlechtesten leben muesstest oder auch nicht. Diese Entscheidung solltest Du aber im gesunden und kraftvollen Zustand treffen. Das ist meiner Meinung nach jetzt nicht der richtige Zeitpunkt. Und auch er muss Dir was zeigen.Soweit mal meine Erstgedanken.


2 Mitglieder haben sich bedankt!
nach oben springen

#15

RE: Weiß nicht mehr weiter. Brauche Rat

in Treffpunkt für Angehörige 27.02.2018 14:16
von lila31 | 23 Beiträge | 109 Punkte
avatar_w
X

Auszeichnungen


des Mitglieds lila31
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

hallo.
also über narzismus und soziophatie habe ich auch viel gelesen. und ja, es gibt sehr viele parallelen.
ich hatte ihn da mal drauf angesprochen. aber natürlich hat er sich schwer dagegen gewehrt.
er glaubt seinem arzt auch nicht das er eine psychose hat. oder schizophrenie.
ich weiß nur einfach nicht mehr wie ich mich verhalten soll, was ich tun kann.
es scheint alles sinnlos. und alles falsch.


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Ich weis nicht mehr was ich tun soll
Erstellt im Forum Treffpunkt für Angehörige von Jenny
18 08.03.2018 18:22goto
von Blumenduft • Zugriffe: 986
nicht mehr juicy im Beruf
Erstellt im Forum Arbeit und Beruf von dillidalli
26 04.05.2018 15:23goto
von dillidalli • Zugriffe: 1555
Ich weiß echt nicht mehr weiter
Erstellt im Forum Treffpunkt für Angehörige von Mieze123
14 12.12.2017 14:37goto
von Sirod • Zugriffe: 1209
Das kann doch alles nicht mehr wahr sein?!
Erstellt im Forum Symptome von traenenmeer
28 11.05.2018 20:54goto
von Syntaxie • Zugriffe: 2145
weiß nicht mehr weiter
Erstellt im Forum Treffpunkt für Angehörige von
10 18.04.2017 20:54goto
von DaSchizoo • Zugriffe: 580
Ich habe paranoide Schizophrenie und weiß nicht mehr weiter
Erstellt im Forum Allgemeines von los
10 29.11.2017 23:07goto
von kunstprodukt73 • Zugriffe: 1922
Google Translator

Besucher
17 Mitglieder und 22 Gäste sind Online:
Maja, Jela, Sirod, rose, Molly, Nocturna, Schnitzelchen, Serendipity, erdbeere, lutreola, Henri, Auster, escargot, Freia, Sartorius77, Melisse, Joan

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Naomi34
Besucherzähler
Heute waren 900 Gäste und 45 Mitglieder, gestern 1680 Gäste und 71 Mitglieder online.

Forum Statistiken

Xobor Ein eigenes Forum erstellen