Einloggen
Zurück Vorwärts
Aktualisieren Drucken
Neuer TAB


Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

#1

Bundesverfassungsgericht verhandelt über Freiheits­beschränkung durch Fixierung

in Schizophrenie in den Medien 30.01.2018 10:57
von Sirod | 171 Beiträge | 1307 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Sirod
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Kam heute morgen im Radio:

Bundesverfassungsgericht verhandelt [heute und morgen] über Freiheits­beschränkung durch Fixierung in der Psychiatrie


Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann, habe ich mich von allem befreit was nicht gesund für mich war, von Speisen, Menschen, Dingen, Situationen und von allem, das mich immer wieder hinunterzog, weg von mir selbst. Anfangs nannte ich das “gesunden Egoismus”, aber heute weiß ich, das ist “Selbstliebe”.

*Charlie Chaplin*
3 Mitglieder haben sich bedankt!
nach oben springen

#2

RE: Bundesverfassungsgericht verhandelt über Freiheits­beschränkung durch Fixierung

in Schizophrenie in den Medien 30.01.2018 13:36
von Jela | 1.407 Beiträge | 4623 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Jela
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Na da bin ich ja mal gespannt, was dabei raus kommt. Ich kann nur hoffen, dass dieses Instrument bald der Vergangenheit angehoert. Was ich da erlebt habe ist unterste Schublade. Sowas von Menschenverachtend. Da ist man psychotisch und nicht in dieser Welt und wird noch fixiert, darf nicht auf die Toilette usw.usw. Das was hier in unseren Krankenhaeusern passiert ist unterste Schublade. Und als Legitimation kommt immer Eigen - oder Fremdgefaehrdung zum Zuge. Wie wenn die im Krankenhaus eine Ahnung haetten, was in Deinem Kopf vorgeht. Das wat bei mir ne echte Lachnummer. Ich weiss bis heute nicht wie und warum ich in diesen Film gekommen bin. Mit mit beschaeftigt hat sich da auf jeden Fall keiner. Nur die Keule wurde geschwungen, armes Deutschland, arme Psychiatrie, arme Erkrankte. Eine solche Behandlung ?????? Wunscht man keinem Hund. Das nennt man wohl eher Ueberforderung.


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Bevor ich sie frage... (bin ich Angehöriger?)
Erstellt im Forum Treffpunkt für Angehörige von Angehörender
35 09.07.2018 11:31goto
von Angehörender • Zugriffe: 1187
Neu hier - als Angehöriger
Erstellt im Forum Treffpunkt für Angehörige von darklight
10 18.07.2014 14:55goto
von Snoopyyy • Zugriffe: 1060
Die Zeit nach Mollath
Erstellt im Forum Allgemeines von Isabell
3 19.04.2014 01:00goto
von Gandalf • Zugriffe: 355
Studie zum Thema Vermeidung von Zwangsbehandlungen und Entwicklung von alternativen Behandlungsmethoden
Erstellt im Forum Wissenschaftliche Studien von Hotte
2 07.11.2015 02:04goto
von Bella23 • Zugriffe: 628
NL-Zombie
Erstellt im Forum Betroffenen-Literatur von Hotte
10 13.03.2015 11:02goto
von Hurley • Zugriffe: 770
Recht auf Krankheit
Erstellt im Forum Allgemeines von Ugo
17 22.08.2014 20:18goto
von Sterntaler • Zugriffe: 1144
Fixierung
Erstellt im Forum Umfragen von Forumsmitgliedern von Ugo
8 28.11.2013 14:11goto
von blindhammer252 • Zugriffe: 613
Google Translator

Besucher
3 Mitglieder und 24 Gäste sind Online:
Serendipity, suffered, WHOAMI

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Danjo
Besucherzähler
Heute waren 44 Gäste und 7 Mitglieder, gestern 2172 Gäste und 73 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3501 Themen und 63747 Beiträge.

Heute waren 7 Mitglieder Online:
Agi007, Freia, Michi, Nocturna, Serendipity, Ugo, WHOAMI
Besucherrekord: 150 Benutzer (17.05.2014 08:28).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen