Einloggen
Zurück Vorwärts
Aktualisieren Drucken
Neuer TAB


Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende


#46

RE: Ist ihre Psychose zurück? Brauche dringend Rat

in Treffpunkt für Angehörige 16.01.2018 08:40
von Eleummel | 28 Beiträge | 92 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Eleummel
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo zusammen,

Ich möchte euch ein kurzes Update geben. In den letzten beiden Tagen war ich sehr aktiv und habe mit verschiedenen Personen (SPD, Ärzten, einem Psychiater und einer bekannten Sozialarbeiterin, die ebenfalls eine Psychose durchlebt hat(‚h gesprochen.
Im Großen und Ganzen haben alle gesagt, dass meine Freundin dringend ärztliche Hilfe braucht.
SPD hat gesagt, dass wenn eine Psychose nicht behandelt wird, sie chronisch werden kann und umso früher die Behandlung, um so besser und schneller die Behandlung.
Der Psychiater / Neurologe hat dies auch nochmals betont und auch gesagt, dass zb noch Abklingen einer unbehandelten Psychose immer noch Restsymptome bleiben, wie zb kleine Realitätsveränderungen in den Sinne. Und wenn ich genau dadrüber nachdenke, war das bei ihr auch so. Sie hatte nach der Psychose im Sommer noch Veränderungen im Geruchssinn, d.h. sie hat oft gedacht sie oder ihre Wohnung riecht komisch und hat mehrmals in einem längeren Krankenhausaufenthalt (ihres Rheumas wegen) die Matratze austauschen lassen, weil sie sagte, dass diese nach Urin riecht. Ihr wurde bestätigt, dass dies nicht sein kann, weil die Matratzen desinfiziert werden und ich habe es auch nicht gerochen, obwohl ich stundenlang mit in ihrem Bett lag. Das war dann wohl auch von der Psychose.

Meine Bekannte hat gesagt, dass sie froh ist, so schnell Hilfe angenommen zu haben, weil es ihr sonst jetzt nicht so gut gehen würde. Sie meinte noch, dass jeder Schub ggf anders verläuft und das die Krankheitseinsicht enorm erschwert.

SPD hat gesagt, dass diese Menschen ohne fehlende Krankheitseinsicht auf sich alleine gestellt sind, weil sie keiner Behandlung zustimmen.

Ich weiß nicht mehr was ich machen soll, ich drehe durch vor Sorge. Wenn meine Freundin sich nicht helfen lässt, wird es immer schlimmer und sie wird ggf nie wieder gesund, weil es in einen chronischen Zustand übergeht. Ich habe so große Angst, auch dass sie sich wieder was antut. Es geht mir grad nicht mal mehr um die Beziehung, sondern um sie. Ich habe Angst um sie, ganz doll :-(

Wie kann ich oder wer auch immer sie dazu bewegen, sich Hilfe zu holen? Kann man sich in einer erneuten Episode an vorher gegangene erinnern, so dass man hier eventuell einen Zugang bekommen könnte? Gibt es irgendwas, was ihr deutlich machen kann, dass sie krank ist?

Inzwischen habe ich auch Namen von einer Freundin von ihr, die würde ich allerdings nur kontaktieren, wenn nichts anderes möglich ist, da ich weiß, dass mir das meine Freundin niemals verzeihen würde. Aber dann ist das der Preis, den ich zu zahlen hätte, damit sie gesund wird bzw sich helfen lässt. Und wenn ich sie damit endgültig verlieren würde und sie mich dann hassen würde, dann werde ich das akzeptieren.

Bitte helft mir, ich weiß nicht weiter. Sie ist meine Freundin und ich liebe sie, ich kann doch nicht zulassen, dass sie auf sich allein gestellt ist :-(



nach oben springen

#47

RE: Ist ihre Psychose zurück? Brauche dringend Rat

in Treffpunkt für Angehörige 16.01.2018 09:34
von Jenie | 1.754 Beiträge | 13526 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Jenie
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Nix muss Chronisch bleiben. Lass dir da jetzt nicht zu sehr Angst machen. Ruhe und Reizabschirmung ist auf jeden Fall was wichtiges. Bei Wahn um es zu stoppen hilft nur Neuroleptika das ist wieder rum richtig. Es gibt auch welche die völlig ohne durch den Wahn gehen aber da habe ich selbst keinerlei Ahnung von.

Beruhige dich etwas mit Panik erreichst du nicht das was du möchtest. Sei ein geduldig schlauer Chinese und bring Ruhe in dich rein. Zu allem anderen muss ich für mich erst mal nachdenken und es werden dir heute sicher noch andere schreiben die da weit aus mehr Erfahrung haben. Da kann ich nicht all zu viel drüber schwatzen. Gerade die selbst betroffen sind werden da sicher mehr zu wissen.

Grüße Jenie


Kreativität ist die Würze im Geist
2 Mitglieder finden das Top!
nach oben springen

#48

RE: Ist ihre Psychose zurück? Brauche dringend Rat

in Treffpunkt für Angehörige 16.01.2018 12:49
von Eleummel | 28 Beiträge | 92 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Eleummel
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Danke für deine Worte Jenie. Es fällt mir sehr schwer mich zu beruhigen, weil ich so unbeschreiblich große Angst um sie habe.



1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#49

RE: Ist ihre Psychose zurück? Brauche dringend Rat

in Treffpunkt für Angehörige 16.01.2018 13:16
von Still | 237 Beiträge | 3111 Punkte
avatar_w
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Still
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ruhe und Reizabschirmung steht jetzt im Vordergrund. Sie ist ja noch zusätzlich belastet durch ihr Rheuma. Nichts wird innerhalb so kurzer Zeit wieder normal. Ich denke auch das es nicht chronisch wird solange du keinen Druck ausübt. Es ist auch nicht gesagt das die Neuroleptika alles gleich in Ordnung bringen. Viel besser wäre es wenn sie es aus der Ruhe heraus schafft das die Symptome abklingen. Beruhige dich und lass ihr mal etwas mehr Zeit.

LG Still


2 Mitglieder finden das Top!
nach oben springen

#50

RE: Ist ihre Psychose zurück? Brauche dringend Rat

in Treffpunkt für Angehörige 16.01.2018 14:32
von Eleummel | 28 Beiträge | 92 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Eleummel
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Danke Still! Ich habe heute das erste Mal das Gefühl, dass ich der Situation nicht mehr gewachsen bin. Dieses Gefühl hatte ich noch nie, nicht mal als es letzten Sommer so schlimm war. Es fühlt sich nach Resignation an. Kennt ihr das oder wurde euch das von Angehörigen auch berichtet?



3 Mitglieder haben sich bedankt!
nach oben springen

#51

RE: Ist ihre Psychose zurück? Brauche dringend Rat

in Treffpunkt für Angehörige 16.01.2018 15:00
von Still | 237 Beiträge | 3111 Punkte
avatar_w
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Still
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Sieh es nicht als Resignation an. Du gibst ihr etwas Zeit und hilfst ihr vielleicht damit.

LG Still


1 Mitglied findet das Top!
nach oben springen

#52

RE: Ist ihre Psychose zurück? Brauche dringend Rat

in Treffpunkt für Angehörige 16.01.2018 15:40
von Jela | 1.672 Beiträge | 5088 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Jela
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Natuerlich werden viele das Gefuehl von Resignation( nicht zu verwechseln mit Depression ) kennen. Betroffene, Angehoerige, Freunde und Bekannte.

Es ist nicht einfach mitten aus dem Leben gerissen zu werden und zu merken, dass man nicht viel veraendern kann. Medikamente helfen nur bedingt, auch gibt es vieles rechts und links des Weges, was man sich als Gesunder nicht vorstellen konnte, das aber unmittelbare Auswirkungen auf die Lebensqualitaet und andere Bereiche hatte und hat. Diese Krankheit ist sehr heimtueckisch und auch gefaehrlich. Denn es fehlt u.a. das rationale Denken und die Gefuehle im diesseits.Und das sieht und spuehrt natuerlich auch Dein Umfeld. Ich habe oft zu hoeren bekommen: Da steht man hilflos da und kann nicht wirklich helfen. Mein Leben hat die Erkrankung zerstoert, nichts ist mehr so wie es mal war. Mein ehemals buntes,, reiches und erfuelltes Leben ist einfach weg. Und wird auch so nicht wiederkommen.

Und das was Dritte sagen stimmt, wenn man ehrlich ist. Da hilft auch Mandalamalen oder z.B. Tagesstaettenstrukturen nicht darueber hinweg. So ist es bei mir auf jeden Fall.Ich vermisse mein frueheres Leben.

Wenn es Dich richtig erwischt hat, musst Du lernen mit einer Erkrankung, ihren Einschraenkungen und Veraenderungen zu leben. Das ist nicht einfach und hat mit Spass absolut nichts zu tun. Da ist es doch klar, dass man resignieren kann. Vorallem, wenn sich Schuebe und Probleme wiederholen. Nicht umsonst zerbrechen viele Menschen und sind gezwungen ein Leben zu fuehren, das sie nicht fuehren wollen. All die Themen links und rechts von Schizophrenie kommen ja irgendwoher.


2 Mitglieder finden das Top!
4 Mitglieder haben sich bedankt!
nach oben springen

#53

RE: Ist ihre Psychose zurück? Brauche dringend Rat

in Treffpunkt für Angehörige 16.01.2018 15:50
von Jenie | 1.754 Beiträge | 13526 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Jenie
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Kenne das, man steht daneben kann nichts tun und fühlt sich nur noch Hilflos oder dem nichts tun können - dürfen ausgeliefert.
Weist du letztlich kann man eine Entscheidung etwas zu tun oder nicht zu tun dir nicht abnehmen. Es ist auch schwierig in dem Fall finde ich da du ja fürchtest sie könne sich wieder etwas antun.

Dennoch ist Ruhe das was ich für wichtig erachte. Sie scheint wie eine Katze im Eck und die setzt man bekanntlich dann auch lieber nicht weiter unter Druck. Du wirst um Ruhe reinzubekommen wohl oder übel loslassen müssen damit du aufhörst dir zu sehr Sorgen zu machen. Die Beratungsstellen haben zwar recht das sie Hilfe gebrauchen könnte, aber wenn sie nicht will ist es eben nur eine nette Floskel die dir nun nicht weiter hilft. Mit Zwang erreicht man vermutlich auch nichts.

Ich hatte irgendwo im Netz mal einiges von Psychiatrieerfahrenen gelesen. Auch hatte ich ein Telefonat mit dem Verein den es gibt der Psychatrie Erfahrenen. Es wurde der Rat gegeben das Personen ein Reizarmen Raum benötigen die sich im Wahn befinden und Ruhe. Ab und an mal ein Glas Wasser reichen ohne große Worte wäre dann eine vorsichtige Maßnahme die demjenigen gut tun kann.

Als ich Monchichi hier hatte in dem Wahn habe ich am Ende und nach den 10 tagen Ambulanz dass getan. Ich habe sein Zimmer komplett aufgeräumt so dass es klar wirkte und eben geordnet. Und dort hat er sich auch ewig hin verzogen. Anfangs habe ich zweimal- das war einmal am Vormittag und einmal am Nachmittag ihm einfach nur ein Glas Wasser gebracht. Ich habe nicht gesprochen. Wenn er schlief habe ich es auf seinen Nachttisch gestellt und wenn er wach war hat er es Stumm entgegen genommen.

Das habe ich solange gemacht bis er anfing mit mir zu sprechen und auch mal runter zu kommen aus seinem Zimmer. Der Rest hat sich nach und nach ergeben. Ich habe immer nur auf das gehört was er von sich gab und nie was gesagt noch gefordert. Jetzt wo er schon einige Zeit raus ist, erinnere ich ihn dann mal an frische Luft tanken oder gab ihn kleine Aufgaben.
Seit kurzem fängt er von selbst an und macht und bietet an.

Das ist der Schlüssel denke ich. Die Person muss von selbst wieder aufstehen wollen, alles was aufgezwungen wird ist nicht nachhaltig.

Die Zeit für sich arbeiten lassen sagt man doch so schön :o) Und manchmal ist es eben nicht nur weniger ist mehr, sondern das man eben mal nichts macht kann der Schlüssel sein.

Dennoch ist es ja wie gesagt schon schwer aus dieser Entfernung immer den richtigen Rat zu geben, zumal keiner hier deine Freundin kennt noch wirklich alles richtig einschätzen kann. Aber sie sagt ja sehr deutlich was sie nicht will und das sollte man schon beherzigen solange sie nicht äußert oder zeigt sich oder anderen was antun zu wollen.


Du schreibst sie hat Rheuma das finde ich äußerst interessant. Geht sie in eine Rheuma Klinik? Das weist auf einen Mangel an Vitaminen und Mikronährstoffen hin und oder auch die verkehrte Ernährung. Der Körper übersäuert. Das könnte auch eine Lösung sein dass sich die Symptome bessern wenn sie genügend Stoffe bekommt die ihr zu fehlen scheinen.

Grüße Jenie


Kreativität ist die Würze im Geist
3 Mitglieder finden das Top!
zuletzt bearbeitet 16.01.2018 15:51 | nach oben springen

#54

RE: Ist ihre Psychose zurück? Brauche dringend Rat

in Treffpunkt für Angehörige 16.01.2018 17:22
von Eleummel | 28 Beiträge | 92 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Eleummel
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo zusammen,

Ja das stimmt, es ist ein Gefühl von „ausgeliefert sein“ und „Ohnmacht“, weil man einfach nichts tun kann. Man steht da und sieht die andere Person schwinden, man selber ist gesund, steckt voller Erinnerungen und guckt nur zu; weil alles von jetzt auf gleich wie weggeblasen ist. Das tut verdammt weh.
Und es tut verdammt weh, nichts aktiv für sie tun zu können. Glaubt mir, wenn ich könnte, würde ich mit ihr tauschen. Das soll nicht heißen, dass ich mit dieser Krankheit besser klar käme, vermutlich sogar schlechter, weil ich emotionaler bin, abber wenn es gehen würde, würde ich tauschen. Einfach weil ich diesen Menschen so sehr liebe und es nicht ertrage, ihn leiden zu sehen bzw. dass das Leben ihm immer mehr aufbirgt. Erst das Rheuma und alles was dazu gehört, dann diese ganzen Schicksalsschläge und nun auch noch das. Ich könnte kotz..
Reizarmer Raum hört sich super an, genauso wie ein Glas Wasser, aber leider ist das in unserem Fall nicht möglich, da sie mich nickt mehr an sie heranlässt, geschweige denn in ihre Wohnung lässt. Vor letzterem hat sie glaub ich große Angst.
Aber ich verstehe den Kern der Aussage Jenie, die Person muss selber wollen, selber hoch kommen.. und bis dahin kann man als Angehöriger bzw. als „aus dem Leben entfernter Angehöriger“ so gut wie gar nichts machen.
Ja, es kommt die Sache mit dem Suizidversuch hinzu und das ist das, was mir so unbeschreiblich große Angst macht. Wäre es „nur“ die Psychose, dann hätte ich zumindest nicht so eine unbeschreibliche Angst und so ein ungutes Gefühl.. ich hab den Suizidversuch damals voll und ganz miterlebt, habe die Polizei verständigt und das sitzt einfach so tief. Wenn sie sich etwas antun würde, würde ich zerbrechen, das weiß ich.
Sie hat seit 30 Jahren oder noch länger Rheuma und das sehr stark, dh sie muss oft operiert werden, was ihr natürlich zusätzlich noch zu schaffen macht. Zudem kommt, dass sie deshalb ihren Beruf als Ärztin aufgeben muss. Nächste Woche ist eine nächste große OP und ich kann nicht bei ihr sein :-( Ich hoffe so sehr, dass ihr Körper trotz allem grad stark genug ist und die OP schafft.
Sorry, ich bin heute wirklich ziemlich fertig und verzweifelt. Sie fehlt mir so.



4 Mitglieder haben sich bedankt!
nach oben springen

#55

RE: Ist ihre Psychose zurück? Brauche dringend Rat

in Treffpunkt für Angehörige 17.01.2018 09:41
von Jenie | 1.754 Beiträge | 13526 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Jenie
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Kann ich absolut nachvollziehen, auch das tauschen wollen. Frag mich nicht wie oft ich in den Wochen bei meinem Sohnemann abends mich völlig verzweifelt am Boden habe sinken lassen, den Blick nach oben gerichtet und am heulen. Oh nein bitte warum ? bitte nicht er ! Nicht mein Kind! Hilf nimm mich aber doch nicht er! usw.

Die Angst ist ja auch begründet, wenn man das schon erlebt hat ist sie natürlich sehr berechtigt. Bekommst du überhaupt noch was von ihr mit? Ich würde die Augen und Ohren zwar ein wenig offen halten wenn es irgendwie möglich ist, aber so dass sie es nicht mitbekommt wenn sie deine Nähe schon nicht wünscht, aber sorge gut für dich dass du zur Ruhe kommst.

Es gibt ja auch immer diese Selbst erfüllenden Prophezeiungen wenn man zu sehr den Focus auf etwas bestimmtes hat, daher ist es sehr notwendig für euch beiden diesen zu drehen und sich auf das was noch positive da ist zu schauen.
Tja das mit dem Rheuma ist natürlich sehr heftig. Also ist sie schon ganz jung damit behaftet gewesen denke ich mal. Das ist sehr bitter, denn sie erlebt seit Jahren den zerfall ihres Körpers mit jeder Faser mit.

Operationen - Kortison und sonstige Medis schwächen den Organismus ja noch zusätzlich und belasten die Leber. Wie sieht es mit der Ernährung bei ihr aus ? Fasten gegen die Schmerzen usw. Der Darm kann sich mit solchen schweren Medikamenten auch nie erholen. Wo soll sie denn Hoffnung hernehmen? Wenn das schon so lange zugeht kann ich ihre Stimmung absolut verstehen. Geht sie rein den Schulmedizinischen Weg oder hat sie auch alternative Dinge?



Grüße Jenie


Kreativität ist die Würze im Geist
1 Mitglied findet das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#56

RE: Ist ihre Psychose zurück? Brauche dringend Rat

in Treffpunkt für Angehörige 18.01.2018 03:16
von Davinci | 58 Beiträge | 104 Punkte
avatar_m
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Davinci
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hey Eleummel
ich hab mir dein ersten Beitrag nochmal durchgenommen.
ich zitier dich nun ein wenig und schreib hier die Version nieder,
mich selbst etwas mitnimmt. Es macht mich kirre einprasseln kann,
bin extra was länger wach geblieben deswegen, und hoffe es hilft.

Es geht um deine (Ex)Freundin...
Sommer 17 Psychose..klang.. genauso spontan wie sie gekommen ist ab - ohne Behandlung
2Wochen später Beziehung..

Wir haben verabredet, dass ich ihr sage, wenn sie sich verändert.

November --
Sie fängt an verhalten aufzuweisen das Dich dazu veranlassen hätte müssen Schluss zu machen.
Was sie depri stimmte. Ihr verrennt euch etwas im Miteinander und schließlich macht Sie schluss.
Dezember.

Du klammerst noch, was ihr gehörig auf'n Pis ging und sie flaumte dich dafür an.
Nach einiger Zeit endschloss sie sich, dir ''netter'' vor den Kopf zu stoßen, doch du bist einfach nur Verletzt das Menschen so können. Fühlst dich missbraucht, gedemütigt das sie dich bloß als Affäre behalten hat, wo du ein Mensch bist für den das nicht in Frage kommt. Aufgegangen in der Liebe.
Eure Verabredung, das Versprechen was sie dir abnahm klettet dich an sie. Du greifst nach Strohhalmen alles nachvollziehen zu können, doch solltest dir die bittere Wahrheit eingestehen. Sie hat dich ausprobiert und fallen lassen. Die ''Psychose'' waren ihre eigenen Gewissensbisse sich überhaupt drauf einzulassen.
Die Ungerechtigkeit tut weh, du hättesr dich unter den Umständen nie darauf eingelassen. Für dich ist diese Umstellung ein langwiriger Akt bei dem du eine Schulter zum Ausheulen brauchst, du bist in Liebesangelegenheiten nicht verkümmert.
Doch seh ich, du bist irgendwie auf dich allein gestellt damit und würdest am liebsten in den Schultern deines Vaters verkrochen alles rauslassen. Oder so ähnlich. Den du sehnst danach endlich anzukommen, und es wurd hier nix. ... ..


Leidenschaften: die Fieber der Seele
weil sie Krisen darstellen, welche, wie jene körperlichen
oft die eingewurzeltsten Übel der Seele heilen.
-ein Zitat-

Lg Davinci


Ich erkenne nur das Wahrhaftig Richtige an.
nach oben springen

#57

RE: Ist ihre Psychose zurück? Brauche dringend Rat

in Treffpunkt für Angehörige 18.01.2018 08:10
von Eleummel | 28 Beiträge | 92 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Eleummel
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Davinic,

Vermutlich hast du Recht und ich war nur eine Affäre für sie, alles andere war vorgespielt. Eine Affäre, um ihr Leben etwas aufzuhellen.
Ich habe diese Woche zwei Freundinnen von ihr informiert, einfach weil ich die Verantwortung über den Suizid nicht alleine tragen konnte. Eine hat sich mit ihr getroffen und die andere mit ihr telefoniert, mit den beiden hat sie gesprochen, wohl auch relativ klar (Obwohl ich stark glaube, dass bei ihr momentan eher die Minussymptome ausgeprägt sind).Nur mir antwortet sie nicht, auch nicht auf Nachfragen wie es ihr geht.
Ich gebe auf, ich war nichts für sie.



nach oben springen

#58

RE: Ist ihre Psychose zurück? Brauche dringend Rat

in Treffpunkt für Angehörige 18.01.2018 10:48
von Steffie | 735 Beiträge | 2088 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Steffie
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

hallo,

als ich merkte, dass ich krank werde, habe ich einer guten Freundin gesagt ich möchte sie nicht belasten und deswegen den Kontakt nicht aufrecht erhalten. Und die Liebe... ich könnte mir vorstellen die Liebe ist noch komplizierter.

Gruß


"Freundschaft ist wie Liebe ohne Flügel."


nach oben springen

#59

RE: Ist ihre Psychose zurück? Brauche dringend Rat

in Treffpunkt für Angehörige 18.01.2018 11:11
von Jenie | 1.754 Beiträge | 13526 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Jenie
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich denke das sie nach dieser Psychose die im Sommer 17 da war, erst mal auf ihre Weise sehr verletzlich war und in dir Halt gefunden hat.
Als sie dann vermutlich nach unten rasselte mir ihren Emotionen wurde ihr das Enge und die Nähe zu dir vermutlich Zuviel. Gleichzeitig gehe ich mal davon aus, wie Steffie schon schreibt dass sie keinen damit behelligen möchte und zieht sich zurück.

Du hast etwas sehr emotional und verletzliches mit ihr durchlebt und das BEVOR ihr zusammen ward. Da rate ich dir mal auch deine eigene Motivation nach so einem Erlebnis eine Beziehung mit ihr einzugehen zu hinterfragen. Männer spielen zwar bekanntlich gerne den Retter bei den Damen, aber das hat halt auch seine Grenzen und wo ist deine Grenze`? sorry auf solchen wacklig sandigen Steinen zu bauen kann nur in die Hosen gehen.

Es ist letztlich auch egal. Liebe ist nun mal abhängig von Emotionen und wenn die bei ihr von ganz hoch auf ganz Tief gehen dann ist das natürlich mit allem was dran hängt zu bemerken. Du hast den Freundinnen bescheid gesagt und somit für dich gesorgt und Verantwortung delegiert oder abgegeben.

Lass es gut sein, derjenige der momentan ein Problem hat scheinst eher du. Dein letzter Satz sagt sehr viel über deinen Gemütszustand dazu aus. Ich gebe auf --- finde ich gut.

Aber sie habe dich nur genutzt - nein das sehe ich anders. Du hast ihr sehr viel geben können in der kurzen Phase zwischen Tief - Hoch und Tief, sonst hätte sie sich kaum mit dir eingelassen. Egal was es war was sie in dem Moment brauchte, sie hat es von dir bekommen. Nun braucht sie halt erst mal was anderes aufgrund ihres jetzigen Gemüts und das hat nichts mit DIR zu tun.


Kreativität ist die Würze im Geist
2 Mitglieder haben sich bedankt!
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Zwei Fragen, brauche dringend Rat, bin verzweifelt
Erstellt im Forum Treffpunkt für Angehörige von Mona
10 09.04.2017 22:44goto
von Hope • Zugriffe: 644
Psychose ohne Medikamente aussitzen ist mir gelungen
Erstellt im Forum Erfahrungsberichte von Hotte
6 10.08.2016 21:37goto
von specialK • Zugriffe: 905
Brauche dringend Hilfe als Angehöriger
Erstellt im Forum Treffpunkt für Angehörige von carambolage
2 07.05.2016 11:07goto
von erdbeere • Zugriffe: 440
Schwesternbeziehung und Psychose (langer Text)
Erstellt im Forum Treffpunkt für Angehörige von zheng1sao
11 08.02.2014 15:37goto
von Hotte • Zugriffe: 1539
Akute Psychose - bräuchte Rat
Erstellt im Forum Allgemeines von seele78
25 07.12.2013 15:30goto
von seele78 • Zugriffe: 2686
Psychose und offene Diagnose ?
Erstellt im Forum Allgemeines von Laura21
11 16.10.2013 10:01goto
von Tool • Zugriffe: 649
Google Translator

Besucher
2 Mitglieder und 23 Gäste sind Online:
Cristina, Serendipity

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Nikami
Besucherzähler
Heute waren 26 Gäste und 2 Mitglieder, gestern 1695 Gäste und 65 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3628 Themen und 69784 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
Agi007, Cristina
Besucherrekord: 150 Benutzer (17.05.2014 08:28).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen