Einloggen
Zurück Vorwärts
Aktualisieren Drucken
Neuer TAB


Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende


#1

Brauche mal eine Einschätzung zur Behandlung meines Mannes

in Treffpunkt für Angehörige 22.07.2017 14:14
von Sirod | 147 Beiträge | 974 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Sirod
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo ihr Lieben!

Ich bräuchte mal eine erfahrene Einschätzung zur Behandlung meines Mannes, mit der ich nicht mehr zufrieden bin.

Mein Mann hat seit Mitte Juni eine akute Psychose, seine erste, davor hatte er "nur" Depressionen. Ich habe es dann geschafft ihn trotz fehlender Krankheitseinsicht zu einem Arztbesuch zu bewegen. Er bekam 4mg Risperidon verschrieben und Tavor. Zweiteres wurde nach einer Woche wieder ausgeschlichen und stattdessen sollte das Risperidon auf 6mg erhöht werden. Nach ein paar Tagen der erhöhten Einnahme, hat er aber so starke Nebenwirkungen bekommen, daß er die Dosis wieder auf 4mg reduzieren mußte. Sein Zustand hat sich während der NL Einnahme nicht verbessert, er hört immer noch Stimmen und fühlt sich beobachtet. Mittlerweile hat er schon zweimal von den StimmenHallus ausgelöst starke Stimmungseinbrüche bekommen. Beim ersten Mal war er extrem suizidal, was mir richtig Angst gemacht hat. Ich hätte ihn am liebsten sofort in die Klinik gebracht. Er ließ sich dazu aber nicht überreden und wollte auch nicht, daß ich den Psychiater kontaktiere. Ich bin darüber nicht gerade begeistert. Mir geht so langsam die Kraft aus, weil ich selbst auch psychisch krank bin und nicht sehr belastbar.

Warum kommt er denn aus seiner Psychose nicht raus? Wirkt das Medikament bei ihm nicht? Braucht er ein anderes? Oder kann man nach 4 Wochen Einnahme noch keine Verbesserung erwarten? Ich habe überhaupt keine Erfahrungen/Ansprechpartner und sein nächste Arzttermin ist erst Ende nächster Woche. Ich fühle mich zunehmend überforderter.

Ich bin dankbar für jegliche Anregung!

lieben Gruß,
Sirod


Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann, habe ich mich von allem befreit was nicht gesund für mich war, von Speisen, Menschen, Dingen, Situationen und von allem, das mich immer wieder hinunterzog, weg von mir selbst. Anfangs nannte ich das “gesunden Egoismus”, aber heute weiß ich, das ist “Selbstliebe”.

*Charlie Chaplin*
nach oben springen

#2

RE: Brauche mal eine Einschätzung zur Behandlung meines Mannes

in Treffpunkt für Angehörige 22.07.2017 14:51
von Himbeere | 713 Beiträge | 3351 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Himbeere
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo @Sirod ,
Ich bin zwar nur Laie, aber möchte dir trotzdem etwas schreiben.
Erst einmal finde ich es gut, dass dein Mann jetzt doch zum Arzt gegangen ist. Ich weiß selbst aus eigener Erfahrung, dass
das Stimmenhören sehr belastend ist.
Hat dein Mann das Medikament von sich aus wieder auf die Anfangsdosis wegen der Nebenwirkungen zurückgesetzt oder
hat der Arzt dies gemacht? In der Regel braucht ein Medikament ja eine gewisse Zeit bis sich eine Wirkung zeigt. Nehme
mal an, die niedrige Dosis war zum Einschleichen des Medikamentes und danach wurde hochdosiert. Meistens machen
sich bei einer Dosierungserhöhung schon mal die Nebenwirkungen verstärkt bemerkbar. Kann ich selbst aus eigener
Erfahrung bestätigen, aber nach ein paar Tagen geht es vorbei. Dein Mann sollte auf jeden Fall ständig Kontakt zum
Arzt halten, gerade bei starken Nebenwirkungen, denn ggf. muss das Medikament dann umgestellt werden. Auch
wenn dein Mann suizidal ist, solltest du auf jeden Fall mit ihm zum Arzt gehen, denn ggf. ist auch eine Klinikeinweisung
zum Schutz aller Beteiligten erforderlich. Hört sich vielleicht jetzt erst einmal schlimm an auch für dich, aber schon
eine Krisenintervention von ein paar Tagen oder 2 Wochen kann da helfen.
Drücke dir die Daumen, dass es deinem Mann bald wieder besser geht.
LG Himbeere


1 Mitglied findet das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#3

RE: Brauche mal eine Einschätzung zur Behandlung meines Mannes

in Treffpunkt für Angehörige 22.07.2017 17:04
von Sirod | 147 Beiträge | 974 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Sirod
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Himbeere!

Das hat mein Mann selbst wieder auf die Anfangsdosis gesetzt, weil die Nebenwirkungen nicht mehr auszuhalten waren. Im Beipackzettel stand, daß die meisten Patienten eine Dosis zwischen 4 und 6mg bekommen, damit würde er ja im Soll liegen. Ich sehe das genauso wie du, daß der Arzt darüber informiert werden sollte, er wollte das nur nicht, warum sagt er nicht, da kann ich mir den Mund fusselig reden. Selbst das Argument, daß ein anderes NL vielleicht verträglicher wäre, hat ihn nicht überzeugt. Nebenwirkungen hat er bei der geringen Dosis auch noch, die verkraftet er aber gerade so noch. Insgesamt hat sich sein Zustand seit der Behandlung eher verschlechtert als gebessert. Zu den psychotischen Symptomen sind noch die Nebenwirkungen und jetzt diese depressiven Abstürze hinzugekommen. Mein Mann ist auch bei anderen Krankheiten sehr unwillig zum Arzt zu gehen und jede Form von Krankenhaus lößt bei ihm Aversionen aus, was die Sache nicht leichter macht. Hoffentlich ist bald Donnerstag.

Danke für deine liebe Antwort! ♥


Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann, habe ich mich von allem befreit was nicht gesund für mich war, von Speisen, Menschen, Dingen, Situationen und von allem, das mich immer wieder hinunterzog, weg von mir selbst. Anfangs nannte ich das “gesunden Egoismus”, aber heute weiß ich, das ist “Selbstliebe”.

*Charlie Chaplin*
1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#4

RE: Brauche mal eine Einschätzung zur Behandlung meines Mannes

in Treffpunkt für Angehörige 22.07.2017 17:26
von erdbeere | 5.636 Beiträge | 18838 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds erdbeere
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

hallo @Sirod

puh schwierige situation...ich finde @Himbeere hat es gut auf den punkt gebracht,da kann ich mich nur anschließen...
ich drück euch dann auch die daumen für donnerstag,das der arzt einen rat weiss und euch weiterhelfen kann...

ps: risperdal war auch mein erstes medikament,
ich habe es auch wegen der nebenwirkungen schnell wieder absetzen müssen...
habe mich damit gefühlt wie ein zombie...aber das ist natürlich nur meine erfahrung...

liebe grüße
erdbeere


Du bist der Mensch, der mich zum Lachen bringt
und der, der mit mir weint
auch manchmal knallhart ehrlich ist,
es aber niemals böse meint.
Du bist der Mensch der mir verzeiht
und keinen einzigen Tag mit mir bereut
und sich immer mit mir freut.

(Jonathan Zelter "Ein Teil von meinem Herzen")
1 Mitglied findet das Top!
2 Mitglieder haben sich bedankt!
zuletzt bearbeitet 22.07.2017 17:31 | nach oben springen

#5

RE: Brauche mal eine Einschätzung zur Behandlung meines Mannes

in Treffpunkt für Angehörige 22.07.2017 19:37
von escargot | 3.743 Beiträge | 13852 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds escargot
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@Sirod hat er denn noch Tavor als Bedarfsmed? Es ist immernoch das meines Erachtens "kleinere Übel" im Vergleich zu einer suizidalen Krise und erstrecht zu einer Zwangseinweisung (!)!

Falls nicht, würde ich das unbedingt auf die Liste der zu besprechenden Punkte für Donnerstag setzen.

Liebe Grüße
escargot


>> And the day came when the risk to remain tight in a bud was more painful than the risk it took to blossom <<
Anais Nin
1 Mitglied hat sich bedankt!
zuletzt bearbeitet 22.07.2017 19:38 | nach oben springen

#6

RE: Brauche mal eine Einschätzung zur Behandlung meines Mannes

in Treffpunkt für Angehörige 22.07.2017 20:07
von Wolf_minus | 667 Beiträge | 2470 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Wolf_minus
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Na ja @Sirod

Männer gehen sehr ungerne zum Arzt. Warum das so ist weiß ich nicht. Aber er ist damit kein "Einzelfall!.
Die Neuroleptika haben nun mal Nebenwirkungen. Ich habe die auch.
Da stellt sich immer die Frage, was schlimmer ist. Die Frage ist immer, was das kleinere Übel ist. Ich habe mich für die Einnahme entschieden. Aber ich bin ja kein Stimmenhörer. Da kann die liebe Molly vielleicht mehr dazu sagen.
Vielleicht kann man ja über ein anderes NL nachdenken. Molly und ich kommen mit Solian sehr gut zurecht. Es gibt also durchaus noch Möglichkeiten, eine Verbesserung zu erreichten.

HG vom Wolf


1 Mitglied findet das Top!
2 Mitglieder haben sich bedankt!
nach oben springen

#7

RE: Brauche mal eine Einschätzung zur Behandlung meines Mannes

in Treffpunkt für Angehörige 23.07.2017 09:36
von Sirod | 147 Beiträge | 974 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Sirod
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@erdbeere
Ich komme ganz durcheinander mit Euren Nicks, erdebeere und himbeere.
Interessant, daß du das auch nicht vertragen hast.

@escargot
Er hat noch einen kleinen Rest Tavor, davon hat er an dem Tag auch Gebrauch gemacht, ansonsten hätte ich nicht gewußt was ich hätte tun sollen. Zwangseinweisung hört sich schrecklich an, das könnte ich, glaube ich, gar nicht. Ich werde mir das für Donnerstag mal vormerken. Danke!

@Wolf_minus
Du meinst also typisch Mann. Ich hatte ihm auch gesagt, daß man die Nebenwirkungen vielleicht erstmal in Kauf nehmen muß. Kommt halt auch darauf an, ob der Grad der Belastung dadurch noch auszuhalten ist, oder ob es so schlimm ist, daß es gar nicht mehr geht. Mal sehen, was der Arzt am Donnerstag sagt. Wenn wenigstens die psychotische Symptomatik nachlassen würde...


Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann, habe ich mich von allem befreit was nicht gesund für mich war, von Speisen, Menschen, Dingen, Situationen und von allem, das mich immer wieder hinunterzog, weg von mir selbst. Anfangs nannte ich das “gesunden Egoismus”, aber heute weiß ich, das ist “Selbstliebe”.

*Charlie Chaplin*
1 Mitglied findet das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#8

RE: Brauche mal eine Einschätzung zur Behandlung meines Mannes

in Treffpunkt für Angehörige 23.07.2017 09:59
von DaSchizoo | 1.610 Beiträge | 10135 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds DaSchizoo
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

eine zwangseinweisung die von dir ausgeht halte ich für keine gute idee.das könnte eure beziehung und vertrauensverhältnis stark gefährden.
wolf hat recht,is typisch man ;)
halte auch ein medikamentenwechsel für sinnvoll.du musst ihn irgendwie davon überzeugen oder der arzt.


[Ich möchte schreien,doch kann es nicht!]
https://myspace.com/daschizoo
https://www.youtube.com/channel/UCP4O_3g...w_as=subscriber
https://soundcloud.com/daschizoo
https://daschizoo.deviantart.com/
2 Mitglieder haben sich bedankt!
nach oben springen

#9

RE: Brauche mal eine Einschätzung zur Behandlung meines Mannes

in Treffpunkt für Angehörige 27.07.2017 17:21
von Sirod | 147 Beiträge | 974 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Sirod
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo ihr Lieben!

Wir sind gerade von Arzt und Therapeut zurück und beide halten eine richtige Einstellung in einer Klinik für notwendig. Beim Arzt hat mein Mann den Vorschlag noch abgelehnt, der Therapeut hat es aber geschafft ihn zu überreden. Ich bin so erleichtert. Hoffentlich ist die Wartezeit bis ein Platz frei wird nicht so lange. Einen Einweisungsschein für ihn, habe ich schon in der Tasche.

Danke für eure Gedanken zu seiner Geschicht! ♥


Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann, habe ich mich von allem befreit was nicht gesund für mich war, von Speisen, Menschen, Dingen, Situationen und von allem, das mich immer wieder hinunterzog, weg von mir selbst. Anfangs nannte ich das “gesunden Egoismus”, aber heute weiß ich, das ist “Selbstliebe”.

*Charlie Chaplin*
nach oben springen

#10

RE: Brauche mal eine Einschätzung zur Behandlung meines Mannes

in Treffpunkt für Angehörige 27.07.2017 17:24
von erdbeere | 5.636 Beiträge | 18838 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds erdbeere
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

hallo @Sirod

man liest richtig raus,wie erleichtert du jetzt bist...
super das dein mann sich jetzt doch darauf einlässt...

ich wünsche euch alles gute und das es dann auch bald ein bisschen bergauf geht...
liebe grüße
erdbeere


Du bist der Mensch, der mich zum Lachen bringt
und der, der mit mir weint
auch manchmal knallhart ehrlich ist,
es aber niemals böse meint.
Du bist der Mensch der mir verzeiht
und keinen einzigen Tag mit mir bereut
und sich immer mit mir freut.

(Jonathan Zelter "Ein Teil von meinem Herzen")
1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#11

RE: Brauche mal eine Einschätzung zur Behandlung meines Mannes

in Treffpunkt für Angehörige 27.07.2017 17:26
von Sirod | 147 Beiträge | 974 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Sirod
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Danke Dir! ♥


Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann, habe ich mich von allem befreit was nicht gesund für mich war, von Speisen, Menschen, Dingen, Situationen und von allem, das mich immer wieder hinunterzog, weg von mir selbst. Anfangs nannte ich das “gesunden Egoismus”, aber heute weiß ich, das ist “Selbstliebe”.

*Charlie Chaplin*
1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#12

RE: Brauche mal eine Einschätzung zur Behandlung meines Mannes

in Treffpunkt für Angehörige 27.07.2017 17:57
von escargot | 3.743 Beiträge | 13852 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds escargot
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Dann drücke ich mal die Däumchen @Sirod, dass das alles gut über die Bühne geht. Wisst ihr schon welches Medikament es werden wird?

Ich werde auch am Wochenende vrsl. ein neues NL einschleichen. Ist schon aufregend!

Alles Liebe!
escargot


>> And the day came when the risk to remain tight in a bud was more painful than the risk it took to blossom <<
Anais Nin
1 Mitglied hat sich bedankt!
zuletzt bearbeitet 27.07.2017 17:59 | nach oben springen

#13

RE: Brauche mal eine Einschätzung zur Behandlung meines Mannes

in Treffpunkt für Angehörige 28.07.2017 14:30
von Sirod | 147 Beiträge | 974 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Sirod
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Danke @escargot !

Ich habe gerade in der Psychiatrie angerufen und ihn auf die Warteliste setzen lassen. Hoffentlich dauert das nicht so lange. Was er da dann für ein Medikament bekommt, steht noch nicht fest.

Warum brauchst du ein neues NL? Bist du mit dem alten unzufrieden? Alles Gute für die Umstellung!


Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann, habe ich mich von allem befreit was nicht gesund für mich war, von Speisen, Menschen, Dingen, Situationen und von allem, das mich immer wieder hinunterzog, weg von mir selbst. Anfangs nannte ich das “gesunden Egoismus”, aber heute weiß ich, das ist “Selbstliebe”.

*Charlie Chaplin*
1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#14

RE: Brauche mal eine Einschätzung zur Behandlung meines Mannes

in Treffpunkt für Angehörige 28.07.2017 16:23
von Wolf_minus | 667 Beiträge | 2470 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Wolf_minus
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo liebe @escargot,

welchen Medikament bekommst du denn jetzt?

Hallo @Siroid,

ich denke, das ist gut so. Es gibt ja sehr viele Möglichkeiten und Medikamente, die es auszuprobieren gibt. Ich bin daher recht optimistisch, da dein Mann jetzt richtig geholfen werden kann.


Herzlichen Gruß vom Wolf


2 Mitglieder haben sich bedankt!
nach oben springen

#15

RE: Brauche mal eine Einschätzung zur Behandlung meines Mannes

in Treffpunkt für Angehörige 28.07.2017 20:03
von escargot | 3.743 Beiträge | 13852 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds escargot
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Liebe@Sirod, Warteliste ist gut! Ist dann auch offene Psychiatrie oder?

Das Olanzapin wirkt nach über drei Jahren nicht mehr bzw. bräuchte ich so eine hohe Dosis, dass ich damit nicht mehr alltagsfähig-funktionabel wäre. Jetzt ist die Idee auf Risperidon umzustellen. Aber brauche noch etwas Zeit.

Danke für Deine lieben Wünsche!
Ich hoffe auch, dass Dein Mann schnell ein Bett bekommt, jetzt, wo Du ihn auf der Warteliste stehen hast!

Liebe Grüße
escargot


>> And the day came when the risk to remain tight in a bud was more painful than the risk it took to blossom <<
Anais Nin
1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen


Google Translator

Besucher
11 Mitglieder und 8 Gäste sind Online:
Lena, Auster, Sartorius77, rose, Henri, suffered, escargot, Rebus, Fridolin, Jela, frog91

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Naomi34
Besucherzähler
Heute waren 908 Gäste und 59 Mitglieder, gestern 1552 Gäste und 66 Mitglieder online.


Xobor Ein eigenes Forum erstellen