Einloggen
Zurück Vorwärts
Aktualisieren Drucken
Neuer TAB


Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende


#1

beziehung mit paranoid schizophrenem mann

in Treffpunkt für Angehörige 15.07.2017 09:00
von Sa Ho | 27 Beiträge | 64 Punkte
avatar_w
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Sa Ho
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

ich habe vor knapp einem jahr eine beziehung mit einem mann begonnen, der paranoid schizophren ist.
er meinte zwar er sei geheilt, und sein letzter stationaerer aufenthalt liegt 20 jahre zurueck, aber er hat aktuell einen schub.
nach dem krankenhausaufenthalt hat er eine ausbildung absolviert u 7jahre lang medikamente genommen, die er dann unter aerztlicher betreueung abgesetzt hat.
danach ist er in das haus seiner oma in rumaenien gezogen und hat sich einen kleinen selbstversorger bauernhof aufgebaut. er hat dort sehr isoliert gelebt, weshalb eigentlich nicht klar ist wie es ihm die 8jahre die er dort lebte gegangen ist, seiner subjektiven meinung nach "gut"!
als ich ihn kennen lernte war er gluecklich. er war wohl sehr einsam und wir haben uns seh schnell ineinander verliebt. ich bin aber aus oesterreich u so trennten uns 1000km voneinander. ich bin aber immer wenn ich konnte bei ihm gewesen. habe eigentlich nur alle ein bis zwei monate einen termin an der uni u konnte deshalb viel zeit bei ihm verbringen.
jedenfalls dauerte es nicht lange bis ihn dieses kommen und gehen aufregte u er krankhaft eifersuechtig wurde.
er meinte er sei eben paranoid, das sei nicht heilbar, u man konnte anfangs immer wieder vernuenftig mit ihm darueber reden. ich habe versucht mich der situation soweit anzupassen das es eigentlich kaum gruende geben konnte ihn irgendwie zu verunsichern. abgesehen davon lebe ich auch sehr zurueckgezogen u bin eher kein besonders sozialer mensch mit vielen freunden u viel ausgehen.

das ganze hat sich aber immer mehr zugespitzt u er hat sehr gelitten unter meiner zeitweiligen abwesenheit, unsere telefonate wurden immer laenger u ich merkte das er irgendwie am durchdrehen ist. ich bin auch immer haeufiger zu ihm gefahren.

vor 4 wochen hat er dann als ich gerade bei ihm war (wir hatten immer oefter streit, weil ich ja ueberhaupt nicht schnell genug verstand das sich da ein schub anbahnt u ihm sehr oft die irrealitaet seiner befuerchtungen u aussagen ausreden wollte), mitten in der nacht seine pferde u ziegen auf die strasse gejagt.
das war der anfang vom ende. ich hab die tiere dann wieder eingefangen. an naechsten morgen hat er sie aber wieder rausgeschickt auf die strasse, ich sass im auto dessen battererie tod war, u er hat seinen bissigen hund im garten gelassen sodass ich nicht aus dem auto aussteigen konnte.
er hat dann nach stundenlangen herumraeumen im garten u haus, dabei hat er alles moegliche vor sich hin geredet, seine drei riesen hunde ins auto gepackt u ist losgefahren.
ich stand alleien da...rief den pannendienst, fing die tiere ein, verstaendigte seine eltern u fuhr nach hause.

als ich nach 12 st dort ankam, dauerte es nicht lange u er stand vor meiner tuer (ich hatte ihm nie meine adresse gegebne, weil ich schon frueher befuerchtete das er irgendwie in einer kurzschlussaktion alles hinschmeissen u zu mir fahren wuerde. er hat mich trotzdem gefunden)
ich wahr ehrlich gesagt sehr froh in zu sehen, und er blieb dann 2 od drei tage bei mir. dann fuhr er zurueck um seine tiere ordentlich zu verkaufen u dann gemeinsam mit mir zu planen wie es weiter geht.

bis dahin war der plan, den er mir offenbar nicht glauben konnte, das ich nach beendigung meines studiums im jaenner zu ihm ziehen wuerde.
es dauerte aber keine zwei tage bis er mit der situation auf dem hof wieder ueberfordert war. er machte dann schluss, rief dann aber wieder an um sich zu versoehnen (war auch nicht das erste mal)...anscheinend hatte er aber in der zwischenzeit seine eltern informiert das es ihm nicht gut ginge u sie ihn abholen sollen um ihn ins krankenhaus nach deutschland zu bringen.

dazwischen viel ihm dann ein das er das nicht wollte, als er dann aber merkte das seine eltern bereits auf dem weg waren (es haette ca 24 st gedauert bis die bei ihm gewesen waeren weil sie mehr als 2000km entfernt wohnen) hat er in einer totalen panikreaktion, ich war mit ihm per massenger u cam am telefonieren, einen seiner hunde ins auto gepackt u ist einfach losgefahren.

ich frage was er vor hat, er meinte er muss weg, die stecken ihn sonst in rumaenien in die psychiatrie u das waere wie knast u er wuerde nie mehr rauskommen, weil das land so korrupt sei.
ich machte dann, weil ich auch der meinung war er haette eine psychose, den vorschlag sich mit seinen eltern in meinem haus zu treffen, das ich auch mit ihm nach deutschland fahren wuerde u ihn nicht allein liesse.

in den darauf folgenden 12 st fahrt hat er mich die ganze nacht wachgehaltne (ich schlief allerding vorher schon nicht so gut, weil sich der stress ja ueber geraume zeit schon abzeichnete) u mich abwechselnd beschimpft, irgendwelche wahnideen geaeussert, dann wieder grosse liebesschwuere, dann wieder so verletzend das ich zum teil nur noch sehr laut u emotional darauf reagierte (grosser fehler! ich weiss)

seine eltern stellten dann als wir uns alle trafen ein ultimatum (auch nicht gut) er solle jetzt mit ihnen in die psychiatrie nach D, oder er sei auf sich alleien gestellt u duerfe nie mehr in das haus zurueck.
er meinte er bleibt bei mir, ich sagte so geht das aber nicht, erstens braeuche er derzeit einfach hilfe die ich ihm nicht geben kann, u zweitens kann man den partner nicht gegen dessen wunsch vor vollendete tatsachen stellen. ich wollte das nie u habe das auch immer offen gesagt.
er meinte dann er gehe halt wandern.
seine eltern sind dann abgereist, meinten zu mir praktisch ich soll ihn irgendwo aussetzen, und ueberliessen mir dann alles weiter.

ich wusste nicht was tun, und wir sind dann 3 tage ans meer gefahren, weil ich ihn irgendwie ausserhalb meines hauses mal beruhigen lassen wollte, u mir dachte viell schaff ich es ja doch noch ihn irgendwie zum arzt zu bringen.
er wollte dann aber gar nichts mehr von arzt hoeren u so stieg er vor 2,5 wochen aus meinem auto u ging wandern.

er hat sich noch drei tage in der gegend von wien aufgehalten u mich angerufen, aber dann war er eines morgens mit einem (sms ; ich bin in bremen, werde versuchen mein leben auf die reihe zu kriegen, mich nur an die wunderschoenen sachen mit dir erinnern. ich werde dich immer lieben.) einfach weg.

wir hatten uns nicht getrennt, es war eher so das er sich in drei wochen melden soll, aber das hat er ja gleich nicht geschafft.

eine weitere woche spaeter, in der ich seit seiner nachricht sehr gelitten habe, weil ich ihn trotz all des wahnsinns wirklich liebe, u er im normalfall der tollste mensch ist den ich kenne, hat er sich sehr getrieben, emotionslos u aggressiv bei mir gemeldet. er wollte das ich komme es gehe ihm sehr schlecht. er war in norddeutschland (1300km von mir entfernt)

ich bin dahin gefahren! innerhalb von 45 min ohne grossen plan. ich habe ihn um 3:40 oder so auf irgendeiner bloeden party getroffen. er war unnahbar, ich irgendwie auch weil ich bei meiner ankunft tonnenweise hassnachrichten von ihm erhalten hatte die er zu einem zeitpunkt schickte wo ich unmoeglich haette in norddeutschland sein koennen (ich soll zur hoelle fahren usw. - weil er dachte ich komme nicht).
sein zustand hatte sich drastisch verschlechtert.

dann hatten wir dennoch einen wunderschoenen ersten tag. ich versuchte irgendwie herauszufinden wie er drauf war u zu beginn war er easy u ruhig. doch dann kippte die stimmung, er erzaehlte wie er sich die woche in obdachlosenumterkuenften aufgehalten hatte, das er harz4 bekommt und sich taeglich wo melden muss. ich versuchte das alles neutral hinzunehmen. natuerlich hab ich das eine oder andere mal gesagt ich koenne nicht mit ihm auf der strasse leben.

sein stresspegel war sehr hoch, er fuehlte sich verfolgt, meinte mein auto wuerde signale an ein fernsehteam uebertragen, er wuerde botschaften bekommen von aussen u gedankenlesen koennen, das uebliche programm bei schizophrenen psychosen. es zerrte sehr an meinen nerven.

die geschichte endete nach drei sehr feindseligen tagen als er mir bei mc donalds heissen kaffee rauf schuettete u die belegschaft die polizei verstaendigte.
ich versuchte die polizei von der notwendigkeit einer aerztlichen behandlung zu ueberzeugen, das klappte aber nicht, weil er sehr kooperativ war...er wurde ja schonmal mit der polizei eingeliefert, das ist seine groesste angst, da reisst er sich dann zusammen.

seither hab ich nichts von ihm gehoert, er ist zu fuss los, ich bin mit dem auto weiter gefahren. die polizei verlangte eine entscheidung ob wir getrennt oder gemeinsam weiter reisen...ich wusste nicht was tun, er wollte ja zuvor aus dem auto aussteigen u gehen, also sagte ich halt das wir getrennt weiter reisen.

ich kann die ganze situation nicht mehr richtig einordnen. ich weiss nicht ob er sich jemals wieder meldet, ob er sich irgendwann hilfe sucht.
ich sehe einfach diese krankheit, die alles zerstoert, und dann fuehle ich aber auch die liebe die zwischen uns ist, u ich kann mir nicht vorstellen ohne ihn zu sein! genauso wie ich glaube alles falsch gemacht zu haben. ausserdem ist er ganz alleine u ich ertrage den gedanken schlecht das ich ihm nicht helfen kann u ihn deshalb verliere. natuerlich bin ich nervlich jetzt sehr angeschlagen, aber ich kann ihn nicht einfach abschreiben.

meine letzte chance ist es mit leuten zu reden die mich viell verstehen.
ich bin fuer jeden rat u jede einschaetzung der lage, erfahrungen, ideen, tipps dankbar!!!!

Sent from my iPhone



1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#2

RE: beziehung mit paranoid schizophrenem mann

in Treffpunkt für Angehörige 15.07.2017 09:21
von Eleonore | 399 Beiträge | 928 Punkte
avatar_w
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Eleonore
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Herzlich willkommen, hab einen guten Austausch hier


1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#3

RE: beziehung mit paranoid schizophrenem mann

in Treffpunkt für Angehörige 15.07.2017 10:13
von Agi007 | 1.140 Beiträge | 5554 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Agi007
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Herzlich willkommen hier,ich glaube nicht,dass man einen Akuten retten kann.Am besten auf Distanz gehen,da er keine Krankeneinsicht zeigt.Man muss gesund werden wollen und das ist ein harter und langer Weg.


The owls 🦉 are not what they seem.(Twin Peaks)
1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#4

RE: beziehung mit paranoid schizophrenem mann

in Treffpunkt für Angehörige 15.07.2017 10:19
von erdbeere | 6.322 Beiträge | 22010 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds erdbeere
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

hallo @Sa Ho

herzlich willkommen bei uns im forum,komm gut an und fühl dich wohl hier

grüßlis
erdbeere


Du bist der Mensch, der mich zum Lachen bringt
und der, der mit mir weint
auch manchmal knallhart ehrlich ist,
es aber niemals böse meint.
Du bist der Mensch der mir verzeiht
und keinen einzigen Tag mit mir bereut
und sich immer mit mir freut.

(Jonathan Zelter "Ein Teil von meinem Herzen")
1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#5

RE: beziehung mit paranoid schizophrenem mann

in Treffpunkt für Angehörige 15.07.2017 10:57
von Sa Ho | 27 Beiträge | 64 Punkte
avatar_w
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Sa Ho
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

ok...ich glaube auch nicht das ICH ihm helfen kann. die frage die sich mir stellt ist eher: verlaesst man einen geliebten menschen weil er eine psychose hat? brauchen solche menschen nicht eher das gefuehl das jemand da ist?
wuerde ich ihn verlassen wollen, dann hiesse das; wenn er sich meldet geh ich nicht ran. ich rede nicht mit ihm. ich wuensche ihn mir nicht zurueck. irgendwann ist der mensch hoffentlich dann fuer mich gestorben.
das ich derzeit keine beziehung mit ihm haben kann ist sowieso klar.
ich fuerchte halt das die eigene einstellung zaehlt und die ist nicht gerade: hau ab. sondern hoffentlich sieht er ein dass er hilfe braucht u kommt zurueck.
ich weiss das es lange dauert, ich weiss aber auch das es noch laenger dauert wenn man von aller welt verlassen ist.



nach oben springen

#6

RE: beziehung mit paranoid schizophrenem mann

in Treffpunkt für Angehörige 15.07.2017 11:13
von Freia | 939 Beiträge | 6864 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freia
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Liebe @Sa Ho:
Vorab sei gesagt, dass ich deine Haltung grundsätzlich sehr bewundernswert finde. Man hört heraus ,dass du deinen Mann/Partner schon über längere Zeit geduldig begleitet hast. Besser kannst du es eigentlich gar nicht machen! Es ist am Ende ein Balanceakt zwischen Nähe und Distanz und es hängt auch sehr viel davon ab, wie stark deine eigene Persönlichkeit ist. Wenn du an den Punkt kommst, dass du nicht mehr kannst, dann ist das mehr als verständlich und das Letzte was dann sein sollte wäre, dass du mit Schuldgefühlen aus der Sache herausgehst.

Wünsche dir ganz viel Kraft weiterhin und dass dein Partner es irgendwie schafft aus dem akutem Stadium herauszukommen - wie auch immer.

Gerne lesen wir hier weiter wie es euch ergeht!


.
Liebe Grüße

Freia

"Und und dann muss man ja auch noch Zeit haben, einfach dazusitzen und vor sich hin zu schauen." (Astrid Lindgren)
2 Mitglieder finden das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#7

RE: beziehung mit paranoid schizophrenem mann

in Treffpunkt für Angehörige 15.07.2017 11:29
von Sa Ho | 27 Beiträge | 64 Punkte
avatar_w
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Sa Ho
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

ja ich habe ihn lange u durch viele schwierige aber auch wunderschoene zeiten begleitet. es gab eine zukunft fuer uns, eine die ich mir so lange ertraeumt hatte.
von dieser zukunft ist nicht mehr viel uebrig, aber ich waere bereit eine neue zu basteln.
ich bin glaube ich zur zeit fast soetwas wie co-psychotisch. ich meine wer faehrt unvorbereitet durch ganz europa um dort total ins chaos eines anderen hineingezogen zu werden. auch bin ich seit wir am dienstag dieser woche getrennte wege gingen nervlich ziemlich am ende. ich weiss eigentlich nicht mehr was ich denken soll, wo ich mich positionieren soll, was ich hoffen od loslassen kann.

irgendwie werde ich selbst sehr instabil dabei. das ist normal nicht meine art. ich bin ein sehr starker mensch. ich habe ueberall auf der welt gearbeitet und zwei studien abgeschlossen. ich hab mir aus nichts was aufgebaut. ich habe eigentlich bisher nicht an meiner staerke gezweifelt, eigentlich tue ich das nicht mal jetzt. aber ich leide unter der ungewissheit ob u wann er jemals wieder kontakt zu mir suchen wird. und wie ich mich dann verhalten soll.

gibt es denn verhaltensrichtlinien fuer solche faelle? ich lese wie besessen was mir in die finger kommt zu dem thema. merke aber das ich direkten austausch brauche. bin grad wohl selbst akut betreuungsbeduerftig!



nach oben springen

#8

RE: beziehung mit paranoid schizophrenem mann

in Treffpunkt für Angehörige 15.07.2017 11:38
von Freia | 939 Beiträge | 6864 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freia
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Liebe @Sa Ho: Du schreibst eure Beziehung dauert schon längere Zeit. Hast du schon einmal eine akute Phase bei ihm miterlebt. Oder hat er davon etwas erzählt? Welchen Verlauf hat es da genommen? Gibt es irgendwo einen 'professionellen Behandler', einen Arzt oder Therapeuten oder sogar eine Einrichtung, wo er Vertrauen hat? Nee, oder?


.
Liebe Grüße

Freia

"Und und dann muss man ja auch noch Zeit haben, einfach dazusitzen und vor sich hin zu schauen." (Astrid Lindgren)
1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#9

RE: beziehung mit paranoid schizophrenem mann

in Treffpunkt für Angehörige 15.07.2017 12:14
von Sa Ho | 27 Beiträge | 64 Punkte
avatar_w
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Sa Ho
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

er war schon 2 mal in behandlung. das ist allerdings laenger her. einmal hat er einen selbstmordversuch unternommen u wurde von seinen eltern eingewiesen. einmal durch die polizei, weil er scheinbar bei einer exfreundin randaliert hat. beides war vor ca 20 jahren. dazwischen medikamente, ausbildung, medikamente mit arzt absetzen, dann nach rumaenien ausgewandert. da war er bis vor 3-4 wochen...dann kam die ganze sache die ich ganz am anfang beschrieben habe.
jetzt laeuft er von diakonie zu diakonie um sich seine tagsaetze abzuholen. er hat kein telefon. der einzige kontakt den er in den letzten jahren hatte war ich. er hatt ja auch seine freunde von frueher immerwieder bei facebook angefreundet u wieder entfernt. ich war das einzig stabile in seinem leben.
also bis auf die tiere aber die gibts ja nun auch nicht mehr.
ich weiss das er grade diesen selbstmedikationstrip mit marihuana hat.
also er weiss irgendwas stimmt nicht, glaubt aber wenn er durch kiffen schlafen kann wirds schon wieder. weil er ja auch denkt seine krankheit von damals sei geheilt. vom kiffen hab ich ihm abgeraten - da glaubt er dann ich sei halt konservativ.
wo er jetzt ist weiss ich nicht. da aber wochenende ist glaube ich das er auf dem weg nach holland ist, weil er eben das fuer die loesung haellt.

arzt gibt es aufgrund der langen phase der ruhe keinen mehr.
bisher hat er sich in so aufgewuehlten phasen wieder beruhigt. aber jetzt fehlt ihm ja die basis zum beruhigen. deshalb kann ich es nicht einschaetzen.
bevor es so akut war hat er keine 12st ohne kontakt ausgehalten. jetzt sind es schon das zweite mal 5 tage ohne kontaktaufnahme.
ich kann ja nichtmal sagen ob er sich bewusst entfernt von mit oder ob er es in der psychose einfach nicht schafft oder ob es am geld liegt...


alles ein riesen fragezeichen.



nach oben springen

#10

RE: beziehung mit paranoid schizophrenem mann

in Treffpunkt für Angehörige 15.07.2017 12:20
von erdbeere | 6.322 Beiträge | 22010 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds erdbeere
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@Sa Ho

hmm stell ich mir sehr schwieirg vor deine situation und kann verstehen das du nicht so recht weisst,
wie du dich verhalten sollst...

ich wünsche euch alles gute...

liebe grüße
erdbeere


Du bist der Mensch, der mich zum Lachen bringt
und der, der mit mir weint
auch manchmal knallhart ehrlich ist,
es aber niemals böse meint.
Du bist der Mensch der mir verzeiht
und keinen einzigen Tag mit mir bereut
und sich immer mit mir freut.

(Jonathan Zelter "Ein Teil von meinem Herzen")
1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#11

RE: beziehung mit paranoid schizophrenem mann

in Treffpunkt für Angehörige 15.07.2017 12:27
von Freia | 939 Beiträge | 6864 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freia
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Oh man - da machst du ganz schön was mit.
Kann ich sehr gut verstehen, dass du krank wirst vor Sorge und auch das Verantwortungsgefühl nicht so einfach abstreifen kannst.

Kiffen ist natürlich absolut kontra - löst Psychosen aus und heilt sie nicht. Er ist also so richtig schön auf dem Holzweg.

Er läuft von Diakonie zu Diakonie? Kann man da vielleicht irgendwie kontakten, dass die dann wiederum irgendwie vorsichtig helfen können?


.
Liebe Grüße

Freia

"Und und dann muss man ja auch noch Zeit haben, einfach dazusitzen und vor sich hin zu schauen." (Astrid Lindgren)
1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#12

RE: beziehung mit paranoid schizophrenem mann

in Treffpunkt für Angehörige 15.07.2017 12:59
von Sa Ho | 27 Beiträge | 64 Punkte
avatar_w
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Sa Ho
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

darueber hab ich auch schon nachgedacht. ich hab aber angst das ee dann noch paranoider wird wenn er dann auch noch in der diakonie irgendwie angesprochen wird.
ich weiss wirklich nicht was das beste ist.
es ist zb so das er in einem anfall schreit; er bringt jetzt seinen vater um! also im ernst, wenn das ein nicht psychotiecher mensch sagt dann wuerde man das der polizei melden. mir fallen andauernd so sachen ein, wo ich eigentlich aufgrund seiner erkrankung mehr ruecksicht nehme als normal.
ich denke ich sollte das mit der diakonie versuchen. oder ich schaff es einfach das abzulegen bevor ich selbst zum stalker werde. immerhin hat er als freier mensch das recht ganz miese entscheidungen zu treffen, auch wenn ich dabei das nachsehen habe.

danke freia fuer die muehe



1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#13

RE: beziehung mit paranoid schizophrenem mann

in Treffpunkt für Angehörige 16.07.2017 13:51
von Woody | 141 Beiträge | 655 Punkte
avatar_m
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Woody
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo und herzlich willkommen im Forum, Sa Ho.
Ich finde es beeindruckend, mit welcher Hingabe Du Dich aufmachst, das Schicksal Deines Partners zum besseren zu wenden.
Viel Unterstützung wünsche ich Dir auf Deinem Weg - denn er wird sicher nicht leicht werden...
LG
Woody

PS:
Besonders angesprochen hast Du mich übrigens mit dem Wort "co-psychotisch". Darüber habe ich auch schon oft nachgedacht, um mein Inderweltsein als Sohn einer psychotischen Mutter in seiner Besonderheit fassbar zu machen. Leider gibt es zur "Co-Psychose" überhaupt keine Literatur- und auch über das Seelenleben der Angehörigen generell findet man sehr wenig. Aber vielleicht hast Du ja mal Lust Dich, darüber auszutauschen...


2 Mitglieder haben sich bedankt!
nach oben springen

#14

RE: beziehung mit paranoid schizophrenem mann

in Treffpunkt für Angehörige 18.07.2017 16:50
von Julz (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Julz
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Beziehung mit einem Paranoiden mann?
Das hört sich so an als ob er ein monster ist!
Sorry ich selber lebe auch mit einer paranoiden schitzophrenie und damit zu leben ist eine kunst:)


nach oben springen

#15

RE: beziehung mit paranoid schizophrenem mann

in Treffpunkt für Angehörige 19.07.2017 12:46
von Sa Ho | 27 Beiträge | 64 Punkte
avatar_w
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Sa Ho
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

ich wuerde mich wahninnig gerne darueber austauschen!!!
unter "folie a deux" - findest du im grunde die grundzuege einer "co-psychose"

alles liebe s



nach oben springen


Google Translator

Besucher
8 Mitglieder und 16 Gäste sind Online:
Eleonore, Jela, lathyrus_odoratus, Schnitzelchen, frog91, Julian89, Sartorius77, Felinor

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Elisabeth
Besucherzähler
Heute waren 139 Gäste und 26 Mitglieder, gestern 1609 Gäste und 63 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3547 Themen und 65597 Beiträge.

Heute waren 26 Mitglieder Online:
Agi007, Auster, Cristina, dre@mwalker, Eleonore, Felinor, Freia, frog91, galizier, Heinrich91, Jela, Jenie, Julian89, lathyrus_odoratus, lucky, Maja, Mx1990, Nocturna, PsychoticLion86, Sartorius77, Schnitzelchen, Serendipity, sommer, Steffie, suffered, WHOAMI
Besucherrekord: 150 Benutzer (17.05.2014 08:28).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen