Einloggen
Zurück Vorwärts
Aktualisieren Drucken
Neuer TAB


Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

#1

Gibt es Anlaufstellen mit "Fingerspitzengefühl" für krankheitunseinsichtige?

in Treffpunkt für Angehörige 23.06.2017 01:21
von Roxana (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Roxana
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo liebe Foris,

ich hab eine Frage bezüglich eines "Gangstalking"-Opfers.
Die Frau, die ich kenne, meint seit sehr vielen Jahren davon betroffen zu sein, und es geht ihr phasenweise sehr schlecht.
Sie sieht sich überall bedroht, erkennt überall Zeichen von Überwachung, Folter und Vergewaltigung.
Rettungswagen und deren Signale werden eingesetzt um sie zu quälen, Menschen mit Handys überwachen sie, Baustellen werden errichtet um sie mit Lärm zu foltern etc, oft möchte sie nach draußen um den Sonnenschein zu genießen oder den Wind zu fühlen, aber sie kann nicht.
Auf jeden kleinen Hinweis, sich Hilfe zu suchen wird damit reagiert, dass der Hinweisgeber zum Teil der Foltermaschinerie erklärt wird.
Es liegt keine Eigen- oder Fremdgefährdung vor.
Aber sie fleht um Hilfe um sich gegen das Foltern wehren zu können, nur: es darf kein Arzt oder anderer Mediziner bzw Therapeut sein dessen Hilfe angeboten wird.
Daher meine Frage: gibt es Anlaufstellen für derartige Menschen, die mit Fingerspitzengefühl den Betroffenen annehmen und sanft dahin führen, dass professionelle Hilfe angenommen wird?
Danke fürs Lesen, und vllt hat ja einer von euch eine Idee...
LG Roxi


nach oben springen

#2

RE: Gibt es Anlaufstellen mit "Fingerspitzengefühl" für krankheitunseinsichtige?

in Treffpunkt für Angehörige 23.06.2017 01:38
von Gelöschtes Mitglied
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

fällt mir nur dieses forum ein.ist sie im netz aktiv?


1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#3

RE: Gibt es Anlaufstellen mit "Fingerspitzengefühl" für krankheitunseinsichtige?

in Treffpunkt für Angehörige 23.06.2017 07:24
von Roxana (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Roxana
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Danke für deine Antwort!
Ja sie ist viel im Netz unterwegs, sie sieht allerdings ihren Zustand nur aus dem Grund beeinträchtigt, weil sie gemobbt wird.
Wenn ich den Namen des Forums erwähnen würde würde ich schon zur Seite der Mobber gehören.


nach oben springen

#4

RE: Gibt es Anlaufstellen mit "Fingerspitzengefühl" für krankheitunseinsichtige?

in Treffpunkt für Angehörige 23.06.2017 08:08
von Gelöschtes Mitglied
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

liebe @Roxana ,ja das glaube ich.da muss man ganz vorsichtig sein,sonst ist man schnell einer von den bösen.es als falsch darstellen geht ebenso wenig.du kannst sie als freundin einfach nur im auge behalten und an ihrer seite stehen.es muss erst schlimm werden,bevor man einsichtig wird.pass gut auf sie auf und sei bei ihr.einen besseren rat kann ich dir im moment in dieser situation nicht geben,sorry.


1 Mitglied hat sich bedankt!
zuletzt bearbeitet 23.06.2017 08:11 | nach oben springen

#5

RE: Gibt es Anlaufstellen mit "Fingerspitzengefühl" für krankheitunseinsichtige?

in Treffpunkt für Angehörige 23.06.2017 08:13
von erdbeere | 6.931 Beiträge | 24557 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds erdbeere
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

guten morgen liebe @Roxana

ja @DaSchizoo hat da leider recht,ohne krankheitseinsicht wird es ganz ganz schwierig...
da kann man nur hoffen das sie irgendwie doch noch einsichtig wird...
ich hab da leider auch keinen klugen rat für dich,sorry...

liebe grüße
erdbeere


Wenn du bei Nacht den Himmel anschaust,
wird es dir sein, als lachten alle Sterne,
weil ich auf einem von ihnen wohne,
weil ich auf einem von ihnen lache.
Du allein wirst Sterne haben, die lachen können.


(aus "Der kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry)
1 Mitglied hat sich bedankt!
zuletzt bearbeitet 23.06.2017 08:13 | nach oben springen

#6

RE: Gibt es Anlaufstellen mit "Fingerspitzengefühl" für krankheitunseinsichtige?

in Treffpunkt für Angehörige 23.06.2017 13:33
von Roxana (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Roxana
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich danke euch für eure Antworten!!!

Es ist so, dass sie eigentlich ein sehr liebenswürdiger Mensch ist, und sie quält sich so, aber vermutlich kennen das ja viele Angehörige hier im Forum, und ich bin eigentlich noch nicht mal eine Angehörige.
Ihre Familie hat sich von ihr abgewandt, sie hat niemanden mehr an ihrer Seite, und wenn ich sie richtig verstanden habe ist sie seit 2005 in diesem Zustand.
Ich kenne sie erst seit 2 1/2 Jahr und bin völlig ungeübt im Umgang mit diesem Problem, ich versuche sehr vorsichtig mit ihr umzugehen.
Gibt es denn irgendwelche "Knackpunkte", oder spezielle Gesprächsführungen, mit deren Hilfe man eine Krankheitseinsicht fördern kann?
Ein anderer Bekannter meinte neulich zu ihr, dass es doch verwunderlich sei, dass so ein hoher Aufwand betrieben wird um sie zu überwachen, zu foltern etc, wo es doch dafür gar keinen Grund gibt, sie ist ja keine Politikerin, Geheimnisträgerin oder ähnliches, leider hat das nicht zum Überdenken bei ihr beigetragen.
Natürlich werd ich weiter auf sie schauen, aber oft tut es einfach nur weh sie leiden zu sehen ohne dass ich i-etwas tun kann dass sich ihr Zustand verbessert....
LG Roxi


nach oben springen

#7

RE: Gibt es Anlaufstellen mit "Fingerspitzengefühl" für krankheitunseinsichtige?

in Treffpunkt für Angehörige 23.06.2017 14:10
von erdbeere | 6.931 Beiträge | 24557 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds erdbeere
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

liebe @Roxana

ja ich stelle mir das auch total schwer zu ertragen vor,wenn man so daneben steht und eigentlich nix machen kann-
außer da zu sein....aber glaub mir bitte,dass ist schon sehr viel wert-da zu sein...
es ist schön,dass du zu ihr hällst und ihr so helfen möchtest...

liebe grüße
erdbeere


Wenn du bei Nacht den Himmel anschaust,
wird es dir sein, als lachten alle Sterne,
weil ich auf einem von ihnen wohne,
weil ich auf einem von ihnen lache.
Du allein wirst Sterne haben, die lachen können.


(aus "Der kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry)
1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#8

RE: Gibt es Anlaufstellen mit "Fingerspitzengefühl" für krankheitunseinsichtige?

in Treffpunkt für Angehörige 23.06.2017 14:13
von Gelöschtes Mitglied
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

da können wir dir keine themen nennen über die du mit ihr reden könntest um einsicht zu bewirken,denn wir kennen sie nicht.und es gibt keine knackpunkte die bei jedem erkrankten funktionieren.jeder is da anders.ich bin sehr gut im umgang mit gleichgesinnten und kann solche gesprächre auch gut führen.aber dazu muss ich die jeweilige person erst etwas kennen lernen um zu beobachten um dann ansatzpunkte für so ein gespräch zufinden.mir haben iwi immer alle sehr schnell vertraut,da sie spürten,das ich sie ernst nehme und verstehe.
kann dir nicht erklären was du jetzt machen sollst.entweder man hat so einen draht zu einer person,das man solch persönliche vertrauensgespräche führen kann oder nicht.das kann man nicht lernen.sowas steckt in einem.
mehr als die bereits gegeben tips kann und möchte ich dir auch nicht geben,da es kein auto ist was du reparieren möchtest und wo ich dir tips geben könnte,weil es bei allen autos dieser art das gleiche ist.
sie wird eine hochsensible ängstliche person sein,was ich so raushöre.da kann man mit den falschen gut gemeinten ratschlägen viel kaputt machen.


1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#9

RE: Gibt es Anlaufstellen mit "Fingerspitzengefühl" für krankheitunseinsichtige?

in Treffpunkt für Angehörige 23.06.2017 14:57
von Wolf_minus | 675 Beiträge | 2521 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Wolf_minus
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Roxana,
es gibt eigentlich nur die Möglichkeit, sie über die Erkrankung aufzuklären. Und natürlich wird man dann für den Erkrankten selbst zum Feind.
Das ist normal, weil sich die Erkrankung sehr echt anfühlt.
Wer diesen Weg der Aufklärung geht, braucht sehr viel Geduld, Durchhaltevermögen und psychische Kraft. Mir hat damals eine Psychologin in einer Tagesklinik sehr geholfen.
Übrigens habe ich mich damals auch gemobbt gefühlt.
Herzlichen Gruß vom Wolf


2 Mitglieder haben sich bedankt!
nach oben springen

#10

RE: Gibt es Anlaufstellen mit "Fingerspitzengefühl" für krankheitunseinsichtige?

in Treffpunkt für Angehörige 24.06.2017 12:27
von Roxana (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Roxana
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich danke euch sehr für eure Rückmeldungen!!!

Momentan ist sie sehr traurig dass ihr niemand bei einem Vorgehen gegen die groß organisierten Mobbingaktionen gegen sie helfen kann.
Ich hoffe dass ihre Traurigkeit nicht wieder in Wut umschlägt....
LG Roxi


nach oben springen

#11

RE: Gibt es Anlaufstellen mit "Fingerspitzengefühl" für krankheitunseinsichtige?

in Treffpunkt für Angehörige 24.06.2017 14:51
von Himbeere | 761 Beiträge | 4868 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Himbeere
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Roxana,

fühlt sie sich auch verfolgt, wenn sie mit dir zusammen ist? Wenn ja, dann könntest du versuchen ihr in der
Situation zu zeigen, dass niemand da ist der sie verfolgt. Ich weiß, es ist schwierig, wenn jemand in so einer
Situation ggf. noch Halluzinationen hat, also sie sieht die Person, du aber nicht. Da sie ja nicht krankheitsein-
sichtig ist dürfte es da sehr schwer werden irgendwie zu helfen. Du kannst ihr da in den Situationen nur
sagen, da ist niemand. Ob es hilft weiß ich nicht.

LG Himbeere


1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#12

RE: Gibt es Anlaufstellen mit "Fingerspitzengefühl" für krankheitunseinsichtige?

in Treffpunkt für Angehörige 24.06.2017 21:02
von Molly | 3.272 Beiträge | 16144 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Molly
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich denke, bei den Problemen dieser Person handelt es sich vielleicht in erster Linie um Beziehungsdenken und vielleicht ferner noch um Stimmenhören. Zu mir hat mal jemand gesagt, ich sollte mich selbst nicht so wichtig nehmen. Die meisten Leute würden in erster Linie immer an sich selbst denken. Zwar hat mich das erst mal verletzt, aber hinterher habe ich mir Gedanken darüber gemacht und festgestellt, dass es genauso ist. Man denkt oft, man ist der Nabel der Welt und alles dreht sich um einen selbst, aber in Wirklichkeit haben die anderen alle ihre eigenen Probleme und selbst wenn es sich für mich so darstellt, haben solche Merkwürdigkeiten normalerweise andere Ursachen, als dass ich gestalkt werden soll. Es gibt immer alternative Möglichkeiten, die sehr viel wahrscheinlicher sind, als dass es jemand auf mich unwichtige Person abgesehen haben könnte. Viel später habe ich genau das auch in der kognitiven Verhaltenstherapie gelernt. Man muss nur auch lernen, zwischen den Stimmen und der realen Welt zu trennen. Die Stimmen existieren nur in unserer inneren Welt, auch wenn sie den Anschein geben, sie hätten alles unter Kontrolle. Man darf ihnen einfach keine Macht geben!


LG,
Molly

Mein Wahlspruch: Halte niemals mit einer Hand die Vergangenheit fest, denn du brauchst beide Hände für die Zukunft!
1 Mitglied hat sich bedankt!
zuletzt bearbeitet 24.06.2017 21:06 | nach oben springen

#13

RE: Gibt es Anlaufstellen mit "Fingerspitzengefühl" für krankheitunseinsichtige?

in Treffpunkt für Angehörige 26.06.2017 13:45
von Mieze123 | 31 Beiträge | 122 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Mieze123
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Liebe Roxana,

ich habe ein ähnliches Problem, bei mir geht es um meine Mutter. Ihr braucht man auch nicht mit Ärzten, Sozialpädagogen etc. kommen, da würde sie sofort auf Abwehrhaltung gehen. Leider bin ich bisher auch noch nicht zu ihr durchgedrungen und ihr geht es phasenweise auf Grund Verfolgungswahn auch sehr schlecht (denke ich mal). Auch sie hofft auf Hilfe (von mir), die ich ihr aber nicht bringen kann.

Mir wurde in diesem Forum mal der Tipp bezüglich Genesungsbegleitern gegeben... das sind oder können selbst Betroffene sein, die auf aktuell Betroffene eingehen und dadurch evtl. mehr Fingerspitzengefühl haben können, als es manche Ärzte oder Sozialarbeiter haben (leider). Bei uns (und wir wohnen in einer Stadt) gibt es scheinbar keine Genesungsbegleiter, zumindest ist meine Suche bisher nicht erfolgreich gewesen. Und dann muss die betroffene Person auch erst einmal bereit sein, mit einem solchen zu reden. Ich weiß ja nicht, wie das bei deiner Freundin so ist...

Ich gelange jedenfalls auch immer wieder zur Erkenntnis, dass man scheinbar nur daneben sitzen und zuschauen und irgendwie mitleiden kann, bis der Leidensdruck bei der Person evtl. wirklich mal zu groß wird und sie selbst in Behandlung geht. Der Umgang ist wirklich enorm schwer. Meine Mutter hatte mich letztens angerufen und ganz viel geschrien, ich meinte dann irgendwann ich rede erst mit ihr, wenn sie normal redet anstatt schreien, nun bin ich auch erst mal die Böse... das war von mir wohl etwas übers Ziel hinausgeschossen :/

Vielleicht kannst du sie ja mal fragen, ob sie nicht einfach zu einem normalen Hausarzt gehen möchte (du könntest sie begleiten), der ihr ein leichtes Mittel gegen ihre Ängste verschreibt (dadurch würde man ja nicht gleich als "krank" abgestempelt werden, ängstliche Phasen kann ja jeder Mensch mal haben). So wäre sie zumindest schon mal bei einem Arzt.

Ich wünsche dir alles Gute!
LG Mieze



1 Mitglied findet das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#14

RE: Gibt es Anlaufstellen mit "Fingerspitzengefühl" für krankheitunseinsichtige?

in Treffpunkt für Angehörige 07.12.2017 02:19
von Blackster1483 (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Blackster1483
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Schon der Begriff "krankheitseinsichtig" lässt mich von Tag zu Tag mehr vor Wut im Dreieck springen.

Jetzt macht euch mal so langsam was gefasst! Denn nicht wir müssen "einsichtig" sein, sondern ihr!


Bitteschön - falls du dich traust diesen Thread zu lesen!

... Bin mal gespannt, wer noch in er Lage ist zu begreifen....

Ist ja nicht zum aushalten, wie IRRE die Normalos sind!


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Es gibt keine Depressionen
Erstellt im Forum Schizophrenie in den Medien von Ste und Humpel
0 07.06.2017 05:21goto
von Ste und Humpel • Zugriffe: 474
Anlaufstellen für Schizophrenie-Erkrankte und Angehörige
Erstellt im Forum Schwarzes Brett von Ugo
0 01.10.2016 15:21goto
von Ugo • Zugriffe: 1187
In der inneren Welt gibt es das alles was wir hören und erleben
Erstellt im Forum Allgemeines von DA JAGNA
12 21.09.2016 07:31goto
von logo • Zugriffe: 390
Welche Alternativen gibt es zur Zwangsbehandlung?
Erstellt im Forum Allgemeines von Ugo
56 13.04.2017 10:23goto
von blomsti • Zugriffe: 8240
Gibt es irgendeine Reha Maßname, die nicht davon ausgeht, dass man Gehirnamputiert ist?
Erstellt im Forum Allgemeines von Markus88
23 30.10.2014 20:34goto
von Molly • Zugriffe: 1003
wieviel kranke gibts wirklich?
Erstellt im Forum Allgemeines von ingo
5 20.09.2014 17:25goto
von Endorphinentzug • Zugriffe: 369
Google Translator

Besucher
4 Mitglieder und 14 Gäste sind Online:
frog91, erdbeere, Schlendrian, Lisa214

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Katharina
Besucherzähler
Heute waren 352 Gäste und 31 Mitglieder, gestern 1376 Gäste und 66 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3604 Themen und 68293 Beiträge.

Heute waren 31 Mitglieder Online:
**Luna**, 2009er, Agi007, Auster, Cellardoor, DaSchizoo, dillidalli, dre@mwalker, Eleonore, erdbeere, escargot, Feuerlilie, frog91, Fränzchen, Hirnsehprogramm, Hotspot, Jela, Lisa214, lucky, Maja, marie luise c, Melisse, Mi Ri, Molly, PapaRa113, Sartorius77, Schlendrian, Schnitzelchen, Serendipity, suffered, Summer
Besucherrekord: 150 Benutzer (17.05.2014 08:28).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen