Einloggen
Zurück Vorwärts
Aktualisieren Drucken
Neuer TAB


Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

#1

Geplänkel

in Betroffenen-Literatur 23.03.2017 19:01
von Cellardoor | 486 Beiträge | 784 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Cellardoor
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Sturm im Kopf
pustet die Gedanken.
Von Anfang bis Ende, sie wanken.
Leben fließt in die Venen wie am Tropf,
es frisst die Freiheit des Lenkens
der eigenen Gedanken.
Sie wanken.
Sie winken
von fernab des Jenseits.

Dein Körper nimmt seinen Weg.
Das Leben nimmt seinen Lauf.
Ich spüre mich am Ende des Stegs,
nahm jede Hürde in Kauf.

Nun stehe ich an jenem Steg
am Ende des Lebens, jauchze auf.
Ich küsse dich in meinen Gedanken stets.
Der Liebe wegen wohlauf.

Der Sturm in meinem Kopf
fließt in das Gedächtnis,
wie am Tropf.
Die Infusion immer wieder kehrender Gedanken
weist mein Dasein in alle Schranken.
Als wäre ich in meinem eigenen Gefängnis.

Wie Honig in einem Tropf,
fließt der Sturm der Gedanken in meinen Kopf.
Er bringt das Fass zum Überlaufen,
all die Menschen auf einmal zu taufen.
Als gäbe es kein Weihwasser mehr,
ist jeder Tropfen schwerst und schwer.

So süß, wie einst der Honig war,
fand ich dich so wunderbar.
Deine Augen, wie ein Kaleidoskop:
empor sich mein Verstand erhob.

Bis nach oben und noch höher mich trug
dein Gedanke im zarten Krug
meines Herzens.
Von dort oben – mein Herz im Krug -
hatte keine Chance des Lebens.

Der Krug fiel von der Maxime empor
nach unten, bis zur Hölles Tor.
Ein Satan freut sich, labt sich am Herz,
die Scherben verursachen herzhaften Schmerz.

Wer bin ich nun?
Wer war ich einst?
Wieso weine ich bittersüßen Honig?
Wie sterbe ich, wie lebt' ich einst?
Warum bin ich so gottverdammt traurig?

Ich liebe dich, verlor mich tief
in deinen Augen des Kaleidoskops.
Ich sehne mich nach diesem Blick
- am Ende des Regenbogens.


Der Mensch ist auch immer eine Summe seiner Begegnungen.
3 Mitglieder haben sich bedankt!
nach oben springen

Google Translator

Besucher
15 Mitglieder und 27 Gäste sind Online:
Serendipity, Henri, lutreola, erdbeere, rose, Auster, Schnitzelchen, Sartorius77, Feuerlilie, Maja, Nocturna, Jela, Sirod, Molly, escargot

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Naomi34
Besucherzähler
Heute waren 909 Gäste und 45 Mitglieder, gestern 1680 Gäste und 71 Mitglieder online.

Forum Statistiken

Xobor Ein eigenes Forum erstellen