Einloggen
Zurück Vorwärts
Aktualisieren Drucken
Neuer TAB


Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

#1

Bruder Schizophren und Alkohol

in Treffpunkt für Angehörige 24.12.2016 21:09
von speedone123 (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds speedone123
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Mein kleiner Bruder leidet nun schon seid einigen Jahren an Schizophrenie. Der Alkohol und Zigaretten waren schon immer ein Thema bei ihm, doch mitlerweile trinkt er so viel das wir selbst jeden Moment mit dem schlimmsten rechnen. Auf Arbeit (B.-Werkstadt) muss er vor Beginn schon immer Pusten da sein Chef das nicht mehr mitmacht. Er hat mittlerweile schon so abgebaut das er sich keine Sekunde konzentrieren kann und auch seine Aufgaben nicht mehr erledigt bekommt.. nur am Rauchen in Kette und und und

Nun hat er sich vor einem halben Jahr einweisen lassen und einen Entzug gemacht.... es wurde ein Antrag auf Langzeitterapie gestellt aber sowohl die Krankenkasse als auch die Rentenversicherung hat diesen, laut der Schwester auf Therapie, abgelehnt. Ich gebe meinen Bruder leider nicht mehr lange bis er sich mit Alkohol und Zigaretten komplett zerstört hat.

Er kapselt sich auch schon von der Familie ab welche immer versucht hat für ihn da zu sein. Was kann ich als Bruder tun?

Danke schon mal für jede Hilfe


nach oben springen

#2

RE: Bruder Schizophren und Alkohol

in Treffpunkt für Angehörige 24.12.2016 21:23
von Molly | 3.342 Beiträge | 16541 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Molly
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Speedone123!

Das ist Suchtverhalten. Schwierig! Ich weiß da leider auch nichts.

LG,
Molly


LG,
Molly

Mein Wahlspruch: Halte niemals mit einer Hand die Vergangenheit fest, denn du brauchst beide Hände für die Zukunft!
nach oben springen

#3

RE: Bruder Schizophren und Alkohol

in Treffpunkt für Angehörige 24.12.2016 21:28
von frog91 | 321 Beiträge | 948 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds frog91
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Speedone,

tut mir leid, dass du gerade an Weihnachten solche Sorgen hast. Ist sicher nicht leicht. Ich hab mal gehört, dass diese Menschen erst mal ganz unten ankommen müssen, um zu begreifen, dass etwas ganz und gar gewaltig schief läuft. Dass heißt, so lange sein eigener Leidensdruck noch nicht groß genug ist, wird er sich vielleicht auch nicht ändern. Ich kenne mich da wenig aus, aber das hab ich mal so gehört.

Ansonsten find ichs schön, dass du trotzdem zu deinem Bruder hälst. Auch nicht selbstverständlich.

lieber gruß,
frog


zuletzt bearbeitet 24.12.2016 21:29 | nach oben springen

#4

RE: Bruder Schizophren und Alkohol

in Treffpunkt für Angehörige 24.12.2016 22:02
von speedone123 (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds speedone123
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo, erst einmal danke für die schnelle Antwort.

@frog selbst wenn mein Bruder unten ankommt, es wird ihn ja die Hilfe verweigert.


nach oben springen

#5

RE: Bruder Schizophren und Alkohol

in Treffpunkt für Angehörige 24.12.2016 22:04
von roma (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds roma
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Behindertenwerkstatt ist sicherlich keine Herausforderung, wenn er keine Lernbehinderung hat und ein IQ von ueber 86. Heisst selbst mit einem Hauptschulabschluss ist es eine Unterforderung. Da kann es sein das man zu einem Suchtmedium greift um abgelenkt zu sein. Bei Schitzophrenie einfach versuchen mit ihm zu reden das er seine Medikamente nimmt um keinen Rueckfall zu bekommen. Ist immer so ne Sache mit Behindertenwerkstatt. Den Psychater waere es auch lieber wenn die Leute ihrer gewollten Arbeit nachgehen. Aber man braucht einen strukturierten Arbeitsaltag, weil das die psychische Stabilitaet foerdert. Mit Alk sinkt diese. Er sollte erstmal weg kommen vom Alk ne Entziehung machen. Seine Medis nehmen und schauen das man ne bessere Loesung findet beruflich vl umschulung irgendwo.


nach oben springen

#6

RE: Bruder Schizophren und Alkohol

in Treffpunkt für Angehörige 24.12.2016 22:17
von speedone123 (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds speedone123
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Er selbst hat mal Zimmermann gelernt war auf Wanderschaft und jetzt dort in der B.-TischlereiWerkstadt haben sie ihm große Aufträge zugeteilt, welche mit Verantwortung einhergingen. Er war dort sehr angesehen bei Mitarbeitern und Chef hat in der Tischlerei mit allen gern gearbeitet. Doch es schlug irgendwann um warum soll ich für dieses Geld so viel Verantwortung tragen und und und


Er hat auch noch mal versucht auf den ersten Arbeitsmarkt wieder eingegliedert zu werden .. was nicht funktionierte. Sein Zustand verschlechterte sich auch sehr über die Jahre . E r ließ sich immer mehr gehen und ze4störte seinen Körper immer mehr mit Nikotin und Alkohol ... und ich rede hier nicht von mal ein Bier sondern wirklich Kette was Alk. und Zig. Angeht. Er Husten schon fast bis zum Erbrechen und sieht nur noch wie ein häufig elent aus. Jetzt kam halt noch dazu das er sich von der Familie auch distanziert...


nach oben springen

#7

RE: Bruder Schizophren und Alkohol

in Treffpunkt für Angehörige 24.12.2016 22:30
von roma (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds roma
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Wenn er mal im Berufsleben stand dann ist es so. Kenn ich aus eigener Erfahrung. Das es nicht an deinem Bruder liegt sondern daran das ihn keiner mehr will. Egal wie er es macht es spricht sich herrum das er Schitzophrenie hat. Das will man nicht in Betrieben oder ein Chef sagt sich zu oft krank will nicht. Die Gesellschaft hat soviele Vorurteile es ist fast unmoeglich in seinem alten Beruf weiter zu machen. Es hoert sich auch so an als haette dein Bruder seine Krankheit nicht vollens aktzeptiert wenn er sich von der Familie distanziert kann es muss aber nicht ein Honweis sein das er Medis absetzt und sich auf dem Weg in ner Psychose befindet. Da hilft nur noch Einweisung da kannst du reden soviel du willst das kommt nicht an. Die meisten aktzeptieren das ganze relativ spaet. Aber auf den Beruf zurueck zu kommen gibt ja die Moeglichkeit im Beruf weiter zu machen Meister Techniker Studium und dann eben schauen weg aus dem ganzen und zum Staat an ne Berufschule auf jedenfall das mit Betrieben lassen waere ratsam und irgendwo beim Staat unterzukommen da gibts Moeglichkeiten


nach oben springen

#8

RE: Bruder Schizophren und Alkohol

in Treffpunkt für Angehörige 24.12.2016 22:36
von speedone123 (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds speedone123
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Er ist momentan noch nicht mal in Stande sich für 1 sek. zu konzentrieren. Es geht körperlich und geistig nicht mehr auf den ersten Arbeitsmarkt klar zu kommen. In der jetzigen Arbeit wollen sie ihn auch rauswerfen da er nichts mehr kann und mit den Mitarbeitern dort auch nur noch streitet.


nach oben springen

#9

RE: Bruder Schizophren und Alkohol

in Treffpunkt für Angehörige 24.12.2016 22:54
von roma (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds roma
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Weiss nicht wann dein bruder seine letzte psychose hatte. Nach ner psychose kannst du rechnen das es 8 Wochen geht bis die Akkut Phase der Psychose ueberstanden ist. Danach ist man in einem depressiven zustand und das kann 5 Monate gehen bis die volle konzentrationsfaehigkeit zurueck ist. Deshalb gibt es auch arbeitstherapien die es mit aufbauen. Dein Bruder trinkt aber noch das ist nicht foerdernd fuer die konzentrationsfaehigkeit. Im grossen und ganzen klingt das ganze so das dein bruder gefrustet ist mit der situation hilfe im alk sucht und glaube das du als bruder da was den job netrifft den hebel anlegen kannst bei ihm und mit ihm ne loesung finden wenn er auf dich hoert dann wird auch die sucht besser


nach oben springen

#10

RE: Bruder Schizophren und Alkohol

in Treffpunkt für Angehörige 24.12.2016 23:17
von UgoAdmin | 2.946 Beiträge | 11992 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ugo
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Suchterkrankungen kommen bei Psychosen häufiger vor (Komorbidität). Da hilft nur ein Entzug und evtl. Unterstützung durch Familienangehörige, damit er nicht wieder rückfällig wird. Bei schwerem Alkoholismus wird wohl ein erneuter stationärer Entzug notwendig sein, aber das nützt alles nichts, wenn der Bruder nicht willens ist, sein Leben zu ändern. Was kann man als Angehöriger tun? Überzeugungsarbeit oder eine gerichtliche Betreuung, damit er nicht komplett aus dem Ruder läuft. Perspektiven aufzeigen, evtl. auch in beruflicher Hinsicht, so wie es Roma vorgeschlagen hat. Aktuell sehe ich es aber auch so, dass eine Beschäftigung auf dem ersten Arbeitsmarkt keinen Sinn macht, da gibt es wichtigere Baustellen. Suchtberatung kann auch nicht schaden. Vielleicht könnt ihr Unterstützung durch den sozialpsychiatrischen Dienst bekommen.

Viele Grüße,
ugo


zuletzt bearbeitet 24.12.2016 23:19 | nach oben springen

#11

RE: Bruder Schizophren und Alkohol

in Treffpunkt für Angehörige 25.12.2016 12:02
von Hope (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hope
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Was sagt Dein Bruder denn selbst zu seiner Situation?
Ist ihm bewusst, dass er sich im schlimmsten Fall zu Tode raucht und säuft?
Ist ihm das egal?
Vielleicht ist es ja auch seine Absicht?
Ein Suizid auf Raten quasi....

Ich denke es wäre gut mal die Perspektive Deines Bruders zu erfahren


nach oben springen

#12

RE: Bruder Schizophren und Alkohol

in Treffpunkt für Angehörige 25.12.2016 14:32
von speedone123 (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds speedone123
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Es Gab eine Zeit wo er auf den Rat der Familie gehört hat. dieses ist jedoch nicht mehr der Fall. Gerade diese Gespräche entfernten ihn immer mehr ...

Er hat ein Alkohol Problem und hat keine Lust darüber zu reden sondern will in Ruhe trinken. Seine Worte ( ich lass mir nicht das letzte wegnehmen was ich habe)

Nur das er es mittlerweile nicht mehr unter Kontrolle hat. Die Perspektiven sind bei jemanden mit der Erkrankung nicht so hoch....lebenslang harz4 ..sich nichts aufbauen zu können und mitlerweile auch nicht mehr in der Lage für irgendwas zu Kämpfen


nach oben springen

#13

RE: Bruder Schizophren und Alkohol

in Treffpunkt für Angehörige 25.12.2016 16:16
von Hope (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hope
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich kenne mich mit Süchten nicht so aus....aber nachdem was man so allgemein weiß, muss der Betroffene es selbst wollen. Das klingt bei Deinem Bruder ja nicht so.
Ich kann mir vorstellen, dass es unglaublich hart sein muss, sowas mitanzusehen.
Da geht es Euch bestimmt so, wie allen Angehörigen von Alkoholkranken.
Eine sehr schwierige Situation.


nach oben springen

#14

RE: Bruder Schizophren und Alkohol

in Treffpunkt für Angehörige 04.01.2017 19:02
von Ideenlos | 1 Beitrag | 6 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ideenlos
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Bei so einem Thema ( Alkohol Drogenetc) muss man als betroffener selbst das fehlverhalten bzw sehen was das alles im familienkreis zb anstellen kann. ich sag jetz mal auf eigene erfahrung wenn nur auf jemanden eingeredet wird, wird nicht mehr zugehört . .. im glücksfall änderr er etwas weil er dich/euch wie auch immer nicht leiden sehen will/kann .. Mehr kann ich nicht sagen.. ist von mensch zu mensch unterschiedlich.. ich selbst habe ein drogen u alkohol problem und kann nur sagen 1 mal von selbst aufgehört 1 Jahr lang .. dann wieder angefangen, stark übertrieben und wurde mehr oder weniger in die klinik eingewiesen.. 3 monate aufgehört .. neu angefangen ...
wieder aufgehört...wieder angefangen jeder ''Neueinstieg in den konsum hat alles verschlimmert ...vor 6 jahren paar joint u bier jetzt blech rauhen und benzos u eig alles. Sorry das ich jetz so vom Thema abgewichen bin !!
Sei einfach kein moralapostel lass sprüche wie las denn scheiss sondern eher hei wen was is ich bin da rede mit mir .. mit der zeit wird er reden und sich nicht der realität entziehen.. Man hat gründe warum man sich abkapselt.. weißt wie ich mein?
ich kenne ihn nicht aber ich denk dasa is so der klassische fall von verdrängtem schmerz und dem gefühl allein zu sein

Hoffe es hilft evtl..
Alles Gute



nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
beziehung mit paranoid schizophrenem mann
Erstellt im Forum Treffpunkt für Angehörige von Sa Ho
62 23.07.2017 22:28goto
von Wolf_minus • Zugriffe: 3203
Schizophrenen von Krankheit überzeugen?
Erstellt im Forum Treffpunkt für Angehörige von Heri
10 05.01.2017 17:32goto
von escargot • Zugriffe: 602
Alkohol und Neuroleptika
Erstellt im Forum Erfahrungsberichte von Milarepa
11 22.10.2016 20:17goto
von suffered • Zugriffe: 1074
Für schizophren erklärt durch Münchhausen-Stellvertreter-Syndrom
Erstellt im Forum Treffpunkt für Angehörige von klara73
0 18.12.2015 11:23goto
von klara73 • Zugriffe: 416
Buch über das Leben mit einer schizophrenen Tochter
Erstellt im Forum Schizophrenie in den Medien von Marius
1 28.03.2014 21:43goto
von Molly • Zugriffe: 1065
Bin ich schizophren?
Erstellt im Forum Allgemeines von ParadoxischerWiderspruch
6 22.08.2013 19:36goto
von ParadoxischerWiderspruch • Zugriffe: 1588
Google Translator

Besucher
6 Mitglieder und 24 Gäste sind Online:
Woody, Jela, Schlendrian, Schnitzelchen, Kleene, Freia

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Nikami
Besucherzähler
Heute waren 765 Gäste und 41 Mitglieder, gestern 1695 Gäste und 65 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3628 Themen und 69799 Beiträge.

Heute waren 41 Mitglieder Online:
Agi007, Auster, Cellardoor, Cristina, DaSchizoo, dre@mwalker, Eleonore, erdbeere, escargot, Feuerlilie, Freia, frog91, gargel, Gordo_Pelican, Jela, Kaa, Kindkind, Kleene, Lisa214, lucky, Maja, Mango, Markus88, Melisse, Mi Ri, Molly, Nikami, Nocturna, PapaRa113, Saphira Edelstein, Sartorius77, Schlendrian, Schnitzelchen, Sirod, Ste und Humpel, suffered, Summer, Ugo, WHOAMI, Woody, Yvyyy
Besucherrekord: 150 Benutzer (17.05.2014 08:28).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen