Einloggen
Zurück Vorwärts
Aktualisieren Drucken
Neuer TAB


Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende


#1

Tochter ist schon seit 17 Jahren psychotisch erkrankt...

in Treffpunkt für Angehörige 30.10.2016 13:54
von Peggy (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Peggy
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo ich bin neu hier im Forum. Ich bin Mutter einer 33 jährigen Tochter, die seit ihrem 16 Lebensjahr eine Psychose hat. Damals durch Drogen ausgelöst. Sie war nie krankeneinsichtig, Medikamente wurden immer wieder abgesetzt. Viele Klinikaufenthalte, kann sie schon nicht mehr zählen.
März 15 mußte sie in Haft, für 16 Monate. Sie ging nicht freiwillig da sie zu der Zeit wieder sehr psychotisch war. Also Haftbefehl... wurde von der Polizei in die JVA gebracht. Sie hatte n u r 4 kleine Straftaten. Kleine Diebstähle, Kosmetika, Bekleidung, Lebensmittel usw. Dem Richter hats gereicht, ab in Haft. Wie gesagt, sie kam psychotisch in Haft, hat dann dort aber ihre Medikamente genommen. Ihr ging es gut, so gut ging es ihr all die Jahre davor noch nie. Aber leider ein paar Wochen vor Haftende hat sie wohl die Medis abgesetzt. Sie wurde psychotisch entlassen. Und nun begann das Drama. Durch die lange Haftzeit hat sie ihre Wohnung verloren. Die Betreuerin hat versäumt die Betreuung wieder rechtzeitig zu bestellen, als sie dann erfahren hat, wie schlecht es meiner Tochter nach Haftende geht, es musste ja auch noch alles bei den Ämtern und der Krankenkasse beantragt werden, hat sie die Betreuung niedergelegt. Bin zum Gericht, habe eine neue Betreuung beantragt.
Meine Tochter ist dann erst mal bei ihrem Freund untergekommen. Aber Stress, Streit, Geschreie.....mit dem Freund, weil sie wieder sehr psychotisch ist. Dann hat sie die Wohnung des Freundes verlassen, tage- und nächtelang war sie ziellos in der Stadt unterwegs. Bin zu vielen Stellen gegangen, zum sozialpsychiatrichem Dienst, zur Bewährungshelferin, zur Betreuerin, alles Stellen, die Hilfe anbieten. Ich bat meine Tochter von der STrasse zu holen. Keine Hilfe in Sicht. Als Antwort bekam ich..... jeder Mensch hat das Recht zu verwahrlosen, bzw. obdachlos zu sein. OK. Hab ich alles nicht verstanden. Dann endlich ist meine Tochter für 6 Wochen eingewiesen worden. Es ging ihr dann etwas besser, aber so richtig gut noch nicht. Sie hat die Klinik verlassen, war nicht krankenversichert, kein Geld vom Jobcenter, denn.... während des PsychKG erhält man keine Leistungen, ist auch nicht krankenversichert. Aussage der neuen Betreuerin. Nun ist meine Tochter aus der Klinik raus, keine Medikamente, da noch nicht versichert. Natürlich geht es ihr wieder schlecht. Zu der Wohnungssituation: eine betreute Einrichtung lehnt meine Tochter schon seit Jahren ab. Die Betreuerin hat meiner Tochter eine Unterkunft angeboten, dies ist ein Haus in unserer Stadt, wo wirklich Notfälle (nach Haftende wohnungslos) untergebracht werden. Dort kann man bis zu 18 Monaten leben, und in dieser Zeit sich dann eine Wohnung suchen. Und man wird auch betreut durch Fachpersonal. Aber auch dieses Hilfsangebot hat meine Tochter abgelehnt. Also ich als Mutter habe in all den Jahren festgestellt..... Hilfe wird geboten.... aber wenn der kranke Mensch keine Hilfe annimmt.... alles ablehnt.... kann man nichts machen !!! Das wollte ich nie glauben..... wie hab ich für alles gekämpft.... nun muss ich mit ansehen, wie meine Tochter wohl auf der Strasse leben muss. Das ist das schlimmste was es gibt. So, nun werde ich nächste Woche, mal wieder seit Jahren, zu einem Angehörigen-Treffen gehen. Vielleicht hilft mir das ein wenig.


2 Mitglieder haben sich bedankt!
nach oben springen

#2

RE: Tochter ist schon seit 17 Jahren psychotisch erkrankt...

in Treffpunkt für Angehörige 30.10.2016 14:10
von UgoAdmin | 2.883 Beiträge | 11732 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ugo
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Peggy,

willkommen im Forum, dein Benutzerkonto wurde soeben vollständig freigeschaltet. Ab sofort kannst du alle Funktionen des Forums nutzen, dazu gehören die nichtöffentlichen Bereiche, die Galerie, der Chat und der Talkbereich. Du hast außerdem Zugriff auf dein persönliches Benutzermenü, dort kannst du Änderungen an deinem Profil vornehmen und dein Postfach verwalten. Bei Fragen und technischen Problemen kannst du dich jederzeit an die Moderation wenden.

Viele Grüße und einen guten Austausch,
ugo


Ugos Homepage: http://www.hummelreich.net
Bitte nicht taggen, ich habe die Taggen-Funktion deaktiviert
nach oben springen

#3

RE: Tochter ist schon seit 17 Jahren psychotisch erkrankt...

in Treffpunkt für Angehörige 30.10.2016 14:35
von Hope (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hope
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Liebe peggy. Das tut mir alles sehr leid und ich kann erahnen, wie du dicj fuhlst da ich ein ahnliches problem mit meinem exfreund habe der auch in seinem psychotischen zustand droht in die obdachlosigkeit zu rutschen
Bezuglich der hilfsstruktur mache ich ahnliche ernuchternden erfahrungen wie du. Leider hab ich auch keinen rat fur dich. Du hast aber mein tiefstes mitgefuhl!


1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#4

RE: Tochter ist schon seit 17 Jahren psychotisch erkrankt...

in Treffpunkt für Angehörige 30.10.2016 15:15
von Peggy (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Peggy
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Hope, danke für deine Zeilen. Da wir ja fast alle ein ähnliches Schicksal haben, wissen wir, wie wir leiden.
Wir wollen helfen..... leider wird die Hilfe nicht angenommen. Habe zuletzt einen Artikel gelesen: Hilfe durch Nichthilfe !!! Ich weis nicht was ich davon halten soll... Ich habe im Laufe der Jahre schon einige Hilfen eingestellt.... Es hat sich auf Grund dessen nicht viel verändert.
Dann sagt man mir z.B. meine Tochter muss erst ganz tief fallen..... ist sie doch schon !!!! Vielleicht wird sie dann einsichtig.
Aber wie soll ein "kranker" Mensch in seiner psychotischen Phase eine richtige Entscheidung für sich treffen.... das er Hilfe sucht....
das geht doch nicht, dieser Mensch hat doch nur in der Phase wirre Gedanken, kann also nicht normal denken....
Hope, ich wünsche dir alles Gute, und wir Angehörigen müssen weiterhin stark sein, aber wir dürfen uns selbst nicht vergessen,


nach oben springen

#5

RE: Tochter ist schon seit 17 Jahren psychotisch erkrankt...

in Treffpunkt für Angehörige 30.10.2016 16:03
von erdbeere | 5.636 Beiträge | 18838 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds erdbeere
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

hallo peggy,

erstmal herzlich willkommen im forum,fühl dich wohl hier...
leider habe ich auch keinen wirklichen rat für dich...
wünsch dir viel kraft...

liebe grüße
erdbeere


Du bist der Mensch, der mich zum Lachen bringt
und der, der mit mir weint
auch manchmal knallhart ehrlich ist,
es aber niemals böse meint.
Du bist der Mensch der mir verzeiht
und keinen einzigen Tag mit mir bereut
und sich immer mit mir freut.

(Jonathan Zelter "Ein Teil von meinem Herzen")
1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#6

RE: Tochter ist schon seit 17 Jahren psychotisch erkrankt...

in Treffpunkt für Angehörige 30.10.2016 16:55
von Quietschi | 930 Beiträge | 1901 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Quietschi
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Peggy.
Das tut mir leid für dich von dir zu hören, dass es um deine Tochter so schlimm bestellt ist. Mach dir ja keine Vorwürfe. Du kannst nicht mehr tun, als du getan hast. Vielleicht muss deine Tochter erst mal tief fallen, um wieder auf dem Boden der Tatsachen aufzukommen. Ich wünsche dir jedenfalls, dass sie doch noch zur Besinnung kommt. Wenigstens kannst du dir hier alles erst mal von der Seele schreiben.
Herzlich Willkommen hier im Forum,
Quietschi


1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#7

RE: Tochter ist schon seit 17 Jahren psychotisch erkrankt...

in Treffpunkt für Angehörige 30.10.2016 17:30
von Wolf (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Wolf
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Peggy,

das ist eine schlimme Erkrankung. So wie ich damals war, hätte es mir auch nichts ausgemacht, auf der Straße zu leben.
Ich denke, deiner Tochter sind ihre psychotischen Gedanken wichtiger, als jeder Lebensstandard.
Es gibt Menschen, die lieben einfach ihre psychotischen Denkinhalte zu stark, weil sie sich darin identifizieren.
Wir halten das für schlimm.
Wenn man aber daran denkt, dass sich deine Tochter so wohl fühlt, kann man vielleicht anders denken.

Natürlich kann ich dich als Mutter gut verstehen, wie sehr du leidest. Mir als Vater würde das genauso gehen. Nur manchmal ist es etwas lindernd, wenn man versucht, die Zusammenhänge von der anderen Seite zu betrachten.

Herzlichen Gruß vom Wolf


1 Mitglied hat sich bedankt!
zuletzt bearbeitet 30.10.2016 17:53 | nach oben springen

#8

RE: Tochter ist schon seit 17 Jahren psychotisch erkrankt...

in Treffpunkt für Angehörige 30.10.2016 20:15
von escargot | 3.743 Beiträge | 13852 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds escargot
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Liebe Peggy,

herzlich willkommen hier!! Ich habe leider auch keinen Rat für Dich. Das magische Wort "KRankheitseinsicht" ist hier ja leider nicht gegeben, was es besonders schwer macht - erstrecht für Angehörige! Aber nicht nur! Auch die Betroffenen haben es in solch einem Falle einfach mit erschwerten Bedingungen zu tun. Leider ist es mit der `Krankheit`oder Andersartigkeit leider auch nicht leicht der Realität wie ihr sie erlebt ins Auge zu blicken (und da auch zu bleiben).

Alles Gute!
escargot


>> And the day came when the risk to remain tight in a bud was more painful than the risk it took to blossom <<
Anais Nin
1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#9

RE: Tochter ist schon seit 17 Jahren psychotisch erkrankt...

in Treffpunkt für Angehörige 31.10.2016 14:43
von Hope (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hope
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Liebe @Peggy
mich würde da eine Sache interessieren, siet 17 jahren...Wow! Das ist eine lange Zeit. Ich habe erst seit wenigen Monaten mit diesem Thema zu tun.
Rückblickend auf die 17 Jahre.....was wäre Deine Bilanz bisher? Ich will nicht so direkt nach Ratschlägen fragen und ich bin mir dessen bewußt, dass jeder Mensch und jeder Verlauf anders ist. Nichtsddestotrotz denke ich, dass Du bestimmt in den 17 Jahren die ein oder andere Erfahrung gesammelt hast, die Du eventuell mit uns teilen magst.
Ich würde mich freuen und wäre Dir auch dankbar dafür!


1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#10

RE: Tochter ist schon seit 17 Jahren psychotisch erkrankt...

in Treffpunkt für Angehörige 31.10.2016 17:42
von Peggy (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Peggy
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo an erdbeere, Quietschi, Wolf, escargot und Hope....

vielen lieben Dank für eure Antworten, ein paar liebe Worte von euch tun schon gut...

leider kenne ich mich noch nicht so wirklich im Forum aus. Ich will hoffen, das ich alles richtig mache mit "antworten und bedanken".
Wenn nicht, verzeiht mir.

Liebe Grüße von Peggy


nach oben springen

#11

RE: Tochter ist schon seit 17 Jahren psychotisch erkrankt...

in Treffpunkt für Angehörige 31.10.2016 17:46
von Wolf (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Wolf
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Alles gut Peggy,
du machst alles richtig.

Herzlichen Gruß vom Wolf


nach oben springen

#12

RE: Tochter ist schon seit 17 Jahren psychotisch erkrankt...

in Treffpunkt für Angehörige 05.11.2016 20:03
von Peggy (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Peggy
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Ihr Lieben,

eine kurze Rückmeldung von mir, was sich in der letzten Woche ereignet hat.Endlich habe ich seit Jahren wieder an einem Angehörigen-Treffen teilgenommen. Das tat mir gut.
Seit einer Woche gibt es auch schon Geld vom Amt, und ist meine Tochter endlich wieder krankenversichert !!!! Diese Bestätigung der Krankenkasse sollte sie bei der Betreuerin abholen, und damit zu einem Arzt gehen, der ihr daraufhin die Medis verschreibt. Bis heute war sie nicht beim Arzt.... !!!! Jeder Tag ihre Ausreden: ja morgen..... so geht es schon 1 Woche. Natürlich ist sie "schlimm" drauf.
Abwechselnd hält sie sich bei ihrem Freund oder bei ihrem Bekannten auf..... aber nur so lange bis es wieder eskaliert....streit, Aggressiv, Geschrei...total psychotisch. Dann geht sie wieder zum anderen..... sitzt oft nachts auf der Bank an der Haupthaltestelle unserer Stadt... und das bei diesem Wetter. Dann hat der Bekannte mitleid mit ihr, und holt sie wieder zu sich nach hause. Immer Wieder..... das bringt doch nichts.... dann muss sie ja nix an ihrer Situation ändern.... es läuft ja alles gut. Was meint ihr dazu...???
Nun haben wir schon überlegt, ob wir zu dem Arzt gehen, und das Rezept für meine Tochter abholen, und dann zur Apotheke...
Die Klinik hat einen Entlassungsbericht mitgegeben, mit Angabe der Medikation und Dosierung. Ob das aber zum heutigen Zeitpunkt (total psychotisch) noch die richtige Dosierung sein wird ???? Könntet Ihr mir vielleicht berichten..... so viel Ahnung über die Medies habe ich leider nicht..... Weil keine Info von Ärzten (Schweigepflicht).
Ich wünsche euch ein schönes Wochenende, und sage mal bis bald. Peggy


nach oben springen

#13

RE: Tochter ist schon seit 17 Jahren psychotisch erkrankt...

in Treffpunkt für Angehörige 06.11.2016 14:21
von Quietschi | 930 Beiträge | 1901 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Quietschi
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Peggy.
Dass die Medikamente ihren Spiegel im Blut erst mit der Zeit aufbauen, weißt du sicher. Das dauert ein paar Wochen, bis sie völlig wirken.
Ob deine Tochter zur Besinnung käme, wenn der Bekannte sie nicht mehr aufnähme, ist fraglich. Vielleicht wäre sie dann nur obdachlos.
Deshalb kann sie von Glück sagen, dass sie solche Bekannten hat.
Liebe Grüße,
Quietschi


2 Mitglieder haben sich bedankt!
nach oben springen

#14

RE: Tochter ist schon seit 17 Jahren psychotisch erkrankt...

in Treffpunkt für Angehörige 06.11.2016 14:29
von escargot | 3.743 Beiträge | 13852 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds escargot
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@Peggy: Die Frage ist doch - selbst wenn ihr die Medikamente besorgen würdet für die Tochter - wie wollt ihr sie denn zur (regelmäßigen!!!) Einnahme bekommen? Gibt es da auch einen Plan?

Es gibt ein Konzept aus Finnland: "Open Dialogue" da geht es genau darum auch die Angehörigen mit in die Behandlung mi einzubeziehen. Freunde auch. Das 'Netzwerk' ist entscheidend und hilft dem Patienten (der dann Klient heißt) wieder zu genesen und ein Stück weit ein "normales" Leben zu leben. Dazu gehört auch ein Dach über dem Koof und ganz viel Verständnis und zuhören. Google mal,wenn Du magst! Ich sehe es wie Quietschie: Ein Glück, wenn man solche Bekannten hat, die einen aufnehmen, wenn es einem Mal nicht so rosig geht.

Ich bin auch gerade bei meiner Mutter....
das tut mir hier SEHR gut. Das ist keine Selbstverständlichkeit und ich empfinde tiefe Dankbarkeit, dass ich mit meinem Sohn hier sein darf.

Alles Liebe!
escargot


>> And the day came when the risk to remain tight in a bud was more painful than the risk it took to blossom <<
Anais Nin
1 Mitglied hat sich bedankt!
zuletzt bearbeitet 06.11.2016 14:30 | nach oben springen

#15

RE: Tochter ist schon seit 17 Jahren psychotisch erkrankt...

in Treffpunkt für Angehörige 06.11.2016 17:27
von Peggy (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Peggy
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Quietschi,
ja, das die Medikamente einige Zeit benötigen um zu wirken ist uns klar. Aber wir hätten dann schon mal den Anfang
gemacht. Irgend wie kann sie sich zu keinem Gang aufraffen, oder hat sooo viele verschiedene Gedanken im Kopf, das sie durch
alles nicht mehr durchblickt.... weil soooo viele komische Sachen im Kopf kreisen. Sie hat einfach den Faden verloren.
Sie kann leider im Moment nix regeln.
Und so wollten wir ihr den Gang zum Arzt abnehmen. Ob es geklappt hätte, steht auf einem anderen Blatt.
Und ob sie dann die Medikamente eingenommen hätte, wissen wir auch nicht.
Aber es war von uns eine Überlegung wie wir helfen können.

Liebe Grüße.... Peggy


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Tochter möchte Antworten
Erstellt im Forum Treffpunkt für Angehörige von nice
9 07.02.2018 20:24goto
von Sirod • Zugriffe: 593
Überfordert mit psychotischem Ex-Partner
Erstellt im Forum Treffpunkt für Angehörige von Hope
26 05.02.2017 13:58goto
von Hope • Zugriffe: 1610
Schizophrenie erkrankter Sohn - Will keine Hilfe annehmen-!
Erstellt im Forum Treffpunkt für Angehörige von KarinST
3 18.01.2016 17:36goto
von Mona • Zugriffe: 1026
Umgang mit psychotischem (Ex)Partner mit fremdgefährdeten Verhalten
Erstellt im Forum Treffpunkt für Angehörige von DinaBerlin
17 05.02.2017 10:29goto
von Solar • Zugriffe: 1300
Werde ich wieder psychotisch...?
Erstellt im Forum Allgemeines von Angel
9 20.11.2014 21:51goto
von Delphine • Zugriffe: 562
bin, war oder werde ich psychotisch?
Erstellt im Forum Erfahrungsberichte von tea.lover
9 01.12.2014 12:41goto
von Bvb • Zugriffe: 837
Google Translator

Besucher
12 Mitglieder und 8 Gäste sind Online:
Freia, Lena, Auster, rose, Sartorius77, Henri, suffered, escargot, Rebus, Fridolin, Jela, frog91

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Naomi34
Besucherzähler
Heute waren 908 Gäste und 59 Mitglieder, gestern 1552 Gäste und 66 Mitglieder online.


Xobor Ein eigenes Forum erstellen