Einloggen
Zurück Vorwärts
Aktualisieren Drucken
Neuer TAB


Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende


#16

RE: Tochter ist schon seit 17 Jahren psychotisch erkrankt...

in Treffpunkt für Angehörige 06.11.2016 17:30
von Molly | 3.342 Beiträge | 16544 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Molly
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Peggy!

Ich denke, der Arzt wird sie sehen wollen, bevor er etwas verschreibt. Aber probieren könnt ihr es auf jeden Fall.

LG,
Molly


LG,
Molly

Mein Wahlspruch: Halte niemals mit einer Hand die Vergangenheit fest, denn du brauchst beide Hände für die Zukunft!
1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#17

RE: Tochter ist schon seit 17 Jahren psychotisch erkrankt...

in Treffpunkt für Angehörige 06.11.2016 17:39
von Peggy (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Peggy
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo escargot,

danke für deine Antwort. Ich werde googlen.... mich informieren.

Ich wünsche dir eine sehr schöne Zeit bei deiner Mutter. Ich finde es so toll, wenn die Familie zusammen hält, und man immer einen
Halt erfährt, vor allem in sehr schlechten Zeiten.
All die Jahre hab ich zu meiner Tochter gestanden. Auch wenn sie durch die Psychose so fresch und aggressiv war. Aber Grenzen hab
ich dann schon gesetzt. Wie oft habe ich gelesen oder gehört, "fallen lassen".... aber ich kann doch mein Kind, egal wie alt es ist, es ist
immer mein Kind.... nicht fallen lassen. Aber heulen, weinen, das kann ich. Ganz still für mich allein.

Liebe Grüße .... Peggy


nach oben springen

#18

RE: Tochter ist schon seit 17 Jahren psychotisch erkrankt...

in Treffpunkt für Angehörige 06.11.2016 17:50
von Peggy (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Peggy
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Molly,

ja, das haben wir uns auch gedacht. Aber wollten es halt versuchen.


Lg..... von Peggy


1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#19

RE: Tochter ist schon seit 17 Jahren psychotisch erkrankt...

in Treffpunkt für Angehörige 06.11.2016 17:51
von Nadi | 892 Beiträge | 5302 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Nadi
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Peggy

Die Tochter auf der Straße..., das ist schon hart! Das verstehe ich.

Auf der anderen Seite verstehe ich als Betroffene, daß man von Bevormundungs-Versuchen zutiefst genervt sein kann und nur noch seine Ruhe will.

Gibt es denn keine Möglichkeit für sie, ein Dach über dem Kopf zu haben ohne dort gezwungen zu werden, Medikamente zu nehmen? Wo sie sich zwar an Regeln der Rücksichtnahme halten muß, aber nicht Medikamente aufgezwungen bekommt, sondern vielleicht nur angeboten? Ich fürchte, wahrscheinlich nicht.

LG Nadi


-
-
-
Sie denken, weil Sie mich nicht mögen, mag Jesus mich auch nicht. Aber, können Sie das beweisen?
1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#20

RE: Tochter ist schon seit 17 Jahren psychotisch erkrankt...

in Treffpunkt für Angehörige 06.11.2016 17:54
von Molly | 3.342 Beiträge | 16544 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Molly
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hier wird das angeboten: http://www.soteria-netzwerk.de/index.htm

Allerdings muss auch dafür ein gewisses Maß an Krankheitseinsicht gegeben sein.


LG,
Molly

Mein Wahlspruch: Halte niemals mit einer Hand die Vergangenheit fest, denn du brauchst beide Hände für die Zukunft!
1 Mitglied hat sich bedankt!
zuletzt bearbeitet 06.11.2016 17:56 | nach oben springen

#21

RE: Tochter ist schon seit 17 Jahren psychotisch erkrankt...

in Treffpunkt für Angehörige 06.11.2016 18:26
von Peggy (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Peggy
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Nadi,

ein Dach über den Kopf kann sie sofort bekommen, hat die Betreuerin ihr angeboten, lehnt meine Tochter aber ab. Weil..... sie nun schon seit dem letzten Klinikaufenthalt....vor 4-5 Wochen keine Medis mehr nimmt. Das macht sie meistens so. Und nun hat sie wohl auch wieder Drogen genommen....
Aber ohne Medis ist sie soooo schlimm drauf, ich weis nicht wie ich es beschreiben soll... unter anderem kann sie dann auch keine normale, richtige Entscheidung für sich treffen..... wie z.B. Dach über den Kopf. Weil sie ist dann ganz strubbelig von den Gedanken.
Also die schlimme Phase der Psychose äußert sich bei meiner Tochter so... wenn sie keine Medis nimmt, und es wird von Tag zu Tag schlimmer:
Egal wo sie ist, in der Stadt, in Geschäften, beim Freund, beim Bekannten: läuft sie laut schreiend rum, zerfahren, redet nur wirres Zeug,ist dann aggressiv, geht auch schon mal auf einen los, bei mir weniger, bei dem Freund mehr. Zerdeppert Sachen und Gegenstände. Fühlt sich verfolgt, hört irgendwas !!! hat Angst auf dem Weg irgendwo hin, geht dann wieder zurück. Und das stundenlang in der Stadt. Diese plötzlichen lauten Ausbrüche, wie aus heiterem Himmel.
Und diese oben genannten Symptome kann man doch mit Medis behandeln. Und ohne Medis kann sie doch so nicht weiter so rumlaufen.... meine ich. Oder doch ... ???
Ich weis nicht wie sich bei einigen von euch die Psychose geäußert hat. Aber bei meiner Tochter finde ich das schon sehr mächtig.

LG Peggy


nach oben springen

#22

RE: Tochter ist schon seit 17 Jahren psychotisch erkrankt...

in Treffpunkt für Angehörige 06.11.2016 19:03
von Nadi | 892 Beiträge | 5302 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Nadi
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Peggy

nein, bei mir hat sich das eher durch Zurückziehen geäussert, mein Mißtrauen hat sich eher so ausgewirkt, daß ich den Kontakt abgebrochen habe oder nur das Nötigste mit Fremden geredet habe.

Aber ich war auch immer schon ein ruhiger, stiller, introvertierter Mensch, so vom Typ her. So laute Gefühlsausbrüche finde ich sehr befremdlich, ob nun bei mir oder bei anderen. Aber ich habe auch nie Drogen genommen und war auch nur ein paar Mal in meinem Leben so richtig besoffen.

Ist das denn wirklich nur die Psychose bei Deiner Tochter? Muß ja wohl, wenn die Medikamente helfen.

Weil, was Du so beschreibst, habe mal so ähnlich mit einer Alkohol-kranken Frau in der Nachbarschaft erlebt. Die war teilweise agressiv, teilweise völlig zerstreut, auch manchmal völlig enthemmt und peinlich. Die brüllte dann vom Balkon irgendwelchen fremden Leuten hinterher, sie sollen sie in Ruhe lassen und noch jede Menge ziemlich niveaulose Beleidigungen. Aber sowas hängt ja mit der Sucht zusammen. Da konnten die Angehörigen auch nie was machen, weil das ihre persönliche Freiheit war.

Das ist dann wohl auch das Problem mit Deiner Tochter, daß diese Betreuer entscheiden müssen, sind es die Drogen oder ist es die Psychose. Bei Psychose reicht es wohl, wenn sie jemanden bedroht. Zumindest theoretisch. Bei Drogen ist das wohl etwas anderes.

LG Nadi


-
-
-
Sie denken, weil Sie mich nicht mögen, mag Jesus mich auch nicht. Aber, können Sie das beweisen?
1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#23

RE: Tochter ist schon seit 17 Jahren psychotisch erkrankt...

in Treffpunkt für Angehörige 06.11.2016 21:45
von Wolf (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Wolf
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Liebe Peggy,

es ist immer schwirig, die Denkweise deiner Tochter nachzuvollziehen. Ich kannte zB. mal eine Frau, die meinte, man wolle sie mit den Medikamenten vergiften. Wir wissen nicht, was deine Tochter veranlasst, so zu leben. Da bleibt wirklich nur zu hoffen, dass sie eines Tages darüber sprechen kann. Schizophrenie zersetzt so das normale Denken. Das tut dir natürlich sehr, sehr weh. Es ist schlimm, wenn man nur so hilflos zuschauen muss.
Ich wünsche dir viel Kraft, diese schlimme Situation durchstehen zu können. Gerade Mütter haben es da besonders schwer, weil ihre biologische Veranlagung den Schutz der eigenen Kinder vorsieht. Alles erdenklich Gute für dich!

Herzlichen Gruß vom Wolf


1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#24

RE: Tochter ist schon seit 17 Jahren psychotisch erkrankt...

in Treffpunkt für Angehörige 07.11.2016 18:00
von Peggy (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Peggy
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Wolf,

lieben dank für deine Worte. Ich wünsche dir alles Gute.....

Nun am Wochenende.... Nachts.... hat der Bekannte meiner Tochter den Rettungswagen rufen müssen.....
Meine Tochter ist nun auf Station.

Seid alle lieb gegrüßt von mir.... und alles Gute euch. Peggy


nach oben springen

#25

RE: Tochter ist schon seit 17 Jahren psychotisch erkrankt...

in Treffpunkt für Angehörige 07.11.2016 18:08
von suffered | 841 Beiträge | 1770 Punkte
avatar_m
X

Auszeichnungen


des Mitglieds suffered
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Dann kann ihr vielleicht endlich geholfen werden..?

Aber wie du geschrieben hast, ist sie überhaupt nicht krankheitseinsichtig. Das wäre der erste Schritt. Und mit 17 ist man noch sehr jung, ich glaube mit den Jahren wird es besser.


1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#26

RE: Tochter ist schon seit 17 Jahren psychotisch erkrankt...

in Treffpunkt für Angehörige 07.11.2016 18:14
von Kleepferdchen (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kleepferdchen
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Alles Gute und viel Kraft von mir.

Lg
Schnee


1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#27

RE: Tochter ist schon seit 17 Jahren psychotisch erkrankt...

in Treffpunkt für Angehörige 07.11.2016 18:32
von Wolf (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Wolf
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Gern Peggy,

dann wollen wir jetzt hoffen, dass sie diese hinterlistige Krankheit selbst erkennen kann. Ich hoffe, sie bekommt alle zur Verfügung stehenden Maßnahmen. Ich weiss ja auch, wie schwer mir die Krankheitseinsicht gefallen ist. Heute bin ich damit zum Glück durch und ich zweifele nicht mehr an meiner Erkrankung.
Ich drücke dir die Daumen, dass das bei deiner Tochter auch irgendwann einsetzt. Stetiger Tropfen höhlt ja manchmal den Stein.
Vielleicht muss ihr ja auch nur jemand die Erkrankung richtig erklären. Denn sie muss wissen, dass man davon selbst nichts merkt. Man bemerkt nur, dass es einem den Boden unter den Füßen wegzieht. Die Ursachen sieht man da nur bei den Anderen. Und das mit einer felsenfesten Überzeugung, so dass der Kopf dann nur Verschwörungsteorien als Antwort finden kann.

Alles Gute für euch!
vom Wolf


1 Mitglied hat sich bedankt!
zuletzt bearbeitet 07.11.2016 18:39 | nach oben springen

#28

RE: Tochter ist schon seit 17 Jahren psychotisch erkrankt...

in Treffpunkt für Angehörige 08.11.2016 18:05
von Peggy (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Peggy
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hi suffered,

danke für deine Antwort. Meine Tochter ist bereits 33 Jahre, und schon 17 Jahre psychotisch erkrankt. Die erste Psychose hatte sie mit
ca. 16 Jahren, ausgelöst durch Drogen.

Und mit den Jahren ist es leider nicht besser geworden, leider eher schlimmer. Hatte auch die Hoffnung.... wenn sie älter wird, läßt sie
die Drogen sein. Leider nicht.

liebe Grüße von Peggy


nach oben springen

#29

RE: Tochter ist schon seit 17 Jahren psychotisch erkrankt...

in Treffpunkt für Angehörige 08.11.2016 18:13
von Peggy (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Peggy
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Wolf,

17 Jahre lebt sie leider schon mit dieser Erkrankung. Sie ist genauestens über die Erkrankung aufgeklärt, alleine schon durch die
vielen, vielen Klinikaufenthalte und die Arztgespräche. In der Klinik hat sie für die Entlassung immer gute Vorsätze, aber dann wieder
die "Freiheit" d.h. Entlassung, und die guten Vorsätze sind weg.
Erst unregelmäßige Medikamenten-Einnahme, dann kommen wieder Drogen hinzu..... und dann überhaupt keine Medikamente mehr !!!
Und schon ist die nächste Psychose vorprogrammiert.
Leider. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt.....

Liebe Grüße von Peggy


nach oben springen

#30

RE: Tochter ist schon seit 17 Jahren psychotisch erkrankt...

in Treffpunkt für Angehörige 08.11.2016 20:07
von Wolf (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Wolf
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Peggy,

das tut mir leid.
Ich frage mich gerade, wo ich gelandet wäre, wenn ich in jungen Jahren Zugang zu Drogen gehabt hätte. Schau, in Ostdeutschland war es fast unmöglich an Drogen zu kommen. Heute bin ich sehr froh darüber, dass mir das erspart geblieben ist. Wer weiß welchen Versuchungen ich damals sonst erlegen wäre.

Die Süchte, denen man in jungen Jahren sich selbst aussetzt, führen so schnell in Abhängigkeit, ohne dass man merkt, dass die Psyche sofort darauf abhängig reagiert.

Die Medikamente nehme ich regelmäßig, weil sie mir helfen, dass das, was damals mit mir passiert ist, nicht wieder haben will. Es war damals grausam für mich.
Nun ist das aber auch so, dass die Medikamente eklige Nebenwirkungen haben. Viele Menschen haben ständig das Gefühl, nicht mehr zu fühlen. Das fühlt sich so dumpf und manchmal fast tot an.
Einige Betroffene mögen andere Beweggründe haben. Trotzdem sind die Medikamente eine Krücke mit denen man zwar laufen kann, aber trotzdem nicht vorwärts kommt. Das höre ich so oft auch von anderen Erkrankten.

Ich schreibe das hier, um etwas zu erklären. Ich will mir so gar nicht anmaßen, dass ich alles weiss. Nur, denke ich, hilft es manchmal, andere Menschen besser verstehen. Auch wenn das sehr, sehr weh tut.

Schau, es geht uns ja allen nicht so gut. Und wir machen weiter hier, weil es sonst keine andere Möglichkeit gibt.

Herzlichen Gruß vom Wolf


1 Mitglied findet das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Tochter möchte Antworten
Erstellt im Forum Treffpunkt für Angehörige von nice
9 07.02.2018 20:24goto
von Sirod • Zugriffe: 629
Überfordert mit psychotischem Ex-Partner
Erstellt im Forum Treffpunkt für Angehörige von Hope
26 05.02.2017 13:58goto
von Hope • Zugriffe: 1667
Schizophrenie erkrankter Sohn - Will keine Hilfe annehmen-!
Erstellt im Forum Treffpunkt für Angehörige von KarinST
3 18.01.2016 17:36goto
von Mona • Zugriffe: 1098
Umgang mit psychotischem (Ex)Partner mit fremdgefährdeten Verhalten
Erstellt im Forum Treffpunkt für Angehörige von DinaBerlin
17 05.02.2017 10:29goto
von Solar • Zugriffe: 1388
Werde ich wieder psychotisch...?
Erstellt im Forum Allgemeines von Angel
9 20.11.2014 21:51goto
von Delphine • Zugriffe: 603
bin, war oder werde ich psychotisch?
Erstellt im Forum Erfahrungsberichte von tea.lover
9 01.12.2014 12:41goto
von Bvb • Zugriffe: 861
Google Translator

Besucher
9 Mitglieder und 39 Gäste sind Online:
Rocharif, 2009er, Schlendrian, Eleonore, Schnitzelchen, Serendipity, frog91, erdbeere, DaSchizoo

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Nikami
Besucherzähler
Heute waren 1423 Gäste und 57 Mitglieder, gestern 2019 Gäste und 67 Mitglieder online.


Xobor Ein eigenes Forum erstellen