Einloggen
Zurück Vorwärts
Aktualisieren Drucken
Neuer TAB


Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

#1

Medikamente verträgt sich nicht mit dem Rauchen aufhören ???

in Apotheke: Von Anafranil bis Zyprexa 24.08.2016 21:14
von Akira (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Akira
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo zusammen,

ich leide seit ca. 6 Jahren an einer Schizophrenie und hatte in dieser Zeit 2 stationäre Aufenthalte. Das letzte Mal vor ca. 3 Jahren.

Seitdem nehme ich Medikamente. Das Quetiapin wurde von 900 auf 400 mg heruntergesetzt. Seit dem letzten Klinikaufenthalt habe ich zusätzliich eine Monatsspritze Xepilon 150 mg bekommen.

Bisher also 400 mg Quetiapin am Tag
und 1 Monatsspritze Xepilon

Am Freitag muss ich wieder zum spritzen, dieses Mal bekomme ich das erste Mal eine Spritze Trevicta 525 (3,5 fach) die für 3 Monate anhält, sozusagen als Ersatz für Xepilon.

Ich wollte sehr gern mit dem Rauchen aufhören und das auf einen Schlag, also ab einem bestimmten Tag überhaupt nicht mehr. Momentan rauche ich ca. 30 bis 40 Zigaretten am Tag.

Heute hatte ich einen Termin bei meiner Ärztin und die sagte, es wäre nicht gut, wenn ich sofort aufhören würde, ich sollte es mit der Hälfte der Zigaretten also ca. 15 bis 20 Stück pro Tag probieren.

Ich möchte aber sehr gern sofort aufhören, also wenn ich aufhöre, dann richtig, einfach keine mehr rauchen.

Hat jemand von Euch Erfahrungen: hohe Dosierung von Medikamenten und dann einfach mit dem Rauchen aufhören?

Kann etwas passieren, wenn ich einfach mit dem Rauchen aufhöre?

Vielen Dank für das Lesen und die Antworten.

Mit den besten Grüßen

Akira


nach oben springen

#2

RE: Medikamente verträgt sich nicht mit dem Rauchen aufhören ???

in Apotheke: Von Anafranil bis Zyprexa 24.08.2016 21:21
von slartibartfass | 105 Beiträge | 424 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds slartibartfass
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo und guten Abend,

Ich würde dir raten, auf den Vorschlag deiner Ärztin einzugehen. Auch Medikamente werden für gewöhnlich ausgeschlichen und da es sich bei Tabak auch um eine Droge handelt, wäre ich dementsprechend vorsichtig.

Gruß,

slartibartfass


1 Mitglied hat sich bedankt!
zuletzt bearbeitet 24.08.2016 21:28 | nach oben springen

#3

RE: Medikamente verträgt sich nicht mit dem Rauchen aufhören ???

in Apotheke: Von Anafranil bis Zyprexa 24.08.2016 21:40
von erdbeere | 6.322 Beiträge | 22008 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds erdbeere
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

hallo,

hat deine ärztin dir denn auch erklärt,wiso du mit dem rauchen nicht sofort auf 0 runterfahren sollst im bezug auf die medis?
das hast du nämlich gar nicht geschrieben...
das würd mich interessieren

liebe grüße
erdbeere


Du bist der Mensch, der mich zum Lachen bringt
und der, der mit mir weint
auch manchmal knallhart ehrlich ist,
es aber niemals böse meint.
Du bist der Mensch der mir verzeiht
und keinen einzigen Tag mit mir bereut
und sich immer mit mir freut.

(Jonathan Zelter "Ein Teil von meinem Herzen")
1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#4

RE: Medikamente verträgt sich nicht mit dem Rauchen aufhören ???

in Apotheke: Von Anafranil bis Zyprexa 24.08.2016 21:42
von UgoAdmin | 2.915 Beiträge | 11920 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ugo
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo,

willkommen im Forum, dein Benutzerkonto wurde soeben vollständig freigeschaltet.

Das Rauchen beschleunigt den Abbau der Neuroleptika, die Neuroleptikawirkung wird dadurch reduziert. Wenn du nun mit dem Rauchen aufhörst, könnte es sein, dass sich die Neuroleptikawirkung verstärkt. Bei deiner jetzigen Medikation könnte das schon einen spürbaren Effekt haben. Du solltest dann unter ärztlicher Aufsicht die Höhe der Neuroleptikadosis noch einmal überprüfen.

Davon mal abgesehen, kann der Nikotinentzug sehr unschön sein. Beim Rauchen spricht man von einer psychischen Abhängigkeit, aber aus eigener Erfahrung weiß ich, dass so ein Entzug auch körperliche Beschwerden wie Schwindel und Kopfschmerzen verursachen kann. Ich würde dir daher auch raten, das Nikotin langsam auszuschleichen.

Weitere Wechselwirkungen zwischen Nikotin und Neuroleptika sind mir nicht bekannt.


2 Mitglieder haben sich bedankt!
zuletzt bearbeitet 24.08.2016 21:45 | nach oben springen

#5

RE: Medikamente verträgt sich nicht mit dem Rauchen aufhören ???

in Apotheke: Von Anafranil bis Zyprexa 25.08.2016 02:00
von Hotte | 1.638 Beiträge | 4790 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hotte
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Darüber, wie ich das Rauchen aufgehört habe, habe ich gebloggt: https://lysander2016.wordpress.com/?s=Nichtraucher

Dass während Ausschleichen der Neuroleptika dasselbe Ziehen in den Schläfen aufgetaucht ist wie beim Nikotinentzug, hatte ich hier im Forum berichtet: Abilify (Aripiprazol) absetzen

Geraucht hatte ich ein bis zwei Bigpack pro Tag. Habe neulich mitbekommen, dass inzwischen eine normale kleine Schachtel 7 Euro kostet.
Damit spare ich mir etwa 14 Euro pro Tag, sind im Monat schon 420,- EUR - wow, nicht schlecht.


---
Wenn das Leben Dir Zitronen gibt, mach Limonade draus! (G. Sielaff)
Mein Blog: https://ingo-schreibt-anders.blog
Ich schreibe auch in der http://www.schreibkommune.de/. Dort findet ihr Geschichten und Artikel mit Themen rund ums Schreiben.
1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#6

RE: Medikamente verträgt sich nicht mit dem Rauchen aufhören ???

in Apotheke: Von Anafranil bis Zyprexa 25.08.2016 07:03
von Nadi | 892 Beiträge | 5301 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Nadi
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hi Akira

Um das Rauchen aufzugeben, gibt es extra dafür entwickelte psychologische Programme, die über mehrere Monate laufen und auch von der Krankenkasse bezahlt werden. Diese haben wohl eine hohe Erfolgsquote.

Ansonsten ist Rauchen eben eine Sucht, und eine Sucht hilft einem dabei, bedrückende Probleme und Widersprüche "auszuhalten". Ein besserer Weg wäre nun, sich mit diesen Problemen und Widersprüchen auseinanderzusetzen. Das kann schmerzhaft sein, deshalb verdrängt man eine Auseinandersetzung damit lieber und tröstet sich mit den schönen Effekten der Sucht.

Will heißen, wenn die Sucht scheinbar besiegt ist, ist das Problem damit noch nicht besiegt.


-
-
-
Sie denken, weil Sie mich nicht mögen, mag Jesus mich auch nicht. Aber, können Sie das beweisen?
1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#7

RE: Medikamente verträgt sich nicht mit dem Rauchen aufhören ???

in Apotheke: Von Anafranil bis Zyprexa 25.08.2016 09:56
von Akira (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Akira
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo guten Morgen,

vielen Dank für eure Antworten :-)

ja ich soll langsam das Rauchen ausschleichen, da es eine Verstärkung der Medikamente geben kann, hat meine Ärztin gesagt.

Den Blog habe ich angefangen mit lesen, aber jetzt muss ich erstmal meine Hausarbeit machen, werde ihn nachher zu Ende lesen.

Wer hat noch mit Medikamenten mit dem Rauchen aufgehört und kann über seine Erfahrungen berichten

Vielen Dank :-)

Liebe Grüße


1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#8

RE: Medikamente verträgt sich nicht mit dem Rauchen aufhören ???

in Apotheke: Von Anafranil bis Zyprexa 02.08.2018 11:32
von Julian89 | 178 Beiträge | 257 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Julian89
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Manche Medikamente werden schneller abgebaut, wenn man raucht. Ich glaube aber nicht, dass Seroquel und Xeplion dazu gehören. Das ergab zumindest eine kurze google Suche mit den Suchwörtern (Seroquel dosage smoking)/(Paliperidone dosage smoking). Bei den Amis heißt Xeplion anders.

Ps. Du könntest auch auf Dampfen umsteigen und da dann die Nikotin Dosis langsam reduzieren. Ich glaube alleine mit dem Umstieg tust du dir schon was Gutes und wenn du es dann tatsächlich schaffst, ganz davon los zu kommen ist das natürlich noch besser.

Viel Erfolg.



zuletzt bearbeitet 02.08.2018 11:40 | nach oben springen


Google Translator

Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Elisabeth
Besucherzähler
Heute waren 116 Gäste und 16 Mitglieder, gestern 1609 Gäste und 63 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3547 Themen und 65593 Beiträge.

Heute waren 16 Mitglieder Online:
Agi007, Auster, Cristina, dre@mwalker, galizier, Jela, lucky, Maja, Mx1990, Nocturna, PsychoticLion86, Serendipity, sommer, Steffie, suffered, WHOAMI
Besucherrekord: 150 Benutzer (17.05.2014 08:28).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen