Einloggen
Zurück Vorwärts
Aktualisieren Drucken
Neuer TAB


Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

#1

Einfache Tipps wie man mit einem Menschen mit Psychose umgeht

in Treffpunkt für Angehörige 17.07.2016 22:38
von ElJohnso (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds ElJohnso
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Einfache Tipps wie man mit einem Menschen mit Psychose umgeht

Also vorwegnehmen möchte ich, dass ich selber Psychose habe und dass sich diese Tipps auf mich beziehen. Keine Ahnung ob es auch bei anderen funktioniert…

Tipp 1: Einweisen lassen!

Um diesen Rat zu erläutern, führe ich einfach mal zwei Beispiele auf:

Fall 1:
Ich kenne von einem Fall in meinem Bekanntenkreis, er erkrankte etwa zur gleichen Zeit wie ich. Die Mutter meinte er müsse die Erkrankung selber erkennen und von sich aus den Entschluss fassen in die Psychiatrie zu gehen. Heute ist er ein absolutes Wrack und sein Leben ist vorbei (Punkt).

Fall 2 (ich):
Meine Mutter hat mich entmündigen lassen und hat mich Zwangseingewiesen. In der Psychiatrie habe ich gesagt ich gehöre nicht hier hin und wollte einfach nur raus. Die Psychiatrie war für mich die Hölle, vollgepumpt mit Medikamenten und unter lauter Verrückten. Heute bin ich meiner Mutter mehr als Dankbar für diesen Entschluss. Hätte sie das nicht getan wäre ich vermutlich unter Fall 1 aufgeführt.

Tipp 2: Öffentliche Plätze aufsuchen

Der Betroffene wird es nicht wollen aber er muss unter Menschen. Er wird unter Verfolgungswahn leiden und sich nicht wohl fühlen (maßlos untertrieben). Es klingt zwar krass, aber er muss es lernen und damit umgehen können. Irgendwann ist es ihm hoffentlich (entschuldigen Sie die Wortwahl) scheiß egal was die Leute von ihm denken und er wird es schneller wieder vergessen als die Leute denen er begegnet.

Tipp 3: Aufmerksamkeit

Dieser Tipp schließt an Tipp 2 an, wenn Sie mit dem Betroffenen unter anderen Menschen gehen und merken, dass er sich beobachtet fühlt oder ähnliches. Reden Sie mit ihm. Z. B. im Supermarkt können Sie Ihn fragen was er denn gerne zum Essen heute Abend möchte, wenn er keine Antwort darauf weis machen Sie Vorschläge. (Ich zähle jetzt keine Beispielgerichte auf die Sie ihm Vorschlagen können). Einfach ablenken und das ruhig und freundlich.

Dieser Tipp gilt natürlich auch für Daheim, reden, reden, reden. Wenn der Betroffene abschweift ist das völlig normal, vielleicht versteht er auch kein einziges Wort. Aber wenn Sie ihn immer alleine lassen wird dies nicht besser. Wenn Sie sich mit anderen Unterhalten und der Betroffene nicht mitkommt, integrieren Sie ihn ins Gespräch und dass nicht Einfühlsam, sondern mit Humor. Verarschen Sie ihn ruhig (mein Bruder hat mich immer mit meiner Psychose verarscht, so was wie: „So bist du wenigstens nie allein.“) Fand ich super. Lachen ist ultra wichtig und macht das Leben lebenswert (kann ich auch ein Beispiel aufführen: Jeder Mensch auf der Welt).

Tipp 4: Wie reden?

Reden Sie einfach ganz normal. Als hätte Niemand Psychose. Vielleicht (auf jeden Fall), wird der Betroffene alles auf sich beziehen, vielleicht fühlt er sich sogar angegriffen. Dann reicht oft ein einfaches Lächeln. Und, wieder ins Gespräch mit einbeziehen. Wiederholen Sie etwas damit er wieder der Unterhaltung folgen kann, er wird merken worum es eigentlich ging und dass es nichts mit ihm zu tun hat. Und reden Sie langsam und deutlich und nicht durcheinander, aber normal (und wieder) mit Humor.

In meiner schlimmsten Phase musste ich mich so sehr anstrengen einem Gespräch zu folgen, dass es manchmal einfacher war in die Psychose zu verfallen und sich wieder alles auf mich bezog. In dem Fall geben Sie ihm die Zeit und Sie werden merken, nach kurzem wir er wieder einsteigen. Da hilft auch ein Themenwechsel. (Ich wiederhole mich zwar) aber beziehen Sie Ihn mit ein. Reden Sie auch über alte Zeiten. Wie der Betroffene in der Kindheit war (witzige Geschichten, nicht, da war alles noch so anders). Lassen Sie Ihn eine alte Geschichte erzählen. Geben Sie Ihm Vorlagen, (meist wollte ich unbedingt reden, wusste aber nicht was?????)

Tipp 5: Offen ansprechen

Reden Sie mit dem Betroffenen über die Psychose. Er wird es Ihnen danken. Und versuchen Sie auf keinen Fall über zweideutige Sätze mit Ihm zu kommunizieren. Ich weiß das fällt manchmal schwer.

Tipp 6: Der absolute Tipp

Bei dem Tipp bin ich mir absolut sicher, dass es bei jedem Menschen mit Psychose wirkt.

Vergessen Sie Tipp 2 – 5 und behandeln Sie den Betroffenen einfach wie einen normalen Menschen!


3 Mitglieder finden das Top!
1 Mitglied findet das nicht so toll!
5 Mitglieder haben sich bedankt!
nach oben springen

#2

RE: Einfache Tipps wie man mit einem Menschen mit Psychose umgeht

in Treffpunkt für Angehörige 17.07.2016 22:47
von Jela | 1.336 Beiträge | 4389 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Jela
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Dein Beitrag gefaellt mir sehr gut ! Herzlich Willkommen
Es ist schoen, mal was handfestes, nicht wissenschaftliches zu lesen.
Was Du schreibst ist echt gut fuer die Seele und damit fuer den Menschen.


1 Mitglied findet das Top!
nach oben springen

#3

RE: Einfache Tipps wie man mit einem Menschen mit Psychose umgeht

in Treffpunkt für Angehörige 18.07.2016 01:30
von Maja | 2.452 Beiträge | 9886 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Maja
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Super geschriebener Beitrag. Humor und Ratgeber zugleich

Herzlich Willkommen im besten Forum des Universums.


Liebe Grüße von
Maja


Egal,wie oft ich am Boden liege,ich muss immer einmal mehr aufstehen.
1 Mitglied findet das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
zuletzt bearbeitet 18.07.2016 01:33 | nach oben springen

#4

RE: Einfache Tipps wie man mit einem Menschen mit Psychose umgeht

in Treffpunkt für Angehörige 18.07.2016 10:10
von erdbeere | 5.884 Beiträge | 19901 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds erdbeere
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

hey @ElJohnso

hab deinen text auch sehr gerne gelesen...
herzlich willkommen auch von mir,fühl dich wohl hier...

liebe grüße und auf einen guten austausch

erdbeere


Du bist der Mensch, der mich zum Lachen bringt
und der, der mit mir weint
auch manchmal knallhart ehrlich ist,
es aber niemals böse meint.
Du bist der Mensch der mir verzeiht
und keinen einzigen Tag mit mir bereut
und sich immer mit mir freut.

(Jonathan Zelter "Ein Teil von meinem Herzen")
nach oben springen


Google Translator

Besucher
8 Mitglieder und 28 Gäste sind Online:
PapaRa113, erdbeere, Molly, rose, Serendipity, Henri, Freia, Milarepa

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Lisa
Besucherzähler
Heute waren 1698 Gäste und 68 Mitglieder, gestern 2098 Gäste und 69 Mitglieder online.

Forum Statistiken

Xobor Ein eigenes Forum erstellen