Einloggen
Zurück Vorwärts
Aktualisieren Drucken
Neuer TAB


Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende


#181

RE: Angst vor Rückfall

in Treffpunkt für Angehörige 21.07.2016 19:35
von Wolf (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Wolf
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Liebe Saartje,

es ist selbst schwer zu ertragen, wenn man empfindsam und ängstlich ist. Aber bitte bedenke, dass genau solche Menschen wichtig sind. Sie halten die Welt im Gleichgewicht.
Vielleicht ist das für dich schwer zu verstehen, weil ich manchmal etwas umständlich spreche und das manchmal nicht richtig hinbekomme.
Jedenfalls hast du meine absolute Hochachtung, weil du eigentlich selbst starke Hilfe bräuchtest, aber nun selbst Helfer bist.

Sorry, blöd von mir ausgedrückt.

Herzlichen Gruß vom Wolf


nach oben springen

#182

RE: Angst vor Rückfall

in Treffpunkt für Angehörige 22.07.2016 11:47
von saartje | 358 Beiträge | 762 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds saartje
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Wolf,

vielen Dank für deine Antwort - mach dir keine Gedanken, alles gut und verständlich!

Ja, es ist schwer für mich, aber ich kann daran nur wachsen und lernen. Ich sehe ja was ich für Fortschritte mache, z.B. alleine zu Hause sein.
Und ich gehe regelmäßig zur Therapie.

Mein Mann hat sich heute entschlossen, am WE nicht zu Hause zu schlafen. Er hat ein bisschen Angst davor. Mache ich mir natürlich wieder Gedanken drüber. Nicht, dass ich denke, er will nicht. Aber dass er Angst davor hat, macht mir Sorgen. Naja, aber wir sind ja erst am Anfang. Mal abwarten...

Wolf, wie geht es dir denn eigentlich?
LG
saartje


nach oben springen

#183

RE: Angst vor Rückfall

in Treffpunkt für Angehörige 22.07.2016 16:03
von Wolf (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Wolf
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ach danke Saarje,

mir geht es erstaunlicherweise wieder sehr gut. Meine Depressionen halten sich momentan sehr zurück. :-)

Weist du, ich habe mich (auf Rat einer Psychologin) mich geübt, positiv zu denken. Manchmal bekomme ich das nicht hin, aber ich bin schon recht weit gekommen. Vielleicht kannst du das bei deiner Psychologin auch mal thematisieren. Es lebt sich viel ruhiger, wenn man an sich glaubt, dass man alle Schwierigkeiten im Leben hinbekommt. Du hast bisher auch alle Schwierigkeiten gut gemanagt und das wirst du auch in Zukunft. Nur fehlt es dir warscheinlich daran, dass du so wie ich früher immer in Angst vor dem neuen Unbekannten oder Unüberwindlichen hast und deshalb dir deshalb gar nicht die Zeit nimmst, zurückzuschauen, wie gut du als Kriesenmanager bist. Ich denke, du kannst dir ruhig etwas mehr Selbstsicherheit leisten. :-)
Das ist jetzt von mir etwas konstruiert, aber ich denke, dass ich so viel Menschenkenntnis besitze, um nicht ganz falsch zu liegen :-)

Und das Wochenende werdet ihr auch gut überstehen. Ihr habt ja auch noch den Rettungsanker Klinik, wenn es gar nicht gehen sollte. Ich denke, dein Mann ist soweit, dass er selbst einschätzen kann, wenn es nicht mehr gehen sollte.

Liebe Grüße vom Wolf


nach oben springen

#184

RE: Angst vor Rückfall

in Treffpunkt für Angehörige 25.07.2016 11:07
von saartje | 358 Beiträge | 762 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds saartje
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Guten Morgen,

@wolf - schön, dass es dir zur Zeit gut geht! Das freut mich wirklich...

Das WE war wirklich schön. Am Samstag waren wir ein bisschen einkaufen, sind lecker essen gegangen und waren noch kurz bei einem Freund. Das war schon fast zu viel für meinen Mann. Um 18h sind wir dann zurück zur Klinik. Am Sonntag haben wir dann eine Thai-Massage genossen (herrlich) und waren Nachmittags noch bei Freunden im Garten. Also alles sehr, sehr schön!

Umso schwerer ist es heute...vermisse ihn!!!

Ab heute wird das Tavor reduziert - macht mich unruhig!

LG
saartje


nach oben springen

#185

RE: Angst vor Rückfall

in Treffpunkt für Angehörige 26.07.2016 15:07
von saartje | 358 Beiträge | 762 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds saartje
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo zusammen,

heute ist der 2. Tag der Reduktion um 0,5mg. Mal abwarten, wie es meinem Mann damit ergeht.
Bin total nervös - sage mir aber immer wieder, dass er ja in der Klinik gut aufgehoben ist und er auch Atosil bekommt.
Gestern war ich noch bei ihm, da fand ich ihn etwas verwirrt...
De Pfleger hat auch nicht dazu beigetragen mich zu beruhigen, indem er sagte, dass das Atosil ja an ganz anderen Rezeptoren wirken würde wie das Tavor und 10 Wochen ein lange Zeit für Tavor ist. Super - danke für eine unruhige Nacht.

Seitdem durchforste ich das Internet und stosse immer wieder auf Horrorberichte über Tavorentzug.

Mal abwarten...
Ich hoffe, ich nerve euch nicht!
LG
saartje


nach oben springen

#186

RE: Angst vor Rückfall

in Treffpunkt für Angehörige 26.07.2016 15:49
von Maja | 2.615 Beiträge | 11132 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Maja
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Saartje, zuviel im Intenet danach forsten, macht nur kirre.
Es ist eine Eigenschaft der Menschen, dass negative Berichte schneller geschrieben
werden als positive.

Dies betrifft nun auch alle Themen.
Ob Bewertungen über Produkte,Ärzte, Medikamente usw usf.

Was mich ärgerlich macht,ist dieser Pfleger, welcher Dir eine schwere Nacht bescherte
durch seine Aeusserung über Medikamente, die er NICHT machen darf!

Erklärungen zu bzw über Medikamente dürfen nur Ärzte tätigen, nicht das Pflegepersonal.

Klar, ist natürlich eine schwierige Situation für Dich.
Beschweren bringt quasi nichts,weil die Angst, dass Dein Mann evt schlecht behandelt werden könnte,
sich in Dir breit machen würde.

Mich erfreut sehr, dass Du Dich als nicht ganz gesunde Angehörige, sooo sehr für Deinen Mann einsetzt.
Phsychisch,physisch und mit ganz viel Herz und Verstand

Glaube mir, am Ende wird alles gut.

Das ist Liebe.


Liebe Grüße von

Maja


Egal,wie oft ich am Boden liege,ich muss immer einmal mehr aufstehen.
1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#187

RE: Angst vor Rückfall

in Treffpunkt für Angehörige 26.07.2016 16:03
von Wolf (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Wolf
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Liebe Saartje,

danke für deine lieben Worte! Das habe ich gestern ganz übersehen.

Weisßt du, früher habe ich mich auch immer in meine Ängste reingesteigert. Das darf ich nicht mehr machen. Heute schlte ich bewusst auf ein anderes Denkthema um, um nicht in diesem Gedankenkarussel zu landen. Denn viele meiner Ängste waren unbegründet.
Das kann man natürlich nicht einfach abstellen, aber üben. Den Rest machen bei mir, wie ich schon sagte, die Medikamente.
Probleme gehe ich deshalb nur an, wenn sie auftreten und nicht wie ich es früher tat, schon Tage oder Monate im voraus.

Vielleicht hilft dir das etwas.

Ich drücke dir die Daumen
und alles Gute wünscht dir der alte Wolf


1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#188

RE: Angst vor Rückfall

in Treffpunkt für Angehörige 26.07.2016 17:35
von saartje | 358 Beiträge | 762 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds saartje
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@Maja + @wolf

Vielen Dank für eure lieben Worte. Heute habe ich aber auch einen komischen Tag. Muss viel weinen...jetzt auch schon wieder.
Morgen habe ich einen Termin bei meiner Therapeutin, das wird bestimmt gut tun!

Ich sage mir ja auch, dass es wahrscheinlich "hundertausende" Fälle gibt, bei denen das Absetzten ohne Probleme ging.

So gerade mit meinem Mann telefoniert. Er scheint ihm ganz gut zu gehen. Hat heute Nachmittag wohl nochmal Atosil genommen.
Werde jetzt zu ihm fahren!

Ihr seid lieb...
LG
saartje


nach oben springen

#189

RE: Angst vor Rückfall

in Treffpunkt für Angehörige 28.07.2016 13:59
von saartje | 358 Beiträge | 762 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds saartje
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo zusammen,

hier nochmal ein kleines Update....

Seit Montag hat mein Mann ja um 0,5mg Tavor reduziert. Gestern Abend habe ich gedacht, das geht nicht gut. Er war sehr angespannt, hat gegrübelt, war fahrig und unruhig. Zudem fühlte er sich von einer Mitpatienten "getriggert". Ich hatte dann natürlich auch eine Scheissnacht..
Aber - er hat super geschlafen !!!! Und war eigentlich gut drauf heute morgen. Wir waren eben zusammen bei der Chefarztvisite und die Ärzte sind zufrieden mit dem Verlauf. Sie wollen nur ein bisschen mehr von ihm mit bekommen.
Mein Mann hat auch seine Angst angesprochen, dass er entlassen wird und er aber noch nicht bereit dafür ist. Da konnten ihn die Ärzte auch beruhigen. Er kann so lange bleiben, wie er möchte ;-).

Ab Montag wird weiter reduziert...

LG
saartje


nach oben springen

#190

RE: Angst vor Rückfall

in Treffpunkt für Angehörige 28.07.2016 16:27
von Wolf (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Wolf
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

HalloLiebe
ich durfe damals auch solange bleiben, wie ich wollte. Irgendwann hatte ich dann genug und wollte und konnte das richtige Leben wieder ausprobieren. Es ist eben wichtig, dass die Erkrakung in Ruhe "ausgeheilt" wird. Und das klappt eben, wenn sich die Psyche ohne Stress sich wieder normalisieren kann. Nur eben, das dauer manchmal einige Zeit.
Die erste Etappe ist doch geschafft, wenn dein Mann es in der Klinik aushalten kann. Du weißt, das ging damals nicht, was ich als sehr bedenklich angesehen habe.
Hab Mut und mache dich nicht selbst kaputt. Irgendwann ist dein Mann wieder ganz der alte.

Lieben Gruß vom Wolf


nach oben springen

#191

RE: Angst vor Rückfall

in Treffpunkt für Angehörige 06.08.2016 11:03
von saartje | 358 Beiträge | 762 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds saartje
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo liebes Forum,

hier ein kleines Update.
Montag wurde das Tavor wieder um 0,5mg reduziert und was soll ich euch sagen - seit Mittwoch ist er freiwillig auf der geschützten Station. Mein Mann hatte wieder massive Angstzustände. Wieder am dritten Tag abends, kennen wir ja schon.
Er bekommt jetzt zusätzlich morgens und abends jeweils 15mg Zyprexa. Bin ich gar nicht so mit einverstanden. Soll aber wohl nur eine kurzfristige Medikation sein.

Habt ihr eigentlich schon mal eine Reha gemacht? Oder kennt ihr eine gute Klinik. Ich glaube Ruhe würde meinem Mann jetzt richtig gut tun.

LG
saartje


nach oben springen

#192

RE: Angst vor Rückfall

in Treffpunkt für Angehörige 06.08.2016 14:19
von escargot | 4.065 Beiträge | 16215 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds escargot
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Liebe Saartje, tut mir leid, dass er auf der "geschützten" Station ist. 30 mg Zyprexa ist viel! Ich wäre damit auch nicht einerstanden, zumal man es nicht mehr so schnell los bekommt. Aber ich will Dir jetzt nicht zusätzlich Ängste machen.

Gibt es ncihts um den Tavorentzug abzumildern? Atosil?

Alles Liebe für Euch!
escargot


>> And the day came when the risk to remain tight in a bud was more painful than the risk it took to blossom <<
Anais Nin
nach oben springen

#193

RE: Angst vor Rückfall

in Treffpunkt für Angehörige 06.08.2016 14:35
von saartje | 358 Beiträge | 762 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds saartje
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Liebe escargot,

danke für deine Antwort. Kein Sorge, du machst mir keine Ängste.
Ich finde 30mg Zyprexa auch zu viel. Aber das Atosil reicht im Moment nicht aus um seine Ängste einzudämmen.

Und er hat benötigt wahnsinnig viel Ruhe - daher auch die Überlegung mit der Reha.

LG
saartje


1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#194

RE: Angst vor Rückfall

in Treffpunkt für Angehörige 06.08.2016 17:30
von Wolf (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Wolf
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Liebe Saartje,

es ist ja schlimm, dass es deinem Mann immer noch so schlecht geht. Denn eigentlich müsste es ja schon bergauf gehen.
Ja Zyprexa: Angszustände hängen oft mit psychotischen Gedanken zusammen. Daher das Neurolepticum.
Kann dein Mann die Inhalte seiner Ängste wiedergeben?
Ich denke, für eine Reha ist es noch viel zu früh. Denn Ruhe gibt es da nirgens. Man hat seinen Tagesablauf, den man möglichst einhalten muss. Daher ist dieses Thema noch gar nicht vordringlich. (Ich kenne eigentlich nur eine Rehaklinik, die auf Schizophrenie spezialisiert ist)
Hat dein Mann psychologische Betreuung? Aber es kann auch sein, dass die Ärzte ihm Ruhe gönnen wollen, damit er erst wieder belastbar wird. So war das jedenfalls bei mir.
Ich drücke euch weiterhin die Daumen.
Herzlichen Gruß vom Wolf


nach oben springen

#195

RE: Angst vor Rückfall

in Treffpunkt für Angehörige 06.08.2016 18:16
von saartje | 358 Beiträge | 762 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds saartje
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Wolf,

danke für deine Antwort.
Psychotische Gedanken hat er nicht. Er hat halt massive Unruhezustände und Angstgefühle. Hatte ich ja auch ohne psychotisch zu sein.
Das kommt durch die Tavorreduktion.
Er soll erst mal zur Ruhe kommen...

LG
saartje


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Angst vor Rückfall
Erstellt im Forum Allgemeines von conny
4 18.03.2018 16:06goto
von seppi • Zugriffe: 410
Gut wirksames Medikament gegen Angst?
Erstellt im Forum Apotheke: Von Anafranil bis Zyprexa von Alice
17 19.01.2018 18:07goto
von Alice • Zugriffe: 1362
Psychose und Angst
Erstellt im Forum Symptome von VHS
36 25.03.2018 09:58goto
von erdbeere • Zugriffe: 2758
Wege aus der Spirale aus Angst und Selbstzweifeln
Erstellt im Forum Therapie und Selbsthilfe von Blackster1483
22 12.12.2017 10:16goto
von Ugo • Zugriffe: 2047
Soziale Ängste
Erstellt im Forum Symptome von Angel
6 25.09.2014 17:09goto
von Gandalf • Zugriffe: 434
Unbegründete Ängste
Erstellt im Forum Allgemeines von Zumti
6 16.01.2014 11:07goto
von Zumti • Zugriffe: 415
Bei einer Psychose wird die Angst negiert oder zur Realität sprich Wahn
Erstellt im Forum Allgemeines von Schlappi
8 05.04.2015 13:48goto
von LuckyLive • Zugriffe: 1639
Google Translator

Besucher
6 Mitglieder und 9 Gäste sind Online:
marie luise c, Jela, frog91, Molly, Schnitzelchen, Eleonore

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Elisabeth
Besucherzähler
Heute waren 120 Gäste und 26 Mitglieder, gestern 1927 Gäste und 65 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3549 Themen und 65739 Beiträge.

Heute waren 26 Mitglieder Online:
Agi007, Chrisley, Cristina, dre@mwalker, Eleonore, escargot, Felinor, frog91, Hirnsehprogramm, Hotte, Jela, Kindkind, lathyrus_odoratus, Mango, marie luise c, Molly, Nocturna, PsychoticLion86, Rocharif, Sartorius77, Schlendrian, Schnitzelchen, Ste und Humpel, suffered, Woody, Yvyyy
Besucherrekord: 150 Benutzer (17.05.2014 08:28).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen