Einloggen
Zurück Vorwärts
Aktualisieren Drucken
Neuer TAB


Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

#1

Brauche dringend Hilfe als Angehöriger

in Treffpunkt für Angehörige 07.05.2016 08:48
von carambolage (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds carambolage
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo,

also ich weiß eigentlich fast nichts darüber daher erzähle ich mal meine Geschichte. Ich habe schon einiges gelesen darüber, und bin mir ziemlich sicher das meine Frau eine akute Psychose hat.

Meine Frau ist zunächst mal ein stiller, aber trotzdem fröhlicher Typ. Probleme, Streit oder ähnliches gab es bei uns eigentlich nie, wir haben viel zusammen gelacht.
Seit einigen Monaten hat sie sich aber fast unmerklich verändert, was ir allerdings erst jetzt bewusst wird.
Sie hat sich ein wenig mit Esoterik beschäftigt, so eine Art Channelingworkshop gemacht, und ansonsten sich ansonsten viel mit einem Dichter beschäftigt, islamischer Hintergrund, seit 700 Jahren tot. Soweit habe ich das noch nicht kritisch gesehen. Sie hat sich zwar viel zurückgezogen, war aber ansonsten für mich unaufällig.
Vor zwei Wochen kam dann der erst Hammer, sie schrieb mir eine Nachricht, dass sie jetzt der Überzeugung ist das dieser Dichter ihr Meister und geistiger Führer ist und sie schon mit ihm und einem weiteren Begleiter zusammengelebt hat.
Dazu hätte sie noch Kontakt mit einem älteren Mann in den USA der auch mit diesem Dichter in Verbindung steht und tauscht sich mit ihm aus.
Sie channelt mit dem Dichter, empfängt also so eine Art telepathische Botschaften. Und dazu noch eine Menge anderes wirres Zeug von einer großen Aufgabe die sie zu erfüllen hat.
Ich hab dann versucht mit ihr darüber zu reden, aber sie ist kaum darauf eingegangen. Und da halt sonst alles fast normal war, dachte ich mir nichts dabei.
Rückblickend betrachtet beurteile ich das und vieles andere natürlich anders.

Dann habe ich jetzt festgestellt, hatten wir zwar zu Hause den normalen Kontakt, der wie gesagt für mich nicht auffällig war. Allerdings haben wir keine Nachrichten bspw. per E-Mail ausgetauscht (und das war häufiger der Fall gerade in Alltagsdingen), ungefähr dann scheint sie auch andere Medien wie soziale Netzwerke nicht mehr benutzt zu haben, obwohl das auch vorher fast täglich vorkam.

Dann vor eine Woche der große Schlag für mich…..
Ich komme nichtsahnend von der Arbeit nach Hause und es liegt ein Zettel auf dem Tisch, darin stand dass sie sich weiterentwickelt, eine große Aufgabe für ihre Seele hat, irgendwas von göttlicher Liebe und tausend andere solche Formulierungen. Und das ich nicht mehr in ihr Leben passe, weil ich leblos bin. Dazu hat sie auch mit meiner Seele telepathisch gesprochen und und und. Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll.
Von Trennung stand da wörtlich nichts, ich habe sie dann angerufen und gefragt was das soll, sagte sie mir das dann.
Und damit war sie weg, hat einige Tage bei einer Freundin gewohnt, die ebenfalls "channelt. Dann haben wir uns nochmal getroffen, dort hat sie mir dann noch erzählt, dass sie diesen Mann aus den USA jetzt als ihren Mann bezeichnet, und mittlerweile ist es soweit, dass sie behauptet sie hätten schon im Geist quasi telepathisch miteinander geschlafen, er wird im Juli hierherkommen und dann wird sie wohl mit ihm mitgehen. Nebenbei hat sie ihrer Seele noch einen Namen gegeben, den sie auch öffentlich an Ihren voranstellt und damit unterschreibt.
Von einigen anderen Leuten habe ich auch erfahren, dass sie wohl schon eine Weile merkwürdige Gedichte und Lieder schreibt, und damit schon bei einigen Leuten auf Ablehnung gestoßen sein muss.
Jetzt hat sie sich wohl eine Wohnung besorgt und ist quasi mit nichts dort eingezogen, da sie ja eh nicht mehr lange da ist, und wartet jetzt sozusagen auf John.
Der Mann existiert im Übrigen tatsächlich, hat ein kleines Buch über diesen Dichter geschrieben, aber entweder er treibt ein Spiel mit ihr, hat vielleicht finanzielle Absichten, aber ich glaube eher das findet nur in ihrem Wahn statt. Das was ich recherchieren konnte, sagt für mich dass das jemand ist der sich zwar mit Esoterik und diesem Dichter beschäftigt, aber harmlos zu sein scheint.

Derzeit hat sie jeglichen Kontakt zu mir abgebrochen, es kümmert sich ein langjähriger Freund um sie und informiert mich. Auch andere Dinge bei einer „normalen“ Trennung interessieren sie überhaupt nicht, Wohnung, Unterhalt, Scheidung etc.

Und da bin ich erst draufgekommen, dass das definitiv derzeit nicht meine Frau ist die da handelt. Wenn sie sich hätte trennen wollen, wäre sie strukturiert und sehr geplant vorgegangen. Sie hätte alle Vorbereitungen inkl. Wohnung getroffen und hätte dann das persönliche Gespräch hinter sich gebracht und anschliessend zügig alle Formalitäten erledigt. So hätte sie mit Sicherheit nicht gehandelt.

Kann ich davon ausgehen, dass es sich um eine Psychose handelt?

Dieser Freund will abwarten, da sie ja nicht krankheitseinsichtig ist. Ich bin mir überhaupt nicht sicher was ich machen soll, stehe ziemlich allein damit da.
Aber ich komme ja gar nicht an sie ran, muss mich quasi auf andere verlassen. Ich hab mir extra nicht ihre Adresse geben lassen, da ich sonst aus Sorge sicher dort aufkreuzen würde, aber das wäre auch der falsche Weg.

Ich bin echt ratlos…..und zwischendurch überlege ich schon öfter ob ich hier vielleicht alles falsch sehe und sie richtig.

.


zuletzt bearbeitet 07.05.2016 09:17 | nach oben springen

#2

RE: Brauche dringend Hilfe als Angehöriger

in Treffpunkt für Angehörige 07.05.2016 10:36
von logo (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds logo
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo @carambolage,

mal ganz unabhängig davon, wie man es nennt, hast Du gut beschreiben, was Deine Frau macht und wie das für Dich ist.
Es ist halt so, dass Diagnosen nur sehr zögerlich und vorsichtig nur von Fachärzten gestellt werden, die direkt Kontakt haben- und man als Angehöriger erst mal ziemlich "außen vor" steht.

Gibt es denn Angehörigengruppen o,ä. in Deiner Gegend (zu erfragen zum Beispiel beim Sozialpsychiatrischen Dienst, den gibt es in jeder Region) wo Du erst mal für Dich gucken kannst: was mache ich jetzt in dieser Lage, wie verkrafte ich das?

Weil nach oder in so einer Krise ist das hilfreicheste, was Angehörige machen können: selbst wie ein Fels in der Brandung stehen. Du schreibst selbst: es wäre wenig produktiv, dann auf der Matte zu stehen und zu wünschen oder fordern - und das ist gar nicht so einfach.
Respekt, wie Du bisher schon so umsichtig mit der Lage umgegangen bist!

lg, logo


nach oben springen

#3

RE: Brauche dringend Hilfe als Angehöriger

in Treffpunkt für Angehörige 07.05.2016 11:07
von erdbeere | 5.636 Beiträge | 18838 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds erdbeere
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

hallo @carambolage ,

-lich willkommen im forum,fühl dich wohl hier...

ach mensch,es tut mir leid für dich wie das gelaufen ist bzw läufft...
"ihr" als angehörige habt es echt oft auch nicht leicht...
wie schon geschrieben wurde,eine diagnose kann natürlich nur ein (fach)arzt stellen...

ich wünsch euch alles gute...

liebe grüße
erdbeere


Du bist der Mensch, der mich zum Lachen bringt
und der, der mit mir weint
auch manchmal knallhart ehrlich ist,
es aber niemals böse meint.
Du bist der Mensch der mir verzeiht
und keinen einzigen Tag mit mir bereut
und sich immer mit mir freut.

(Jonathan Zelter "Ein Teil von meinem Herzen")
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Ist ihre Psychose zurück? Brauche dringend Rat
Erstellt im Forum Treffpunkt für Angehörige von Eleummel
58 18.01.2018 11:11goto
von Jenie • Zugriffe: 2410
Zwei Fragen, brauche dringend Rat, bin verzweifelt
Erstellt im Forum Treffpunkt für Angehörige von Mona
10 09.04.2017 22:44goto
von Hope • Zugriffe: 624
Hilfe für meine Familie
Erstellt im Forum Treffpunkt für Angehörige von Pittiplatsch
13 20.05.2014 15:12goto
von Caroline291 • Zugriffe: 648
Partnerin: Wie lange durchhalten? HILFE
Erstellt im Forum Treffpunkt für Angehörige von Zinni
8 14.02.2014 20:55goto
von Levot • Zugriffe: 774
Google Translator

Besucher
11 Mitglieder und 8 Gäste sind Online:
Lena, Auster, Sartorius77, rose, Henri, suffered, escargot, Rebus, Fridolin, Jela, frog91

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Naomi34
Besucherzähler
Heute waren 908 Gäste und 59 Mitglieder, gestern 1552 Gäste und 66 Mitglieder online.


Xobor Ein eigenes Forum erstellen