Einloggen
Zurück Vorwärts
Aktualisieren Drucken
Neuer TAB


Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende


#46

RE: Online-Kongreß für Hochsensible Personen (HSP) 7.2. - 14.2.16

in Schwarzes Brett 15.02.2016 22:52
von Molly | 3.414 Beiträge | 16965 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Molly
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich hab mir den Link jetzt mal durchgelesen. Da kommt man sich teilweise schon vor wie damals bei den Vorträgen auf der Esoterikmesse. Aber ich will nichts dagegen sagen, sich das anzuschauen. Ich bin da früher gerne hingegangen. Manches hilft einem schon weiter, sich selbst besser zu verstehen. Nur ist mir persönlich alles Weitere viel zu teuer und eventuell auch sowieso zu viel des Guten.

Die, die sich da eingetragen haben, müssen jetzt eben wahrscheinlich mit einschlägigen Werbespams rechnen...


LG,
Molly

Mein Wahlspruch: Halte niemals mit einer Hand die Vergangenheit fest, denn du brauchst beide Hände für die Zukunft!


zuletzt bearbeitet 15.02.2016 23:15 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#47

RE: Online-Kongreß für Hochsensible Personen (HSP) 7.2. - 14.2.16

in Schwarzes Brett 16.02.2016 01:08
von Schneepferdchen (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Schneepferdchen
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Bei mir war es umgekehrt. Ich war zuerst skeptisch, konnte aber doch einige positive Gedanken mitnehmen. Die, die mir unseriös vorkamen, hab ich sofort weggeschaltet.
Es waren ja auch nicht alle unausgebildet.

Lg
Schnee


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#48

RE: Online-Kongreß für Hochsensible Personen (HSP) 7.2. - 14.2.16

in Schwarzes Brett 16.02.2016 13:09
von Hotte | 1.639 Beiträge | 4808 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hotte
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ja, Schnee, auch bei mir verlor sich die anfängliche Skepsis. Ich vergaß, wie unseriös ich alles am Anfang fand, weil die Neugier stärker war.
Gestern abend war ich dann psychotisch und hatte es nichtmal gemerkt, dass es sich dahin entwickelte.
Wenn ich jetzt zurückblicke, habe ich wie besessen alles notiert und hier gepostet. Alles andere habe ich dem, diese Videos anzusehen, untergeordnet. Wie ein Süchtiger.
Das erkenne ich daran, dass sich auf dem Fussboden die Wollmäuse tummeln. So sieht es hier sonst nie aus. Und auch meinen Schlaf habe ich vernachlässigt. Von Freitag auf Sonntag habe ich gar nicht geschlafen. Erst Sonntag abend habe ich dann, trotzdem dieses Gefühl von Verbundenheit und ja-jetzt-ergibt-alles-einen-Sinn so schön war, meine Bedarfsmedikation genommen. 15mg Olanzapin.

Nun bin ich wieder auf dem Teppich.

Vielen Dank an @Serendipity für Deine Warnung!
Vielen Dank an @galizier , der uns darauf aufmerksam machte, dass wir uns in unserem "Gotteswahn" bereits gegenseitig anstecken.
Vielen Dank an @Molly , die ihre Bedenken offen ausgesprochen hat.

Ich möchte das erstmal mitteilen und nehme mir später die Zeit, näher zu untersuchen, was an meiner Einschätzung bzgl. dieser Gruppierung dran sein könne.

Sofort ins Auge gefallen ist mir, dass immer wieder dazu aufgefordert wurde, mit dem bisherigen Umfeld zu brechen. Das werde ich nicht tun.


---
Wenn das Leben Dir Zitronen gibt, mach Limonade draus! (G. Sielaff)
Mein Blog: https://ingo-schreibt-anders.blog
Ich schreibe auch in der http://www.schreibkommune.de/. Dort findet ihr Geschichten und Artikel mit Themen rund ums Schreiben.
zuletzt bearbeitet 16.02.2016 13:10 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#49

RE: Online-Kongreß für Hochsensible Personen (HSP) 7.2. - 14.2.16

in Schwarzes Brett 16.02.2016 13:34
von runnhide (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds runnhide
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Also ich habe die Videos ja nicht sehen können und konnte mir dementsprechend diese Masche mit dem Geld und der Werbung nicht zu Gemüte führen. Vielleicht ist es besser. Insofern ist es gut, dass Ugo das hier unverblümt zum Ausdruck gebracht hat. Lässt mich auch persönlich nochmal umdenken und die ein oder andere Info hier kritisch hinterfragen.

Aber man muss differenzieren. Einiges, was hier an Infos im Thread zusammengetragen wurde, kann jedoch, denke ich, ganz nützlich sein. Auch in Bezug auf Schizophrenie, denn oft finden sich hier Parallelen zu psychologischen Zusammenhängen aus der Therapie vor. Ich mache ja bereits eine VT und beschäftige mich auch privat mit Schizophrenie und Hypersensitivität.

Inwiefern jemand die vereinzelten, guten Infos annehmen will, muss er für sich selbst entscheiden. Blauäugig oder unerfahren ist es auch, wenn man wegen dem Kommerziellen oder dem vereinzelt sektoiden Anschein - was eine Sache ist - alles abwertet, was hier im Thread zur Sprache gebracht wurde. Inhaltlich war nicht alles Käse!

Manches an Infos hier ist schon schlichtweg horoskopartig, unbrauchbar und weit dahergeholt, aber nicht alles. Scheint aber so, als wenn sich diese "Coaches" nicht unbedingt allzu viel Mühe gegeben haben und aus ihrer Sicht auch Lückenfüllung betrieben haben, um die Videos mit irgendwelchen Informationen zu strecken und somit Geld in die Kasse zu spülen.

Weil die Informationsdichte auch sehr hoch war, hatte ich es unterlassen, zu allem Stellung zu beziehen. Ich kenne diese Sucht, sich mit aller Macht aus der eigenen misslichen Lage befreien zu wollen. Man sucht ungefiltert nach Informationen und will immer mehr und mehr. Wenn dann hinterher die Energie weg ist, überlastet man. Und dann ist die Enttäuschung groß, denn die eigenen Phantasieblasen platzen. Ich plädiere jetzt nach all der Enttäuschung aber auch dafür, sich differenziert mit der Sache auseinanderzusetzen und nicht alles abzuwerten.

Man kann das das Gute und das Schlechte jeweils herausfischen. Ugos sehr negative Sicht finde ich etwas undifferenziert.


zuletzt bearbeitet 16.02.2016 13:58 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#50

RE: Online-Kongreß für Hochsensible Personen (HSP) 7.2. - 14.2.16

in Schwarzes Brett 16.02.2016 14:22
von UgoAdmin | 2.971 Beiträge | 12119 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ugo
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@runnhide: Die Diskussion ist für mich beendet, bitte finde dich damit ab, dass ich mich der Begeisterung einiger Teilnehmer nicht anschließe. Ich bin sehr entsetzt, wie unkritisch das Gehörte hier tagelang heruntergebetet wurde, dass einige sich sogar Bücher und CDs bestellt haben und am Ende gesundheitliche Probleme bekamen.

Zu Dokumentationszwecken werde ich die Diskussion vorerst so stehen lassen.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#51

RE: Online-Kongreß für Hochsensible Personen (HSP) 7.2. - 14.2.16

in Schwarzes Brett 16.02.2016 16:03
von Schneepferdchen (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Schneepferdchen
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Jetzt hört es sich schon so an als würde es Hochsensibilität gar nicht geben. Und ich glaube auch nicht, daß da eine sektenähnliche Gruppierung hintersteckt. Allerdings sind für mich und nach meinem Empfinden nur fünf der vorgestellten Beraterinnen auch wirklich seriös. Aber das ist mein Empfinden und liegt bestimmt daran, daß ich sehr viel Wert auf Sachlichkeit lege, wenn es um gesundheitliche Angelegenheiten geht.

Lg
Schnee


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#52

RE: Online-Kongreß für Hochsensible Personen (HSP) 7.2. - 14.2.16

in Schwarzes Brett 16.02.2016 16:05
von Serendipity | 299 Beiträge | 865 Punkte
avatar_w
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Serendipity
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich hab lang überlegt, ob ich mich überhaupt zu Wort melde.

Also ich persönlich bin dankbar, daß sich Menschen diese Mühe machen und aus ihrem Leben erzählen. Für mich war es sehr bereichernd und ich hab neue Anstöße für meinen inneren Prozeß bekommen. Natürlich ist man als Zuhörer gefordert, für sich auszusortieren: Was ist für mich stimmig und was nicht? Für manche ist der ganze Kongreß und diese ganze Denkungsweise eben nicht stimmig. Dann sollen sie auf sich hören und es sich nicht anschauen.

Thema war Hochsensibilität, also die Verletzlichkeit, die auch im Vulnerabilitäts-Streß-Modell bei psychischen Erkrankungen beschrieben ist. Die Vortragenden bei diesem Kongreß haben versucht zu schildern, wie sie mit dieser Verletzlichkeit in ihrem Leben umgehen.

Die Kernbotschaft von allen Beiträgen war meiner Empfindung nach - unabhängig davon, in welches Vokabular es gekleidet war! (Psychologisch, spirituell, manchmal etwas abgehoben): Hör auf dein Inneres und handle nicht dagegen. Geh einen Schritt nach dem anderen. Sei ganz bei dir und schau nicht voller Angst auf deine Schwächen und ob du dich wohl genug abgrenzen kannst. Fokusier auf deine Gaben und was du hast. Mach was draus.

Lena Erlmann, die Veranstalterin, ist Heil- und Sozialpädagogin. Sie hat das Gesagte immer wieder in Relation zu ihren eigenen Erfahrungen gebracht (wenn man so will, war sie ein Modell dafür: Wie mache ich Selbstreflexion?) und hat es psychologisch erklärt. Sie haben versucht, einen möglichst großen Bereich abzudecken und haben in ihrer Arbeit bemerkt, daß es eben auch viele Menschen gibt, die ihre Erfahrungen mit esoterischen Modellen erklären. Ob man das gut findet oder nicht, muß jeder für sich selbst entscheiden. Ein paar Präsentationen waren vom Vokabular her vielleicht ungewöhnlich, dem Inhalt nach aber durchaus mit psychologischen Konzepten vergleichbar.

Jeder Kongreß und jede Tagung, die Psychiater, Psychotherapeuten usw. veranstalten, kostet normalerweise mind. € 150,- bis € 200,- für einen Tag! Eine Tagungsbox mind. € 40,- wo alle Beiträge auf CD aufgenommen sind und die Powerpoint-Präsentationen. Wissenschaftliche Erkenntnisse werden in Fachjournalen rausgebracht, die sehr teuer sind. Universitäten haben Abos, wo dort Arbeitende kostenlosen Zugang haben. Für Außenstehende kann ein Artikel in einem Fachjournal auch € 30,- kosten. Medizinische Fachbücher kosten ein Heidengeld. Ich verstehe, daß die Veranstalter auch ihre Kosten abdecken möchten bzw. etwas verdienen, finde das im Verhältnis auch moderat. Wie die einzelnen Interviewten damit umgegangen sind, daß sie auch ihre Dienste anbieten können, war sehr unterschiedlich. Das sagt auch etwas über den Charakter des jeweiligen Anbieters aus.

Ich hab mir alles angeschaut und gar nix gekauft. Ich bin beschenkt und hatte keine Kosten dabei.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#53

RE: Online-Kongreß für Hochsensible Personen (HSP) 7.2. - 14.2.16

in Schwarzes Brett 16.02.2016 16:42
von Hotte | 1.639 Beiträge | 4808 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hotte
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich denke, es läuft letztlich auf das hinaus, was man glauben will.

Da ich das Wort Sekte in den Raum gestellt habe, hier gibt es eine Definition von Sekten: http://www.hilfe24.de/sekten_definition.htm
Auf einer anderen Seite habe ich gelesen, dass es keine unumstrittene Definition für Sekten gibt. Manches, das auf Sekten passt, trifft auch auf etablierte Religionen zu.

Dennoch möchte ich einmal die genannten Merkmale durchgehen:
Man musste sich anmelden, um die Videos anzusehen. Das erfüllt das Merkmal der Abschottung.
Es gab ein Heilsversprechen: Hör auf, Deine Sensibilität zu unterdrücken. Mache die empfohlenen Übungen, lies dieses oder jenes Buch, häng Dir ein Bild an die Wand oder hör Dir Meditationsmusik an und Du wirst besser im Alltag zurechtkommen.
Feindbilder: Die anderen, die keine HSP sind, werden automatisch zum Feindbild, auch wenn explizit gesagt wurde, dass die ja nichts dafür können, dass die HSP so anders sind. Sie wussten es nur nicht, wird behauptet.
Eine Führerperson habe ich nicht eindeutig erkannt.
Und natürlich kann man auch abhängig davon werden, von Gleichgesinnten immer wieder bestätigt zu werden. Das kann einem bei Hilfsangeboten der Psychiatrie allerdings auch passieren, Stichwort Drehtürpatient.

Hier eine Warnung vor Sekten: http://www.hilfe24.de/sekten_warnung.htm
Was davon zutrifft, ist mein Gefühl, nicht genug Zeit gehabt zu haben, um mir alle Videos in Ruhe kostenlos anzusehen. Ich empfand auch dieses Nacheinander-Freischalten als eine sehr geführte Art der Präsentation. Ich habe nach und nach alle Bedenken über Bord geworfen und nur noch auf mein Gefühl gehört.

Bis jetzt hatte ich zwar nicht das Gefühl, dass mir Angst gemacht wurde, sondern eher im Gegenteil: Mir wurde die Angst genommen, mir selbst zu vertrauen, auf meine Bedürfnisse zu achten und diese auch anderen gegenüber durchzusetzen.

Unterschwellig kam bei mir jedes Mal die Botschaft an: Hör auf zu denken, fang an zu glauben.
Meinen Glauben fand ich dann dank psychotischer Symptome - auch tatsächlich (wieder) und nahm dann trotzdem meine Pillen.

Im Ergebnis habe ich nun volle Krankheitseinsichtigkeit erworben, obwohl immer wieder gesagt wurde, dass Hochsensibilität keine Krankheit ist. Ein Psychiater hatte mir auch schon gesagt, dass Hochsensibilität dasselbe ist wie Vulnerabilität.

Es wurde mir irgendwann zu bunt, als bei plötzlich alle Erkrankungen Folge der unterdrückten Hochsensibilität sein sollten und am letzten Tag selbst eindeutig psychotische Symptome wie Halluzinationen als Hochsensitivität erklärt wurden.
Das ist aus meiner Sicht einfach zu schön, um wahr zu sein.
Dazu ist mir noch aufgefallen, dass anfänglich nur Hochsensible angesprochen wurden und später das Wissen und die Produkte ja eigentlich allen helfen könnten.

Ich gehe da ebenfalls raus mit dem Gefühl, beschenkt worden zu sein. Trotzdem möchte ich an weiteren Kongressen dieser Art nicht teilnehmen.
Ich halte euch auf dem Laufenden, sollte ich in der nächsten Zeit per eMail bedrängt werden oder dergleichen. Bisher ist das nicht der Fall.

Was die vorgestellten Methoden angeht, wie zB die Übungen - das sehe ich wie runnhide, die sind sicherlich für sich genommen unschädlich.
Vieles ist ja auch dem psychotherapeutischen Bereich entlehnt.


---
Wenn das Leben Dir Zitronen gibt, mach Limonade draus! (G. Sielaff)
Mein Blog: https://ingo-schreibt-anders.blog
Ich schreibe auch in der http://www.schreibkommune.de/. Dort findet ihr Geschichten und Artikel mit Themen rund ums Schreiben.
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#54

RE: Online-Kongreß für Hochsensible Personen (HSP) 7.2. - 14.2.16

in Schwarzes Brett 16.02.2016 17:15
von Schneepferdchen (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Schneepferdchen
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Vieles, was Du schilderst, Hotte, habe ich gar nicht wahrgenommen bzw. angesehen. Wahrscheinlich, weil sobald irgendetwas nach meinem Gefühl zu schräg wurde, ich abgeschaltet habe.
Aber ich habe mich schon seit mehr als 12 Jahren mit diesem Thema beschäftigt (neben anderen ) und kann fur mich nun filtern, wer oder was seriös ist und wer oder was nur auf das Geld aus ist.
Als ich damals zu diesem Thema kam, habe ich auch erstmal alles ganz gespannt aufgenommen und angehört. Mit mehr Erfahrung legt sich das und man erkennt dann schnell, was gut ist und was nicht.
Das war bei dem Thema Synästhesie genauso. Da gibt es die Seriösen und die, die damit um jeden Preis Geld machen wollen.Geld verdienen ist ja nicht verkehrt, aber nicht auf Kosten anderer im Sinne von. "Über den Tisch ziehen wollen ohne Rücksicht"

Lg
Schnee


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#55

RE: Online-Kongreß für Hochsensible Personen (HSP) 7.2. - 14.2.16

in Schwarzes Brett 16.02.2016 17:27
von logo (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds logo
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo hotte,

ich finde es sehr gut und auch mutig, dass du nach der ersten Begeisterung dann zugunsten aller deine Bedenken geäußert hast.
Das hätte vielleicht nicht jeder so gekonnt. Respekt!

Ich denke, dass es immer besser ist, sich mit seinem behandelnden Arzt oder Therapeuten abzusprechen, bevor man auf eigene Faust etwas ausprobiert. Dann ist man auf der sicheren Seite.

lieben Gruß, logo


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#56

RE: Online-Kongreß für Hochsensible Personen (HSP) 7.2. - 14.2.16

in Schwarzes Brett 16.02.2016 17:32
von UgoAdmin | 2.971 Beiträge | 12119 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ugo
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Jetzt lass mal gut sein, Hotte, das nimmt ja langsam sehr unschöne Ausmaße an. Eine Sekte ist es garantiert nicht, es ist Marketing vom Feinsten und du bist eben sehr empfänglich dafür. Nun solltest du wirklich etwas Abstand davon nehmen, offenbar hat dir die Beschäftigung mit diesen Online-Inhalten gar nicht gut getan.

Und ja, natürlich kann man auf die eine oder andere Art von diesen Informationen profitieren: "Hör auf dein Inneres", "Akzeptiere auch deine negativen Gefühle", "Sei einfach du selbst" [...] Das sind Gemeinplätze, allgemeingültige Sätze mit wenig Tiefgang. Wer so etwas braucht und sich damit wohlfühlt, soll sich herzlich gern auch die dazugehörigen Bücher bestellen.

Ich verabschiede mich aus der Diskussion, ich habe wirklich keine Zeit dafür.


zuletzt bearbeitet 16.02.2016 19:46 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#57

RE: Online-Kongreß für Hochsensible Personen (HSP) 7.2. - 14.2.16

in Schwarzes Brett 16.02.2016 21:10
von runnhide (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds runnhide
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich kann das alles auch nicht so stumpf-rational und mit einem Hauch Unglaube und Zerstörungswille sehen wie Ugo. Aber kann ihre Meinung auch nicht ganz negieren, denn das wäre unvernünftig. Das alles blauäugig zu beschönigen, wäre deplatziert, denn den der ganze Kongress brachte auch viel Triggerpotential mit sich.

Solche Sendungen sind übertrieben darauf aus, dem Zuschauer eine Art Katharsis zu bieten. Also einen inneren Befreiungsschlag. Das ist natürlich erstmal verlockend. Man kann sich aber auch schnell darin verlieren, indem man jede Menge positive Gefühle auf die ganze Geschichte projiziert, die man schon immer mal haben oder entfalten wollte. Sowas kann schnell zu einer Art Sucht werden.

Man muss aber immer davon ausgehen, dass andere HSPs - die in den Videos - viel mitzuteilen haben, ließ: auch viel antriggern können. Und gerade den hoch spiritistischen Inhalten muss man mit Vorsicht begegnen. Wenn man sich nur in "das Gefühl" hineinsteigert und dem nichts Kritisches-Rationales mehr entgegenzusetzen hat, überwältigen einen die Gefühle/Triebe/Regungen.

Diese Theorie bezüglich Halluzinationen und Feinbilder sind mir auch einfach zu absolutistisch gesponnen. Das muss man weitaus differenzierter erklären, sonst kriegt man es schnell in den falschen Hals.

Und wir haben - obwohl wir HSP-Anteile in unserer Persönlichkeit haben - auch immer noch schizophrene Anteile in uns, die, wenn sie Überhand nehmen, uns auf falschen Fährten locken.

Ich sehe den Weckruf und die gemischten Gefühle hier aber als Vorstufe an, das zu realisieren. Wenn man sich in etwas verliert, bedeutet das meistens, das man noch nicht bereit dazu war, damit umzugehen. Mit inneren und mit äußeren "Dynamiken" - ohne damit diese teilweise auch bizarren esoterischen Inhalte befürworten zu wollen.

Vieles an den gelieferten Informationen ist brauchbar. Vieles ist ein bisschen Wirbel um nichts (Gemeinplatz). Jedoch sehe ich es nicht ganz so absolut, denn gerade die einfachen Worte sind es, die manchmal sehr beflügeln können. Wenn es allerdings zur Sucht wird, sollte man auf sich selbst schauen und einen rationaleren (keinen abneigenden!) Umgang mit Inhalten und Gefühlen finden!

Das ist meine Devise bei alledem. Vieles hier ist geradezu auf HSPs zugeschnitten. Aber nicht unbedingt auf schizoaffektive HSPs. Normale HSPs leiden vielleicht nicht an so großen Instabilitäten, aber auch bei ihnen ist es ein sehr langwieriger Prozess, ehe sie mit solchen Daten- und Gefühlsfluten umgehen lernen.

Geduld haben.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#58

RE: Online-Kongreß für Hochsensible Personen (HSP) 7.2. - 14.2.16

in Schwarzes Brett 16.02.2016 23:52
von UgoAdmin | 2.971 Beiträge | 12119 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ugo
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@runnhide: Wenn ich mein Unbehagen an diesem Online-Angebot zum Ausdruck bringe, dann ist das kein Zerstörungswille, sondern Anteilnahme, weil der Diskussionsverlauf mitunter sehr schräge Züge angenommen hat. Ich verstehe, dass du das Dilemma irgendwie retten möchtest, du strebst einen Mittelweg an, dennoch musst du auch meine Meinung dazu gelten lassen. In deinem letzten Beitrag wiederholst du nur deine vorherigen Antworten, willst mir dauernd in die Flinte pissen. Ich denke, es sind alle wichtigen Argumente ausgetauscht worden, der "Kongress" ist beendet und auf die eine oder andere Art, das sagte ich ja, können die Teilnehmer bestimmt von diesem Thema profitieren.

Was mich zur Zeit noch interessieren würde, ist wie es dir @Hotte nun inzwischen mit dem Erarbeiteten ergangen ist? Ich hoffe, du konntest dich etwas beruhigen?


zuletzt bearbeitet 16.02.2016 23:53 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#59

RE: Online-Kongreß für Hochsensible Personen (HSP) 7.2. - 14.2.16

in Schwarzes Brett 17.02.2016 00:10
von Hotte | 1.639 Beiträge | 4808 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hotte
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo @Ugo
wie erwähnt habe ich Sonntagabend meine Bedarfsmedikation genommen und stolze 14 Stunden geschlafen.
Es geht mir gut, danke der Nachfrage.

Ja, ich halte es nun auch für sehr unwahrscheinlich, dass es sich um eine Sekte handeln sollte. Fast tut es mir nun leid, diesen Gedanken überhaupt zur Sprache gebracht zu haben.
Aber anders komme ich ja nicht an die Sichtweise anderer Menschen und müsste auf meinen eigenen Vermutungen allein sitzen bleiben und diese im Kreise drehen.

Ich bin nun der Ansicht, eine sehr genaue Vorstellung davon zu haben, wo die Grenze zwischen "noch normal" und "schon psychotisch" liegt.
Ich verstehe voll und ganz, warum es Menschen gibt, die mich als chronisch psychisch krank einstufen würden. Dennoch fühle ich mich gesund, auch wenn ich weiß, dass ich manchmal krank werden kann. Für mich ist nur die akute Psychose ein Zustand, in dem ich krank bin. Diesen kann ich jetzt besser abgrenzen und strebe ich weiterhin an, zu vermeiden.

Genau wie @runnhide es auch beschreibt, muss ich wohl davon ausgehen, dass HSP und schizo-affektiv zwei verschiedene Konzepte sind, die beide auf mich passen und nebeneinander Geltung haben.

Das Schönste ist aber, dass mir diese Übungen, die ich auch gepostet habe, tatsächlich helfen. Ich erkläre mir das damit, dass mich die Visualisierung von den auf mich einprasselnden Reizen abschirmt, weil ich mich dann einfach besser konzentrieren muss.


---
Wenn das Leben Dir Zitronen gibt, mach Limonade draus! (G. Sielaff)
Mein Blog: https://ingo-schreibt-anders.blog
Ich schreibe auch in der http://www.schreibkommune.de/. Dort findet ihr Geschichten und Artikel mit Themen rund ums Schreiben.
1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#60

RE: Online-Kongreß für Hochsensible Personen (HSP) 7.2. - 14.2.16

in Schwarzes Brett 17.02.2016 01:21
von galizier | 164 Beiträge | 332 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds galizier
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich sehe es genauso und bin froh, dass Ugo endlich einen Schlussstrich unter diesen immer bizarrer werdenden Thread gezogen hat. Man kann ja deutlich sehen, wie von Anfang an einige User völlig euphorisch und blauäugig an das thema rangegangen sind, sich immer weiter reingesteigert haben und schon teilweise paranoide Ideen angenommen wurden.

Typischerweise sind es auch gerade die User, die selber Medikamente ablehnen, sich für nicht psychotisch halten oder versuchen ihre Medikamente zu reduzieren um sich besser zu fühlen.

Natürlich sind die Menschen, die nicht ihren Überzeugungen glauben schenken wollen, in ihren Augen kühle abgestumpfte Rationalisten. Ich finde den Eingriff von Ugo sehr vernünftig und verantwortungsvoll. Es ist gut das gerade ein solch verantwortumgsvoller Mensch dieses Forum führt und würde es mir auch wünschen, dass sie es auch in zukunft weiterhin führen wird.

Interessanterweise zeigt dieser Thread parallelen zum heute von Träumtager erstellten Thread: "Induzierte Psychose" auf. Der Thread ist ein sehr gutes Beispiel, wie wahnhafte Patienten oder paranoide Persönlichkeiten ihren Wahn oder überwertigen Ideen auf jemand anderen übertragen können.

@runnhide: Einerseits unterstellst du anderen kühle Rationalität, Abgestumpftheit und auch noch einen Zerstörungswillen. Aber andererseits hast du auch wiederum Verständniss für seine Meinung. Dadurch kommen deine Beiträge etwas heuschlerisch rüber. Als wenn du eigentlich gar keine eigene Meinung hast. Sondern es Dir nur wichtig ist, wie Ugo schon sagte, anderen dauernd in die Flinte pissen zu müssen. Aber für andere möchtest du trotzdem einen Anschein von Einsichtigkeit und Vernunft wahren.

Das ist aber für intelligente Menschen in deinen Beiträgen leicht zu durchschauen. Und deshalb verlieren deine Beiträge auch an Glaubwürdigkeit und Achtung. Du versuchtst auch oft mit irgendwelchen dahergezauberten Fachbegriffen oder Fremdwörtern einen intellektuellen Eindruck zu machen. Auch das ist leicht zu erkennen und kommt eher gegenteilig (lächerlich) rüber.

Und ich gehe mal davon aus, dass es hier im Forum sehr viele intelligente User gibt. ;-)


1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Verzweifelt und hilflos - mein Partner schwer krank - ohne Einsicht
Erstellt im Forum Treffpunkt für Angehörige von Minja
8 14.07.2017 09:50goto
von Maja • Zugriffe: 813
Google Translator

Besucher
2 Mitglieder und 14 Gäste sind Online:
dre@mwalker, Schnitzelchen

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Nikami
Besucherzähler
Heute waren 194 Gäste und 11 Mitglieder, gestern 1406 Gäste und 57 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3643 Themen und 71345 Beiträge.

Heute waren 11 Mitglieder Online:
Agi007, Cristina, dre@mwalker, Heinrich91, Hirnsehprogramm, Jela, neo, Schnitzelchen, Serendipity, suffered, Ugo
Besucherrekord: 150 Benutzer (17.05.2014 08:28).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen