Einloggen
Zurück Vorwärts
Aktualisieren Drucken
Neuer TAB


Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende


#46

RE: Und plötzlich ist alles anders....

in Treffpunkt für Angehörige 12.07.2015 16:11
von LuckyLive (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds LuckyLive
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ja, ich würde Quietschi da zustimmen.

Auch bei mir hat es einige Wochen gedauert, bis ich die Diagnose akzeptiert habe. Sie stigmatisiert einen ja schon, doch letztendlich muß man es ja nicht jedem erzählen.

LG


nach oben springen

#47

RE: Und plötzlich ist alles anders....

in Treffpunkt für Angehörige 12.07.2015 16:27
von Wolf (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Wolf
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Blackswan,

so wie du das beschrieben hast, deutet das schon auf paranoide Schizophrenie hin. Dazu sehe ich viel zu viele Parallelen zu mir.
Wenn du schreibst, er solle zugeben, dass er paranoid ist...
Da fehlt mir der Glaube. Ärzte fordern niemals von einem Patienten die Diagnose ein. Schließlich kann er selbst gar nicht wissen, woran er erkrankt ist. Das scheint eher bei ihm ein weiteres Hirngespinst zu sein.

Gruß vom Wolf


nach oben springen

#48

RE: Und plötzlich ist alles anders....

in Treffpunkt für Angehörige 12.07.2015 17:07
von Blackswan282 (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Blackswan282
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich kann ja nur wiedergeben was er mir gesagt hat...

Und wenn er stur ist, dann kann er schon ein heftiges Sitzfleisch haben.... 😞

Eben am Telefon noch einmal zaghaft versucht ihn mit dieser Nacht zu konfrontieren, leider lediglich mit dem Ergebnis dass er wieder etwas sauer wurde und das Gespräch beenden wollte und auch hat.
Er verdrängt diesen Vorfall völlig!

Er hat weder eine Psychose, noch ist er paranoid, noch hat er ein Trauma (immerhin ist er stark!) etc...

Er sagt er soll Medis nehmen, würde sie aber nicht nehmen , dann stelle ich mir die Frage, wenn man eine Psychose hat, MUSS diese doch mit Medis behandelt werden... Werden diese ihm dann vllt untergejubelt!? Oder werden sie ihm dann noch Iwan gewaltsam verabreicht!? Wie läuft so etwas!?


nach oben springen

#49

RE: Und plötzlich ist alles anders....

in Treffpunkt für Angehörige 12.07.2015 17:25
von Fiene (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Fiene
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Schneepferdchen,

ich denke, hier sollte der Zwischenfall zum Abschluss kommen, denn es geht hier um Blackswan.

Ich habe hier niemanden als "böse" bezeichnet, sondern es für mich als schwierig empfunden, nicht als
Angehörige erkannt worden zu sein. Es liegt mir fern, hier jemanden als " böse" zu bezeichnen.
Dann müsste ich ja auch meine Tochter als böse sehen.


Wenn ich mich richtig erinnere, hatte ich mich dir gegenüber auch mal verwundert ausgedrückt (ich glaube,
es war die Angehörigenliste), dass du auch Angehörige bist. Du hattest es aber auch nicht, so wie heute, richtig gestellt.

LG. Fiene


nach oben springen

#50

RE: Und plötzlich ist alles anders....

in Treffpunkt für Angehörige 12.07.2015 17:56
von Wolf (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Wolf
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Blackswan,

das klingt nicht gut!
Er ment tut und macht.. Und nimmt keinerlei Verantwortung, was er getan hat. Wenn er gesund ist, wie er sagt, warum wird er aggesiv zu dir umd will sich umbringen? Das alles ist keine Gesundheit, egal wie die Erkrankung heist. Ihm ist naürlich zuzurechnen, dass er die Erkrankung noch nicht vestehen kann und man selbst nicht die Erkrankung bemerkt.
Ich selbst könnte nicht mit einem Menschen zusammenleben, der, wenn ihm so ist, vom Balkon springt. Schließlich hat er Verantwortung nicht nur für dich. Das alles scheint ihm vermutlich egal.

PS: natürlich kannst du nur wiedergeben, was er sagt. Daher war das doch meinerseits nur ein Hinweis, dass hier eventuell etwas nicht stimmen kann.

Gruß vom Wolf


nach oben springen

#51

RE: Und plötzlich ist alles anders....

in Treffpunkt für Angehörige 12.07.2015 18:50
von Quietschi | 930 Beiträge | 1901 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Quietschi
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@BlackSwan: Normalerweise nehmen die Patienten in der Klinik die Medis unter Aufsicht des Personals ein. Ich kann mir nicht vorstellen, dass eine Nichteinnahme von daher unbemerkt bliebe.
Ob man die Medikamenteneinnahme verweigern kann, weiß ich aber leider nicht zu sagen. Denn eigentlich sind die meisten Menschen froh, wenn sie etwas nehmen können, das gegen den momentanen Zustand hilft. Die Krankheitseinsicht kann andauern, vor allem wenn er sich selbst noch gegen die Diagnose sträubt. Ich glaube weniger, dass man ihm Medikamente unterjubelt. Vielleicht bekommt er über kurz oder lang dann eine Depotspritze verabreicht, aber das ist reine Spekulation meinerseits und entzieht sich meiner Kenntnis. Vielleicht weiß wer anderes dazu was zu sagen?


nach oben springen

#52

RE: Und plötzlich ist alles anders....

in Treffpunkt für Angehörige 12.07.2015 19:55
von Mona | 89 Beiträge | 159 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Mona
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Einerseits ist es eine üble Situation, wenn die 'Krankheitseinsicht' (ist das wirklich ein Wort?) fehlt, aber auf der anderen Seite kann ich verstehen, dass er seine Probleme mit der Diagnose hat und lieber etwas anderes hätte, so blöd sich das jetzt vielleicht anhört. Mein Sohn hat sehr sehr gehadert mit seiner Diagnose, er weist mich auch immer wieder darauf hin dass die Diagnose nicht gesichert ist weil man ihn ein Jahr lang beobachten müsse um sicher zu sein, dass es Paranoide Schizophrenie ist. Insgeheim wünscht er sich, es sei 'nur' eine Angststörung.

Dein Liebster ist in der Klinik und ich kann nur die Daumen drücken, dass die Fachleute dort an ihn ran kommen und ihn überzeugen können, die Medis zu nehmen. Und auch dann wird es noch eine Zeit dauern bis es ihm besser geht. Es wird noch viele Höhen und Tiefen geben, aber irgendwann wird sich ein Weg finden, wie auch immer der aussehen mag.

Liebe Grüße,
Mona


nach oben springen

#53

RE: Und plötzlich ist alles anders....

in Treffpunkt für Angehörige 12.07.2015 21:14
von Molly | 2.997 Beiträge | 14395 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Molly
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Man kann die Einnahme der Medikamente ablehnen, muss dann aber damit rechnen, dass man nicht so schnell aus der Klinik und eventuell auch aus der Geschlossenen wieder rauskommt, je nachdem was vorher vorgefallen ist


Mein Wahlspruch: Halte niemals mit einer Hand die Vergangenheit fest, denn du brauchst beide Hände für die Zukunft!
zuletzt bearbeitet 12.07.2015 21:15 | nach oben springen

#54

RE: Und plötzlich ist alles anders....

in Treffpunkt für Angehörige 13.07.2015 14:26
von Blackswan282 (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Blackswan282
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hmm....

Vllt nimmt er ja doch Medikamente und sagt es mir nur nicht...

Rief nämlich an und meinte;

Guten Tag, die Verlobte v. Hr. J. hier...
Ich weiß ja dass sie mir nichts groß sagen dürfen, aber ist meine Info richtig, dass die Medikamente in der Regel so ab der 2.-3. Woche anfangen zu wirken, man also eine Besserung merken sollte!?
Denn das ist so ein kleiner Stohhalm für mich etc....
Dies wurde mir bestätigt, daher denke ich hat mein Plan funktioniert und ich habe heraus gefunden, dass er doch welche nimmt. Es wurde auch noch gesagt von wegen wenn die regelmäßig genommen werden etc, und ich dann so; ja aber da achten Sie ja sicher drauf; ja....

So....
Sorry für das "Steno", bin im Stress.... 😌


nach oben springen

#55

RE: Und plötzlich ist alles anders....

in Treffpunkt für Angehörige 13.07.2015 17:28
von Wolf (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Wolf
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Blackswan,

wir hoffen mit dir, dass er seine Medikamente nimmt.
Und ich hoffe, dass er auch irgendwann Psychoedukation bekommt. Da lernt man die Erkrankung und den Umgang mit damit zu verstehen. Ich meine, das trägt wesentlich zur Krankheitseinsicht bei. Auch Gruppentherapiegespräche können natürlich viel helfen, wenn er sich darauf einlässt. Aber dazu müssen erstmal die Neuroleptika wirken. Und das tun sie, wie du schon weisst, nach 3-4 Wochen.

Alles Gute weiterhin für euch.


zuletzt bearbeitet 13.07.2015 17:29 | nach oben springen

#56

RE: Und plötzlich ist alles anders....

in Treffpunkt für Angehörige 13.07.2015 19:55
von Molly | 2.997 Beiträge | 14395 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Molly
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Blackswan!

Das mit den Medikamenten wurde vielleicht ganz allgemein gesagt; eben dass es für jeden Patienten gilt.

LG,


Mein Wahlspruch: Halte niemals mit einer Hand die Vergangenheit fest, denn du brauchst beide Hände für die Zukunft!
zuletzt bearbeitet 13.07.2015 19:56 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Psychose nach jahrzehntelanger anderer Diagnose
Erstellt im Forum Allgemeines von Molly
43 21.07.2017 20:58goto
von Himbeere • Zugriffe: 1771
Bachelor "Ich ist ein Anderer"- Das Fremde in mir
Erstellt im Forum Wissenschaftliche Studien von Hanna
3 12.11.2015 19:01goto
von Molly • Zugriffe: 390
Tagesklinik, andere soziale Hilfestellung, hier Gruppentherapie
Erstellt im Forum Therapie und Selbsthilfe von Wolf
3 07.01.2015 07:10goto
von Hotte • Zugriffe: 357
Erinnerungen an ein anderes Leben
Erstellt im Forum Betroffenen-Literatur von MDark
82 10.11.2015 21:44goto
von MDark • Zugriffe: 5203
Schizophren: andere Grundmentalität?
Erstellt im Forum Allgemeines von Hirnsehprogramm
4 26.12.2013 22:10goto
von blue2 • Zugriffe: 750
Google Translator

Besucher
10 Mitglieder und 28 Gäste sind Online:
Jela, Eleonore, erdbeere, escargot, Sirod, Sonnenschein, Henri, Sartorius77, PapaRa113, Gordo_Pelican

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Lisa
Besucherzähler
Heute waren 765 Gäste und 47 Mitglieder, gestern 2098 Gäste und 69 Mitglieder online.


Xobor Ein eigenes Forum erstellen