Einloggen
Zurück Vorwärts
Aktualisieren Drucken
Neuer TAB


Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende


#16

RE: News zum Thema Schizophrenie

in Schizophrenie in den Medien 13.07.2015 16:08
von UgoAdmin | 2.915 Beiträge | 11920 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ugo
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hm, also ich habe andere Informationen:

Zitat
Für die Vergesslichkeit sind aber keine strukturellen Veränderungen im Gehirn verantwortlich. „Es ist kein anatomischer Zusammenhang bekannt.“ Vielmehr gehe die Wissenschaft davon aus, dass dem Gedächtnisdefizit hormonelle Prozesse zugrunde liegen. Nach der Geburt sind der Oxytocin- und der Prolaktin-Spiegel erhöht. Die vermehrte Hormonausschüttung fördert auf der einen Seite die Bindung an das Neugeborene, führt aber auch zu einer Fokussierung. „Mutter und Kind leben dadurch in einem Mikrokosmos - andere Lebensbereiche werden vergessen“, sagte Oddo.



Rundschau-Online

Inzwischen konnte wohl nachgewiesen werden, dass es sich eher um ein subjektiv wahrgenommenes Phänomen handelt, objektive Nachweise für Gedächtnisstörungen in der Schwangerschaft gibt es nicht, Näheres in der Wikipedia.

Zitat
Die Existenz eines solchen spezifischen Syndroms wird auch in Frage gestellt und als alternative Erklärung mütterliche Übermüdung und soziale Erwartungshaltungen vorgeschlagen. Für den deutschen umgangssprachlichen Begriff der Stilldemenz gibt es keine wissenschaftliche Grundlage, da weder ein Zusammenhang mit Stillen noch das Auftreten eines dementiellen Syndroms besteht.



Wikipedia

Zitat
Doch eine kürzlich veröffentlichte US-amerikanische Studie zweifelt die Existenz des „Baby Brains“ an: Darin ließen Wissenschaftler der Brigham Young University schwangere und nicht schwangere Frauen mentale Tests absolvieren mit dem Ergebnis, dass die werdenden Mütter weder im Erinnerungsvermögen noch in Aufmerksamkeitsspanne, organisatorischen Fähigkeiten oder räumlichem Vorstellungsvermögen schlechter abschnitten als die nicht schwangeren Probandinnen.



Quelle: Praxisvita


nach oben springen

#17

RE: News zum Thema Schizophrenie

in Schizophrenie in den Medien 13.07.2015 18:33
von Hotte | 1.638 Beiträge | 4790 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hotte
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Off Topic:
In dem Artikel von Praxisvita wird eine Studie von 2002 verlinkt: Direktlink (englisch)
Man hat bei den neueren Untersuchungen nicht geprüft, ob sich das Hirnvolumen veränderte, sondern die mentale Leistungsfähigkeit festgestellt.

Keine Sorge, es kommt nicht immer auf die Größe an. Es ist normal, dass sich - genauso wie im gesamten Körper - auch im Gehirn jeden Tag etwas tut. Da kann sich auch mal das Volumen ändern. Geringeres Volumen bedeutet nicht gleich auch schlechtere Leistung.

Weitere Gründe neben Schwangerschaft, warum das Gehirn schrumpfen kann:
- zu wenig trinken
- regelmäßiger Alkoholkonsum
- Stress
- Depressionen

Bing spuckt noch mehr Ergebnisse aus, aber man muss ja nicht alles ernst nehmen.


---
Wenn das Leben Dir Zitronen gibt, mach Limonade draus! (G. Sielaff)
Mein Blog: https://ingo-schreibt-anders.blog
Ich schreibe auch in der http://www.schreibkommune.de/. Dort findet ihr Geschichten und Artikel mit Themen rund ums Schreiben.
nach oben springen

#18

RE: News zum Thema Schizophrenie

in Schizophrenie in den Medien 13.07.2015 19:27
von UgoAdmin | 2.915 Beiträge | 11920 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ugo
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Hotte im Beitrag #17
Off Topic:
Man hat bei den neueren Untersuchungen nicht geprüft, ob sich das Hirnvolumen veränderte, sondern die mentale Leistungsfähigkeit festgestellt.



Die Abnahme der Gedächtnisleistung hatte ja dazu geführt, dass man angenommen hatte, dass auch eine Abnahme des Hirnvolumens stattgefunden habe. Wie gesagt, laut Wikipedia und einigen anderen Quellen gibt es keinen Nachweis dafür, dass während der Schwangerschaft das Gehirn tatsächlich schrumpft. Sogar die Abnahme der Gedächtnisleistung konnte nicht objektiv nachgewiesen werden. Laut Wikipedia und einigen anderen Quellen findet kein Abbauprozess im Gehirn statt, auch nicht vorübergehend.

Habe in den letzten zwei Tagen viel dazu gegoogelt und meinen Recherchen zufolge gilt diese (frühere) Annahme inzwischen als widerlegt. Es gibt wohl neuere Studien, in denen herausgefunden wurde, dass Gehirngröße und -leistung gleich bleiben.

Interessant ist das Thema allemal, aber zuverlässige Informationen sind selten im Internet, deshalb weiß ich auch gerade nicht, was nun richtig ist.


nach oben springen

#19

RE: News zum Thema Schizophrenie

in Schizophrenie in den Medien 13.07.2015 21:31
von Hotte | 1.638 Beiträge | 4790 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hotte
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Oh okay, so ausführlich habe ich mich nicht damit beschäftigt. Es scheint mir recht häufig und daher wahrscheinlich, dass neuere Studien die älteren widerlegen.
Manche Studien sind aber auch nicht wirklich aussagekräftig. Ich sage nur: Schokolade macht schlank ;)
Seit ich davon Wind bekommen habe, glaube ich nicht mehr sofort jeden Bericht über neueste wissenschaftliche Erkenntnisse.


---
Wenn das Leben Dir Zitronen gibt, mach Limonade draus! (G. Sielaff)
Mein Blog: https://ingo-schreibt-anders.blog
Ich schreibe auch in der http://www.schreibkommune.de/. Dort findet ihr Geschichten und Artikel mit Themen rund ums Schreiben.
nach oben springen


Google Translator

Besucher
5 Mitglieder und 20 Gäste sind Online:
Voicestream, frog91, escargot, Schnitzelchen, Eleonore

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Elisabeth
Besucherzähler
Heute waren 596 Gäste und 25 Mitglieder, gestern 1397 Gäste und 70 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3547 Themen und 65641 Beiträge.

Heute waren 25 Mitglieder Online:
Agi007, Cristina, Danjo, dre@mwalker, Eleonore, escargot, frog91, Fränzchen, Heinrich91, horst364, Jela, Joan, Kindkind, Maja, Mango, McCoy, Sartorius77, Schlendrian, Schnitzelchen, seelengröße, Serendipity, suffered, Ugo, Voicestream, WHOAMI
Besucherrekord: 150 Benutzer (17.05.2014 08:28).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen