Einloggen
Zurück Vorwärts
Aktualisieren Drucken
Neuer TAB


Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

#1

Zwänge oder Wahn?

in Treffpunkt für Angehörige 16.06.2015 21:21
von Stefan1988 (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Stefan1988
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo,

ich bräuchte einen guten Rat oder gar Erfahrungsberichte zu folgendem Problem, welches meine langjährige Freundin und somit auch mich betrifft. Sie wird nun schon seit einigen Monate von der irrationalen Angst oder Furcht verfolgt durch die unmöglich anmutendsten Vorgänge schwanger zu werden. Sei es durch die Übertragung via Sitzplatz im Bus oder das Berühren von Türklinken und das Ejakulat wandern oder sich anders fortbewegen kann um sie zu schwängern. Natürlich ist sie sich dessen eigentlich im Klaren dass dies allen Naturgesetzen widerspricht aber sie betont wiederholt sich selbst und ihren eigenen Handlungen und Denken nicht mehr trauen zu können. Auch vergisst sie Situationen die erst vor wenigen Stunden vergangen sind, geschweige von den letzten Monaten. Daher muss sie sich ständig bei mir vergewissern wann wir das letzte Mal Sex hatten. Ansich hatten meine Partnerin und ich immer ein normales (verhütetes) Sexleben, was jetzt allerdings stagniert. Sie ist von einer solch massiven Angst erfüllt die sie dazu zwingt z.B. unnötiger Weise die Pille danach zu holen ohne das wir miteinander geschlafen haben oder einen Schwangerschaftstest kauft. Doch weder mein Zureden, die negativen Tests usw. konnten sie beruhigen denn die Skepsis überwiegt. Aus ihren Erzählungen weiß ich dass sie seit der Pubertät unter diesen Ängsten litt, doch waren diese noch eher kontrollierbar und kamen nur in Intervallen. Jetzt schränkt es ihre Lebensqualität und unser Sexleben gewaltig ein. Auch ihre Psychotherapie hilft da nicht weiter. Nebenbei erwähnt ist uns beiden aufgefallen dass diese paranoiden Wahnideen auf sämtliche Lebensbereiche ausbreiten und mit facettenreichem Zwangsverhalten einhergehen. Ob der Herd tatsächlich aus ist kann erst durch mehrmaliges Überprüfen anerkannt werden. Sie fühlt sich von ominösen Fremden verfolgt, bedroht und beobachtet. Riecht auch Feuer in unserer Wohnung obgleich nichts brennt. Sie muss bestimmte Verhaltensweisen ausführen damit kein Unglück über sie hereinbricht, Putzzwänge etc. etc. Uns stellt sich die Frage ob es sich bei diesem Leidensbild um wahnhafte Ideen oder ein reines Zwangsverhalten handelt.

Bei ihr wurde folgende Diagnostik zusammengestellt:
-komplexe posttraumatische Belastungsstörung
- Emotional instabile Persönlichkeitsstörung vom Borderline Typus
-Depression
-Soziale Phobie
- dissoziative Störung

Erkennt sich vielleicht jemand in dieser Beschreibung wieder, kennt es von Angehörigen oder hat auf anderen Wegen mal davon gelesen oder andersweitig? Hat wer einen Rat was wir machen können? Oder kann jemand dieses Leiden vielleicht genauer einordnen?

Über eine Rückmeldung und einen guten Rat wären wir sehr dankbar.

Grüße!


nach oben springen

#2

RE: Zwänge oder Wahn?

in Treffpunkt für Angehörige 16.06.2015 21:54
von Henri | 214 Beiträge | 706 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Henri
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo!

Etwas anderes als der behandelnde Arzt wird man hier auch nicht feststellen können. Als Laie würde ich sagen, dass beides zutrifft, sowohl Zwänge als auch Wahn. Was mich daher wundert, ist, dass die Diagnose "Schizophrenie" oder ähnliches in der Aufzählung fehlt. Ich kann daher auch zu nichts anderem raten als was die Ärzte sagen.

Grüße
Henri


nach oben springen

#3

RE: Zwänge oder Wahn?

in Treffpunkt für Angehörige 16.06.2015 22:41
von Hotte | 1.621 Beiträge | 4651 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hotte
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Mein erster Gedanke dazu ist ebenso: Bitte nicht länger rumrätseln, sondern einen Psychiater aufsuchen...
Aus meiner laienhaften Sicht klingt das nicht nach einer Psychose.


---
Wenn das Leben Dir Zitronen gibt, mach Limonade draus! (G. Sielaff)
Mein Blog: ingo-schreibt-anders.blog
nach oben springen

#4

RE: Zwänge oder Wahn?

in Treffpunkt für Angehörige 16.06.2015 23:27
von lutreola | 488 Beiträge | 2065 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds lutreola
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Na, wenn ihr schon eine Diagnose habt, dann könntet ihr doch am Besten mit dem behandelnden Arzt darüber sprechen?
Ferndiagnosen sind immer sehr wackelig, vor Allem, da wir ja alle Laien sind.
Deine Beschreibung klingt eher nach Zwängen, als nach Wahn. Aber ich kenne ja auch nur mein eigenes Krankheitsbild.
Würde es denn für euch einen Unterschied machen, als was es nun klassifiziert wird?

Liebe Grüße euch, ich hoffe, dass es deiner Freundin schnell besser geht. Akute Stadien sind doch einfach entsetzlich

Lutreola


nach oben springen

#5

RE: Zwänge oder Wahn?

in Treffpunkt für Angehörige 17.06.2015 13:16
von Quietschi | 930 Beiträge | 1901 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Quietschi
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hi.
Wenn ich das so höre, scheinen mir das Zwangshandlungen zu sein, die auf Wahn zurück zu führen sind. Sie riecht Feuer, obwohl keins da ist - das ist eine Halluzination des Geruchssinns. Dass sie verfolgt wird von Fremden etc. würde ich als Laie auch der Schizophrenie zuordnen. Deine Partnerin sollte dringend zum Psychiater.
Liebe Grüße,
Quietschi


nach oben springen

#6

RE: Zwänge oder Wahn?

in Treffpunkt für Angehörige 17.06.2015 15:48
von Mona | 89 Beiträge | 159 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Mona
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich bin Angehörige, mein Sohn hat ebenfalls Zwangsgedanken und Wahnvorstellungen, natürlich nicht exakt das, was du beschreibst, aber durchaus in vergleichbarer Form. Er hat auch Geruchs- und Geschmackshalluzinationen. Bei ihm steht seit ein paar Wochen die Diagnose 'Paranoide Schizophrenie', zuvor lief alles immer unter Agoraphobie bzw Generalisierter Angststörung.

Ich kann mich aber auch nur allen Anderen hier anschließen, einen Facharzt aufzusuchen und mit ihm ein Behandlungskonzept zu erarbeiten. Das Forum hier empfinde ich als Angehörige als große Stütze, insofern finde ich es super, dass du dich hier angemeldet hast.


nach oben springen

#7

RE: Zwänge oder Wahn?

in Treffpunkt für Angehörige 17.06.2015 19:15
von Delphine | 335 Beiträge | 512 Punkte
avatar_w
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Delphine
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo - ich selber bin Betroffene ... ich habe nachdem man bei mir eine Schizophrenie diagnostiziert hat einige Jahre später massivste Zwangsgedanken und Zwangshandlungen gehabt. Ich bin leider sehr spät erst in Behandlung gegangen und ich muss sagen, das Zwänge einem das Leben rießig schwer machen und ich kann nur jedem raten gleich in Behandlung zu gehen. Es erspart einem viel Leiden.
Ich wünsche Euch das deine Partnerin einen guten Therapeuten erwischt, der sich auch mit Zwängen auskennt.
Ach ja, mit Medis wurden meine Zwänge nie besser - immer erst mit Umstellung der Lebensumstände und gewissermaßen so einer Art Konfrontationstherapie (wobei man hier vorsichtig heran gehen muss - so meine Meinung).
Liebe Grüsse
Delphine


nach oben springen

#8

RE: Zwänge oder Wahn?

in Treffpunkt für Angehörige 18.06.2015 18:42
von Molly | 2.890 Beiträge | 13672 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Molly
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Stefan!

Wenn doch eine posttraumatische Belastungsstörung festgestellt wurde, muss doch wohl auch ein eventuell sehr schweres Trauma vorliegen.

So etwas kann all das zur Folge haben, weil das ursprüngliche Problem zu sich daraus entwickelnden Verhaltensstörungen und Ängsten führt, die man nach längerer Dauer vielleicht nicht mal mehr als dazu gehörig erkennen kann. Ich habe keine Ahnung, wie so eine Behandlung abläuft, aber ich denke, in erster Linie sollte man sich mit der Auflösung ihres Traumas befassen. Erst danach kann sich meiner Meinung ihr Verhalten wieder normalisieren.

Bei den von Dir genannten Diagnosen kannst Du meiner Meinung froh sein, dass sie überhaupt noch eine Beziehung eingehen kann.

LG,


Mein Wahlspruch: Halte niemals mit einer Hand die Vergangenheit fest, denn du brauchst beide Hände für die Zukunft!
zuletzt bearbeitet 18.06.2015 18:45 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Mein ganz persönlicher Horror - Telepathie oder Wahn ?
Erstellt im Forum Erfahrungsberichte von future_former
18 01.02.2017 09:36goto
von Dona • Zugriffe: 2495
Ich denke das Psychoedukation und Metakognition der Schlüssel sind gegen Wahn.
Erstellt im Forum Therapie und Selbsthilfe von DA JAGNA
9 03.09.2016 14:18goto
von DA JAGNA • Zugriffe: 408
Artikel: Training gegen Wahn
Erstellt im Forum Allgemeines von Isabell
4 28.06.2014 12:39goto
von Gandalf • Zugriffe: 544
Schizophrenie und Religiöser Wahn
Erstellt im Forum Allgemeines von Gandalf
9 12.03.2014 23:30goto
von Garfield • Zugriffe: 1308
Ist Wahn Wunschdenken?
Erstellt im Forum Allgemeines von snuggles
7 28.06.2014 16:30goto
von Hirnsehprogramm • Zugriffe: 603
Metakognitives Training bei Wahn
Erstellt im Forum Allgemeines von snuggles
3 29.11.2013 11:04goto
von Sartorius77 • Zugriffe: 348
Was ist Wahn?
Erstellt im Forum Allgemeines von Felix
9 27.11.2013 19:08goto
von BerndEb • Zugriffe: 546
Religiöser Wahn
Erstellt im Forum Symptome von Cellardoor
17 01.02.2018 06:40goto
von Voicestream • Zugriffe: 3055
Bei einer Psychose wird die Angst negiert oder zur Realität sprich Wahn
Erstellt im Forum Allgemeines von Schlappi
8 05.04.2015 13:48goto
von LuckyLive • Zugriffe: 1587
Google Translator

Besucher
10 Mitglieder und 16 Gäste sind Online:
rose, sommer, lutreola, Auster, WHOAMI, Adri, Tintenklecks, Schlendrian, Freia, sensitive

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Naomi34
Besucherzähler
Heute waren 948 Gäste und 62 Mitglieder, gestern 1552 Gäste und 66 Mitglieder online.


Xobor Ein eigenes Forum erstellen