Einloggen
Zurück Vorwärts
Aktualisieren Drucken
Neuer TAB


Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

#1

Nicht alles schlucken

in Schizophrenie in den Medien 14.05.2015 15:35
von Aqua (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Aqua
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hier ein gestern erschienener Beitrag auf Zeit Online zu einem Dokumentarfilm "Nicht alles schlucken - ein Film über Krisen und Psychopharmaka", ab 28. Mai im Kino:

http://www.zeit.de/kultur/film/2015-05/dokumentation-nicht-alles-schlucken-psychopharmaka-psychiatrie

Es gibt auch eine Seite zum Film, www.nichtallesschlucken.de.

Kann mir das erst später ansehen. Hier einmal zur Diskussion.


nach oben springen

#2

RE: Nicht alles schlucken

in Schizophrenie in den Medien 29.05.2015 10:26
von Hurley (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hurley
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Auf Vimeo gibt es kurze Trailer und Ausschnitte, die sehr interessant sind. Ins Kino werd ich es wohl nicht schaffen, aber hoffe das man den danach irgendwo sehen kann, auf DVD oder so. Klingt auf jeden Fall sehr interessant.


nach oben springen

#3

RE: Nicht alles schlucken

in Schizophrenie in den Medien 29.05.2015 16:39
von MDark (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds MDark
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

irgendwann gibts das auch Online zu sehen
Kino tu ich mir nur selten an, wenn es sich lohnt halt... ansonsten gerne online :)
Aber interessant ist es auf jeden Fall.

Grüße,
MD


nach oben springen

#4

RE: Nicht alles schlucken

in Schizophrenie in den Medien 31.05.2015 10:34
von Aqua (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Aqua
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Er läuft in Lübeck nicht. Und ich würde auch nicht ins laute Kino können mit meinen derzeit so unterschiedlichen Zuständen. Zudem: Bekam in Kinos oft Schwierigkeiten. Wenn der Film zu vorhersehbar war, hielt ich ihn schwerlich durch. Ging oft wieder raus dann einfach. Das habe ich aber erst seit meiner Erkrankung oder vielleicht auch seit dem Abilify, dass ich so Crap-Filme nicht mehr in Ruhe anschauen kann.

Zwei der Regisseure hatten schon einen Film zum Leben mit Psychosen gemacht mit "Raum 4070". Hier der Trailer



Um auf "Nicht alles schlucken" - guter Titel schon mal - zu kommen: Für mich war es immer auffallend, wie wenig die Psychologen auf den Inhalt meiner Psychose eingegangen sind. Es gab's Abilify. Alles, was geredet wurde, drehte sich um die Medikamenten-Einstellung. Tatsächlich ging es mir damit lange gut. Das gibt dem erst mal recht. Andererseits wäre es sicher um einiges besser, brächte man mal etwas Ordnung rein. Das war bisher bei mir vielleicht nicht angezeigt, weil auch schwer für mich. Aber mittlerweile beschäftige mich schon. Muss man halt bisserli aufpassen.


2 Mitglieder haben sich bedankt!
zuletzt bearbeitet 31.05.2015 10:35 | nach oben springen

#5

RE: Nicht alles schlucken

in Schizophrenie in den Medien 14.07.2015 07:08
von Insane | 55 Beiträge | 82 Punkte
avatar_m
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Insane
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Stellt Euch mal vor, ich war vor einem Monat extra die 200 km nach Köln gefahren, um den Film im Kino zu gucken. Auch weil an diesem Tag der Co-Regisseur Sebastian Winkels anwesend war, und es nach der Vorführung zu einer Diskussion mit ihm im Saal kam.

Ich fand den Film sehr ansprechend, auch wenn die Atmosphäre etwas beklemmend ist, aber das erklärte uns Herr Winkels danach, dass es so gewollt war, dass zB keine Fenster zu sehen waren. Der Film war nicht einseitig, was die Einnahme von Neuroleptika angeht, so gab es eine Frau die sagte, sie müsse sie weiter nehmen, weil sie sonst wieder ganz schlimm wird ;) Eine andere wiederum meinte, sie hat sie gerade abgesetzt und versucht es jetzt ohne, und sie war ganz optimistisch. Herr Winkels sagte uns allerdings nachher (selbstverständlich ohne zu sagen wer genau) dass es in der Zwischenzeit schon Rückfälle gegeben hätte bei Leuten, die im Film zu Worte kamen, da beschleicht mich das ungute Gefühl dass es vielleicht gerade die Leute waren die ohne auskommen wollten ...

Ich gehe davon aus, dass das Format des Films bekannt ist, es gibt nur Erzählungen von (Ex-)Psychotikern, Angehörigen, und Ärtzen und Plegepersonal. Es wird nichts was gesagt wird, bewertet oder kommentiert, es wird alles im Raum stehen gelassen. Für mich hat das aber gut so gepasst, ich fand es wirklich interessant was die alle zu erzählen hatten, und habe gebannt zugehört und mich nicht gelangweilt. Einige Aussagen haben mich besonders angesprochen, die habe ich mir auch gemerkt und schon mit meiner Psychiaterin drüber gesprochen.

Herr Winkels meinte auf meine Frage hin, dass der Film so um September rum auf DVD erscheinen müsste. Ich kann ihn jedenfalls empfehlen, schaut ihn Euch an!

Aber mein Highlight des Tages war eher ein Nebenprodukt des Films: ich ging nach der Vorführung noch auf ein Kölsch in die Kneipe nebenan, und sprach eine jüngere Frau und älteren Hern an, die beide auch im Kino waren. Es stellte sich heraus, dass sie Psychologin und er Psychiater in einer (derselben) Klinik waren. Es folgte ein sehr interessantes und längeres Gespräch mit den beiden, was mir richtig gut getan hat und für mich sehr fruchtbar war, denn es hat in der Zwischenzeit schon ein paar Auswirkungen auf mein Leben gehabt ...



2 Mitglieder haben sich bedankt!
nach oben springen

#6

RE: Nicht alles schlucken

in Schizophrenie in den Medien 14.07.2015 16:14
von Molly | 2.751 Beiträge | 12878 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Molly
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Könnt ihr mich, falls jemand dran denkt, im September noch mal drauf hinweisen, wenn die DVD rausgekommen ist?

LG,


Mein Wahlspruch: Halte niemals mit einer Hand die Vergangenheit fest, denn du brauchst beide Hände für die Zukunft!
nach oben springen

#7

RE: Nicht alles schlucken

in Schizophrenie in den Medien 18.07.2015 10:22
von Insane | 55 Beiträge | 82 Punkte
avatar_m
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Insane
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich werde das im Auge behalten und hier Bescheid geben!



nach oben springen

#8

RE: Nicht alles schlucken

in Schizophrenie in den Medien 11.09.2015 18:57
von Serendipity | 272 Beiträge | 746 Punkte
avatar_w
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Serendipity
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Die DVD "Nicht alles schlucken" erscheint am 23. September 2015.


1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#9

RE: Nicht alles schlucken

in Schizophrenie in den Medien 11.09.2015 19:43
von Jela | 1.053 Beiträge | 3652 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Jela
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Seren,
Vielen Dank fuer den Hinweis, auch wenn der Film fuer mich im Moment nicht in Frage kommt. Ich habe aufgrund meiner Situation beschlossen dem Thema nicht mehr allzuviel Gewicht zu geben. Mich nicht dauernd damit zu beschaeftigen und auseinanderzusetzen. Fuer mein Seelenheil ist das zur Zeit der bessere Weg. Film ist Film und Realitaet, Realitaet. Letztendlich muss sowieso jeder fuer sich den oder einen Weg finden. Es gibt zwar immer einiges an Gleichklang und Aha-Effekten bei sowas. Letztendlich ist dann aber doch jeder einzigartig und damit wohl auch Einzelkaempfer. Wuensche allen Interessierten aber viel Spass dabei.
Liebe Gruesse Jela


nach oben springen

#10

RE: Nicht alles schlucken

in Schizophrenie in den Medien 07.10.2015 20:27
von Insane | 55 Beiträge | 82 Punkte
avatar_m
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Insane
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Der Film kommt auch im TV, am Montag, dem 9.11.15 um 22.25 Uhr auf 3Sat



1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#11

RE: Nicht alles schlucken

in Schizophrenie in den Medien 17.10.2015 16:06
von Serendipity | 272 Beiträge | 746 Punkte
avatar_w
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Serendipity
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich hab mir mittlerweile die DVD angeschaut.
Es gibt dort zwei Filme: "Nicht alles schlucken", wo trialogartig Angehörige, Betroffene, Professionelle ihre Sicht schildern.
Und der zweite "Leben mit Psychopharmaka" ist mehr in Themen eingeteilt:
- Angst, Panik und Unsicherheit bei psychotischen Krisen
- Alltag mit Psychopharmaka (getrennt: Betroffene, Angehörige, Professionelle)
- Tabuthema Beziehung, Liebe, Sexualität, Kinderwunsch
- Wege und Auswege, also wie Psychiatrie vielleicht auch anders ausschauen könnte
(jeweils eigene Beiträge von einem Psychiater, einer Angehörigen, zwei Psychose-Erfahrenen, die Medikamente nehmen
und einer Psychose-Erfahrenen, die keine nimmt und als Genesungsbegleiterin arbeitet)

Mir gefällt, daß die schwierigen Themen angesprochen werden
und daß man auch was in Kauf nimmt, wenn man sich für Medikamente entscheidet!
Ich kann die DVD nur empfehlen, kostet etwa € 30,-.


nach oben springen

#12

Link zum Film!!!

in Schizophrenie in den Medien 10.11.2015 00:19
von Molly | 2.751 Beiträge | 12878 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Molly
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Link zum Film in der Mediathek von 3Sat: http://www.3sat.de/mediathek/index.php?mode=play&obj=54912


Mein Wahlspruch: Halte niemals mit einer Hand die Vergangenheit fest, denn du brauchst beide Hände für die Zukunft!
2 Mitglieder haben sich bedankt!
zuletzt bearbeitet 10.11.2015 21:06 | nach oben springen

#13

RE: Link zum Film!!!

in Schizophrenie in den Medien 12.11.2015 16:41
von MDark (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds MDark
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

kann ich empfehlen, den mal anzusehen!


nach oben springen


Google Translator

Besucher
13 Mitglieder und 28 Gäste sind Online:
Schnitzelchen, Jenie, PapaRa113, Henri, erdbeere, Schlendrian, WHOAMI, Ugo, Melisse, Mi Ri, Freia, escargot, shithappens

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Mx1990
Besucherzähler
Heute waren 379 Gäste und 38 Mitglieder, gestern 1367 Gäste und 71 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3336 Themen und 56787 Beiträge.

Heute waren 38 Mitglieder Online:
Agi007, DaSchizoo, Eleonore, erdbeere, escargot, Felinor, Feuerlilie, Freia, frog91, Fränzchen, Henri, Jela, Jenie, kati1201, Kindkind, lathyrus_odoratus, Lotos, lucky, Maja, Mango, Manuela, Mason, Melisse, Mi Ri, Molly, Oceana, PapaRa113, Rocharif, Sartorius77, Schlendrian, Schnitzelchen, shithappens, Sirod, Ste und Humpel, Still, suffered, Ugo, WHOAMI
Besucherrekord: 150 Benutzer (17.05.2014 08:28).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen