Einloggen
Zurück Vorwärts
Aktualisieren Drucken
Neuer TAB


Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

#1

Plattenlager

in Betroffenen-Literatur 12.08.2014 23:01
von Hirnsehprogramm | 1.331 Beiträge | 2755 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hirnsehprogramm
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Flow nach 2 Bier, inspiriert von einem aktuellen Blog hier, ich schenk ihn dir, und dir und dir (unstrukturiert wie immer):


Ist mal nix neues auf dem Plan,
und einem garnichts wiederfahr'n,
so einfach nix nicht,
auch nichts belebendes,
und nichts erhebendes,
aber auch nichts schlechtes,
ausser dass da nichts ist ausser drückendes Gefühl,
und man in diesem ziellos in den schrägen Lücken wühlt -
fragt man sich dann immer wieder,
ob das ehrlich noch gerecht ist
und hört die alten gleichen Lieder,
immer im Kopf, immer im Kopf, und immer immer wieder...

Ey mein Alterchen, kannst den Schalter seh'n,
mit der Aufschrift "repeat", weil der steht auf dem Lied,
das du da dauernd lauernd immer lauschen willst,
und nur damit's das Rauschen killt,
das ohne alles klingen würde,
klingen, singen, sengend, schnührend...
nur noch diese Leere spührend...

Und dieses Scheisslied dreht sich wie ein Schlager
immer um die selbe Phrase,
einmal wie ich mich beklage,
und dann wie ich zum Ende Rase,
dem Ende von dem Lied, das immer wieder neu anspringt,
weil nach dem Ende dank repeat noch mal das gleiche erklingt.

und nochmal,
und nochmal,
und nochmal,
und nochmal,
und ...
HALT, HALT, STOP!

Leg mal einfach eine neue Platte aus der Sammlung ein,
das ist auch Latte welcher Sound dann spielt,
besser als des Rauschen's Downfeel,
oder dieser scheiss vanille "grausam ist die Stille"-Sound,
ich glaub in jedermann's Lager ist da was, was einen erstaunt...

Hab ich's gekunkelt, schaust' in's Lager,
man ich weiss du denkst das' mager, aber:
irgendwo in deiner Geschichte findest du
vor dem Gesichte einen Funkel, den du längst vergessen hast,
'nen Traum, ne fixe Idee, auf die du mal versessen warst,
die dir nur viel zu krass weit weg erschien,
oder scheiterte, ... weil du da vermessen warst,
Such einfach das Regal ab, das was jeder nicht zu schmal hat,
Wirst nach ner Weile viele Platten finden,
hinter Jahresringen und dicken Rinden,
und mit diesen Dingen, diesen Träumen,
füllst du deinen Schreibtisch, nur einfach erstmal aufräumen...

Ist Idee da, dann sag schonmal "Ja", wenn nicht
erinner dich, wie's war als du den Traum schonmal
gespührt hast, wie der dich verführt hat,
und mit welcher Aktion du ihn anstatt
von garkeiner verwirklichen könntest,
und bist du matt, dann
mach 'nen zierlichen Plan wie
Schritt für Schritt, ganz langsam mit Geduld,
dein Leben diesen Traum erfüllt,
anstatt dass es auf der Stille schrullt,
oder auf dieser scheiss Schlagerplatte...auf repeat...

so funktioniert das eben.
Ein Gewicht kann man erst heben,
wenn man erstmal viele kleine gestemmt hat,
sich mal sein Ego ein bisschen gehemmt hat,
um nicht nur dick wie Lacho in der Ecke zu gammeln,
sondern mit peinlich kleinen mini-Gewichtchen zu rammeln...
und das immer wieder!

Dann kommt da die Pause, wo dann die Jause
sich wieder selbst reflektiert, und der Gedanke
an Gewichte wieder neue gebiert, und dieser Klang
verlockt dich auch noch was ganz andres zu machen,
hast Bock auf Beinarbeit, oder Springen,
oder vom Trainieren mal zu singen,
oder findest andere, die auf Gewichte stehen,
wirst du wieder neue Träume, neue Ziele seh'n.

Und ein Gewicht, was man hebt, ist auch nur
eine Idee, die um geschafft zu werden bisschen
langen Atem braucht, das tut auch weh,
aber neben der Spur, in den Pausen des Übens,
ist dann statt Rauschen oder Schlager wieder
Atem des darüber Denkens und Fühlens und sich selbst Genügens...
und jenseits des Trainings blühen milliarden neue Blüten,
die endlich diesen alten Platten ihren Klang verschaffen,
den verfrühten, wirst du auch noch raffen, dass der Inhalt niemals kommt,
solange man nicht selber an der Kurbel zerrt, damit die richtige Platte plärrt...

...und sie plärrt so schön, bisschen blechern ist das Leben immer,
aber wen stört das schon, wenn die Musik, die man liebt, sich über
Rauschen und grässlichen Schlager erhebt:

dann weiss man, dass man lebt!


Ein scharfsichtiger Mensch würde sie erblicken, würde über sie nachsinnen, sie gründlich untersuchen. Ihm, der sie erblickt, über sie nachsinnt, sie gründlich untersucht, eben als leer, als hohl, als kernlos würde sie da erscheinen. Wie sollte auch in einer Schaummasse ein Kern sein!
3 Mitglieder finden das Top!
nach oben springen

#2

RE: Plattenlager

in Betroffenen-Literatur 17.08.2014 01:00
von Tero (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Tero
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hübscher Liedtext und eine Ode an den Retro Plattenspieler.
Tero


nach oben springen

#3

RE: Plattenlager

in Betroffenen-Literatur 17.08.2014 11:17
von Hirnsehprogramm | 1.331 Beiträge | 2755 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hirnsehprogramm
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Wurde halb im Geiste bei einer gerappten Passage geschrieben, aber irgendwann habe ich zum Ende hin immer mehr die Form und den Rhythmus sausen lassen...


Ein scharfsichtiger Mensch würde sie erblicken, würde über sie nachsinnen, sie gründlich untersuchen. Ihm, der sie erblickt, über sie nachsinnt, sie gründlich untersucht, eben als leer, als hohl, als kernlos würde sie da erscheinen. Wie sollte auch in einer Schaummasse ein Kern sein!
nach oben springen

Google Translator

Besucher
2 Mitglieder und 25 Gäste sind Online:
Cristina, Serendipity

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Nikami
Besucherzähler
Heute waren 26 Gäste und 2 Mitglieder, gestern 1695 Gäste und 65 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3628 Themen und 69784 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
Agi007, Cristina
Besucherrekord: 150 Benutzer (17.05.2014 08:28).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen