Einloggen
Zurück Vorwärts
Aktualisieren Drucken
Neuer TAB


Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende


#1

Tero's Lyrik

in Betroffenen-Literatur 27.04.2014 21:02
von Tero (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Tero
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Komm! setz mir ein Märchen ins Herz.
Eines voller Wärme und Güte.
Ich will mich so frei fühlen, wie ein Kolibri
beim Anflug zur Blüte.
Komm! erzähl mir das Märchen,
wovon mir die Knochen glühen;
und das so schmackhaft ist, wie ein Kuss,
auf roten, weichen Lippen.
Komm! sei tapfer zu mir.
Bringe dein Märchen, zu mir, in das Blut.
Komm! erzähl mir das Märchen vom Glück,
das an der Ecke schon wartet.



Ist Leidenschaft ein Huhn?
Sie gackert, flattert, fliegt ständig herum.
Ist Leidenschaft betagt?
Versteckt sich im Wald,
bis jemand kommt, den sie erfreut?



Wenn auf dem T - Shirt steht:
Montags könnte ich morden!
Und man hat es Dienstags an,
bekomme ich Mittwochs angst,
dass der Donnerstag, in den Freitod geht;
und der Freitag, Zyankali, Arsen oder Nitroglyzerin nimmt.
Der Samstag liesse sich, im Kuhfladen taufen;
und der Sonntag raucht Gras,
weil Grün, die Hoffnung fröhlicher macht.
Am Montag wird das T - Shirt scharf gewaschen,
bis mam nur noch liest: Mona könnte mehr...



Der Arztbesuch, nicht nur, von älteren Bürgern, mit Flüssigkeitsproplemen,
verleitet zum nieselndem sprechen. Man sagt nicht zum Arzt:
Ich mach mir ständig in die Hose. Oder: Ich bin ein Weltbürger,
mit allen Wassern gewaschen, bis zu den Hosenbeinen.
Vielleicht sollte man, als frischfröhlicher Erdbewohner, zum Arzt gehen,
und einfach nur sagen: Hi Doc! Hier bin ich. Fröhlich und froh,
Was gibt es, gegen Pipi to go?



Kamak Kawak hat Talente, die bestimmen jedes Jetzt.
Kamak Kawak sieht auch Bilder, mit stimmlichen Visionen.
Doch nirgends, ist ein Filter, der jede schwere Zeit absetzt.
Nie liegt Stille, auf seinen Knochen; und Kamak Kawak geht steril.
Manchmal ist sein Herz zerbrochen, von einem Gift, das ihn sehr beugt.
Das, was Kamak Kawak fühlt, ist wie weisser Blütenstaub,
den der Wind, in jede Richting bläst.
Doch was nützt das Schweigen, ist es Innen laut?
Und dann irgendwann, kam die Zeit, wo Kamak Kawak leise sprach; und niemals laut wurde.


2 Mitglieder finden das Top!
zuletzt bearbeitet 27.04.2014 21:03 | nach oben springen

#2

RE: Tero's Lyrik

in Betroffenen-Literatur 29.04.2014 13:57
von Hirnsehprogramm | 1.189 Beiträge | 2249 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hirnsehprogramm
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo! Sehr schöne Gedichte, sie strahlen etwas sanftes aus irgendwie.

Ich habe sie mal, weil es keine Haikus sind in einen eigenen Thread verschoben, den Titel kann ich gerne noch für dich anpassen, gib' mir einfach per PN bescheid, falls du das wünschst.


nach oben springen

#3

RE: Tero's Lyrik

in Betroffenen-Literatur 02.05.2014 17:03
von Tero (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Tero
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo!
Sorry, das sind keine Gedichte, das sind sehr kleine Kurzgeschichten. Trotzdem lieb von dir, sie so zu sehen.
Naja, bei euren Moderatoren Rechteck unten steht in ergotherapie Geschichten Märchen usw.
Die Schizophrenen Haikus werden nicht ganz so ernst genommen,wie ich dachte.
Das solls von mir erst mal sein.

Lieben Gruss Tero


nach oben springen

#4

RE: Tero's Lyrik

in Betroffenen-Literatur 07.05.2014 16:00
von Tero (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Tero
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Das herrlich verrückte an dir ist,
Das du mich jedes mal so überrascht,
Dass ich total irre und kirre werde.
Nicht wie zuletzt deine Y - Bilder.
In Rosa. In Blau. In Orange. Und in Violett.
Da kann ich dir nur eines versprechen:
Wenn ich dich irgendwann einmal dabei ertappen sollte,
Nehm ich dich mitten durch das Papier.


1 Mitglied findet das Top!
nach oben springen

#5

RE: Tero's Lyrik

in Betroffenen-Literatur 07.05.2014 16:08
von Tero (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Tero
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Die langhalsige Flasche Veilchenlikör
Hängt wie das Pendel einer Uhr
An der rustikalen Bauernholztür.
Verdünnt flüssiges Veilchen
Schwimmt im maskiertem Rausch.
Zeigt hauchzartes Lila.
Wie ein Sonnencremefilm legt sich Veilchentau,
Den ich dir und deinem Samtfellchen aus der Duftflasche aufsprühe
Nieder.
Veilchendüfte erobern mit Leidenschaft jede Pore deiner Haut.
Lassen im Spiel des Fallens Atemseufzer explodieren.
Getrunkenes Lila trifft auf Genüsse,
Die im Augenlicht der flackernden Kerzen
Keine Wünsche mehr offenbaren. Noch suchen.


1 Mitglied findet das Top!
nach oben springen

#6

RE: Tero's Lyrik

in Betroffenen-Literatur 07.05.2014 16:14
von Tero (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Tero
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

" Das kann's doch nicht gewesen sein?",
Spricht hin die Maid zum jungen Herrn.
" Erst kletterst du zum Fenster rein
Und sprichst, du hättst mich gern.

Was soll dein 'gern' in drei Minuten?
Da wird doch gar kein Anfang warm!
Verzieh dich schnell! Ich sag's im Guten!
Ich bin jetzt wirklich voller Harm.''

O armer Herr du warst zu schnell.
Dir hilft vielleicht das Lügen.
Doch sprich von ihr als reinster Quell;
Dann bleibt auch sie verschwiegen.


1 Mitglied findet das Top!
nach oben springen

#7

RE: Tero's Lyrik

in Betroffenen-Literatur 08.06.2014 21:11
von Tero (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Tero
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Die Nacht ist eine Kutsche.
Die Sterne goldnen Blutes.
Das hat schon etwas Gutes,
Wenn der Mond: Windpeitsche schwingt.

Die Nacht ist eine Kutsche.
Die Sterne: edle Rösser.
Die Nacht hat Tausend Schlösser,
Weil das Herz fast grösser klingt.



Im schönstem Frühlings - Mondenschein,
Bring' ich einen Blumenstrauss.
Und bin für eine Mondzeit dein;
Und schlaf am Morgen aus.


zuletzt bearbeitet 08.06.2014 21:12 | nach oben springen

#8

RE: Tero's Lyrik

in Betroffenen-Literatur 13.07.2014 00:22
von Tero (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Tero
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Die Frau im Handtuch war ganz nackt;
Und trug, halbseid'nes, mattes Haar.
Da hat sie sich am Schlips gepackt,
Der breit, aus Schaum und Nässe war.

Im sitzen, stieg sie aus der Wanne;
Und lacht den Nebel grinsend an.
Und goss sich, aus der Kaffeekanne,
Den Nagellack, bis hin zum Spann.



Mein Liebling! schlaf zu dunklen Nacht,
Dann sind die Träume brav.
Bist du dann, am Tag erwacht,
Bleibst du mein schwarzes Schaf.



Von einem toten Manne,
der noch sehr lebendig war,
Sass der Schnauzbart, in der Tanne,
Mit Buttergelben Ziegenhaar.

Der Mund, der rülpste, schniefte,
Und gab keinen Ton von sich;
Und aus seiner blauen Hüfte,
Erwuchs und buk, ein Bienenstich.

Der Bienenstich, der brummte.
Flog ganz schnell zu Ha und Em;
Und es lächelt der Vermummte,
Auf seinem Einrad, als Tandem.


nach oben springen

#9

RE: Tero's Lyrik

in Betroffenen-Literatur 27.07.2014 00:26
von Tero (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Tero
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Die Liebe , die du zu dir nimmst,
Ist wie ein Beil, das schlagend klingt.
Erst wird das Herz ganz pur zerhackt;
Und jedes Teil, im Fluss versenkt.

Doch kommt dann einer der nicht will,
Dann kannst du fromm sein, wie ein Lamm.
Er kennt dein Spiel und dreht es um;
Und führt dich hin, zu Schlächters Bank.



Du bist so traumhaft unverwegen,
Dass ich dir erliegen muss.
Komm lass uns unsre Lippen pflegen,
Mit geschloss'nen, feigen Kuss!
Und deine Welt, so unentschlossen,
Das mir mein Geist, vor Glück nur schäumt.
Ein Wagnis für dich: Sommersprossen.
Selbst solche, die du dir erträumst.



Dein Mund ist wie ein Frosch so grün;
Und bläht sich, wie ein Wölkchen auf.
Ich glaub du bist die Hexenqueen!
Im Mühlenflügel - Windradlauf.

Komm du nur her, du Unkenschwarm!
Ich locke dich mit Lebertran.
Der ist sumpfig, braun und warm,
Und mittendrin, ein grüner Zahn.

Ich lege dir ein Halsband um,
Aus Weidenkätzchen - Ruten;
Und führe dich, im Kreis herum,
Bis wir ziehen: Grosse Schnuten.

Dann lass ich dich am Graben frei;
Und wünsche dir, ein lautes Quak.
So endet alle Zauberei
Und ein vergnügter Nachmittag.


nach oben springen

#10

RE: Tero's Lyrik

in Betroffenen-Literatur 27.07.2014 00:32
von Isabell (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Isabell
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Wow Tero, das gefällt mir außerordentlich! Sehr gut, gern noch mehr davon


nach oben springen

#11

RE: Tero's Lyrik

in Betroffenen-Literatur 27.07.2014 00:55
von Tero (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Tero
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hi Isabell! Vielen lieben Dank. Da kommt schon noch mehr, muss nur ein paar neue gedangen einfangen, Das dauert alles seine Zeit.


nach oben springen

#12

RE: Tero's Lyrik

in Betroffenen-Literatur 27.07.2014 20:12
von Tero (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Tero
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Du bringst mein Herz noch an den Galgen;
Und meine Seele auf's Schafott.
Du kannst die Willkür nicht gestalten.
Da hilft kein lieber, lieber Gott!

Für dich ist jede Freiheit krank!
Und jede Hoffnung trägt die Pest!
Dein Mund, das ist ein Panzerschrank;
Der sich fast gar nicht öffnen lässt.

Bei dir will die Antarktis schmelzen,
Aus Furcht vor deinem wilden Geist.
Und weil bei dir kaum Regeln gelten,
Ist auch der Mann im Mond verreisst.

Bei dir, da kündigt jeder Kuss!
Da hilft nicht mal, ein Liebestrank.
Ich bin zu gut für ein Verdruss!
Und meine Seele, die bleibt schlank.



Im Mond, da tanzt dein Schatten,
Vor sanften Meeresgrund.
Und Siebzehn Schiffsfregatten,
Befahr'n das Erdenrund.

Dein Schattenhaar als Segel,
Das flattert vor dem Wind.
Die Nordsee - Möwen - Vögel,
Gleich mit auf Reisen sind.

In Ges - Dur rauschen Wellen,
Begleiten dich zum Tanz.
Und deine Körperzellen,
Beschreiben Sanftheit ganz.

Am Horizont die Röte,
Steigt langsam jetzt empor.
Ein Echschen: grün und spröde,
Sucht nach dem neusten Tor.



Wie soll ich dich nur nennen?
Du riechst nach Köstlichkeit.
Lass uns zum Himmel rennen,
Der ist nur Mundesweit.

Wir brauchen keine Wörter,
Weil uns das Schweigen schmeckt;
Und keinen Aufsehwärter,
Der das Vergnügen streckt.

Was soll ich wiederstehen?
Du ziehst mich magisch an.
Ich steh für dich auf Zehen.
Dein Mund hält mich in Bann.

Dein Mund der ist beflissen
Und kennt nicht eine Zeit.
Denn die Geburt von Küssen,
Heilt fast, ein jedes Leid.


nach oben springen

#13

RE: Tero's Lyrik

in Betroffenen-Literatur 17.08.2014 00:30
von Tero (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Tero
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich wollte dir was schenken.
Mir fiel es nicht mehr ein.
Ich wollte dein Gedenken,
Mit mehr als Sonnenschein.

Nun steh ich vor dem Tische,
Der Falten hat wie ich.
Ich hab's doch in der Nische.
Dieses Präsent für dich.

Die Lade ist verschlossen.
Der Schlüssel ist entzweit.
Was sind denn das für Possen,
Das alles mir enteilt?

Nun gut, ihr lieben Hände!
Ihr reisst das Schubfach auf.
Es knirscht und knaxt. Komprende.
Das war des Schubfachs Knauf.

Das ist doch unerlässlich;
Und lässt mir keine Ruh'.
Mein Haar das wird vergesslich.
Ich hab's für dich im Schuh.


nach oben springen

#14

RE: Tero's Lyrik

in Betroffenen-Literatur 17.08.2014 00:36
von Tero (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Tero
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Du gabest mir dein Ringlein.
Ich trug es auf der Brust.
Ach, wie brannt' es dort so heiss.
Sehn' mich nach deinem Kuss.

Doch schon nach wenig Tagen,
War mir die Brust so kühl.
Ich wollt' ich könnte fahren,
Zu dir mein süsses Blut.

Ich sah die schwarzen Raben,
Sie kreisten über mir.
Muss Kälte nun ertragen;
Und sehe dich nie mehr,


nach oben springen

#15

RE: Tero's Lyrik

in Betroffenen-Literatur 17.08.2014 00:46
von Tero (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Tero
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Wenn im September, Oktober, die goldenen Eierschaumwolken,
Langsam am Himmel vorüberziehen, die Bäume sich lichten; und die
Gelben, Roten und dunkelen Blätter, sich am Boden, zu Schichten versammeln,
Wird in der Brust, mir mein Herz so kühn.
Da weiten sich Lungen, um den Gesang der Vögel einzuatmen; und ihnen
Hinterher zu winken, wenn sie ihre Schnäbel, nach dem südlichen
Himmlskompass richten; und ihre Bahn, mit dem Luftzug, auf Schwingen davon tragen.
Fliegt ihr nach Süden!
Lebende Zeichen.
Wir prosten euch zu.


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Schizophrene Lyrik von Georg Kreisler
Erstellt im Forum Schizophrenie in den Medien von snuggles
0 19.01.2014 18:24goto
von snuggles • Zugriffe: 256
Einschlafhilfen
Erstellt im Forum Schizophrenie in den Medien von Isabell
0 31.12.2013 01:26goto
von Isabell • Zugriffe: 551
Google Translator

Besucher
0 Mitglieder und 20 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: rainer69
Besucherzähler
Heute waren 249 Gäste und 13 Mitglieder, gestern 1800 Gäste und 75 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3331 Themen und 56671 Beiträge.

Heute waren 13 Mitglieder Online:
Agi007, dreamycat, Fränzchen, Henri, horst364, Hotte, Maja, neo, rose, Serendipity, suffered, Teebeutel, Ugo
Besucherrekord: 150 Benutzer (17.05.2014 08:28).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen