Einloggen
Zurück Vorwärts
Aktualisieren Drucken
Neuer TAB


Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende


#16

RE: "Fear Truck" - Schizophrenie-Simulator

in Schizophrenie in den Medien 29.04.2014 16:50
von lutreola | 566 Beiträge | 2769 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds lutreola
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Maggie,
jetzt hast du mich aber wirklich neugierig gemacht. Bis auf die Tatsache, dass ich selber betroffen bin und Erfahrungen über Arzt, Psychologen und Foren bin ich nun wirklich kein schizophrenie- Experte. Verstehe ich es richtig, dass du keine Stimmen hörst und auch nicht halluzinierst und diesen Filmbeitrag für ein Hollywood- Fantasyprodukt hälst? Ich durchschaue es wohl, dass es starke und leichte Schübe gibt, eben so wie nur sehr kurze Episoden, ist bei mir auch so. Auch ist mir klar, das die Geschwindigkeit, mit der eine Episode auftritt sehr unterschiedlich sein kann. Der Mann in dem Filmbetrag ist eben jemand, der scheinbar in sehr kurzer Zeit einen vollständigen Schub erleidet. So flott geht es bei mir zwar nicht, aber ich halte das für sehr realistisch.( Ich würde es auch unsinnig finden, nur leichte Schübe mit unvollständigen Halluzinationen zu zeigen. Der Film soll ja den Realitätsverlust verdeutlichen, daher finde ich es eigentlich sehr gut gewählt. )
aber um mal zu meinem ausgangsspunkt zurückzukommen, ich möchte nicht aufdringlich sein, aber ich dachte es würde sich hier um ganz normale schizophrene Symptome handeln. Würdes du wohl darüber sprechen mögen, unter welchen Symptomen du denn leidest? Ich wußte gar nicht, dass es dort noch ganz andere Dinge gibt. ( Wie gesagt, ich kenne nur Halluzinationen akkustischer, visueller und olfaktorischer Natur und veränderte Emotions- und Körperempfindungen. Halt ein Sinnesapparat, der verrückt spielt und grundlos Sinneseindrücke abballert.)


nach oben springen

#17

RE: "Fear Truck" - Schizophrenie-Simulator

in Schizophrenie in den Medien 30.04.2014 16:09
von Gandalf (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Gandalf
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hi lutreola,
Freut mich wenn du interessiert bist. Finde deine Kommentare sehr freundlich und nett, hoffe mal du nimmst mir meine reaktion nicht so übel.
Ich bin ja auch etwas betroffen trotz dessen das ich nun fast Problemfrei lebe, komme ich nicht ganz ohne Medikamente aus, Stimmen hatte ich aber nicht. Halluzinationen schon eher ein bisschen aber ich würde sagen das die eher leicht und realtiätsnah waren, also nichts übertriebenes und eher eine Wahrnehmnungstrübung. Beispiele sind, als ich mal mit dem Auto weg war und sich dann der ganze Radiosender veränderte, erst wechselte dieser Kurz und auf einmal lief ein anderes Radioprogramm. Das war keine Halluzination aber ich kann es mir auch nicht erklären, wenn nicht der Empfang dermaßen schlecht war. Auch hatte ich mal eine Halluzination am Fernseher, was ich sogar damals aufgenommen habe aber so wie ich es sah und inhaltlich mich gemerkt habe war es komischerweise nicht ganz, was schon komisch war. Anderweitig würde ich sagen war bei meinen psychotischen Erfahrungen immer in den Medien auch Beziehungsideen päsent indem man etwa viele Dinge auf sich bezog und es als Zeichen deutete, auch was komische Zufälle und so angeht, manchmal dachte ich etwa auch wenn sich der Radiosprecher verspricht, das könnte an mir liegen und so. Wirklich komisch eben.
Beziehungsideen sehe ich zum Teil auch als Eingebung und mann versucht so Sinnfragen zu lösen die man sich nicht erklären kann indem man es erstmal versucht irgendwie auf sich zu beziehen, weis auch nicht.
Im Filmbeitrag hat ja der Mann irgendwo innerhalb von Minuten nach nichteinnahme eine Psychose, was halt schon sehr übertrieben ist, als ob es eben ohne Medikamente gar nicht geht, was eben so auch nicht richtig ist und sicherlich auch nicht in Minuten der Fall ist. Es gibt Medikamente mit hohen halbwertszeiten und welche die auch etwa 24h Halbwertszeit haben, aber das heißt eben das schon eine gewisse Zeit Spielraum da ist, falls man die Einnahme einmal vergessen hat. Ich denke die Darstellung erzeugt dann bei Angehörigen und anderen Bekannten ängste wenn man keine Medikamente oder wenige nimmt, da eben davon ausgegangen wird man hat solche Probleme innerhalb kürzester Zeit.
Solche Halluzinationen hatte ich auch nicht, weis nicht wie es bei anderen ist kenne auch jemande der stärkere optische Halluzinationen hatte und eher eine drogeninduzierte Psychose, da gibt es womöglich große Unterschiede und Verläufe. Vom Realitätsverlust her finde ich den Film auch recht gut dargestellt, da es soetwas schon akut geben kann das man nicht mehr durchblickt, aber die Halluzinationen würde ich eher schwächer ansetzen so das es eben etwas realitätsnäher ist und nicht gar so bizzar. Etwa hatte ich mal Weltuntergangsängste und dann war ich mit Freunden in einen Schwimmbad mit lauter Rutschen die überall mit Zeichen und Symbolen zugepflastert waren, ich dachte das wäre auf mir bezogen und hatte große Angst das etwas dies Warnzeichen Gas Atom oder anderes zu bedeuten hätten und realtiätsnah wären also alles einen tieferen Sinn hätte, also ob etwas sehr schlimmes passiert. Als ich diese Megarutschen dann benutzet erschien es mir so als ob es wie mögliche Schicksale wären und etwa die Rutsche darstellt von der höhe wieweit die Bevölkerung wächst bis es den Schlag tut und die Symbole das darstellen was es für Verseuchungen dann gibt, irgendwo hatte ich die Befürchtung es gäbe gar keinen gute Ausgang und alles würde großes Leid mit sich bringen. War schon Damals vielleicht vor 3-4Jahren krass vor der Einweisung. Anderweitig war ich normal nur konnte ich diese Gedanken und interpretationen nicht ausschalten und es lief so nebenbei mit.
Als wir da damals beim Eingang angekommen sind der schon etwas auffällig war habe ich mich zum beispiel verlaufen, aber die anderen mit denen ich da war sind auch wie ich vorbeigelaufen wo ich dann dachte sie wären mir vielleicht blind gefolgt.
Waren schon krasse Erlebnisse und natürlich auch beängstigend zum Teil von den Vorstellungen. Man konnte halt in dieser Fase wo man nichtmal die Krankheit kannte nichts dagegen machen diese überinterpretationen zu drosseln, aber irgendwo waren diese auch nicht völlig realtiätsfern da es eben schlimme Ereignisse gab in der Welt.

Wie war es bei dir? Würde mich auch sehr interessieren wie du es bei dir beschreiben würdest und was du genau erlebt hast, wenn es dir nichts ausmacht darüber zu reden/schreiben.

Gruß


zuletzt bearbeitet 30.04.2014 16:13 | nach oben springen

#18

RE: "Fear Truck" - Schizophrenie-Simulator

in Schizophrenie in den Medien 14.08.2014 23:40
von Serendipity | 292 Beiträge | 837 Punkte
avatar_w
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Serendipity
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Am 16. 10. 14 wird der Fear Truck von 9.00 - 18.00 Uhr vor dem Schokomuseum in Köln sein.

Siehe Programm
http://www.woche-seelische-gesundheit.de/koeln


nach oben springen

#19

RE: "Fear Truck" - Schizophrenie-Simulator

in Schizophrenie in den Medien 14.08.2014 23:59
von Isabell (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Isabell
Gold
Gold
Silber
Silber
Bronze
Bronze
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal

Bester User-Support
Bester User-Support
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Goldene Feder
Goldene Feder
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ooh, in Köln gibt es ein Schokomuseum? Das wäre allemal einen Besuch wert, der Schizophrenie Simulator muss nicht sein.

LG,
Isa


nach oben springen


Google Translator

Besucher
5 Mitglieder und 30 Gäste sind Online:
Schlendrian, lathyrus_odoratus, PapaRa113, Mi Ri, Schnitzelchen

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Katharina
Besucherzähler
Heute waren 376 Gäste und 35 Mitglieder, gestern 1575 Gäste und 69 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3604 Themen und 68198 Beiträge.

Heute waren 35 Mitglieder Online:
2009er, Agi007, Cellardoor, DaSchizoo, dillidalli, dre@mwalker, Eleonore, escargot, Feuerlilie, Freia, frog91, Hirnsehprogramm, Hotspot, Jela, Kindkind, lathyrus_odoratus, lucky, Maja, marie luise c, Mason, Melisse, Melly71, Mi Ri, Molly, PapaRa113, Schlendrian, Schnitzelchen, Serendipity, Sirod, Sonnenschein, Ste und Humpel, suffered, Summer, Voicestream, WHOAMI
Besucherrekord: 150 Benutzer (17.05.2014 08:28).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen